Krampf: im Fuss oder in der Wade


AUTSCH!!! Ich habe eben einen Krampf im Zeh gehabt... Von was kommt das? Dann habe ich versucht Ihn zu bewegen, aber der Krampf kam immer und immer wieder....!


Des tut doch so weh!!!! :heul:


vielleicht kommt das vom magnesiummangel....


Weiß jetzt nicht woher das kommt, aber es ist auf jedenfall wichtig das du auf deinen Fuß aufrittst und etwas gehts oder so, dann wird es besser (normalerweise).
Dank der Schwangerschaft hab ich ja auch öfter mal krämpfe, allerdings mehr im Beckenbereich bzw. in Oberschenkel


Bei Krampf in der Wade hilft, den Fuß von der Ferse her nach bis zu den Fußzehen vorne abzurollen, tut zwar schweinisch weh, hilft aber, wenn man es paarmal macht. :trösten:


"fuss in einen eimer mit kaltem wasser stellen" soll auch helfen,allerdings braucht man schon einen lieben mitmenschen der einem den eimer bringt :lol:


KAMPF dem krampf!

(sorry, der spruch mußte jetzt sein.) :pfeifen::ph34r::ph34r:

Ich bin ein Verfechter der Magnesiumtherapie!

Dem schließe ich mich vorbehaltlos an:

Ruhig mal ein, 2 Wochen durchziehen: Schmeckt zwar bäh-bäh, hilft aber:
1 Mangnesium- Brausetablette morgens auflösen und das Glas gleich austrinken.

Die Dinger gibts in jedem Supermarkt und billig sind sie auch. :blumen:


Danke werd ich machen und die MAGNESIUM igitt!!! Aber was solls besser als AUTSCH!!!


Hab auch lange Krämpfe gehabt, auch oft nachts, und stimme zu: Magnesium hilft!! Gibt's übrigens auch als Kautabletten, ich mag die Brausedinger auch überhaupt nicht. Übrigens habe ich im Irrglauben auch längere Zeit Calcium genommen und mich gewundert, dass sich keine Wirkung einstellt; dann aber gehört, dass Calcium die gegenteilige Wirkung hat: Calcium ist sozusagen der "Gegenspieler" von Magnesium, also nie Calcium und Magnesium zusammen nehmen, die Wirkung hebt sich dann auf.

Seit einer Packung Kautabletten vor ein paar Wochen hab ich keine Last mehr mit nächtlichen Krämpfen. Für die schnelle Wirkung tagsüber: Auf den gekrampften Fuß draufstellen hilft mir am besten!

Schnegge


Ich hab auch seit einiger Zeit (immer nur nachts!) so heftige Wadenkrämpfe, daß ich davon aufwache, weil es so tierisch wehtut.
Jetzt nehme ich auch abends immer eine Magnesiumbrausetablette und es ist deutlich besser geworden.
Aber man sollte auf die Menge des Magnesiums in den Tabletten achten - gerade die Billigtabletten haben meistens nur 200 mg, andere aber 350 mg (z.B. von Vitalis im Lidl oder Aldi, weiß nicht mehr wo). Und ich habe festgestellt, daß bei mir 200 mg zu wenig sind.
Die Brausetabletten ziehe ich den Kautabletten aber vor, da ich erstens den Geschmack nicht als unangenehm empfinde und zweitens was für meinen Flüssigkeitshaushalt tue (siehe Trink-Thread!).


Bitte beachten, dass MAgnesium nur bzw. besser aufgenommen werden kann, wenn in dem Präparat auch Calium enthalten ist.
DAs sagte mir mein Arzt.

Was nicht zu empfehlen ist : Abtei - MAgnesium

Bei uns im Ort habe die Ärzte eine Aktion dagegen gestarten, weil man von o.g. Präparat Dünnpiff bekommen und da werden bekanntlich viele Mineralien herausgehauen (u.a. auch Magnesium).

