Fettspritzer in den Fliesenfugen


Hallo!
Ich habe in meinen Fliesenfugen über der Herdplatte häßliche Fettspritzer. Diese lassen sich einfach nicht entfernen. Ich habe schon einiges erfolglos ausprobiert. Hat jemand einen Tipp?


Das beste ist es, wenn Du die Fettspritzer gleich entfernst. Da genügt Spüli auf einen Schwamm und reiben. Wenn sie schon eingetrocknet sind wird es schwieriger. Vielleicht versuchst Du es mit dem Schmutzradierer.

Ich habe auf meiner Glaskeramikplatte 2 Glasabdeckungen liegen. Und wenn ich den Herd benutze, dann kommen die an die Wand So habe ich überhaupt keine Fettspritzer mehr an den Fliesen.

Ich hoffe, Du findest die richtige Lösung


Hallo greenhorn,
erst mal willkommen hier.

Es gibt diverse Fettreiniger zu kaufen. Muss ja nicht der teuerste sein. Sprüh mal die Fugen damit ein, ein paar Minuten einirken lassen und dann mit einem rauen Schwamm oder einer Wurzelbürste drüber gehen. Evt. musst du es mehrmals wiederholen. Ich habe weiße Fliesen und auch weiße Fugen, hatte das Problem in der 1. Zeit auch. Manchmal reicht die Zeit halt nicht um sofort nachzuputzen. Nun habe ich mir ein großes Schneidebrett aus Glas gekauft und es hinter den Herd vor die Fliesen gestellt. Das reinigt sich viel leichter als die Fugen.
Mit Zitrone oder Essig würde ich es aber auf keinen Fall versuchen - die meisten Fugenmassen vertragen das nicht.
Ansonsten könntest du noch eine Paste aus Backpulver oder Waschsoda und Wasser versuchen. Brei anrühren, mit alter Zahnbürste in die Fugen streichen eine Weile einwirken lassen und möglichst heiß wieder abwaschen.


Hallo!
Erst mal danke für Eure Tipps. Ich werd`s mal ausprobieren und mir dann auch mal ein großes Schneidbrett kaufen.


Ich hab doch auf der Startseite bei den Tipps vor kurzem gelesen, daß WC-Reiniger bei fettigen Fliesen hilft. Warum nicht auch bei Fugen? Ich würde aber wohl drauf achten, einen farblosen zu nehmen, nicht, daß du nachher blitzeblaue Fugen hast...

@Blumenmaus: Das ist eine richtig gute Idee! Die werd ich mit Sicherheit umsetzen!

Bearbeitet von knuffelzacht am 26.05.2010 12:15:15


Ich hab einen Geschirrspültab in einer alten Flasche (z. B. Glasrein wg. dem Sprühkopf) in Wasser aufgelöst. Ist ein super Fettreiniger für wenig Geld (der Tip stammt auch von Frag Mutti).

Hallo Blumenmaus, super Idee - wird nachgemacht :)


Das Dumme an Fliesenfugen ist, daß die meist mehr "anziehen" als Fliesen selbst, weil letztere oberflächenversiegelt sind.
Deshalb bekommt man die Fliesen immer schön blank und auf den Fugen (je nach Material, was zum Verfugen der Fliesen verwendet wurde) bleiben die Spritzer gern sitzen. Mein Rat? Nach jedem täglichen Kochchaos nicht nur Geschirr abwaschen und alles überwischen, sondern alles Fettverspritzte nicht nur auf dem, sondern auch überm Herd gründlich mit dem spülibetropften Abwaschschwamm abschrubben/ abwischen/ nachtrocknen/ polieren.
Küche endlich fertig - Feierabend - Hausfrau glücklich. :)


Wie Biene schreibt - immer gleich abwischen, einfach bischen drauf achten, wenn´s spritzt. Wenn nach dem Essen sowieso der Herd geputzt werden muß, reibe ich auch die Fliesen hinter dem Herd noch mal mit ab.
Bei Deinen "alten" Fettspritzern würde ich dann wirklich mal den Tipp mit dem aufgelösten Geschirrspültab ausprobieren - den habe ich auch gespeichert ;)
Ich habe das gleiche Problem mit Fettspritzern in Bodenfliesen und werde es auch da mal mit den Tabs versuchen - oder hat das Fugenmaterial da eine andere Zusammensetzung, sodaß das nichts bringt ?
Vielleicht weiß hier jemand besser bescheid und kann da raten... ?

