puplic Viewing: 14- jährige tochter will zum wm-schauen


Hallo ihr lieben :)

Meine Tochter ist vor einer Woche geworden. Nun will sie in die nächste Großstadt um dort WM zu schauen. Das nächste Spiel am Mittwoch ist ja erst um 20:30 und das ist sehr spät... außerdem hat sie am nächsten Tag Schule. Nun Habe ich Angst um meine tochter sicherlich wird es dort auch Bier geben und viele Besoffene, was ist wenn ihr etwas passiert?
Ich kann sie ja auch nicht begleiten, sie sagt das ist peinlich ...
Was soll ich nun tun? Soll ich sie gehen lassen oder es ihr verbieten?
Aber ihre freundinen dürfen alle gehen, nun bin ich unter druck und weiß nicht was ich tun soll.

Bitte helft mir.

liebe Grüße


Du hast Die doch selbst die Antwort schon gegeben: Das nächste Spiel am Mittwoch ist ja erst um 20:30 und das ist sehr spät... außerdem hat sie am nächsten Tag Schule.

Dass die Freundinnen alle gehen dürfen, ist kein Grund. Weißt Du das von den Müttern der Freundinnen?
Oder sagt das Deine Tochter. Das ist ein Unterschied.

Ich denke, ich würde es nicht erlauben. Du bist verantwortlich für Deine Tochter
Was spricht dagegen, dass die Freundinnen bei Euch schauen?

Wenn die deutsche Mannschaft tatsächlich ins Finale kommt, findet dieses Spiel sicher früher statt.
Das kann Deine Tochter dann ja per public viewing anschauen.


Schliess Dich mal mit den anderen Eltern kurz.

Meine Schwester hatte in ähnliches Problem, wo Sohnemann meinte, alle in seiner Klasse dürfen nur ER nicht. Herausgekommen ist, dass kein Junge durfte ^_^


Meine Tochter ist auch gerade mal 14
Ich (und sie selbst) käme nie auf die Idee, auch nur darüber nachzudenken...
sie an einem Mittwoch um diese Uhrzeit! ohne Aufsicht zu einem derartigen Event gehen zu lassen.
Warum ? Weil ICH die Verantwortung trage !


Bei der letzten WM war meine Tochter so alt wie Deine. Das Trara dass ja alle dürfen, sollte Dich nicht unter Druck setzen. Das haben wir auch schon so gemacht und das werden auch die Generationen die nach uns kommen so machen. Meine Tochter durfte damals zu den Nachmittagsspielen, voraus gesetzt sie ging wirklich mit mehreren Freundinnen. Die Gewissheit ob das auch so war holte ich mir via Telefon von den anderen Eltern. Die Abendspiele durfte sie bei uns sehen bzw. mir ihrer Freundin bei sich zu Hause.
Da liess ich auch gar keine Diskussion zu. Zwar können sie auch Nachmittags auf Betrunkene und Randalierer treffen, dennoch ist da die Hemmschwelle doch noch ein wenig größer als Abends. Kann sein das sie mit Deiner Entscheidung nicht glücklich ist und muckst aber das sollte Dich , sobald Du Deine Entscheidung, getroffen hast nicht mehr irritieren. Vielleicht kannst du ja den Vorschlag machen das sie z.B das Endspiel, das ja Nachmittags laufen soll, sehen darf. Oder Du machst zu Hause ein eigenes Event für Deine Tochter und ein paar Freunde.....
Wünsche Dir viel Kraft...... Ich weiß wie stur Teenies sein können


Sorry ich musste lachen. Bei uns ist es der Freibad Besuch der mit Mama peinlich ist. Ständig zieht sie über ihr Klassenkameradinnen her, die immer die Mama mitschleppen müssen. OK sie ist erst 10, aber bei der nächsten WM wäre sie ja 14. :D
Wenn dir das Spiel am Mittwoch zu spät ist, kann ich das gut verstehen, aber zu Hause wird sie doch sicher schauen dürfen.
Bei uns würde es in 4 Jahren so gehen: Ist mir 20.30 für´s "Rudelgucken" in der nächsten Stadt zu spät, dann geht sie nicht. (Wäre es mir aber warscheinlich nicht, aber wer weiß was GöGa in 4 Jahren sagen würde. ;) ) Alleine gehen? Mit 14? Auf keinen Fall!!! Wenn sie nicht akzeptiert das die Mama oder der Papa mitgeht dann eben nicht. B) Ich wäre allerdings nicht immer auf Tuchfühling, aber in der Nähe.

rofl Töchterchen hat gerade gelesen was sie in 4 Jahren erwartet und die Augen verdreht. rofl


Zitat (Hilla @ 06.07.2010 13:37:30)
Wenn die deutsche Mannschaft tatsächlich ins Finale kommt, findet dieses Spiel sicher früher statt.
Das kann Deine Tochter dann ja per public viewing anschauen.

Hehe, ne, die Spiele finden ab jetzt immer nur noch um 20.30 Uhr statt. Das Finale Sonntags, das Spiel um Platz 3 Samstags.

