Blumenblätter / Aufbewahrung Rosenblätter


:huh: Hallo, kann mir jemand einen Tipp geben, wie ich Rosenblätter aufbewahre, die ich zur Hochzeit Ende Juli benötige?


Frisch denk ich mal oder?
Aber eigentlich kannst du doch dann bis zum Juli warten und kannst sie dann ganz frisch vom
Rosenbusch verwenden.
Oder du kaufst einen frischen Strauß deiner Wahl


Leider :keineahnung: fällt mir da nichts zu ein, außer vielleicht, sie zu pressen (in ein altes Buch legen, ein Holzbrett auf das Buch und ein bis 2 große Steine obendrauf), dann halten sie Form und Farbe.

Aber ehrlich: Ende Juli ist doch DIE Rosenzeit, da kannst Du in Massen frische Rosenblätter am frühen Hochzeitsmorgen sammeln gehen... ist viel schöner und dann duften sie auch noch ein wenig, wenn Du sie streust. :)


:wub: Du hast ja so Recht!! Hatte nur gerade sehr viele Rosen un d dachte, dass es doch dchöne Blätter für die Hochzeit (nicht meine) wären.
Gruss und schönen Montagabend noch
Barbara


Ich habs noch nie probiert. Aber vielleicht lassen sie sich ja einfrieren? Versuch macht klug.


ich würde einen Tag vorher Rosen beim Discounter kaufen - und die Blätter leicht feucht einsprühen.


Da fällt mir noch ein - ich habe mal gelesen, dass man Rosen in Waschpulver konservieren kann


:blumen: :blumen: Danke Euch Allen für die Antworten. Werde wohl kurz vorher Rosen kaufen..... :blumen:


Och, barberina schnapp Dir Männe dazu oder geh selber los, wenn der nicht mit will...
... macht am Abend vor der Hochzeit im Mondenschein mal einen kleinen Ausflug durch alle möglichen Gärten, Parks und Anlagen Eurer Gegend und sammelt dort Rosenblüten, die Du einfach als Strauß zu Hause bis zum nächsten Morgen ins Wasser stellst. :pfeifen: Klappt prima, macht Spaß und duftet noch besser... und am nächsten Morgen hast Du einen Haufen Rosenblütenblätter, frisch, duftend und somit genau passend für die Hochzeit. :blumen:

Bei Hochzeitsstreublumen kommt es immer auf die Frische an, meine ich. Und gerade Rosenblätter... da würde ich keine Feinfrostexperimente machen (taut man sie auf, ist der zarte Schmelz der Blütenblätter schnell dahin, fürchte ich und sie sehen im Streukörbchen dann aus wie aufgetautes Gemüse :huh: ... nee...)
Übrigens: ein klein bißchen frisches Gras und Gänseblümchen gehören auch ins Blumenstreukörbchen, denn der Lebensweg des jungen Paares wird sicher nicht nur über Rosenblätter führen. ;)
Das Blumensteuen hat auch Symbolcharakter, so, wie ich es mal von meiner Mutter gehört habe.

Wenn nächtlicher Parkspaziergang nicht drin ist (wie schade!) kannst Du Dir vielleicht Gartenrosen von einer Freundin rechtzeitig bringen lassen oder einfach einen Rosenstrauß 3 Tage vorher beim Gärtner (zu teuer) oder im Supermarkt (geht noch) holen, Rosen daheim aufblühen lassen und dann "ernten".


Zitat (Die Bi(e)ne @ 18.05.2010 01:52:31)
Übrigens: ein klein bißchen frisches Gras und Gänseblümchen gehören auch ins Blumenstreukörbchen, denn der Lebensweg des jungen Paares wird sicher nicht nur über Rosenblätter führen. ;)
Das Blumensteuen hat auch Symbolcharakter, so, wie ich es mal von meiner Mutter gehört habe.


Dann hat bei mir damals bestimmt jemand Disteln und Unkraut gestreut :D

Red`doch mal mit dem Blumengeschäft Deines Vertrauens.
Ich hab`zu unserem 10ten Hochzeitstag nach Blütenköpfen gefragt.
Denn es knicken immer mal welche ab und die hab`ich dann kostenlos bekommen :wub:
Frag`aber ruhig ein paar Tage vorher an, damit sie die Blütenköpfe aufbewahren und nicht entsorgen.
Die Blütenköpfe kannst Du dann zu Hause auseinanderzupfen.


Kostenloser Newsletter