Römertopf: Rinderbraten und andere Rezepte


Hallo an alle,
habe vor kurzem noch einen Römertopf (von Omi???) im Keller gefunden und möchte den jetzt aktivieren.Hat jemand Rezepte und sonstige Tips für mich?Habe natürlich schon gegoogelt und auch sonst im Internet nach Rezepten gegrabbelt, aber ich würde lieber erstmal mit einigen schon "erprobten" Sachen anfangen.
Gruß
BetaAngel


Sonntagsbraten" im Römertopf

--------------------------------------------------------------------------------

Menge, nach Lust und Laune, und größe des Topfes.

GRUNDREZEPT

Rinderbraten (ziemlich egal, welcher), Schmor- oder Saftbraten sind häufiger im Angebot. Salzen und Pfeffern, je nach Lust und Laune Knoblauch. Kartoffeln und Zwiebeln nur schälen (nicht schneiden), und um den Braten verteilen.

Deckel auf den Topf, und bei 225 Grad für 1,5 Stunden in den Backofen (Elektroherd). Wer Zeit hat oder nicht weiß, wann die Gäste kommen:
Nach ca. 1 Std. den Ofen auf ca. 150 Grad stellen, dann kann nichtss passieren, denn selbst nach 3 Stunden is nichts verbrannt oder "zerstört" - nur der Braten ist dann noch um einiges zarter.

Den Bratensaft kann man (wenn man will) abgießen und mit Fix Produkten verlängern,oder einfach nur mit "Binder" verdicken.

Übrigens.: Es muss nicht unbedingt "Römertopf" draufstehen. Es gibt gleichwertige Produkte, die weniger Kosten und Ihren Zweck genauso erfüllen. Und da man darin auch ganz fantastisch Hühnchen und andere Sachen machen kann ohne sich um den Kochtopf kümmern zu müssen, lohnt sich eine Anschaffung allemal.

Selbst bei minimalstem Aufwand, wird’s sogar Mutti schmecken.

Warnung: Den heißen Topf niemals auf eine kalte Fläche stellen! Dann platzt er!



Von MICHA


Zitat (Micha0702 @ 09.12.2004 - 18:24:32)
Sonntagsbraten" im Römertopf

--------------------------------------------------------------------------------

Menge, nach Lust und Laune, und größe des Topfes.

GRUNDREZEPT

Rinderbraten (ziemlich egal, welcher), Schmor- oder Saftbraten sind häufiger im Angebot. Salzen und Pfeffern, je nach Lust und Laune Knoblauch. Kartoffeln und Zwiebeln nur schälen (nicht schneiden), und um den Braten verteilen.

Deckel auf den Topf, und bei 225 Grad für 1,5 Stunden in den Backofen (Elektroherd). Wer Zeit hat oder nicht weiß, wann die Gäste kommen:
Nach ca. 1 Std. den Ofen auf ca. 150 Grad stellen, dann kann nichtss passieren, denn selbst nach 3 Stunden is nichts verbrannt oder "zerstört" - nur der Braten ist dann noch um einiges zarter.

Den Bratensaft kann man (wenn man will) abgießen und mit Fix Produkten verlängern,oder einfach nur mit "Binder" verdicken.

Übrigens.: Es muss nicht unbedingt "Römertopf" draufstehen. Es gibt gleichwertige Produkte, die weniger Kosten und Ihren Zweck genauso erfüllen. Und da man darin auch ganz fantastisch Hühnchen und andere Sachen machen kann ohne sich um den Kochtopf kümmern zu müssen, lohnt sich eine Anschaffung allemal.

Selbst bei minimalstem Aufwand, wird’s sogar Mutti schmecken.

Warnung: Den heißen Topf niemals auf eine kalte Fläche stellen! Dann platzt er!



Von MICHA

@ Michi: Sollte man den Römertopf nicht vor Gebrauch wässern?

LG Flodo2002 :unsure:

Hallo -

DEN RÖMERTOPF VORHER AUF JEDEN FALL 1/4 STD WÄSSERN - SONST ZERSPRINGT ER DIR IM OFEN !!!!

....und nix is mit lecker Essen! :blink: ( der Micha muss dann putzen kommen! ;) )

Der Tontopf MUSS sich vorher mit Wasser voll saugen, das er dann während der Garzeit an den Braten im Topf abgibt!!
Trotzdem viel Erfolg!
Dobby

Bearbeitet von Dobby am 10.12.2004 12:02:22


Es gibt richtig gute Kochbücher für die Nutzung des Römertopfes.

Solltest du irgendein bestimmtes Rezept suchen kann ich gerne mal nachschauen.

Ich koche häufiger mit dem Römertopf.

Gruss

Bearbeitet von El Cameron am 11.12.2004 13:07:00


Jou,das mit dem Wässern hab ich halt vergessen, :rolleyes: :(

Hab allerdings auch nur aus Kategorie "Kochen und Essen"...Abteilung "Fleisch"....
"Sonntagsbraten im Römertopf " kopiert, und DA hatte ichs schon vergessen :unsure: :( :blink:

Aber wer mehr wissen will,der begebe sich mal auf die Seite ;)

P.S.
WAS haben eigentlich die Gallier benutzt??????

Jetzt kommt mir bloß nicht damit,daß ein Wildschwein sowiso in keinen Topf passt :P :wub:


Ich nutze seit Jahren den Römertopf.
Zu beziehen bei www.roemertopf.de für 12 Euro.Da stehen auch Rezepte !
Schon gesagt, vorher wässern.
Fleisch (mal im Kühlschrank nachsehen) in Happen schneiden und in der Pfanne kurz anbraten.
Kartoffel schälen, würfeln; desgleichen Möhren und oder andere Gemüsearten.
In den Römertopf schichten, pfeffern, salzen und bei 180 Grad etwa 2 Stunden
garen lassen.Frühanrichten und man hat Zeit, nicht nachsehen!
Für mich ein Sonntagsgericht.

