Was anziehen bei einer Hochzeit?


Hallo zusammen!

Ich habe ein kleines Problem und hoffe hier von euch Hilfe zu bekommen. Ich bin im September zu einer Hochzeit eingeladen. Es ist meine erste Hochzeit, deshalb weiß ich nicht was ich anziehen soll. Habe schon verschiedene Kleider anprobiert, aber leider dabei feststellen müssen, dass ich mich darin garnicht wohl fühle. Ich trage so in meiner Freizeit garkeine Kleider. Einen Rock trage ich schonmal öfter. Aber was meint ihr, was ich am besten auf der Hochzeit anziehen kann?
Muss es total schick und außergewöhnlich sein oder kann ich beispielsweise auch einen Jeansrock mit einer schönen Bluse und schönen Schuhen anziehen?

Ich würde mich über viele Antworten und Ideen von euch sehr freuen!

Danke im vorraus!

Liebe Grüße

Luckykiwi


Ich finde das ein Hosenanzug auch sehr gut ist . Da gibt es super Teile


Erzähl mal mehr.
Willst Du dahin oder "musst" Du dahin?
Wer heiratet?(Verwandschaft, Freunde, Arbeitskollegen)
Wird kirchlich oder standesamtlich geheiratet?
Ist die Feier danach in kleinem oder großem Rahmen?


Zitat (luckykiwi @ 09.08.2006 15:29:19)
Hallo zusammen!

Ich habe ein kleines Problem und hoffe hier von euch Hilfe zu bekommen. Ich bin im September zu einer Hochzeit eingeladen. Es ist meine erste Hochzeit, deshalb weiß ich nicht was ich anziehen soll. Habe schon verschiedene Kleider anprobiert, aber leider dabei feststellen müssen, dass ich mich darin garnicht wohl fühle. Ich trage so in meiner Freizeit garkeine Kleider. Einen Rock trage ich schonmal öfter. Aber was meint ihr, was ich am besten auf der Hochzeit anziehen kann?
Muss es total schick und außergewöhnlich sein oder kann ich beispielsweise auch einen Jeansrock mit einer schönen Bluse und schönen Schuhen anziehen?

Ich würde mich über viele Antworten und Ideen von euch sehr freuen!

Danke im vorraus!

Liebe Grüße

Luckykiwi

Ich denke auch, dass ein Hosenanzug festlich genug ist, die gibt es 2-teilig oder noch festlicher sind die 3-teiligen mit Weste und dazu passende Pumps!

Hallo Luckykiwi!
Also mit einem Hosenanzug kannst du nichts verkehrt machen. Die Variante mit dem Jeansrock wäre vielleicht etwas zu sportlich. Sonst nimm doch einen Rock aus einem anderen Material z.B. Leinen. Oder auch ein Kostüm (Rock, Blazer).

Viele Grüße Mienchen :blumen:


Diese 3teiligen sind super in . Ich finde die auch für ale Gelegenheiten festlich genug . Nach dem Fest kann man die immer wieder anders kombinieren rofl


Zitat (FranzBranntwein @ 09.08.2006 15:34:52)
Erzähl mal mehr.
Willst Du dahin oder "musst" Du dahin?
Wer heiratet?(Verwandschaft, Freunde, Arbeitskollegen)
Wird kirchlich oder standesamtlich geheiratet?
Ist die Feier danach in kleinem oder großem Rahmen?

Und wenn du da vielleicht noch jemanden kennen solltest, der auch auf der Einladungsliste steht, dann sprecht euch doch mal an. Und der oder die kennt ja wiederum welche, die ebenfalls eingeladen sind.
Stell es dir vor wie eine Art Schneeballsystem. :)

Sonst könnte das hier passieren:
Unser Nachbar war auch mal zu einer Hochzeit eingeladen. Angeblich hieß es da: Smoking. Angeblich. Der hat sich nicht weiter gekümmert, kaufte sich einen Smoking (plus Smokinghemd plus Smokingstrümpfe plus Smokingschuhe).
Und wunderte sich kräftig, dass er auf der Hochzeit der einzige im Smoking war.
Die Geschichte verfolgt ihn. Er erzählt sie mir mindestens einmal im Jahr. immer wieder. Ich könnte mit ihm im Chor sprechen. bis aufs Wort. rofl

