Leicht klebrige Wäsche: Meine Wäsche klebt plötzlich leicht


Hallo,

ich habe ein großes Problem: Ich wasche eigentlich schon ewig meine Wäsche. Nun bin ich umgezogen und habe nach ein paar Wochen bemerkt, dass meine Wäsche manchmal klebt, vor allem solche, die aus Synthetik besteht oder beigemischt hat, aber es gibt auch einen reinen Baumwollpulli, der klebt. Weiß jemand, woher das kommen kann? Meine (Bauknecht) ist neu, von daher glaube ich nicht, dass es daran liegt. Allerdings habe ich zum ersten Mal ganz hartes Wasser und muss daher Wasserenthärter in der höchsten Dosierung benutzen (von "Denk mit"). Da steht drauf, dass man, wenn man den benutzt, nur für weiches Wasser Waschpulver dosieren soll, was ich auch tue. Weichspüler benutze ich auch, aber das auch schon immer und nie besonders viel.
Vielleicht kann mir ja jemand helfen, der das Problem kennt. Ich freue mich über alle Antworten.

Liebe Grüße
LinguaLatina


Meinst du, daß sich die Wäsche anfühlt, als wäre noch irgendwas in der Faser, also so ein klebriges Griffgefühl? Kleben, weil elektrisch würde ja auch schon durch den Weichspüler größtenteils unterbunden.

Dann vermute ich, daß es Waschmittelrückstände sind. Wie alt war Deine Maschine vor der jetzigen? Ich denke, die wird wesentlich mehr Wasser verbraucht haben und dadurch die Wäsche gründlicher gespült haben.
Nimm mal von der angegebenen Wawschmittlmenge für weiches Wasser die Hälfte, oder auch noch weniger. Die Wäsche wird auch damit sauber, selbst wenn die Waschmittelmenge für ein "wascherfahrenes Auge" vollkommen lächerlich aussieht.

Versuchs einfach mal. Schaden kanns nicht.


Hallo,

ja, die alte Waschmaschine war ca. 10 Jahre alt und die, die ich habe, ist eine extrem sparsame, da könntest du recht haben mit deiner Vermutung. Auf die Idee bin ich noch gar nicht gekommen... Danke für den Tipp, ich werde das auf jeden Fall ausprobieren!!!!

Liebe Grüße
LinguaLatina


Viel Erfolg! ^_^

Ach ja, kann sein, daß es ein paar Wäschen braucht, bis sich alle Rückstände rausgewaschen haben. Also gib nicht gleich auf, wenns beim ersten mal nicht so viel bringt.


Zitat (LinguaLatina @ 08.06.2010 17:45:27)
Hallo,
Weichspüler benutze ich auch, aber das auch schon immer und nie besonders viel.
Vielleicht kann mir ja jemand helfen, der das Problem kennt. Ich freue mich über alle Antworten.

Liebe Grüße
LinguaLatina

:pfeifen:

Ich hatte das auch mal,aber nicht ganz so schlimm .

Ich habe den Weichspüler weggelassen u. nehme dafür ca. 2 Eßl. normalen Haushaltsessig.
Achte darauf ,das er - klar - aussieht u. nicht irgendwelche Kräuter darin rumschwimmen,die hast du sonst in der
Wäsche .

Es stellte sich heraus,das sich Waschmittel u. Weichspüler wohl nicht miteinander vertrugen.
Nach 2-3 x Waschen ,war bei mir alles wieder paletti.

Noch einen schönen Abend u. viel Erfolg !


Lustiges GB Pics

Ich würde, mal die Wasserplus-Taste permanent hinzuschalten und/oder wenn bei der Maschine möglich, extra Spülgänge hinzuschalten.
Dieser überzogene Wassersparwahn bei den neuen Maschinen bringt nämlich sehr oft auch Probleme mit sich.

Anzeichen für schlecht gespülte Wäsche:
* Weißwäsche vergraut, die Farben der Buntwäsche verlieren an brillanz
* Die Wäsche riecht mit der Zeit muffig
* Die Wäsche bekommt ein seifiges Griffgefühl
* Die Wäsche wird hart
* Die Waschmittelrückstände verursachen Hautreizungen.

Wassersparen beim Waschen ist ja ok aber wenn nix gescheites dabei rauskommt ist es halt ein Schuss in den Ofen.

Dies aber nur mal so nebenbei.

:blumengesicht: :blumengesicht: :blumengesicht:


Hallo ihr alle,

ich wollte nur Bescheid geben, dass mein Problem wohl echt daran liegt bzw. z.T. lag, dass meine WaMa zu sparsam ist bei dem vielen Entkalker, den ich brauche. Denn seit ich einen zusätzlichen Spülgang zuschalte, ist es besser und z.T. weg!!!
Danke an alle, die mir geholfen und Tipps gegeben haben!

Viele Grüße
*lingualatina*


Das liegt nicht am Enthärter sondern an der Wassersparwut deiner neuen Waschmaschine. :)

Aber schön, dass du das Problem in den Griff bekommen hast.

Bearbeitet von Knuddelbärchen am 28.06.2010 17:41:52



Kostenloser Newsletter