Aspartam: Wer achtet darauf?


Hallo Leute,
anhand von einem Tip der heute hier eingestellt wurde, habe ich mich gefragt wieviele sich über den Zuckerersatz Aspartam, schon Gedanken gemacht haben.

Wie steht ihr so dazu? Was wisst ihr über diesen Stoff? Wer achtet drauf, diesen möglichst nicht zu konsumieren? Wer konsumiert "light" Lebensmittel und Getränke? Warum?

Ich selbst kaufe seit vielen Jahren keine Produkte die Aspartam enthalten. (unter anderen gekennzeichtet mit:"NutraSweet", "Canderel" oder einfach als E 951 )

Bearbeitet von MissChaos am 10.07.2010 11:48:23


ich konsumiere grundsätzlich keine Light-Produkte, obwohl mir ein paar Pfunde weniger sicher nicht schaden würden.
Zum einen, weil ich finde, dass sie meistens grässlich schmecken... ich erinnere mich mit Grausen an eine Packung versehentlich gekauften Light-Mozzarella.
Zum anderen, weil die fehlenden Geschmacksträger Fett und Zucker in diesen Produkten durch eine gehörige Ladung Chemie ersetzt werden(soll ja auch schmecken) und darauf verzichte ich dann lieber.

Wenn ich finde, ich muss meinen Zucker- und Fett-Konsum einschränken, dann trinke ich eben Wasser und ungesüßte Tees statt Cola und Limonade oder dann kommt eben Magerquark statt Butter aufs Brot.


Ich kaufe keine fett-oder kalorienreduzierten Lebensmittel,weil die schlicht und einfach bäh schmecken.Stattdessen esse ich eben weniger.Aber Cola mit Süßstoff kaufe ich noch. *schäm* *schäm*


VLG
Pompe


Pompe, warum mit Süßstoff? Was hältst Du davon, Tante Google nach dem Wort "Aspartam" zu fragen? Würdest Du, nachdem Du auch nur 1-2 Artikel darüber gelesen hast, trotzdem noch Cola mit Süßstoff kaufen? :blumen:

Edit:
Ich wollte zu Arabärin noch was schreiben :)

Finde ich persönlich gut daß Du weitgehends darauf verzichtetst. :blumen:

Bearbeitet von MissChaos am 10.07.2010 12:31:10


Gibt sehr viele Produkte, bei denen mir die light-Version besser schmeckt als die normale... z.B mag ich lieber Coke Zero als normale Coke... und bei Feta nehm ich auch den fettarmen, der bröselt nicht so, ich mags lieber, wenn die Stücke fest sind. Oder Milch: seit ich denken kann, trink ich lieber die mit 1,5% Fett als die 3,5%ige.


Kaugummis und Wick Blau mag ich mit Suessstoff, welcher auch immer das sein mag. Alles andere finde ich geschmacklich gruselig. Weder Suessstoffhaltiges noch Fettreduziertes kommt mir ins Haus. Ich hab nur manchmal das Gefuehl es ist alles Light und Wellness und so. Das bleibt schoen im Laden, auch wenn ich dann vielleicht ohne das Benoetigte heim bin.


Selbst in der Weight-Watchers-Gruppe hatte die Leiterin von Süßstoff abgeraten.

Sie sagte außerdem, daß Süßstoffe noch mehr Appetit erzeugen und z. B. in der Schweinemast eingesetzt werden.


Das ist ja echt heftig. Ich setze gerne den Link hier ein. Sollten eigentlich alle lesen:

http://www.nirakara.de/Aspartam.htm


:applaus: Hilla hat es wieder auf den Punkt gebracht. Genau das wollte ich wissen. Wieviele sind sich eigentlich bewusst WIE giftig Aspartam ist?

Danke für den Link, Hilla. Ich hoffe, daß viele sich das durchlesen.

Von denjenigen die bis jetzt hier gepostet haben, ist es den Wenigsten bewusst. Auch wenn viele auf die sogenannten Light Produkte verzichten. So verzichten die meisten doch nicht aus gesundheitlichen Gründen darauf, sondern weil Light-Produkte entweder nicht mehr "in" sind oder des Geschmacks wegen.

Edit: Wisst ihr eigentlich dass fast in jedem zuckerfreien Produkt Aspartam drin ist? Selbst in Zahncreme?