Ich finde, du solltest dich an dem orientieren, was du sonst so trägst. Wenn du ein eher sportlicher Typ bist, kannst du auch ruhig einen Jeansrock etwas "angehübscht" mit einer schicken Bluse tragen zum Beispiel. Bevor man sich in Klamotten reinzwängt, die so garnicht zum persönlichen Typ und Stil passen, und man sich den ganzen Tag eingeschnürt fühlt, würde ich eher leger gehen.

:blumen: Cuckoo


Zitat (Cuckoo @ 09.08.2006 15:49:56)
Ich finde, du solltest dich an dem orientieren, was du sonst so trägst. Wenn du ein eher sportlicher Typ bist, kannst du auch ruhig einen Jeansrock etwas "angehübscht" mit einer schicken Bluse tragen zum Beispiel. Bevor man sich in Klamotten reinzwängt, die so garnicht zum persönlichen Typ und Stil passen, und man sich den ganzen Tag eingeschnürt fühlt, würde ich eher leger gehen.

:blumen: Cuckoo

Stimme die zu, man sollte immer Klamotten anziehen, in denen man sich wohl fühlt, aber trotzdem finde ich das Jeanshose oder Jeansrock nicht dem Anlass entsprechen. Ist Ansichtssache und deshalb sind da bestimmt auch Leute denen dieses nicht gefällt und es ist ja auch nicht lustig, wenn man Tuschelthema des Tages ist.

Am besten klassisch neutral,schwarze Hose weiße Bluse und ein paar passende Accessoires!!! B) B) B)

Bearbeitet von wurst am 09.08.2006 17:24:26


Na wurst, ist das jetzt die neue deutsche Rechtschreibung :P

@Blondie, da gebe ich dir Recht, es ist sicher nicht lustig, Tuschelthema des Tages zu sein. Jetzt müsste man halt wissen, WER heiratet, ob die Feier also von konservativen oder eher flippigen Leuten veranstaltet wird...

Wär ja mal ganz hilfreich, wenn das luckykiwi mal etwas näher beschreiben könnte :malpieksen:

Grüße Cuckoo :blumen:


Ich hab das gleiche "Problem" :) auch für September.

Dachte auch erst an einen Hosenanzug, aber die die ich wollte sind ausverkauft :labern:
Nun bin ich bei einer Hose oder Rock und Bluse angekommen, gefällt mir aber auch nicht so besonders. Hatte mich schon zu sehr auf Hosenanzug versteift :blink:

Naja, ich werd was finden. Ist ja noch bischen Zeit bis dahin ;)


Zitat (wurst @ 09.08.2006 15:58:23)
und ein paar passende Assesoars!!! B) B) B)

was ist das denn?
meintest du vielleicht Accessoires?

Ansonsten würde ich wurst zustimmen. Schwarze Hose und Bluse geht immer. Auf jeden Fall würde ich die Finger von Jeans(rock) lassen.

Zitat (Cuckoo @ 09.08.2006 16:56:33)


Wär ja mal ganz hilfreich, wenn das luckykiwi mal etwas näher beschreiben könnte  :malpieksen:

Grüße Cuckoo  :blumen:

Meine Rede!
Stellt ne Frage, viele bemühen sich Hilfestellung zu leisten.
Und was macht luckykiwi: ist online und sagt nichts.