Bearbeitet von winzigklein am 11.12.2005 12:29:35


Hei Ihr,
was ichnoch für wichtig halte beim arbeiten mit dem "Römertopf": Der Römertopf muß wie schon geschrieben, gewässert werden, aber er muß auch in den kalten Backofen rein, also nicht vorheizen!
Generell: große Temperaturunterschiede vermeiden, also wenn man Flüssigkeit nachgießen muß (kommt selten vor) muß diese auch warm bzw. heiß sein.
Viel Spaß beim Kochen mit dem Römertopf (darin läßt sich alles schmurgeln und man hat keinen Dreck und nicht viel arbeit damit)

Grüße von Rhea


Hallo Leutz !

Ich bin umgezogen und dabei ist mir mein Römertopf mal wieder in die
Hände gefallen.

Nun möchte ich einen Rinderbraten im Römertopf zubereiten.

Hat jemand ein Rezept für mich ?

Lieben Gruss

Kiewi

Schau mal HIER :augenzwinkern:


Zitat (Dobby @ 10.12.2004 12:01:53)
DEN RÖMERTOPF VORHER AUF JEDEN FALL 1/4 STD WÄSSERN - SONST ZERSPRINGT ER DIR IM OFEN !!!!

Och- das Wässern hab ich schon öfter vergessen, mein Römertopf lebt immer noch. Während der Herstellung muss die Keramik noch ganz andere Sachen vertragen, die Töpfe werden bei über tausend Grad Celsius gebrannt ;)

wichtig ist nur, dass man den Topf niemals großen Temperaturschwankungen aussetzt. Also niemals kalt in den heißen Ofen stellen oder heiß aus dem Ofen nehmen und auf die kalte Granit-Arbeitsplatte stellen...

Meine Mutter selig besaß mal einen Römertopf. Auch sie war überzeugt von Braten und allerlei Leckereien aus dem verschließbaren Blumentopf bis....... ja bis.......

..... der Topf nach längerem sachgemäßem Gebrauch und peinlichster Hygiene plötzlich innen vor Schimmelpilzen blühte. Er wurde dann nicht mal mehr als Blumentopf genutzt sondern flog in den Müll.


Gruß

Abraxas


Wenn zu faul für Kohlrouladen,mache ich folgendes:

Römertopf und Deckel mit Schmalz einreiben,Topf mit Speckstreifen auslegen,
leicht vorgekochte Kohlblätter auf die Speckstreifen legen,
angebratenes Gehacktes dazu geben,Kohlblätter oben drauf,Speckstreifen auf die
Kohlblätter,Deckel obendrauf,ab in Backofen ca 1einhalb-2Stunden,lecker.

MfG. Sebring.


Kartoffelpüree wird auch aus dem Römertopf besser als "klassisch". Römer wässern, Kartoffeln schälen, würfeln, in den Römer, mit etwas Milch übergießen, ab in den Ofen, würzen, stampfen -> die Kartoffeln werden nicht verwässert und schmecken super intensiv!!


Hallo
hab grad meinen Römertopf, noch nie benutzt, mal aus dem Schrank ausgegraben und festgetsellt dass das Unterteil innen glasiert ist. Muß ich den Topf trotzdem wässern? wenn dann wohl in Wasser stellen denn reinkippen bringt ja nix wg der Glasur....oder wie seht ihr das? :keineahnung:


Ja das Oberteil,das ist ja nicht glasiert ;) oder? :pfeifen:

Schöne Seite :rolleyes:


Nö, nur das Unterteil innen... :D
Danke für den Link! :blumen:


Zitat (wurst @ 01.06.2009 16:15:37)
Schöne Seite :rolleyes:

:wub: Vielen Dank Wurst.
Wirklich schöne Seite. Am Freitag wird der Römertopf rausgekramt :sabber:

mein Römertopf ist vor noch nicht allzu langer Zeit mit einem lautem scheppern in den Tot gegangen :heul: und der war schon so richtig schön eingeschmorgelt.... :heul: will auch wieder einen Neuen...oder noch viel lieber den alten zurück :( :heul:


Der glasierte Römertopf ist doch eigentlich kein richtiger Römertopf mehr oder? :hmm:
Das ist doch mehr Keramik,es gibt ja auch schon Bratpfannen mit Tondeckel :wacko:
für was das gut ist :pfeifen:
Mein Römertopf hat schon 40 Jahre auf den Buckel (Erbstück)und noch gut in Schuß :lol:


Zitat (wurst @ 09.06.2009 20:55:19)
Mein Römertopf hat schon 40 Jahre auf den Buckel (Erbstück)und noch gut in Schuß :lol:

:P :P :P :P ;)

Hallo ich grüße euch.

Meine Name ist Peter und ich bin 17 Jahre alt. Ich würde meiner Mutter sehr gerne einen Römertopf zu Weihnachten schenken und bekomme aber in unserem Dorf keinen.

Hat jemand Erfahrungen bei Onlinehändlern gemacht ?

Der hier scheint ganz gut zu sein:

*** Lieber Peter-Jörg, bitte halte dich an die Forumsregeln, die u. a. besagen, dass keine Werbung im Forum akzeptiert wird ***

Keiner einer diesen Händler oder hat Erfahrungen mit dem gemacht ?

Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen

vg Jörg

Bearbeitet von Cambria am 03.12.2009 22:40:58