Bearbeitet von MissChaos am 10.07.2010 13:46:48


Hallo :-)

Ich muss aus allergischen gründen darauf achten, das meine Lebensmittel keine Süßstoffe enthalten. Ich reagiere mit meist heftigen Bauchschmerzen auf dieses Zeug. Auch musste ich mich wegen dieser Allergie mal damit befassen und es ist mir eigentlich schon immer Suspekt gewesen dieses Zeug. Auch als Diabetiker kommt man gut ohne zurecht, ich weiß wovon ich spreche durch meine Schwangerschaftsdiabetis damals. Die hatte ich sehr gut auch ohne Süßstoffe und co unter kontrolle.

Lg, Kerstin


Vielen lieben Dank, MissChaos,
das mit der Zahncreme haut mich nun aber etwas um. Zähne putzen muss man ja nun. Kennst Du eine Zahnpasta, in welcher das Zeug nicht enthalten ist?
Ich hab schon gegooglet, finde aber nur Zahncremes, die lt. Benutzern dann total eklig schmecken.
Andererseits ist das eine Minimalmenge, die man mit dem Zähneputzen zu sich nimmt.
Nicht hinunterschlucken und gut ausspülen, dann sollte das gehen.


Oh das ist ja echt heftig aber was ich nicht verstehe wenn es so
gefährlich für den Menschlichen Körper ist WARUM wird es in der
Lebensmittelindustrie zugelassen????

Ich dachte immer die unterliegen einer strengen Prüfung!!!


Tja, warum wird z.B. Analogkäse zugelassen?
Es gibt mit Sicherheit eine Menge Lebensmittel, die der genauesten Prüfung durch den Verbraucher bedürfen und nicht einfach so gekauft werden sollten.
Uns wird schon so Einiges aufgetischt. :angry:


Und man kann eine Menge Kohle machen.........!!!
Diesen Käse hab ich nie gekauft und die Light Produkte sowieso
nicht aber Zahnpaste natürlich und das werde ich ja auch weiter tun.


Erst Gestern Blasenentzündung und Haarfarbe und heute dieses :o


Danke für den Link, Hilla -
ich bin erst mal platt!
Zwar nehme ich schon lange keinen Süßstoff zum Süßen - seit mir mal Diät-Bonbons, die ich exzessiv gefuttert hatte, furchtbar aufs Gedärm geschlagen sind,
aber das heißt ja nicht, dass ich sicher sein kann, dieses Zeugs nicht mehr zu mir zu nehmen.
Also bleibt nur, beim Einkaufen die inhaltsstoff-Liste noch genauer zu studieren, oder?


Knollekater - ich glaub, das Thema war Blasenkrebs und Haarefärben.... leider....


[Ironie an]ja und ich habe solch eine Panik...[Ironie aus]

ich lächle immer wieder darüber, das wir alle noch leben bei diesen Horrormeldungen über unsere Lebensmittel... und das es so nette Internetseiten gibt die diese Panikmache unterstützen... mir sind diese Aussagen und die Studien die ich dazu kenne alle nicht Aussagekräftig genug, somit werde ich nicht panisch nun noch einen weiteren Stoff auf der Liste der Zutaten zu suchen...


Ich kauf auch nix mit Süßstoff - ist aber gar nicht so einfach!
Bei Getränken ist ja alles klar: light = eklig

...aber Saure Gurken, Heringssalat, Rote Beete etc. pp. - überall versteckt sich das Zeug.

Wobei ich keine Panik habe wg. ungesund - nur wg. des ekligen Nachgeschmacks....


Lavera Zahnpasta enthält Sorbitol als Süssstoff - jedenfalls kein Aspartam - aber mal herhören : Zahnpasta spuckt man wieder aus - normalerweise ab ca drei Jahren, schon allein wegen des Fluoridgehaltes wichtig, das Fluorid ist sonst nämlich das schlimmere , wenn man die Paste schlucken würde.
Meinen anfangs angesprochenen Tipp , dass man mit Süssstoff eher vorsichtig sein soll, hab ich deswegen reingestellt, da tatsächlich jemand geraten hat, man soll weniger Zucker essen um abzunehmen ( was ich ja noch NIE gehört habe....- das war ironisch-Anmerkung von ANNY2 ) und zu Süssstoff riet. Die Diskussion war dann recht kontrovers - da muss sich jeder seine Meinung bilden...


:pfeifen: Ich bekomme von Süßstoff immer Magenbeschwerden,
damit zeigt mein Körper mir ganz deutlich, "das will ich nicht!"

