Frage zu Haarwachstum und Zupfen: Wie ist das nun mit dem Zupfen?


Hi, ich bin neu hier bzw habe bisher immer eher nur gelesen als selber gefragt, aber nun dachte ich mir frage ich einfach mal.

Ich habe schon einige beiträge zu dem thema gelesen, und zwar geht es um das leidige thema hare zupfen.

Vielerorts liest man das wenn man immer wieder die haare zupft an den augenbrauen das sie dann irgendwann nichtmehr dort wachsen, wonaders wiederum liest man das andauerndes zupfen das haarwachstum fördern soll.

Nur geht es mir nun nicht um die augenbrauen sondern vielmehr um den bartwuchs, da ich intersexuell bin und mit einem bartwuchs wie bei einem jungen zu kämpfen habe, jeden tag blitz blank rasieren reizt sehr meine haut, es brennt und sieht furchtbar aus, eine laser oder nadel epilation kann ich nur sehr langsam durchführen da sie zum einen recht teuer ist (das ist der hauptgrund) und die nadel epilation extrem weh tut und die laser epilation kaum etwas bewirkt bei mir da der bartwuchs recht hell ist, es ist aber leider kein pflaum wuchs wie es früher war.

seit einiger zeit zupfe ich mir den gesamtem bartwuchs (oberlippenbereich und kinbereich) mit einer Pinzette heraus, und nun liest man an einigenstellen das es den bartwuchs anregt wenn man es zupft, und wieder andernorts liest man oder heist es das es nicht stimmt, und es den haarwuchs reduziert (mit augenbrauen wird das vorallem oft genannt) da ich aber seit fast 5 jahren regelmäsig meine augenbrauen zupfe und ich bisher keinerlei abschwächung des wuchses erkannt habe glaube ich fast das es nicht stimmt mit dem zurückgehen des haarwuchses durch das zupfen.

Vieleicht weis ja jemand eine antwort die mal echt eindeutig ist :)


Der Bartwuchs könnte bei dir wohl hormonelle Ursachen haben. Vielleicht wendest du dich damit mal an einen Facharzt, mit der Einnahme von bestimmten Hormonen kannst du den Bartwuchs dezimieren oder sogar ganz stoppen.


Das Haarwachstum wird von der Haarwurzel gesteuert, das kann vom Zupfen nicht mehr werden. Das ist ein Ammenmärchen das sich hartnäckig hält.
Gibt es denn keine Hormone die Du nehmen kannst?


Hallo AniXa,
Handelt es sich um eine Chromosomale Intersexualität? Dann lässt sich durch Hormonmedikation wohl nichts machen? Dennoch würde ich Dir raten, mit Deinem Arzt zu reden. Eventuell hast Du gute Chancen dass eine dauerhafte Haarentfernung (Lasertherapie) von der Krankenkasse bezahlt wird. Vielleicht versuchst Du es auch über einen Psychologen an eine Bezahlung der Behandlung zu kommen. Ich kann mir vorstellen dass Dich der Haarwuchs im Gesicht psychisch sehr stark belastet. :pfeifen:
Zu der Entfernung mit der Pinzette:
Es KANN sein dass sich der Haarwuchs durch ständiges Zupfen vermindert. Das kommt jedoch auf die Beschaffenheit der Haarwurzel an. Aber ein vermehrter Haarwuchs ist eher unwahrscheinlich. Jedenfalls nicht durch das Zupfen.


Hallo AniXa,

eine Nachbarin leidet auch unter starken Haarwuchs im Gesicht .
Sie geht seit einer Weile zu einer Kosmetikerin aus der Türkei und dort wird sie mit der Faden Methode behandelt.Wie es genau geht weiß ich nicht ,aber irgendwie werden Haare mit einem gedrehten Faden der über das Gesicht geführt wird entfernt.
Durch diese Methode sieht man zunächst kaum noch Haare und die Haut ist insgesamt nicht so gereizt .Vielleicht gibt es ja eine Kosmetikerin in Deiner nähe ,wo Du wohnst ,die diese Methode kennt.


Die Methode mit dem Zwirnsfaden (kann man bei Youtube unter anderem auch sehen- einfach mal "Threading" eingeben, dann kommen Dutzende Filmchen) ist ganz nett, schupft vielleicht etwas weniger als Zupfen mit der Pinzette, aber letztendlich ist es auch nur rausrupfen. Wenn man das lange genug macht, sagen wir mal so 20 Jahre, dann wird der Haarwuchs sicher auch schwächer. Ich hab früher jede Menge "Zornborsten" gehabt, also eigentlich nicht zwei Augenbrauen, über jedem Auge eine, sondern nur eine, die durchging... also hab ich mir die in der Mitte ständig gezupft. Inzwischen kommt da nix mehr, aber angefangen hab ich damit vor 30 Jahren.


Ich kann auch nur bestätigen das beim Zupfen/epilieren der Haarwuchs weniger wird.
Allerdings nach Jahren erst.


Also, in meinem Gesicht wächst immer nur ein einziges Haar (mein Hexenhaar genannt :pfeifen: ), das rupfe ich regemäßig mit der Pinzette aus u stelle seit Jahren fest, dass dieses Haar immer härter und stärker wird! Wenn jemand mehr Haare hat u die regelmäßig zupft, kann ich mir schon vorstellen, dass es aussieht, als würde der Wuchs sich verstärken.
Wenn ich mir die anderen Antworten durchlese, scheint jeder Körper anders auf das Zupfen zu reagieren?!?
und was heißt eigentlich chromosal intersexuell (oder wie hieß das, sorry, nicht genau behalten)?


Zitat (kroete @ 23.06.2010 14:41:45)
und was heißt eigentlich chromosal intersexuell (oder wie hieß das, sorry, nicht genau behalten)?

Chromosomal intersexuell ist man, wenn die Intersexualität genetisch bedingt ist, man also Chromosome beider Geschlechtstypen in sich vereint. (landläufig "Zwitter" genannt)

Abgegrenzt davon sind Intersexualität durch fehlende oder "zu viel" vorhandene Geschlechtsorgane, und hormonell bedingte Intersexualität, etwa wenn man als Frau männliche Hormone nimmt, und deswegen den Bartwuchs bekommt.

Wenn du nach googlest, findest du sicher viel dazu ;)

Bearbeitet von Bierle am 23.06.2010 14:56:09

Danke, Bierle! :D



Kostenloser Newsletter