Der menschliche Körper braucht laut EU-Gesundheitsministerium 300 mg Magnesium, also sind Präparate mit 350 mg schon ok.
Seitdem ich Mg nehme, geht es mir wesentich besser.

Probier mal Biovit Magnesium-D3. Das ist Brauepulver und schmeckt nach "salzigem Apfel".

Ich wurde geholfen! :pfeifen:

Bearbeitet von Syntronica am 16.10.2005 11:29:46


Es gibt von Diasporal Magnesium-Lutschtabletten, die schmecken nicht übel, gibt es sogar mit Orangengeschmack. Ist ganz praktisch für unterwegs, wenn man kein Glas Wasser zur Hand hat, in dem man die Brausetablette auflösen kann.
Außerdem hat mir meine Hausärztin gesagt, sei Folsäure ganz wichtig für den Körper und das sei das einzige Vitamin, von dem wir zu wenig mit der täglichen Nahrung aufnehmen, sollte also zusätzlich zugeführt werden.
Besonders für Schwangere ist Folsäure ganz wichtig.

Liebe Grüße
Elisabeth


Apropos Magnesium.

Falls Ihr von den Magnesium-Präparaten Probleme mit dem Stuhlgang bekommt, als Durchfall oder dünnen Stuhl, keine Panik!

Das ist bei Magnesium normal, Mg hat die Eigenschaft, dass der Darm Wasser "ausschütttet."
Ich nehme Mg immer vorm Ins-Bett-Gehen, den in der Nacht reguliert sich der Darm von selbst.


Hatte auch mal eine Zeit lang hefitge Wadenkrämpfe in der Nacht. Er geht schnell wieder weg, wenn man den Wadenmuskel dehnt, da er sich beim Krampf zusammenzieht und du ihn durch das Dehnen wieder entspannst.
Vorbeugend hilft wirklich Magnesium. Ich nehm immer Biolektra aus der Apotheke. Ist zwar teurer als die Dinger ausm Aldi, aber dafür stimmt die Dosis und es hilft prima.....hatte bisher keinen einzigen Krampf mehr.
Nähere Infos findest du auch hier: http://www.gesundheitpro.de/A050805ANOND016939
Hab ich eben bei Googlge gefunden.


Also auch durch meine Schwangerschaft bin ich den Krämpfen verfallen... bevor ich angefangen hab Magnesium zu nehmen bin ich mindestens 3 Mal Nachts aufgewacht wegen Krämpfen... Jetzt hab ich nur noch selten welche... das dumme ist aber das ich meistens in beiden Waden gleichzeitig nen Krampf bekomm und zwar so heftig ich könnt jedes Mal schreien...

Zu den verschiedenen Präperaten aus dem Supermarkt oder Schlecker oder so also ich meine diese Brausetabletten... ich hab deletzt nen Bericht darüber gesehen und die sollen angeblich sogut wie keine Wirkung haben, eher im Gegneteil manche sind sogar schädlich...

Ich empfehle Magnesiumtabletten aus der Apotheke... Die die ich hab kosten knapp 6 Euro und es sind 100 Stück dirn.

GLG *Daisy*


Zitat (Daisy @ 16.10.2005 - 23:01:26)
8<---snipp---
Ich empfehle Magnesiumtabletten aus der Apotheke... Die die ich hab kosten knapp 6 Euro und es sind 100 Stück dirn.
---snipp--->8

Wie heißen die denn?

Bearbeitet von Syntronica am 17.10.2005 12:21:02

Die heißen Magnerot - Magnesiumtabletten

Bearbeitet von Daisy am 17.10.2005 22:49:54


Zitat (Daisy @ 17.10.2005 - 22:49:12)
Die heißen Magnerot - Magnesiumtabletten

THNX

:labern: Ich habe früher Magnesiumband verbrannt. Das gibt ein schön grelles Licht. Das entstehende weiße Pulver (Magnesiumoxid) wird in schwacher Salzsäure aufgelöst. Dabei entsteht Wasser und Magnesiumchlorid, original. Eindampfen und in destiliertem Wasser lösen. Morgens nüchtern ein Gläschen davon trinken.
Seit Jahren habe ich keine Wadenkrämpfe mehr.


