Hochzeit: Brautkleid


HI leute habe mal ne frage und zwar ist es so, das wir eine hochzeit planen aber erstmal nur standesamtlich und mit der Familie wir wollten dann nur essen gehen nichts grosses machen jetzt meine Frage ist es übertrieben in weiss zum Standesamt zu gehen?


Du kannst natürlich in Weiss zum Standesamt gehen. Aber eigentlich macht man das, wenn hinterher die kirchliche Trauung stattfindet.
Du schreibst "erstmal nur standesamtlich".
Ist eine kirchliche Hochzeit denn überhaupt geplant?

Wenn nicht, sehe ich das allerdings anders. Da kann man dann für die Brautkleid-Kosten sich ganz sicher ein tolles Kostüm, Kleid oder Hosenanzug kaufen.

Warum hast Du das unter die Rubrik "Kinder" gesetzt? ;)


Zitat (zuckerhasi @ 28.07.2010 14:14:50)
HI leute habe mal ne frage und zwar ist es so, das wir eine hochzeit planen aber erstmal nur standesamtlich und mit der Familie wir wollten dann nur essen gehen nichts grosses machen jetzt meine Frage ist es übertrieben in weiss zum Standesamt zu gehen?

du kannst es machen, wie du willst. manche leute finden, dass es sich nicht gehört, zu festlich und in großer robe auf dem standesamt zu erscheinen.

mein mann und ich haben nicht in einer kirche oder in einer synagoge geheiratet. wir waren mit unseren zwei trauzeugen auf dem standesamt. dort genügte mir ein hübsches weißes sommerkleid, mein mann trug einen anzug.

unsere familien und gäste waren bereits an dem ort, an dem wir feierten. dort wurden wir symbolisch noch einmal getraut. die standesamtliche zeremonie hat uns nicht so arg viel bedeutet. und bei dieser feier trugen wir sehr festliche kleidung.

so hatten wir schlichtere kleidung für das standesamt und für das fest eine schöne zeremonie und "kirchliche" kleidung. damit waren wir sehr glücklich. vielleicht ist es eine hilfe für dich. :blumen:

Zieh du ruhig dein weisses Kleid an, wenn dir danach ist.
Ich kenne viele Bräute, die nie zu einer Kirchlichen Trauung kommen oder gekommen sind.
Sie waren alle froh, ein Brautkleid / weißes Kleid beim Standesamt getragen zu haben.


Bei uns im Kollegenkreis hat letzlich jemand geheiratet. Erst mal standesamtlich, kirchlich kommt galub ich im August. Sie hatte ein weißes Brautkleid an und hat sich für die Kirche auch schon ein neues besorgt. Es wurde in jedem Fall über diese beiden Brautkleider disskutiert. Wir waren uns einig, dass wir alle diese 2 Brautkleider blöd fanden. Eins hätte in unseren Augen gereicht.
Aber das solltest Du entscheiden wie Du es gerne hättest, schließlich ist es dein Tag und der deines Partners.

Für mich war mein Brautkleid was ganz besonderes. Ich hatte es zur kirchlichen Trauung an und es hängt immer noch auf dem Speicher. Ab und an klettere ich hoch, packe es aus und schaue es an. :wub: Zur standesamtlichen Trauung hatte ich ein blaues einfaches Kleid mit Bluse drüber. Heute würde ich sagen, nicht schön aber selten. ;) Damals fand ich es schön!

Ich persönlich gehöre zu den Leuten die nix davon halten erst mal standesamtlich und dann irgendwann... Oft wird dann aus der kirchlichen Trauung nix mehr.


Da ich ja auch demnächst heiraten werde, ist das für mich ein brandaktuelles Thema.

Kirchlich heiraten werden wir nicht. Auf dem Standesamt werden wir "normale" Kleidung tragen. Naja, etwas feiner schon, aber eben Sachen, die man auch nachher noch tragen kann.
Allerdings feiern wir zwei Tage später auch noch eine richtige Feier. Dazu habe ich dann ein "Brautkleid" (naja... das, was ich für mich darunter verstehe) und Herr knuffelzacht wird feinen Zwirn tragen.

Würden wir nicht feiern, würde ich mit Sicherheit auf dem Standesamt ein Kleid tragen, daß dem Ausdruck Brautkleid gerecht wird.
DU bist die Braut. DU sollst den Tag als etwas besonderes in Erinnerung behalten. Warum also nicht das Brautkleid auf dem Standesamt?

Bearbeitet von knuffelzacht am 28.07.2010 14:55:11


Wir werden aller Voraussicht nach nur standesamtlich heiraten, wenn auch mit großer Feier hinterher.
Ich werde auf keinen Fall weiß tragen und schon gar nicht ein sauteures Brautkleid.