Na, Greenhorn - vielleicht kann uns beiden ja geholfen werden ?

Liebe Grüße :)


Ich fürchte fast, Ihr könnt eure Boden- und Wandfliesenfugen zusammentun. :rolleyes:
Der Fugenmörtel ist ziemlich überein, es sei denn, man fettet ihn gleichmäßig an... :unsure:


Ich habe mal in einem großen Topf Nudelwasser aufgesetzt, eingeschalten und bin aus der Küche raus. Erst als der Deckel zum "tanzen" und klappern angefangen hat, bin ich schnell zum Herd gerannt...
Was das jetzt alles mit dem Thema Fett und Fugenreinigen zu tun hat? *g* Ganz einfach...

Das Wasser kochte im Topf und der heiße Dampf lief an den Fliesen runter...ich also schnell einen Lappen genommen und die Wassernasen abgewischt...die Fettspritzer wurden somit auch entfernt *g*

Geht auch, wenn man auf der hinteren Platte Kartoffeln kocht *kicher* wichtig ist der heiße Dampf B)


Ich habe auch das Problem bei den Bodenfugen.
Fettspritzer, aber vor kurzer Zeit hat auch jemand geblutet. Die Flecken habe ich bisher mit Schwämmchen und Spüli bearbeitet, aber bisher sind sie noch nicht rausgegangen.
Löst man den Geschirrspültab erst in warmen Wasser auf und kann man es hinterher auch noch kalt benutzen?
Fettreiniger habe ich auch hier, aber ist das nicht zu scharf? Ich habe mich bisher noch nicht getraut...


Diese unschönen Flecken kenne ich und alle Mittelchen halfen nichts. Das Fugenmaterial ist nun mal porös und saugt sofort Fett etc auf. Ich habe das Glück eine neue Küche zu bekommen, nun werde ich hinter der gesamten Arbeitsfläche eine fugenlose Rückwand installieren: kann Glas sein, Edelstahl oder oder : ich suche mir etwas aus bei www.Werbung-weggeputzt.de - genial - wenn man das Motiv auf Alu nimmt, kann man es direkt auf die Fliesen kleben und dann habe ich eine durchgehende fugenfrei Fläche, die problemlos abgewischt werden kann. Geht auch in "alter" Küche

Bearbeitet von Cambria am 04.03.2013 13:06:31


Wandfliesen können Sie in der Regel problemlos mit Scheuermilch behandeln ....


**kopierten Text entfernt**

Bearbeitet von Jeanette am 08.03.2013 07:24:34


Zitat (maleta @ 07.03.2013 19:31:09)
Wandfliesen können Sie in der Regel problemlos mit Scheuermilch behandeln...

Dieser Tipp ist Wort für Wort von einer anderen Website kopiert, wie es auch bei einigen anderen deiner Tipps der Fall ist.
Du solltest zumindest die Quellen angeben, wenn du kein Copyright verletzen willst.

Bearbeitet von Jeannie am 07.03.2013 22:15:09

Versuch mal "Haushaltsdesinfektionsmittel" (Vibasept) auf die Fugen aufzutragen. Etwas einwirken lassen, mit Zahnbürste schrubben, wieder einsprühen und mit Kärcher absaugen.

Dieses Haushaltsdesinfektionsmittel (Ethanol / Isopropanol) entfettet schon richtig gut.