Ach, sie meldet sich bestimmt schon noch :trösten:


Also das läßt sich durch einen Anruf doch ganz einfach klären. Wir feiern unsere Hochzeit am 18. und haben in der Einladung um legere Kleidung gebeten, weil das in einem Biergarten stattfindet. Jeans sind auch okay. Trotzdem kamen Anrufe, ob man falls es warm ist, denn auch ohne Jacket da sitzen darf. :rolleyes: Was bitte ist an einem Jacket leger? Ich hab gesagt, wer eine Krawatte trägt ist selbst schuld. :D

Zugegeben, normal ist das nicht. Jeans geht eigentlich gar nicht. Ruf an und frag, wie festlich die Kleidung denn sein soll. Ist doch auch eine Kostenfrage. So einen Hosenanzug kann man ja auch später immer wieder tragen. Aber ein langes Kleid. :(


Zitat (FranzBranntwein @ 09.08.2006 17:03:03)
Zitat (Cuckoo @ 09.08.2006 16:56:33)


Wär ja mal ganz hilfreich, wenn das luckykiwi mal etwas näher beschreiben könnte  :malpieksen:

Grüße Cuckoo  :blumen:

Meine Rede!
Stellt ne Frage, viele bemühen sich Hilfestellung zu leisten.
Und was macht luckykiwi: ist online und sagt nichts.

War vorhin in einem anderen Fred genauso.
Da fühlt man sich richtig auf den Arm genommen! rofl

Bearbeitet von carlos am 09.08.2006 17:13:29

Jungs habt ein bischen Nachsehen mit ihr. Es ist doch erst der erste Beitrag gewesen. Da trauen sich manche noch nicht so richtig :blumen:


Hallo nochmal!

Erstmal vielen Dank für die vielen Antworten und Ideen.
Ich war zwar die ganze Zeit online, aber bis eben mit anderen Dingen beschäftigt.

Also, es sind zwei ganz liebe Freunde von mir die heiraten, 24 und 25 Jahre alt. Ich kenne sie schon lange. Ich habe noch keine Einladung bekommen. Aber ich weiß eben schon, dass die Hochzeit am 30.9.06 stattfinden wird. Vielleicht steht in der Einladung ja etwas drin bezüglich der Kleidung, aber das weiß ich eben noch nicht. Soweit ich weiß wird kirchlich geheiratet und danach auch im großen Kreis gefeiert. Es werden viele in dem Alter des Paares da sein, aber natürlich auch Familie, Verwandte und ältere Herrschaften.

Mit so einem Hosenazug könnte ich mich evtl. anfreunden. Es ist bei mir halt wirklich so, dass ich sonst unheimlich gerne und fast nur Jeans trage. Und ich habe beim Anprobieren von den Kleidern gemerkt, dass ich mich darin garnicht wohl fühle.

Vielleicht könnt ihr mir jetzt weiter helfen, wobei ich über eure Antworten wirklich schon sehr glücklich bin.

Danke!

LG Luckykiwi


Also, wie ich auf die Hochzeit eines Kollegen musste hatte ich ne schwarze Jeans und ein Adidas-T-Shirt an! Dazu Turnschuhe!


War eigentlich passend, fand ich!


Kurz und knapp von meiner Seite: Kostüm
Wenn ein Kostüm bei Dir eher unvorteilhaft aussieht: Hosenanzug.
In beiden Fällen bist Du auf der sicheren Seite und stichst die Braut in keinem Falle aus.


ich bin ja mehr so der sportliche typ.
trag frast nur cordhose mit schlag..
anzüge und sonstwas gibt es bei mir gar nicht,

wenn feiern anstehen, hochzeit, runder geburtstag und so weiter,
leih ich mir meistens was von meiner cousine,
weil sie mehr die schicke von uns ist :)

dann trag ich meistens ne schwarze stoffhose, bluse und nen blazer, die haare mach ich lockig und häng mir etwas schmuck an,

das klappt super,
nehm auch immer bequeme klamotten mit, weil ich mich sonst nicht wohl fühlen würde..

am besten ausleihen, waschen und wieder abgeben :)


Ich bin ein Jeansfreak und trage die nur :) Deshalb greife ich auch immer bei festlichen Einladungen zum Hosenanzug weil man die Anzugsjacken immer sehr gut mit Jeanshosen kompinieren kann anschliessend . Röcke oder Kleider würden bei mir im Schrank einstauben :winkewinke:


Melde ich mich mal wieder als altmodische Etikette Instanz.