Ich werde mir eines schneidern lassen, ich habe da schon gewisse Vorstellungen.
Es wird zwar festlich, aber nicht wie ein übliches Brautkleid aussehen.

Würden wir "normal" erst standesamtlich und dann noch kirchlich heiraten, würde ich wahrscheinlich in einem passenden Kostüm oder Rock und Bluse auf dem Standesamt erscheinen.


Zitat (zuckerhasi @ 28.07.2010 14:14:50)
HI leute habe mal ne frage und zwar ist es so, das wir eine hochzeit planen aber erstmal nur standesamtlich und mit der Familie wir wollten dann nur essen gehen nichts grosses machen jetzt meine Frage ist es übertrieben in weiss zum Standesamt zu gehen?

Hmmm... also, wenn später noch eine kirchliche Hochzeit geplant ist, dann würd ich zum Standesamt in einem Kostüm gehen oder in einem Hosenanzug, gern auch in weiß / eierschale / creme / champagner oder in einer Pastellfarbe. Ist definitiv keine kirchliche Hochzeit geplant oder findet diese mehr oder weniger direkt nach dem Standesamt am selben Tag statt, kann man auch im großen Brautkleid mit Schleier und allem Zipp und Zapp zum Standesamt gehen.

Das ist ja auch alles eine Kostenfrage, nicht?


Wahrscheinlich. Ich könnte mir halt nicht vorstellen, zwei große Brautkleider mit allem Zubehör zu kaufen und dann jeweils eines zum Standesamt und zur Kirche zu tragen - ich würde jedenfalls wohl nicht bei beiden Veranstaltungen das selbe Kleid tragen wollen (außer Standesamt und Kirche sind mehr oder weniger unmittelbar hintereinander am selben Tag). Irgendwie will man doch in der Kirche überraschen, und das geht schlecht wenn man das Gewand schon ein paar Wochen oder Monate vorher anhatte. Also würde ich dann für's Standesamt was Schlichtes wählen, evtl. auch aus dem "Fundus", sofern da was halbwegs Elegantes rumhängt.


Ich seh das so:
Deine Hochzeit - Deine Klamotten ;)
Wenn du Bock darauf hast, in großer Garderobe dort aufzutauchen - warum nicht? Es ist sicher nicht unüblich.


Sag mal zuckerhasi, Du hast noch gar nicht geschrieben was Du möchtest.


Das musst du selbst wissen. Bei uns gings recht schnell letztes Jahr, aus diversen Gründen wussten wir auch, dass es bis zur kirchlichen sicher noch ein paar Jährchen dauern wird und haben daher etwas größer gefeiert, als manche es nach dem Standesamt vielleicht tun würden. Ich hatte ein weißes Kleid mit rotem Bolero, zwar nicht bodenlang und ohne Schleppe oder sonstwas, aber doch schon was schicker und mein Mann einen guten Anzug mit rotem Einstecktuch. Danach wurde mit Freunden und Familie im mittelgroßen Kreis in einem Restaurant gefeiert. Hätten wir die kirchliche direkt danach gehabt, wäre das dementsprechend schlichter von Statten gegangen.

Bearbeitet von witch_abroad am 29.07.2010 12:48:08


Hi Leute danke erstmal für die tollen antworten, natürlich werde ich nicht ein brautkleid anziehen das schön breit ist es sollte schon schmall nach unten gehen und nicht weit ausseinander man muss ja auch berechnen, das ich schwanger bin :).


Schön, dass Du Dich gemeldet hast, zuckerhase.
Aber die Frage war ja, was denn Dein Wunsch ist.


Zitat (zuckerhasi @ 29.07.2010 15:56:15)
Hi Leute danke erstmal für die tollen antworten, natürlich werde ich nicht ein brautkleid anziehen das schön breit ist es sollte schon schmall nach unten gehen und nicht weit ausseinander man muss ja auch berechnen, das ich schwanger bin :).

Na siest Du, dann ist die Frage ja schon beantwortet. :rolleyes:

Welche Frage, Ela - ob das Brautkleid breit oder schmal sein soll?
Ich dachte, die Eingangsfrage war eine andere ....


Nö, die ob se in weiß geht oda nich.


Zitat (Ela1971 @ 28.07.2010 21:42:00)
Sag mal zuckerhasi, Du hast noch gar nicht geschrieben was Du möchtest.

Ja, Ela - und das hast Du gefragt.

Was möchte zuckerhasi, im weißen Brautkleid zum Standesamt oder eher nicht?
Das war die Ausgangsfrage.

Ach, was solls. Das ist mal wieder sehr verwirrend.

Ich werd auch schon ganz doll. :wacko: ;)


Aso sorry ja mein wunsch ist es schon in weiss zu heiraten :) ich denke mal das ist auch der wunsch jeder Frau.