Ein schönes Wo-ende wünscht euch
Molly


Zitat (Hilla @ 10.07.2010 13:29:24)
Das ist ja echt heftig. Ich setze gerne den Link hier ein. Sollten eigentlich alle lesen:

http://www.nirakara.de/Aspartam.htm

Auf dieser Seite, geschmückt von einer springenden Comic-Maus und einem hellgrünen Papierfress-Monster, wird unter dem ersten Text als Quelle eine Seite angegeben, auf der uns u.a. von Drachenwesen erzählt wird und dass es so etwas wie AIDS nicht gibt (!).

Die Quelle des unter dem zweiten Text lautet dann schlicht "unbekannt, vor Jahren aus dem Netz gezogen", ganz unten wird dann noch ein Buch empfohlen.

Ich finde es krass, wie auf solche Informationen angesprungen wird, nur weil es irgendwer ins Netz stellt. Sicherlich ist Aspartam umstritten, aber es gibt da ganz andere Quellen (keine wirren Privatseiten oder Seiten mit anhängenden teuren Gesundheits-Shops), die mit dem Thema etwas differenzierter umgehen.

Zitat (BurgerQueen @ 10.07.2010 21:03:11)

Ich finde es krass, wie auf solche Informationen angesprungen wird, nur weil es irgendwer ins Netz stellt. Sicherlich ist Aspartam umstritten, aber es gibt da ganz andere Quellen (keine wirren Privatseiten oder Seiten mit anhängenden teuren Gesundheits-Shops), die mit dem Thema etwas differenzierter umgehen.

Mag ja sein, aber das mit dem Aspartam habe ich vor vielen, vielen Jahren schon gehört und gelesen, da gab es noch gar kein Internet (zumindest nicht für Otto-Normalverbraucher wie unsereins).
Seither kaufe ich solche Produkte nicht mehr (als Teenie hatte ich mal so eine bescheuerte Süßstoff-Phase, auch viel Pepsi-light und so'n Zeug, damals lief das häufig unter Nutrasweet, aber das ist lange her, dass ich sowas nicht mehr zu mir nehme).

Wobei mir schon auch klar ist, dass Aspartam&Co sich in einer Menge Lebensmittel versteckt, die nicht speziell als "light" deklariert sind, z.B. saure Gurken + Ähnliches. Da ich solche Lebensmittel aber höchstens mal gelegentlich und dann auch nicht bergeweise konsumiere, naja, hoffe ich, dass sich der Schaden bei mir in Grenzen hält.
Dass es in Zahnpasta auch enthalten ist, war mir neu.

Danke BurgerQueen.

So etwas ähnliches wollte ich auch schon schreiben, aber mir fehlte die richtige Formulierung.


Was ist an einer Comic-Maus schlimm?

Gut, ich habe den ersten Link erwischt, der bei google eingesetzt war. Und da der Text sehr eindringlich war, habe ich diesen Link genommen.

In allen anderen Links, die danach kommen, findet man die gleichen Angaben.

Da muss ich mich dann nicht über Drachenwesen streiten und dass da jemand meint, AIDS gäbe es nicht.
Da gibt es noch mehr Leute, die das behaupten. Ich gehe davon aus, dass jeder hier weiß, dass das Unsinn ist.

Wichtig ist doch wohl einzig und alleine, dass die Leute mal wach werden und ihre Koch- und Essgewohnheiten noch gründlicher überdenken, als sie das bisher schon sowieso getan haben.
Und das passiert mit Sicherheit viel schneller, wenn aufgerüttelt wird. Das macht dieser Text.


Zitat (Hilla @ 10.07.2010 21:50:29)
Da muss ich mich dann nicht über Drachenwesen streiten und dass da jemand meint, AIDS gäbe es nicht.
Da gibt es noch mehr Leute, die das behaupten. Ich gehe davon aus, dass jeder hier weiß, dass das Unsinn ist.

Wichtig ist doch wohl einzig und alleine, dass die Leute mal wach werden und ihre Koch- und Essgewohnheiten noch gründlicher überdenken, als sie das bisher schon sowieso getan haben.
Und das passiert mit Sicherheit viel schneller, wenn aufgerüttelt wird. Das macht dieser Text.

Du gehst also davon aus, dass jeder weiß, dass das mit der AIDS-Behauptung Unsinn ist. Trotzdem sollen uns die Fakten über Aspartam, die von der gleichen Person stammen, aufrütteln. Ich hoffe, das passt auch für dich irgendwie nicht zusammen.