*hochschups*

obwohl ich regelmäßig und ausreichend Magensium nehme, habe ich seit eingier Zeit immer wieder Krämpfe. Sie tauchen nicht nur in den Waden, sondern auch am Schienbein, an den Füßen und im Oberschenkel (oftmals gleichzeitig) auf. Dann wanke ich schreiend durchs Zimmer :lol: und hoffe, dass der Schmerz nirgendwann aufhört.

Kennt ihr das auch und wie behelft ihr euch?


Soviel ich gehört habe kann zu wenig Trinken auch ein Auslöser von Krämpfen sein!!! :pfeifen:


Zitat (Paradiesvogel @ 08.10.2007 13:37:42)
*hochschups*

obwohl ich regelmäßig und ausreichend Magensium nehme, habe ich seit eingier Zeit immer wieder Krämpfe. Sie tauchen nicht nur in den Waden, sondern auch am Schienbein, an den Füßen und im Oberschenkel (oftmals gleichzeitig) auf. Dann wanke ich schreiend durchs Zimmer :lol: und hoffe, dass der Schmerz nirgendwann aufhört.

Kennt ihr das auch und wie behelft ihr euch?

Das kenne ich auch -trotz Magnesiumtabletten.

Ich kneife kurz an der Stelle wo der Krampf sitzt hinein-hört sich blöd an :lol:

-hilft aber wirklich.

Warum ?-das weiss ich leider auch nicht-ich hab das mal irgendwo gelesen

und bei dem nächsten Wadenkrampf ausprobiert.

Eine Physiotherapeutin sagte mir erst neulich, dass auch ein Calciummangel die Ursache für immer wiederkehrende Muskelkrämpfe (trotz Magnesiumzufuhr) sein kann - vielleicht mal den Hausarzt fragen? :unsure:


Calciummangel kann nicht sein, aber das wenige Trinken, kann schon eine Ursache sein *rotwerd*


Hallo Kiwi

wenn ich Kraempfe in den Waden, Schenkeln, Fuss hab, dann ess ich Bananen wegen dem Kalium. Trinken solltest Du Tonicwasser, das enthaelt Chinin. Das mach ich immer, da brauch ich keine Tabletten oder Medikamente, man kann das mit natuerlichen Mitteln bekaempfen. Beides schmeckt lecker.

Wenn die Bananen und das Tonicwasser nicht helfen, dann wuerd ich aber zum Arzt gehen und mich testen lassen.

Hoffe es hilft!


Zitat (janice @ 08.10.2007 13:59:55)
Ich kneife kurz an der Stelle wo der Krampf sitzt hinein-hört sich blöd an :lol:

-hilft aber wirklich.


:rolleyes: Vielleicht fördert das ja die Durchblutung.

Zitat (rosalie @ 08.10.2007 14:33:08)
Eine Physiotherapeutin sagte mir erst neulich, dass auch ein Calciummangel die Ursache für immer wiederkehrende Muskelkrämpfe (trotz Magnesiumzufuhr) sein kann - vielleicht mal den Hausarzt fragen?  :unsure:

:huh:

Hallo,

ich bekomme seit Jahren Caciumcarbonat verordnet und kann und darf deswegen kein Magnesium in Tablettenform zuführen.

Mindestens einmal im Monat schon seit 8 Jahren, heftige Krämpfe in der Fußsohle, habe mich damit abgefunden und würde diese wahrscheinlich auch vermissen. Was soll's auch!

Grüße alle Krampfgenossen und - Genossinen!


:rolleyes:


Kostenloser Newsletter