Bearbeitet von zuckerhasi am 30.07.2010 09:28:25


Genau... und das nehm ich meinem Mann auch jetzt nach über 13 Jahren Ehe noch übel. Es war ausgemacht, dass wir im Winter standesamtlich und dann im Frühjahr kirchlich heiraten, also hab ich zum Standesamt ein (durchaus schönes, aber) nicht neu extra für die Hochzeit gekauftes Kleid aus meinem Schrank angezogen. Und als dann die kleine, aber feine Feier vorbei war, meinte mein Mann, das mit der Kirche wolle er doch nicht... wenn ich das vorher gewusst hätte, dann hätte ich die standesamtliche Hochzeit und die anschließende Feier ganz anders geplant, incl. Gewand, Gästeliste und so weiter und so fort.


Ja das ist richtig doof :( und deswegen will ich ja auch in weiss heiraten man weiss ja nie wie es hinterher wird und ob es geht auch schon alleine wegen dem kind ;)


Na, dann ist diese Frage endlich beantwortet. :D


Hehe danke hilla für deine antworten :)
Ich denke mal das ich es auch so machen werde.


Klar, mach das so. Wobei eine Hochzeit mit Kleinkind bzw. Baby auf dem Arm ja nun auch ihren ganz eigenen Charme hat.
War bei uns so, allerdings nur standesamtlich. Sohnemann saß auf meinem Schoß und muffelte ein Franzbrötchen. Er war also mittenmang dabei.
Die Krümel habe ich allerdings hinterher noch entfernt. :D


Hehe ja aber beim Standesamt ist das kind ja noch nicht da soll ja erst im januar kommen deswegen machen wir erst Standesamtlich ich möchte halt nicht mit dickem Bauch in so ein schönes Kleid rein das sollte ja dann doch schon was besonderes sein ;)


zuckerhasi,
ich habe doch nur erzählt, wie es bei mir war.

Eine weiße Hochzeit in der Kirche und dann mit Baby oder Kleinkind auf dem Arm.

Ist es so verständlicher? ;)

Charme hat ein Standesamt in der Regel (jedenfalls für meine Begriffe) nicht gerade.


Ja das stimmt ^_^


Kommt drauf an wo. Unser Rathaus ist uralt und wir haben in einem alten historischen Kellergewölbe geheiratet ^_^


Also wir werden im schloss heiraten ich weiss nicht ob das jemand kennt in oberhausen? :D


Zitat (Hilla @ 30.07.2010 11:40:31)
Klar, mach das so. Wobei eine Hochzeit mit Kleinkind bzw. Baby auf dem Arm ja nun auch ihren ganz eigenen Charme hat.

Man könnte ja erst mal nur schwanger standesamtlich heiraten - und dann später eine "Tauf-Trauungs-Feier" in der Kirche. Dann hat man auch wieder zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen und Geld gespart, denn sowohl Tauf- als auch Hochzeitsfeier mit Gästen, Menü etc. kosten mitunter einiges...

Ja das stimmt aber darüber mache ich mir echt keine sorgen und das ist auch nicht das ware für mich aber danke für den tip ;)


Zitat (Hilla @ 30.07.2010 11:40:31)
Klar, mach das so. Wobei eine Hochzeit mit Kleinkind bzw. Baby auf dem Arm ja nun auch ihren ganz eigenen Charme hat.

Ja, so eine Hochzeit hat ihren eigenen Charme.

Ich kann da nur von mir berichten.
Meine Schwester hat auch hochschwanger erst standesamtlich geheiratet. Sie war für den Tag entsprechend und ihrer Ausmaße sehr festlich in weiß gekleidet.
Aber so, dass sie das jederzeit wieder anziehen konnte.

Ca zwei Jahre später stand dann auch die Kirchliche Trauung an, an der wir alle sehr viel Spaß hatten. Mein Neffe brabbelte die ganze Zeit in der Kirche, lief mit seiner Teeflasche umher auch rund um den Altar und dennoch war es eine sehr schöne Feier. Auch hinterher.
Ich muss dazu sagen, dass wir eine Großfamilie sind und jeder ein Auge auf meinen Neffen geworfen hat, so dass das Brautpaar auch ein wenig Ruhe und Zeit für die Gäste hatte.
Eine Nachbarin holte dann gegen Abend meinen Neffen ab, den sie dann bis zum nächsten Mittag gerne betreute. Wir feierten dann noch ganz unbeschwert.

Auf meiner kirchl. Hochzeit war es so, dass mein mittlerweile 8 jähriger Sohn mit samt seiner Schulklasse dabei war. Das war auch ganz toll. Die ersten beiden Reihen nur Kinder und alle freuten sich mit mit meinem Sohn und uns.