Aber ich würde meiner hypothetischen Tochter das auch nicht erlauben, ich kenne (leider) das Public Viewing aus Köln, und weiß, dass sich da mittlerweile die Prolls dieser Erde zusammenrotten, und von einem Besuch selbst für Erwachsene eher abzuraten ist, außer man ist schon völlig besoffen ;) Also auf den Jugendschutz wird da definitiv nicht geachtet, da sieht man zuhauf besoffene Jugendliche herumliegen. Schade eigentlich, vor 4 Jahren wars einfach nur genial, ganz andere Stimmung noch, auch und vor allem duch die ausländischen Toruisten und Fans, aber vor 2 Jahren und dieses Jahr einfach nur grausam

Meine Tochter (15) möchte auch zum PV in die Stadt. Da sie aber um 20:30 Uhr (im Winter 20:00) immer zuhause sein muss wenn am nächsten Tag Schule ist, gibt es bei mir keine Diskussionen. Sie kann gerne ein, zwei Freundinnen einladen und zuhause gucken. Da habe ich absolut nix dagegen. Aber alleine (oder mit gleichaltrigen) abends in die Stadt? Nee.. solange ich die Verantwortung trage nicht. Es muss nix passieren, aber es kann... und diese Eventualität möchte ich damit vermeiden. Ich sperre meine Töchter gewiss nicht ein und/oder kontrolliere sie auf Schritt und Tritt. Aber ich möchte zumindest im unmittelbarem Aktionsradius sein, in dem sie sich aufhält. Und das ist sie in der (bei uns) 14 km entfernten Stadt beim PV eben nicht.

Bearbeitet von MissChaos am 06.07.2010 15:28:52


In die Stadt würde ich meine auch nicht allein lassen. Aber gibt es denn bei euch in der Nähe nichts mit einer großen Leinwand? Oder kann nicht einer von den Erwachsenen mitgehen und etwas weiter weg von den Kindern stehen? Wenn das alles nicht geht,dann würde ich an deiner Stelle mit deiner Tochter einen schönen Abend machen: Entweder Freundinnen einladen oder grillen,das ist dann besser als einfach nur so vor dem Fernseher zu sitzen.


Also das gab es bei mir auch nicht! Ich wäre auch dafür dass in der Nähe geschaut wird zusammen mit Freundinnen usw. Aber in ein größere Stadt - wie kommt man übrigens hin und wie zurück - ? ginge schon mal gar nicht wenn Schule ist am nächsten Tag.


Anpfiff ist um 20:30, zu Ende ist das Spiel daher frühestens (!) um 22:20 oder so. Und dann muss die junge Dame auch noch heimkommen- und das wird dauern, je nach Entfernung und Kapazitäten der öffentlichen Verkehrsmittel evtl. bis Mitternacht oder später. Ich würde ihr anbieten, solche Veranstaltungen zu besuchen sobald sie volljährig ist, also bei der nächsten WM, bis dahin soll sie sich bitteschön an das halten, was ihre Eltern und das Gesetz zum Schutz der Jugend sagen.

Außerdem würde ich mal die Eltern der anderen Mädels kontaktieren und ein Alternativprogramm vorschlagen: "public viewing" für die Clicque im eigenen Wohnzimmer oder bei der Freundin mit dem größten Fernseher, dazu Getränke nach Wunsch (alkoholfrei) und Knabberkram bis ihnen übel wird...

Junior war bei der letzten WM 15 Jahre alt. Zu den bekannten "Fanmeilen" hätte ich ihn nicht gelassen, aber dass die jungen Leute reihum mal hier, mal da daheim Fußballparty mit Cola, Chips und Popcorn machen und anschließend von den Eltern mit dem abgeholt werden, egal wie spät es wird, darauf haben sich sämtliche Eltern eingelassen.


Habe jetzt gerade von jemandem gehört der zur Zeit des Spieles letzten Samstag in Köln in der Oper war. Oper war zu Ende, Spiel auch. Rückweg zum P+R Parkplatz muss eine Katastrophe gewesen sein. Überall Besoffene. Das muss nicht sein! Das würde ich mir mit meiner Tochter nicht antuen.

Ich weiß ja nicht wie es bei euch ist. Wir sind nur eine Kleine Stadt hier bietet jede Kneipe, ja sogar die Pfarre, PV an. In unserer Pfarre kann man sogar auf´s Ergebnis wetten. (Hab da bei der letzten EM 18,25 Euro gewonnen.) Wäre das nicht was für euch?


Also mein "Kleiner" ist 15! Ich erlaube ihm die Abendspiele in einer Eisdiele mit Leinwand zu schauen (seine Freunde gehen auch dorthin).....er isst sein Eis, trinkt seine Cola und ist 10 min nach Abpfiff wieder da. Morgen ist zwar Schule, aber dort passiert eh nichts mehr, denn am Freitag ist der letzte Schultag.
Bin froh, dass ich nicht mit ihm diskutieren muss, ob er zum Heiligengeistfeld darf, denn da hätte ich auch meine Bedenken :o


Tja, das mit dem PV am Sonntag hat sich ja nun erledigt. Jetzt könnte deine Tochter am Samstag gucken und am Sonntag ausschlafen.


Zitat (Ela1971 @ 06.07.2010 19:57:42)
Habe jetzt gerade von jemandem gehört der zur Zeit des Spieles letzten Samstag in Köln in der Oper war. Oper war zu Ende, Spiel auch. Rückweg zum P+R Parkplatz muss eine Katastrophe gewesen sein. Überall Besoffene. Das muss nicht sein! Das würde ich mir mit meiner Tochter nicht antuen.

Hehe, das lag aber sicher nicht (nur) am Public Viewing, das ist nämlich ganz woanders wie die Oper (andere Rheinseite), sondern daran, dass Christophers Street Day in Köln war und da Samstags abends wahrscheinlich gut was los ist in der (Alt)stadt ;)

Wieso hat sich das mit Sonntag erledigt? Es wird doch gespielt und zwar darum, wer Weltmeister wird!
Oder findet das Spiel nicht statt, weil Deutschland nicht dabei ist?


Zitat (tabida @ 08.07.2010 13:35:05)
Wieso hat sich das mit Sonntag erledigt? Es wird doch gespielt und zwar darum, wer Weltmeister wird!
Oder findet das Spiel nicht statt, weil Deutschland nicht dabei ist?

Da es Töchterchen ums Deutschlandspiel geht schon.


Kostenloser Newsletter