Jahresimpfung für Katzen: Preisunterschiede


Hallo Ihr Lieben,

die reine Neugierde treibt mich zu dieser Frage.

Ich bin stolzer Dosenöffner von 3 Katzen. War jetzt mit den 3 Mietzen zur Jahresspritze incl. Tollwut.

Ich wohne in einer Kleinstadt und da ist die Auswahl an Tierärzten nicht groß.
Wir haben hier zwei am Ort. Die eine Praxis verlangte 27,-- € die andere 35,--€.

Längere Strecken sind für meine Katzen der Horror, die schreien wie die Löwen.


Was zahlt Ihr denn so?


Liebe Grüße

Sophie-Charlotte :winkewinke:


Ich habe pro Katzennase sogar 40€ bezahlt. Dieses Jahr habe ich aber meine Tiere nur gegen Tollwut impfen lassen. (Nicht aus Kostengründen, sondern weil verschiedene Katzenschutzbünde sagen, das eine Imunisierung der Katzen für ein ganzes Leben reicht, wenn sie im ersten Jahr im Alter von wenigen Wochen geimpft werden und dann nochmals ein Jahr später.Alles andere sei Geldschneiderei.)
Sieht natürlich anders aus, wenn du mit den Katzen verreisen möchtest.Da brauchst du dann die Impfungen.


Hallo Charlotte,

da habe ich ja Glück. Auch ich habe eine Mieze und bezahle 25,- Euro für ihre Jahresimpfung. Das finde ich sehr gut denn damals wie ich in Burbach/Siegerland gewohnt habe, musste ich 40 Euro bezahlen und dass auf dem Lande.

Meine Hunde, kosten auch hier nicht so viel.

LG

Ashiki


Zitat (Ashiki @ 22.10.2005 - 20:32:42)
Hallo Charlotte,

da habe ich ja Glück. Auch ich habe eine Mieze und bezahle 25,- Euro für ihre Jahresimpfung. Das finde ich sehr gut denn damals wie ich in Burbach/Siegerland gewohnt habe, musste ich 40 Euro bezahlen und dass auf dem Lande.

Meine Hunde, kosten auch hier nicht so viel.

LG

Ashiki

Das ist doch klar,meine alte Heimat ist so Teuer!

Hier in Köln ist es zwischen 25-30 €!

Danke für Eure Auskünfte.

Liebe Grüße

Sophie-Charlotte :blumen:


Es kommt natürlich auch darauf an, was du impfen lassen willst.
Bei uns kostet es ca. 48€ für Seuche/Schnupfen, Tollwut und Leukose.
Da wir aber mehrere Tiere haben und kein Monat vergeht, wo wir nicht
den TA aufsuchen bekomme ich 20% Impfrabatt, zahle also nur 40€.

Und ganz ehrlich, das ist mit die Gesundheit meines Tieres auch wert.


Erstimpfung und Zweitimpfung nach 1 Monat je 28,50. Dazu Wurmkur und Flohmittel, die ich regelmässig wiederholen muss, weil die beiden viel draussen sind.

Dazu kommen demnächst Sterilisation 62,- und Kastration 31,-


Meine letzte Rechnungen: Ich lasse meine 2 katzen 2mal im Jahr impfen:
Katzenschnupfen+Katzenseuche+Tollwut: 33,75 € pro Katze
Leukose-Impfung: 31,61 € pro Katze
FIP-Impfung: 25,57 € pro Katze

Summe bei 2 katzen (jährlich): 181,86 €
und das ohne Zeckenschutz und Entwurmungskur!

Ich zahle es gerne, da meine sehr viel draußen sind und bei uns FIP sowie Leukose breit verbreitet ist, sowie in der Nähe ein Tollwut-Gebiet beginnt. Ich will kein Risiko eingehen.

Nur leider ist unser alter Tierarzt (dabei ist er jung) auf Weiterbildung für 2 Jahre in einer anderen Tierpraxis, und ich weiß nicht wo :heul: . Und den neuen (und der ist alt) mag ich nicht :heul: !
Muß nochmals anrufen und nachfragen wohin der alte gegangen ist, wechsle dann für 2 Jahre die Praxis....


Hat zwar jetzt nichts mit der Impfung zu tun,aber ich wollts mal loswerden ;)

mein Baby war vor 2 Wochen krank,wir sind dann zum Doc gefahren.
ich dachte:"hier legst du locker über 50 € hin"

aber ich war angenehm überrascht,Micky hatte extreme Probleme beim Pippi machen,hatte auch viel Blut im Urin.Er bekam 2 Spritzen,musste Tabletten nehmen und noch Spezial Futter wurde ihm verordnet.