Jeans gehen bei einer kirchlichen Hochzeit "eigentlich" gar nicht. Sind ältere anwesend, insbesondere die Brauteltern, sollte man ein wenig konservativ bleiben.

Wenn Hosenanzug, dann festlich, nicht sportlich.
Ist nach der Kirche Tagesprogramm angesetzt und abend Feier kann man eventuell etwas zum umziehen einplanen. Auf jeden Fall würde ich ein paar Schuhe zum Wechseln mitnehmen.

Was immer geht, ist das sgn. "kleine Schwarze", wenn es nicht zu festlich ist. Ansonsten steht in der Einladung "Abendgaderobe" kommt man idR. um das Abendkleid nicht drumrum.

Wichtig ist immer, die Braut nicht in den Schatten zu stellen.
Man kann immer besser ein wenig overdressed erscheinen, als der Einzige im TShirt unter lauter Frackträgern zu sein.

Für den Fall, das "großer Abendanzug" gefordert sein sollte, also Frackzwang, bemüht man ein besonders festliches Abendkleid mit Schleppe, aber das ist eher die Ausnahme.

Ansonsten im Anhang eine meiner beliebten Checklisten:-)


Also Hosenanzug finde ich auch ganz ok.
Da kann man unter den Blazer ja auch ein bissel was mondäneres tragen.
Was pfiffiges, auffälliges.....
Denn ich denke, wenn man einfach ne Bluse drunterzieht, dann sieht das unter Umständen aus, wie der Dress den man zur eigenen Kommunion/Konfirmation/Jugendweihe getragen hat. -_-

Schwarz - Weiß find ich aber nicht so toll.....da sieht man irgendwie immer aus
wie ein Kellner. :wacko:


jeans sind freizeit- und arbeitskleidung.

bei einer hochzeit sind sie nur dann angemessen, wenn es eine betont lockere feier ist und das brautpaar darauf hinweist, dass es sich die gäste in normaler kleidung wünscht.

sehr gut passen immer eine schwarze hose und eine helle bluse. mit einem hübschen gürtel, schönen ohrringen, ketten, broschen, halstüchern oder haarschmuck sieht man viel festlicher aus. mit einem blazer wirkt es noch edler.

es müssen auch keine hochhackigen schuhe sein. sie sollten sauber sein und ein wenig festlich.

dazu reichen nylonsöckchen, wenn man den bund nicht sieht.

ein hosenanzug ist auch in ordnung.

ich trage oft einen schwarzen rock mit einer weißen bluse bei standesamtlichen hochzeiten und mache dann etwas hübsches mit meinen haaren.

in kirchen hat bisher immer ein sommerkleid mit dezentem beiwerk und netter frisur gereicht.

in kleinen boutiquen findest du auch sicher eine nette verkäuferin, die dich berät, wie man etwas alltagtaugliches in eine festliche kleidung verwandelt. :blumen:


ich finde, dass kann man gar nicht so ohne weiteres beantworten
dazu musst du wissen, wie die Feier geplant ist

richtig traditionell, Braut in Weiß, alles feierlich u. ein wenig vornehm?

Wenn ja, dann solltest du dich auch entsprechend kleiden, dann auf keinen Fall Jeans.
Ist es eine lockere Geschichte, dann ist gegen Jeans nichts zu sagen.
Mit einem schicken Oberteil sind die eigentlich zu jeder Gelegenheit passend.

Über Rock oder Kleid würde ich niemals nachdenken.
So etwas habe ich seit Jahrzehnten nicht mehr getragen, besitze ich gar nicht, also stände das auch nicht zur Wahl.
Die Zeiten sind auch vorbei, wo "gut gekleidet" für Frauen Röcke oder Kleider bedeutet haben.

Was du auf jeden Fall beachten musst, wenn die Braut in Weiß heiratet, dann solltest du auf keinen Fall etwas Weißes tragen, denn das ist der Braut vorbehalten.


