Grillfleisch: Grillfleisch selber marinieren


Hallo euch allen!
Ich habe mal eine Frage meine Großeltern hatten immer das Grillfleisch selber mariniert, aber ich weiß nicht genau wie ich weiß nur das sie das ganz normal gewürzt hatten mit Senf bestrichen hatten und in Bier eingelegt hatten vielleicht war in dem Bier noch etwas anderes drin und Zwiebeln waren noch drin das weiß ich noch aber weiter weiß ich nicht :unsure:
Kennt jemand das Rezept?
Wäre sehr dankbar wenn jemand mein Rezept vervollständigen könnte
Ich weiß noch das mein Opa den Sud aus dem Bier wo das Fleisch eine Nacht drin gelegen hatte immer zum ablöschen genommen hatte und das hatte immer sehr gut gerochen und das Fleisch war immer eine Wucht.

Vielen Dank im voraus

Matrose82


Ich mache sie so ist auch gut für Bratwürste ;)

Auch gut:

1/4 l dunkles Bier 2 EL geriebener Meerrettich 2 EL scharfer Senf
Saft und Schale von 1 Zitrone Zwiebeln nach Wunsch Knoblauch wer mag.
Alles verrühren,Würstchen,Steaks darin einlegen ;)

Edit.meinst du THÜRINGER ROSTBRÄTEL

Bearbeitet von wurst am 03.06.2010 20:03:39


ich gebe in meine Bier-Senf-Marinade noch frischen Rosmarin.
Hier noch paar andere Marinaden für Grillfleisch:

Malzbierbeize für Grillfleisch

Zutaten für 10 Nackensteaks:

10 Schweinenackensteaks
Pfeffer
100 ml Malzbier
1 EL mittelscharfer Senf
6 EL Speiseöl
gemischte Küchenkräuter
Zubereitung:
Die Steaks von beiden Seiten pfeffern und in eine flache Schale legen.
Das Malzbier mit dem Senf und dem Öl glatt rühren. Die Kräuter hacken und untermischen. Die Steaks mit der Marinade bestreichen und mit Klarsichtfolie zugedeckt im Kühlschrank mehrere Stunden oder über Nacht durchziehen lassen.
Die Steaks sehr gut abtropfen lassen und auf dem heißen unter gelegentlichem Wenden etwa 20 Minuten grillen, anschließend nach Belieben salzen.

Amerikanische Marinade
Zutaten:
1 Zwiebel
4 EL Öl
2 EL Weinessig
4 EL Orangensaft
4 EL Tomatenketchup
1 EL Worcestersoße
1-2 Spritzer Tabasco
1 EL ger. Oregano
Zubereitung:
Die Zwiebel fein reiben und mit den übrigen Zutaten gut vermischen. Die Fleischstücke(Schwein oder Geflügel) darin mindestens eine Stunde im Kühlschrank marinieren.

Rote Marinade für Grillfleisch

Zutaten für 4-6 Personen:

250 ml Öl
1 EL Salz
1 EL Zucker
2 EL Balsamico-Essig
2 EL Tomatenmark
2 TL Oregano
Cayennepfeffer
2 Knoblauchzehen
3 Zwiebeln
Zubereitung:
Das Öl mit dem Salz, dem Zucker, dem Balsamico, dem Tomatenmark, dem Oregano und etwas Cayennepfeffer glatt rühren.
Die Zwiebeln in viertel Ringe teilen und den Knoblauch in Scheiben schneiden.
Das Fleisch für 4-6 Personen in einen verschließbaren Behälter legen, die Zwiebeln und den Knoblauch dazwischen geben. Die Marinade darüber gießen und alles zugedeckt ein bis drei Tage im Kühlschrank ziehen lassen.
Die Marinade eignet sich für alle Fleischsorten außer Rind und Wild.


Mit bier mariniert kenn ich noch gar nicht - aber denke, das schmeckt sicher lecker wenn ich da an meine Dunkelbierschweinebratensauce denke :)

Ich nehm Bier eben zu chweinebraten, Schweinshaxe her - ich könnt mior jetzt vorstellen, daß man das Grillfleisch mit Bier, Knoblauch, Kümmel, Salz, Pfeffer, Öl , ev. Paprika, Chillie mariniert.

Da ich am Montag zum grillen eingaleden bin, überleg ich , ob ich nicht morgen losdüse und mal Halsgrad so einlege . Hast mich neugireig gemacht :)


Versuch es doch einfach mal selbst, Matrose.

Was haben Oma und Opa genommen?

Öl, etwas Essig, Zwiebel, Pfeffer, Salz, etwas mehr Paprikapulver, Knoblauch, etwas Weinbrannd, Senf,
Rosmarin?
Mische das einfach mal zusammen und lege ein Fleischstück hinein, lass es ein paar Stunden ziehen und dann ab damit auf den Grill.

Bei uns varieren die Marinaden mit den Zutaten, die wir zu Hause haben.


und es war immer wieder lecker, doch jedes mal anders.


also auf arbeit früher musst ich die grillsteaks immer mit olivenöl und spiessbratengewürz marinieren. und das wurd dann über nacht im kühlraum stehengelassen. und das wars dann auch schon.


Und Matrose ward nicht mehr gesehen.

Schade.



Kostenloser Newsletter