Zitat (Hilla @ 10.07.2010 21:50:29)
Gut, ich habe den ersten Link erwischt, der bei google eingesetzt war.

Das ist es halt, heutzutage. Ein fundierter Link wäre schon besser gewesen.

Zitat (Hilla @ 10.07.2010 21:50:29)

Wichtig ist doch wohl einzig und alleine, dass die Leute mal wach werden und ihre Koch- und Essgewohnheiten noch gründlicher überdenken, als sie das bisher schon sowieso getan haben.
Und das passiert mit Sicherheit viel schneller, wenn aufgerüttelt wird. Das macht dieser Text.

Im Internet kann ja im Prinzip jeder schreiben was er will.
Daher muss ich selbst bewerten, ob ich die Aussage glauben soll oder nicht. Es steht ja auch viel Unsinn im Internet.

Also:
Wenn auf einer Seite noch andere Infos stehen, von denen ich weiß, dass sie falsch sind => dann ist die ganze Seite erst mal für mich unglaubwürdig. Also ich werde ganz sicher nicht aufgrund einer solchen Seite meine Koch- und Eßgewohnheiten ändern. Eher frage ich mich, welche "finsteren Mächte" da ein Interesse daran haben mich zu belügen. Und warum.

Finde ich Infos, auf Seiten, deren Quellen ich nicht einschätzen kann, suche ich meist weiter.
Oft findet man dann auch auf seriöseren Quellen noch etwas zu dem Thema.

Lese ich z. B. Wikipedia*, dann kommt bei mir folgendes an:
Es gibt Menschen mit einer angeborenen Krankheit, die jedes Eiweiß meiden müssen. Diese dürfen auch kein Aspartam essen. Wer die Krankheit hat, weiß das aber, weil jeder Neugeborene darauf untersucht wird.

Ansonsten sollte, wer an häufigen Kopfschmerzen leidet, mal alle mit Aspartam gesüßten Lebensmittel meiden.
Und mal schauen ob es so besser ist.

Alles andere ist wissenschaftlich umstritten.

Das ist interessant. Aber nicht zwingend ein Grund in Zukunft Aspartam zu meiden.
Anderseits verstehe ich auch die Einstellung, dass man grundsätzlich denaturierte Lebensmittel meidet. Das ist schon auch eine sinnvolle Art an die Ernährung heranzugehen - aber dann eben nicht speziell auf Aspartam bezogen.

*Ich weiß, Wikipedia zählt offiziell nicht als seriöse Quelle. Aber das ist eine der wenigen Quellen im Internet, die sich wirklich bemühen, immer die dahinter liegenden Studien und Quellen zu veröffentlichen.
Die sind wirklich um Objektivität bemüht. Und allzu viele Fehler habe ich in Wiki-Artikeln bisher noch nicht gefunden.

Zitat (BurgerQueen @ 10.07.2010 22:15:53)
Das ist es halt, heutzutage. Ein fundierter Link wäre schon besser gewesen.

Ich schrieb bereits - da gibt es noch haufenweise andere Links, aus denen Gleiches hervorgeht.

Ganz ehrlich, ich habe absolut keine Lust, mich jetzt über die Maus, über Leute, die glauben, AIDS gäbe es nicht oder einen Link, der irgendwo - wenn man denn draufklickt - zu einer abstrusen Seite führt zu streiten.

Darum ging es der Threaderöffnerin wohl nicht.

Es gibt übrigens nicht nur wikipedia.

Zitat (Hilla @ 10.07.2010 22:33:55)
Ganz ehrlich, ich habe absolut keine Lust, mich jetzt über die Maus, über Leute, die glauben, AIDS gäbe es nicht oder einen Link, der irgendwo - wenn man denn draufklickt - zu einer abstrusen Seite führt zu streiten.

Darum ging es der Threaderöffnerin wohl nicht.

Eben. Dann linke so einen Müll bitte nicht (mit dem Hinweis, alle mögen es lesen), sondern irgendetwas Sinnvolles.

Danke Charly_70 für deine objektiven Ausführungen.

BurgerQueen,Charly_70,
wenn ihr meint, weiterhin das zu konsumieren, was ihr für richtig haltet, dann tut dies. Es zwingt euch NIEMAND irgendetwas anderes zu tun.

