Friteuse empfehlung


Hallo :P

Also ich suche eine Friteuse bzw doppel friteuse, ich hatte mal eine, da konnte man zb 1 kilo chiken abtauchen lassen und 3-4 minuten später fliegen lassen :lol: irgendwann ist das teil selber dann ausgegangen.

hat einer ne empfehlung welche Marke Model eventuell gut ist? wenn nicht sogar das beste? hab da leider nichts gefunden. preis: so ca 50€ - 100€ wo man rechts und links 1 kilo pommes oder chiken oder anderes bei bedarf gleichzeitig zubereitet. Da ich ca 10-15 Freundinen füttern muss :wacko: währe so eine doppel friteuse wohl am besten oder? Oder auch möglich ein/e Model Marke die ich mir dann eventuell 2x kaufen würde. Ich will aber kein plastick teil haben wo das teil irgendwann in flammen aufgeht.

Irgendwelche tips und tricks welches man ohne sorgen kaufen kann?

danke

lg

300


Die Eckdaten, wie Du Deine Friteuse haben willst, hast Du doch schon gepostet. Kannst doch anhand derer selber mal googeln, was für Dich an Friteuse in Frage kommt, oder nicht? ;)
Pfui-Bäh- Frittiertes Essen... :kotz:


Hui, du hast ja viele Fragen. Ich hab mir mal die Mühe gemacht und etwas intensiver an der Antwort gebastelt, weil es mich demnächst selbst betrifft, ob ich eine einfache oder doppelte Fritteuse kaufen werde.

Die beste Fritteuse... keine Ahnung. Einen aktuellen Test von Stiftung Warentest gibt es leider nicht. Der letzte ist von 2003 und somit witzlos, weil die Geräte, besonders die beiden Testsieger Siemens TG 32001 und die baugleiche Bosch TFB 3201, nicht mehr erhältlich sind.


H I E R hab ich noch eine evtl. interessante Seite für dich gefunden.

Folgend noch ein paar Links zu Doppelfritteusen:

AEG

Clatronic

Tristar

Sammelsurium

Wenn ich wählen müsste würde ich die von AEG nehmen.


Was noch wichtig ist bei den Fritteusen:

Bei den Mengenangaben der Anbieter zum Frittiergut ist Misstrauen angebracht: Mehr als die Hälfte protzt auf dem Karton mit 1 000 Gramm. In der Anleitung ist für Tiefkühlpommes von maximal 700 bis 900 Gramm die Rede, „empfohlen“ werden 300 bis 450 Gramm. QUELLE : Stiftung Warentest


Bei den Doppelfritteusen, die ja eine Leistungsaufnahmen von 2x2000 Watt oder etwas mehr haben, brauchst du 2 getrennte Steckdosen, d. h. jede Steckdose muss über eine eigene Sicherung laufen. Ist das nicht so, fliegt dir die Sicherung wegen Überlastung raus. Gefunden hab ich den Hinweis H I E R in der Beschreibung der Fritteuse. Diese Tatsache ist halt etwas ein Nachteil der Doppelfritteusen.

Bearbeitet von Knuddelbärchen am 07.06.2010 04:31:07


Zitat (Die Bi(e)ne @ 07.06.2010 03:15:14)
Pfui-Bäh- Frittiertes Essen... :kotz:

Daran ist doch nix Pfui-Bäh :kotz:
Es gibt etliche Sachen die man halt nur durch frittieren zubereiten kann. Ich denke da nur an Berliner oder die vielen verschiedenen Fasnetküchle oder Holdunderblüten in Bierteig und Anderes, was man in Teig ausbäckt. Pommes und Kroketten schmecken einfach besser wenn sie frittiert wurden. :sabber: :sabber: :sabber:

Guten Morgen :trösten:

danke für die mühe und den vielen antworten...

ok der test ist interessant, ja 7 jahre ist es her heheh früher war alles besser ne :D , ob sich in der zeit etwas bewegt hat in der friteusen welt!?

Zitat
Daran ist doch nix Pfui-Bäh 


naja das ist relativ, es gibt einfach sachen die gehen schneller und besser damit, ob es sparsammer? keine ahnung... also ich hab keinen test gefunden bisher der irgendwelche vorteiel oder nachteile diverser marken im vergleich zeigt.

werde mir mal vor ort mal ein paar anschauen und dann online vergleichen.

Auf jeden fall kein plastick und keine nanofriteuse, also wenn man 450 gramm fritieren kann dann ist das ok.

hmm das mit dem strom ok da denke ich kaufe ich dann doch lieber zwei sollte mal was sein das ich viel machen muss kann man dadrauf zugreifen, ansonsten reicht eine vorrerst aus will ja nicht alles in einem ölbad mischen...


lg

300


Kostenloser Newsletter