Zitat
bei einer hochzeit sind sie nur dann angemessen, wenn es eine betont lockere feier ist und das brautpaar darauf hinweist, dass es sich die gäste in normaler kleidung wünscht.



Wie bitte?

Ich kann ja wohl als Gast selber entscheiden, was ich anziehe....und ich denke, solang man sauber und gepflegt auftaucht und eine schöne Markennjeans trägt, sollte das kein Thema sein.

Man muss ja nicht direkt ne "KarlKani"-Jeans anziehen......


Außerdem: Warum soll ich mir nur für das eine Mal einen Anzug für um die 300€ kaufen? Dazu noch Schuhe für 150.......ist doch Quatsch!

Bei uns weiss die Braut noch gar nicht, was sie anzieht. :heul: Das Kleid von der standesamtlichen Trauung ist nämlich inzwischen zu groß und hängt wie ein Sack. :(

Ich werde mich wohl an die Einladung halten. Legere

Bearbeitet von HSommerwind am 09.08.2006 21:42:57


:D also wichtig finde ich immer, dass man die kleidung, die man gekauft hat auch hinterher noch tragen kann.

deshalb kauf ich für hochzeiten gern auch was moderneres, denn wie ich mich kenne würde ich ein kostüm oder hosenanzug bestimmt nicht mehr anziehen. wenn du dich aber darin wohlfühlst wär das vielleicht eine gute idee.

die hochzeiten wo ich bis jetzt war, waren zwar festlich, aber auch nicht so total steif.

einmal hatte ich mir einen engen lila rock mit helllila oberteil und dazu eine lila lederjacke gekauft. die teile zieh ich heute noch an.

und bei einer anderen hochzeit waren gerade lange röcke und diese fransengürtel modern. ich hab dann einen satinrock mit passendem oberteil und so einem gürtel gekauft und dazu passende stiefel.
mein mann nannte mich "pocahontas" :lol: ich bin zwar etwas aufgefallen, aber ich hab mich in den klamotten wohl gefühlt und das ist ja die hauptsache.

kauf die auf keinen fall was wo du dir verkleidet vorkommst :blumen:

Bearbeitet von VIVAESPAÑA am 09.08.2006 23:25:33


Zitat (VIVAESPAÑA @ 09.08.2006 23:24:26)
und dazu eine lila lederjacke gekauft.

Lila Leder ist ne Pest. :kotz: :kotz: :kotz: Zieh lieber nix an. :sabber:

Zitat (Kalle mit der Kelle @ 09.08.2006 23:35:35)
Zitat (VIVAESPAÑA @ 09.08.2006 23:24:26)
und dazu eine lila lederjacke gekauft.

Lila Leder ist ne Pest. :kotz: :kotz: :kotz: Zieh lieber nix an. :sabber:

:P wenn du dann mal heiratest und mir ne einladung schickst, dann schreib bitte auf den dresscode: nix rofl rofl rofl

Ist dann meine Hochzeit, und ich bestimm wie die Gäste gekleidet sein sollen. Du kommst in nem kurzen Krankenschwester-Outfit mit nem Bikini drunter. :sabber: :sabber: :sabber:

Merkt man mir die zwei Monate eigentlich an? :pfeifen: rofl rofl rofl


Zitat (Kalle mit der Kelle @ 09.08.2006 23:41:29)
Ist dann meine Hochzeit, und ich bestimm wie die Gäste gekleidet sein sollen. Du kommst in nem kurzen Krankenschwester-Outfit mit nem Bikini drunter. :sabber: :sabber: :sabber:

Merkt man mir die zwei Monate eigentlich an? :pfeifen: rofl rofl rofl

:P sollte inzwischen nicht wenigstens ein monat rum sein?

ja, Miele ist klar, daß du im ölverschmierten Blaumann in die Kirche reiten würdest, einen Batzen Kautabak vor den Altar hustest und sagst ; "Los Alte, hotten"
Allerdings dürfte eine Hochzeit , noch dazu dieanderer Leute, einer der wenigen Augenblicke sein, wo es NICHT um dich geht.
Es geht noch nicht einmal um den Brätutigam. Die wichtigste Person ist die Braut, und die Brautleute bestimmen, wie der Tag abläuft.
Abgesehen davon verbietet sich in der Kirche ein Lendenschurz schon aus anderen Aspekten.