BurgerQueen,
Ich finde es eine bodenlose Frechheit, zu sagen, Hilla würde hier Müll einstellen. Wie es zu diesem Link kam, hat sie schon erklärt. Es gibt unzählige andere seriöse Seiten die fundiert über die Nebenwirkung von Aspartam berichten.

Charly_70,
Wenn Du meinst, dass Wikipedia eine fundierte seriöse Quelle ist, dann lies sie weiterhin. Daran will und wird Dich niemand hindern.
Auch Du hast das Recht Deine Meinung hier kundzutun. Aber ich glaube nicht, dass Du das Recht hast, hier andere User als doof oder blöd hinzustellen, nur weil DU, ausser Wikipedia, im Netz wohl nichts anderes kennst. Hättest Du Dir die Mühe gemacht, dann hättest selbst Du,außer Wikipedia, Seiten gefunden, die keine Mäuse und Drachen enthalten.

Hilla,
ich selbst benutze die Weleda Zahncreme. Aber nicht wegen Aspartam, sondern weil ich seit Jahren generell viele Weleda Produkte verwende. Meine Mum arbeitet in einer antroposophischen Klinik und ich bin mehr oder weniger mit Weleda aufgewachsen.
Auf der anderen Seite muss man sagen, Die Zahncreme schluckt man in der Regel nicht. Ich denke da lässt es sich auch mit leben, die normale Zahncreme weiter zu verwenden.

So! Und nun geh ich wieder in meinen Garten. Dort feiern ca. 50 Gäste den 3. Platz der WM. :blumen:

Bearbeitet von MissChaos am 10.07.2010 23:13:01


Zitat (MissChaos @ 10.07.2010 22:58:29)
BurgerQueen,
ich finde es eine bodenlose Frechheit, zu sagen, Hilla würde hier Müll einstellen. Wie es zu diesem Link kam, hat sie schon erklärt. Es gibt unzählige andere seriöse Seiten die fundiert über die Nebenwirkung von Aspartam berichten. 

Der Link war nunmal Müll, und Hilla erklärte einfach, es war er der erste Link, der ihr in Google entgegenkam (ist das ein Grund, etwas zu verlinken und empfehlen?). Ich hab ja gar nichts gegen die unzähligen anderen seriösen Seiten einzuwenden (?), man hätte ja sicher spielerisch eine davon verlinken können.

Mir wurde hier eine Seite empfohlen, deren Inhalt/Autor du sicher selbst nicht ernst nimmst. Diese Seite kritisierte ich. Kein Grund mich anzugreifen, wie ich finde.

Geh feiern, viel Spaß.

Zum Thema Aspartam habe ich auch einen interessanten Link hinzuzufügen:

http://www.pressetext.de/news/051004032/su...s-krebserreger/


Zitat (BurgerQueen @ 10.07.2010 23:16:48)
Der Link war nunmal Müll, und Hilla erklärte einfach, es war er der erste Link, der ihr in Google entgegenkam (ist das ein Grund, etwas zu verlinken und empfehlen?). Ich hab ja gar nichts gegen die unzähligen anderen seriösen Seiten einzuwenden (?), man hätte ja sicher spielerisch eine davon verlinken können.

Mir wurde hier eine Seite empfohlen, deren Inhalt/Autor du sicher selbst nicht ernst nimmst. Diese Seite kritisierte ich. Kein Grund mich anzugreifen, wie ich finde.

Geh feiern, viel Spaß.

Ja, es ist nun mal so, dass ich mehrfach schrieb, dass da jede Menge Links anzuklicken sind, die alle Gleiches aussagen.
Offensichtlich hast Du Dir leider nicht die Mühe gemacht, da mal selbst zu suchen.
Aber natürlich habe ich großes Verständnis dafür - die Hitze, nicht?

Empfohlen habe ich selbstverständlich keine Seite. Das könnte man eigentlich auch aus meinen Beiträgen herauslesen.
Es braucht halt manchmal ein wenig guten Willen. Wer den nicht hat - Tel Aviv!

Danke an schnuffelchen und MissChaos. :blumen:


Zitat (Hilla @ 11.07.2010 00:02:52)
Ja, es ist nun mal so, dass ich mehrfach schrieb, dass da jede Menge Links anzuklicken sind, die alle Gleiches aussagen.
Offensichtlich hast Du Dir leider nicht die Mühe gemacht, da mal selbst zu suchen.