Ähh, es sei noch dazu gesagt, dass mein Sohn mich neben meinem Papa zum Altar begleitet hat.
Also trug ich damals nicht ein weißes sondern ein champagnerfarbenes Kleid.

Wie ich schon sagte, ich kenne viele Bräute, die nie zu ihrer kirchlichen Trauung gekommen sind.
Auch die, die keine Kinder haben. Es hat einfach nicht geklappt. Und diese Frauen ärgern sich


Es ist nicht wichtig, was wir wollen, wichtig ist, was Du willst. DU bist die BRAUT.
Wenn du in weiß gehen möchtest, dann tu das.

ich finde jeder sollte das tragen was er mag, es gibt keinen Dresscode. :D

Eine meiner Nichten heiratete im vorigen Jahr nur standesamtlich und kam im weißen Brautkleid. Das war im Osten und sie gehört keiner Konfession an.
Eine weitere Nichte heirate vor sechs Wochen, erst standesamtlich, im hellbeigen Hosenanzug, dann kirchlich, im Brautkleid.

Ich heirate demnächst zum zweiten Male, wollte zunächst in einem netten sch/w. Sommerkleid beim Standesamt erscheinen. Auf der vg. Hochzeit meiner Nichte gewann ich jedoch Gefallen an einem langen Kleid... :rolleyes: , große Robe in champagner u. pailettenbesticktem Oberteil und passender Stola....mein Zunkünftiger sah alle Männer der Hochzeit in trendigen, schimmernden Anzügen und legte sich nun auch einen solchen zu B) , mit champagnerfarbener Weste, Seidenhemd und Jabot.


Ganz im Anfang dachten wir auch schon einmal daran in festlicher bayer. Tracht zum Standesamt zu gehen, da wir in Norddeutschland wohnen haben wir die Ideé schnell wieder verworfen ;)


Also: nur Mut, trage das worin du dich wohlfühlst! :D

Kaari


Kaari


Hallo!

Also ich habe auch Standesamtlich in Weiß geheiratet.Zwar nicht so ein Baiser-Tüll- Aufmotz-Kleid aber trotzdem scho richtig weiß mit allem und so.

Wenn Du dir nicht sicher bist, erkundige dich bei deinem Standesamt über eine Alternative.

Wir haben nämlich auf einem alten wasserschloss geheiratet.Da kam der Standesbeamte dann hin.

Das hatten die damals beim Aufgebot bestellen als Werbung bei sich liegen.

Und bei diesem Ambiente war das Weiß schon fast nicht mehr weg zu denken und jeder dachte es wäre irgendwie kirchlich gewesen.

Das hat 100 Euro gekostet, aber glaub mir, bei den Kosten die da auf dich zukommen fällt das nicht mehr ins Gewicht :P

ganz lieben Gruß
smily181


Hi ja ich bin mir sicher werde auch in weiss heiraten und da im schloss aber die richtige feier kommt ja noch mit dem ganze drumherrum :D


hallo,das ist der schönste gemeinsame tag,wir heiraten am 3.9.2010 10.00h standesamt da zieh ichein schlichtes etuikleid in creme an ,mein mann anzug in hell braun,violettes hemd, nachmittag ist kirche und da zieh ich ein brautkleid an ist aus einem brautstudio ausgeliehen! da ich mir immer gewünscht habe in weiss und lang wie eine prinzessin auszusehen gehört das zur kirchlichen trauung. unser hochzeitsoutfit liegt unter 300,00€ mit allem was da zu gehört. für mich ist die kirchlichr trauung etwas einmaliges,standesamt ist kurz und unpersönlich!!!
:blumen: :blumen:


Also leute ich habe alle fragen beantwortet ihr mach euch selber verückt hehe :)


Zitat (zuckerhasi @ 23.08.2010 15:54:56)
Also leute ich habe alle fragen beantwortet ihr mach euch selber verückt hehe :)

Ja, Du kannst Dich jetzt auf Deine Hochzeit freuen!. ;)

Ja das werde ich auch bin schon voll aufgeregt ^_^ wenn ich es schaffe werde ich mir diese woche schon mal ein kleid anschauen: :D
lg an euch alle


:pfeifen:

Da wir im Monat November Standesamtlich geheiratet haben,hatte ich ein weißes Kleid an
und einen passenden Hut dazu.
Ich konnte alle Sachen im Sommer weitertragen,das war sehr praktisch. :ichgebauf: :hihi:
Zuckerhasi,
ich wünsche dir eine super schöne Hochzeit u. alles Gute für euer Baby.
Lieben Gruß!
Molly


molly ich danke dir :D



Kostenloser Newsletter