Steht in der der Einladung schon "legere" oder "casual", darf es auch gepflegte Freizeit/Businesskleidung sein, wobei Freizeit nicht heisst BermudasShorts und Schlappen.

Hosenanzug, nicht zu festlich, auch in Farbe, ist also die richtige Wahl.
Entgegen allen Unkenrufen sind Kleider und Röcke bei Damen übrigens nicht out, sondern im Gegenteil, gerade im Business wieder schwer im Kommen - eben weil es sich von den Männern unterscheidet.


Hallo, also ich würde auch eher zum Hosenanzug tendieren. Auch wenn der vielleicht nicht so bequem ist, für einen Tag geht da schon und vielleicht kommst du ja sogar auf den Geschmack.

Nur die Farbe weiss bleibt der Braut vorbehalten (wurde glaube ich noch nicht genannt) und wäre bei einer Hochzeit absolut overdressed, ausser die Braut trägt eine andere Farbe.

Jeansrock finde ich unpassend. Ich habe bei meiner Hochzeit Jeans ausdrücklich verboten.

LG

Frechmaus81


Zitat (VIVAESPAÑA @ 09.08.2006 23:48:25)
:P sollte inzwischen nicht wenigstens ein monat rum sein?

Bleiben trotzdem noch fast zwei, 1,5 ist aber näher dran. :sabber: :jupi: :jupi: :jupi:

Zitat (proteus @ 10.08.2006 08:03:35)
ja, Miele ist klar, daß du im ölverschmierten Blaumann in die Kirche reiten würdest, einen Batzen Kautabak vor den Altar hustest und sagst ; "Los Alte, hotten"
Allerdings dürfte eine Hochzeit , noch dazu dieanderer Leute, einer der wenigen Augenblicke sein, wo es NICHT um dich geht.
Es geht noch nicht einmal um den Brätutigam. Die wichtigste Person ist die Braut, und die Brautleute bestimmen, wie der Tag abläuft.
Abgesehen davon verbietet sich in der Kirche ein Lendenschurz schon aus anderen Aspekten.

Steht in der der Einladung schon "legere" oder "casual", darf es auch gepflegte Freizeit/Businesskleidung sein, wobei Freizeit nicht heisst BermudasShorts und Schlappen.

Hosenanzug, nicht zu festlich, auch in Farbe, ist also die richtige Wahl.
Entgegen allen Unkenrufen sind Kleider und Röcke bei Damen übrigens nicht out, sondern im Gegenteil, gerade im Business wieder schwer im Kommen - eben weil es sich von den Männern unterscheidet.

Dann geh ich da eben nicht hin! Ich lass mir nie vorschreiben, was ich anziehe....
und in einem Anzug fühl ich mich schlecht. Ich hatte seit meiner Kommunion keinen mehr an! :lol:


Außerdem drück ich mich eh immer vor Hochzeiten, weil mir das alles aufn Sack geht.


Und, ich kann dich beruhigen....falls ich mal heiraten sollte, wird ins Standesamt gegangen.....das "JA" abgespult, Papiere mitgenommen und Ende im Gelände!

Nix Kirche und so'n Zeug......und Feier auch keine, das is eh zu teuer!


Das wird schön ganz klammheimlich abgehalten, keiner wird da was von merken!