Die Mühe, zu suchen, hättest du dir als Verlinkende doch machen sollen, nicht? Dein Link war? Müll. Richtig? Man sollte also deinen empfohlenen Link ignorieren und selbst suchen? DAS war deine Absicht? Die Hitze...

Zitat (Hilla @ 11.07.2010 00:02:52)
Empfohlen habe ich selbstverständlich keine Seite. Das könnte man eigentlich auch aus meinen Beiträgen herauslesen.

Zitat (Hilla @ 10.07.2010 13:29:24)
Das ist ja echt heftig. Ich setze gerne den Link hier ein. Sollten eigentlich alle lesen:

http://www.nirakara.de/Aspartam.htm

Keine Empfehlung? Es sollten aber alle lesen? Die Hitze, die Hitze...

Zitat (Hilla @ 11.07.2010 00:02:52)
Aber natürlich habe ich großes Verständnis dafür - die Hitze, nicht?

Gönn dir einen großen, kühlen Waschlappen, bitte. Heiei, Hilla.

Das beste Beispiel für "nur Stunk machen wollen":

eine Anrede schreibt man niemals in Kleinschrift. Aber mag ja gewollt sein.
Interessiert mich nicht weiter, aber erwähnenswert ist es allemal.

Bearbeitet von Hilla am 11.07.2010 00:38:35


Zitat (BurgerQueen @ 10.07.2010 22:38:56)
Eben. Dann linke so einen Müll bitte nicht (mit dem Hinweis, alle mögen es lesen), sondern irgendetwas Sinnvolles.


Hast du einen Besseren :pfeifen: oder einen der den von Hilla widerlegt,dann her damit. :rolleyes:

Zitat (Hilla @ 11.07.2010 00:02:52)
Aber natürlich habe ich großes Verständnis dafür - die Hitze, nicht?

Hilla, du greifst mich persönlich an. Aber ich will Stunk machen, weil ich "du" klein schreibe?...

wurst. Irgendjemand behauptet irgendwas. DAS nimmst du dann als Fakt, den man widerlegen muss?...

Sorry, aber.

Bearbeitet von BurgerQueen am 11.07.2010 00:50:01

Wurst,
einen Besseren Link wird sie finden, aber mit Sicherheit keinen der das, was in Hillas Link drin ist, widerlegt.
Außerdem bezweifle ich, dass BurgerQueen ein Interesse an der ganzen Sache hier hat. So wie mir scheint, ist sie nur darauf aus, hier Stunk zu machen. Dabei hat sie sich auf Hilla eingeschossen.
Kann es sein, dass Aspartam so manche Menschen zu Korinthenkacker macht? :mussweg:

Bearbeitet von MissChaos am 11.07.2010 00:51:09


Zitat (BurgerQueen @ 11.07.2010 00:49:13)
Hilla, du greifst mich persönlich an. Aber ich will Stunk machen, weil ich "du" klein schreibe?...

wurst. Irgendjemand behauptet irgendwas. DAS nimmst du dann als Fakt, den man widerlegen muss?...

Sorry, aber.

Du scheinst hier anonym hier unterwegs zu sein - warum?

Ich frage nur interessehalber.

Zitat (MissChaos @ 11.07.2010 00:49:27)
Wurst,
einen Besseren Link wird sie finden, aber mit Sicherheit keinen der das, was in Hillas Link drin ist, widerlegt.

Ähm. In dem Link steht z.B., dass Aspartam "AIDS Wahnsinn" erzeugt. :mussweg:

Evtl. haben hier andere weniger Interesse an der eigentlichen "Sache".

Und immer noch anonym - Wahnsinn! Das sagt viel aus, finde ich.


Zitat (Hilla @ 11.07.2010 00:54:01)
Du scheinst hier anonym hier unterwegs zu sein - warum?

Ich frage nur interessehalber.

Das hat eigentlich keinen besonderen Grund.

Zitat (Hilla @ 11.07.2010 00:56:18)
Und immer noch anonym - Wahnsinn! Das sagt viel aus, finde ich.

Hilla, du hast hier ziemlichen Mist verlinkt. Jetzt findest du mich irgendwie verdächtig, weil ich "du" klein schreibe und die "anonym"-Option des Forums nutze. Findest du nicht langsam, dass das peinlich wird?

Bearbeitet von BurgerQueen am 11.07.2010 00:59:55

Zitat (schnuffelchen @ 10.07.2010 23:48:48)
Zum Thema Aspartam habe ich auch einen interessanten Link hinzuzufügen:

http://www.pressetext.de/news/051004032/su...s-krebserreger/

@schnuffelchen.

