Garantien bei Handys: Schadensabwicklung

Neues Thema

Bin nur ein Gelegenheitstelefonierer und habe ein 25 € ein LG-Gerät bei Tchibo erworben.

Nach 4 Monaten hat das Farbdisplay schlapp gemacht. Dieses Problem hatte ich auch schon bei einem Motorola, also wird dieser Fehler öfter auftauchen.

Brachte das Teil in die Filiale, die es irgenwohin sandte.
Nun erhielt ich von dort Nachricht:
Hersteller lehnt Garantie ab, da Display gebrochen und bietet kostenpflichtige Reparatur an.
Auch bietet man mir das kostenlose entsorgen an. Oder die kostenpflichtige Rücksendung.
So einfach kann man sich es machen .........
Nun versucht einmal, mit einer Reklamations/Beschwerdestelle Kontakt aufzunehemen.
Keine Filiale kann Auskunft geben.
Es gibt unzählige Mailadressen, aber die sind in der Zeichenzahl beschränkt, sodaß das nicht ausreicht. Antworten habe ich bisher keine erhalten.

Werde mal an die Zentrale in HH einen klassischen Brief schreiben.


Echt nicht böse gemeint.....Display gebrochen? Das du da zur Kasse gebeten wirst ist doch fast klar das hat nix mit Garantie zu tun...ein Handy ist kleinste Elektronik die auch so behandelt werden sollte...oder setzt du dich auf deinen Flachbildfernseher und willst das der Hersteller nachbessert wenn du das Display da kaputt gesessen hast...?


das Teil ist während des benutzens ausgestiegen, ohne das ich es auf den Boden, oder sonstwohin geschmissen habe .........
Beim "draufschauen" sieht es aus wie ein Gemälde, ohne Riss oder Bruch !
Vielleicht ist bei den Tchibo-Leuten damit irgendetwas passiert ?
Letzlich ist der Kunde der "blöde"


der Regenbogen sagt schon aus, das auf das Gerät druck ausgeübt wurde und das ist keine bestimmungsgemäße Verwendung....Display Schäden wie du ihn beschreibst gehen eigentlich immer auf unsachgemäße Verwendung zurück... Tippe ich Richtig mit Hosentaschenhandy?


genau ..........

also abschreiben !


Neues Thema


Kostenloser Newsletter