Hoi Leutchen,
du luckykiwi, also kommste etwa auch aus holzen oder warum biste so'n Dorfmensch????
Natuerlich musste Du dich chic machen, was'n Hosenanzug????So'n schwachsinn.... :angry: wahrscheinlich sind das unsere omis aus holzen die dir den tip gegeben haben.
maedel, zieh dir was vernuenftiges an <_< pep dich auf.
wat kostet schon so'n schniekes ballkleid bei c&a??? ;)
Maedel,los, hol dir wat schniekes, du wirst dich selbst auch wohl fuehlen!!!!
Cutie B)


Ist das jetzt ein Scherz, oder schreibst du wirklich so?

Das macht sicherlich viel Arbeit, einen Satz so zu verwursten, aber für den Leser ist es doch etwas beschwerlich.

Und ein Ballkleid für eine Hochzeit ist auch nicht das Wahre, noch dazu von C&A. Dann lieber in einem second Hand schauen oder in einer kleinen Boutique. Hat auch nichts mit Marke zu tun, sondern eher mit Schnitt und Muster. Wäre schon doof, wenn drei Damen das Selbe tragen.
Für jede Frau der modische Super GAU, Ich denke aber, unser Gast hat sich schon für ein Outfit entschieden.


Zitat (luckykiwi @ 09.08.2006 17:22:02)
Mit so einem Hosenazug könnte ich mich evtl. anfreunden. Es ist bei mir halt wirklich so, dass ich sonst unheimlich gerne und fast nur Jeans trage. Und ich habe beim Anprobieren von den Kleidern gemerkt, dass ich mich darin garnicht wohl fühle. 


So geht es mir auch ;)
Zieh das an worin du dich wohl fühlst, denn der Abend kann lang werden und wenn du dann da sitzt und dich in deiner eigenen Haut unwohl fühlst hast du keinen Spaß. Ich kenne das von mir selbst. Man ist nicht sich selbst.

Wenn du dich mit einem Hosenanzug anfreunden kannst dann zieh ihn an. Ansonsten könnte ich mir durchaus auch ne schöne Jeans, vielleicht nicht gerade Blau sondern mehr schwarz oder weiß, vorstellen mit einem chicken Oberteil und ner Weste. Sieht auch immer toll aus.

Bearbeitet von Rheingaunerin am 12.08.2006 12:12:37

Zitat (proteus @ 12.08.2006 11:51:36)
Ist das jetzt ein Scherz, oder schreibst du wirklich so?


...ist kein scherz proteus und ausserdem alles klar bei dir???
second hand finde ich total ekelig :kotz:

Zitat (proteus @ 12.08.2006 11:51:36)
Wäre schon doof, wenn drei Damen das Selbe tragen.
Für jede Frau der modische Super GAU

deswegen nähe ich gern selbst. :hihi:

Zitat
second hand finde ich total ekelig



*Shakehands*

@cutiepie :

Ich hatte schon befürchtet, daß du dieses Radebrechen ernst meinst. Höflichkeit ist auch eine austerbende Tugend.
Aber danke der Nachfrage, bei mir ist alles klar, ich kann ja auch verständlich schreiben. Du sicherlichlich auch, aber es ist ein interessanter Ansatz, warum du deinen Lesern dann dieses Kauderwelsch zumutest.


Zitat (Summerbutterfly 81 @ 12.08.2006 16:24:10)
Zitat (proteus @ 12.08.2006 11:51:36)
Wäre schon doof, wenn drei Damen das Selbe tragen.
Für jede Frau der modische Super GAU

deswegen nähe ich gern selbst. :hihi:

Nö, mich stört das ehrlich gesagt nicht wirklich. Klar, vielleicht würde ich mal doof gucken das sie genau das anhat wie ich auch, aber das wars dann auch schon. Ist mir bis jetzt erst einmal passiert, öfters nicht. Und anziehen müssen wir uns nun mal - da isses doch logisch das mal jemand das Gleiche anhat. Dann düfrte man ja auch keine Jeans anziehen. Wieviele haben den die gleiche Jeans an? :pfeifen:

Ich finde jeder sollte anziehen was er will, was er sich leisten kann, was ihm gefällt und wie er sich am wohlsten fühlt, ob von der Stange von Second hand oder Designer :blumen:


Kostenloser Newsletter