Danke für den Link.
Also das macht dann schon nachdenklicher.

Es hat offensichtlich auch die EFSA (Die Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit) nachdenklich gemacht und die haben sich diese Studie angesehen. Mit folgendem Ergebnis:

Efsa-Bewertung
EFSA bewertet Aspartam - wenn man alle vorliegenden Studien berücksichtigt - offensichtlich noch als sicher.
Es gibt wohl verschiedene Studien, die zu verschiedenen Ergebnissen führen.

Jedenfalls sehe ich Aspartam damit nicht mehr als unumstritten an.

Das heißt, da muss man dann einfach für sein Leben die Entscheidung treffen:
Verzichte ich auf Aspartam, auch wenn der Verzicht möglicherweise gar nicht nötig wäre?
Oder verzehre ich Aspartam, obwohl sich vielleicht mit der Zeit doch herauskristallisiert, dass es Krebs begünstigt?

Bearbeitet von Charly_70 am 11.07.2010 01:03:32

Zitat (BurgerQueen @ 11.07.2010 00:54:40)
Ähm. In dem Link steht z.B., dass Aspartam "AIDS Wahnsinn" erzeugt. :mussweg:

Dann mach dich schlau ;) AIDS könnte auch eine Allergie sein :pfeifen:

Ich tippte jetzt einfach mal "aspartam pro und contra" in google ein.
http://www.dailynet.de/ErnaehrungDiaet/51040.php

Die verlinkte Seite sieht seriöser aus als andere verlinkte Seiten, obs korrekter ist, weiß ich auch nicht.

Aber wenn hier Sachen von 2005 mit hüpfenden Comic-Mäusen verlinkt werden, in denen behauptet wird, Aspartam erzeugt "AIDS Wahnsinn", dann schreibe ich halt Kontra. Ich sehe keinen Grund, mich dafür zu beleidigen (..auch nicht, weil ich "du" klein schreibe??).

Informiert euch, glaubt nicht allem, lasst euch nicht beleidigen, verlinkt nicht jeden Mist.

(EDIT: Stevia-Teil entfernt.)

Bearbeitet von BurgerQueen am 11.07.2010 01:31:38


Wie ich das sehe, wurdest Du hier nicht beleidigt - den Part hast andersherum leider Du übernommen.

@ Charly 70,
schön, dass es einen Link gab, der Dir besser gefällt. Es wurde aber schon mehrfach geschrieben, dass es viele Links zu dem Thema gibt, die alle Gleiches aussagen.
Man muss dann nur mal hingehen und Google selbst fragen, wenn es wirklich interessiert.


Da es unterschiedliche Meldungen zu Aspartam gibt, halte ich es persönlich so, daß ich, wenn es irgendwie möglich ist, diesen Süßstoff meide. Im Grunde genommen ist dies vielleicht nicht bei jedem Lebensmittel vermeidbar, da aufgrund mangelnder Deklaration hier und da dieser Süßstoff womöglich ohne mein Wissen darin enthalten ist.

Aber für mich ist Aspartam ein chemisches, künstliches Produkt, das ich nicht unbedingt in meiner Nahrung haben will. Vom künstlichen Geschmack mal abgesehen.. Deshalb konsumiere ich prinzipiell keine Light-Produkte. Die hat es früher auch nicht gegeben, und man kann, wenn man unbedingt kalorienärmer leben will, sich einfach auch qualitäts- und mengenmäßig bewußter ernähren - meine Devise. Da nehme ich auch lieber normalen Zucker oder Honig in meine Getränke als dieses chemische Zeug - auch da macht es wieder die Menge..




@ MissChaos,
danke für den Zahncreme-Tipp. Aber stimmt ja, man schluckt sie im Normalfall ja nicht hinunter. ;)


Zitat (Hilla @ 11.07.2010 00:37:54)


eine Anrede schreibt man niemals in Kleinschrift. Aber mag ja gewollt sein.
Interessiert mich nicht weiter, aber erwähnenswert ist es allemal.

Nur zur Information: Das Anredepronomen "du" schreibt man nach der Neuen Deutschen Rechtschreibung klein, wahlweise in Briefen und E-Mails groß. "Sie" wird immer groß geschrieben.

Sorry für das OT. :blumen:


Kostenloser Newsletter