Alles zusammen kostete dann 32,56€ und er ist wieder fit!
jetzt hab ich nur das Problem,dass er voll auf dieses Spezial Futter abfährt und sein normales Trockenfutter kaum noch anrührt... :lol:
Der Doc meinte,dass die meisten Katzen dieses Futter net so doll mögen,aber mein Micky würde sich in den Fressnapf setzen und darin baden. ^_^
ein wenig hab ich noch davon,danach muss er aber wieder sein anderes Futter fressen,das kann ja heiter werden... :pfeifen:


Für Tierärzte gibt es eine Gebührenverordnung, die sie nicht unterschreiten dürfen. Wenn sie aber den mehrfachen Satz berechnen (z.B. Nachts bei einem Notfall) so müssen sie das mitteilen.
Demnach bezahlt man also eigentlich den Impfstoff und die Injektion (subkutan 5,70€).
Dazu kommt in der Regel dann noch die allgemeine Untersuchung für (lasst mich nicht lügen) 7€ und ein paar gequetschte...
Seuche/Schnupfen, Tollwut, Leukose werden einmal im Jahr aufgefrischt und können mit einer einzigen Spritze gegeben werden.
Ob die FIP-Impfung überhaupt Sinn macht ist umstritten.
Vor der Impfung natürlich die Wurmkur nicht vergessen (bei Freigängern alle 3 Monate, und da darauf achten, dass sie gegen alle Würmer wirkt)

Und dann ist man natürlich nicht vor Katastrophen gefeit...
Hab am Freitag 290€ für eine Notkastration bezahlt (Gebärmutterentzündung). Die 130€ für Ultraschall und Röntgen nachts um 4 Uhr noch nicht mitgerechnet.

Man sollte sich also schon überlegen, ob man sich ein Tier auch im "Notfall" leisten kann. Ich hätte meine kleine sicherlich nicht aus Geldmangel einschläfern lassen!
Ich bin Studentin, also auch nicht grade reich...

LG Gift

Bearbeitet von Gift am 08.11.2005 21:50:03


alsö meine tierärztin hat gesagt,
wenn die katzen nicht rausgehen oder mit anderen katzen zusammen sind. (besuche)
dann brauchen die kleinen keine impfung.
mein dicker ist jetzt schon fast 12 jahre und ist
"nur" nierenkrank.
das hat mit einer fehlenden impfung nix zu tun.
er hatte nur eine impfung im vorletzten jahr, da war er in einer katzenpension.


Krankheiten wie Katzenschnupfen kannst du dir aber schon mit den Klamotten einschleppen...


:labern:

Bearbeitet von Shiva am 08.02.2006 13:20:47


Liebe Shiva,

Meine genannten Preise sind Impfungen gegen Tollwut, Katzenseuche, Katzenschnupfen.
Die Leukoseimpfung zusätzlich noch 25,-- €.

Meine Tierärztin empfiehlt immer, nicht alle Impfungen gleichzeitig zu machen. Das wäre zuviel fürs Immunsystem.
Aber auf jeden Fall vor dem Impfen entwurmen. Mit Tabletten, Paste, Spot oder Impfung. Gehe auch für die Entwurmung zum Tierarzt. Laß das ganze spritzen, dann hab ich die Sicherheit, daß die Mietzen genau die richtige Dosis intus haben (vorher genaues wiegen). Mein Katzentrio wird zum Löwentrio wenn sie irgendwas schlucken sollen (die Tabletten konnte ich dann immer im Garten einsammeln).
Mit diesem Entwurmungsspot habe ich noch keine Erfahrung. Außerdem hat meine Tierärztin gesagt, wenn Katzen in ihren ersten 3 Lebensjahren gut durchgeimpft worden sind, kann man später ruhig mal ein Jahr aussetzten. Weiß aber auch noch nicht was ich nächstes Jahr mache. Habe ja erst mal fast ein Jahr Ruhe.

Übrigens heute war ich auch mal schnell mit dem Chefkater beim TA. Hat erbrochen, frißt mäkelig und er hat mir irgendwie krank ausgesehen. (Dosis kennen ihre Viecher) Also: Untersuchung, Fiebermessen, Abtasten, 1 AB Spritze,1 Spritze gegen Gastritis, Tropfen für zuhause, in 3 Tagen müßte es weg sein,
Summe 34,-- €. Mein Katzenkumpel ist mir das schon wert, aber......trotzdem.
Man muß sich schon überlegen, wieviele Tier man halten kann. Das Futter ist nicht mal so teuer.

Übrigens für eine Kastration zahlt man hier in einem schwäbischen Dorf 50,--€
und für eine Katzendame 100,-- € das ist auch ganz schön happig.

Gruß an alle Katzenfreunde
:blumen:

Bearbeitet von sophie-charlotte am 14.12.2005 14:11:54


Bei uns kostet die Jahresimpfung auch 50€, allerdings ist da auch ein Gesundheitscheck dabei, abhorchen, Augen und Ohren nachsehen und abtasten. Der Vorteil bei uns, der TA wohnt in unserer Strasse, wir nehmen jeder einen Kater auf den Arm und können ihnen so die stressige Autofahrt ersparen.

LG NaOmi



Kostenloser Newsletter