Die exklusivste Garage der Welt?


Hallo,

Männer lieben ihr Auto. Ich glaube, das kann man anders nicht sagen :) Ich bin eben auf
++++ gestoßen und habe mich dann nach ******** umgesehen, wo diese CarLofts in echt gezeigt werden. Laut Wikipedia sind das besondere Häuser, bei denen die Wohnungen auf Etagen verteilt sind. Soweit nichts ungewöhnliches :) Nun kommt aber der Brüller. Man hat einen Aufzug und kann mit seinem Auto direkt vor der Wohnungstür parken, obwohl diese in der 4. Etage ist.

Was haltet ihr von diesem exklusiven Parken?

Viele Grüße
Max

**Werbelinks entfernt**

Bearbeitet von Cambria am 31.07.2010 18:25:15


:D sieht lustig aus, das auto als deko-element!

;) allerdings, bei dem was diese lofts kosten dürften, würde ich mich wohl eher für ein haus mit garten und dem dazugehörigen platz für´s auto entscheiden.


So was finde ich eher lächerlich.
Wenn man zu faul geworden ist, bis zur Garage oder dem Parkplatz zu laufen, hat man wohl ernsthafte Probleme.


Und Du verkaufst die Dinger?


Ich würde mir so eine Wohnung sofort kaufen (wenn das Geld vorhanden wäre).
Die Garage hat doch nur Vorteile. Keiner kann an meinem Auto was kaputt machen und der Marder schaut auch in die Röhre. Muß es im Winter nicht abkratzen und die schweren Einkäufe nicht weit schleppen und nimm anderen keinen Parkplatz weg (gibt doch eh viel zu wenig).

Ich fände es toll wenn sich das durchsetzten würde. :wub:


Grüßli Gisi :blumen:


Gabs da nicht schon Fassadenbeschmutzung mit Farbe, weil dieses Klientel im Stadtbezirk unerwünscht ist? Dann hat man zwar ein schönes sauberes Auto aber auch Fenster an dem die Farbe runterläuft :D .
Hier steht bei Wikipedia unter "bekannte Vorfälle" etwas über die Akzeptanz der Lofts.


Zitat (Hilla @ 31.07.2010 14:23:02)
Und Du verkaufst die Dinger?

Ich denke Vermittler oder Makler davon...

Wenn man sich auf dieser Website ein wenig umschaut, dann findet man sogar ein Formular, auf der man sich als "Vermittler" gleich anmelden kann... <_<

Heute angemeldet, nur ein einziger Beitrag und dann auch noch gleich so ein Link... :wacko:

Ein Schelm der Böses dabei denkt... :pfeifen:

Bearbeitet von MissChaos am 31.07.2010 17:55:04

Zitat (mwh @ 31.07.2010 17:45:29)
Gabs da nicht schon Fassadenbeschmutzung mit Farbe, weil dieses Klientel im Stadtbezirk unerwünscht ist?

da gab es auch noch andere Fälle, nicht nur Fassadenbeschmutzung. Ich glaub gebrannt hats auch schon.
Letzte Woche hab ich übrigens gelesen, dass Nicole Kidman eine Wohnung in New York (glaub ich) mit Fahrstuhl fürs Auto gekauft hat.
Mag uns, speziell Leuten, die auf dem Land oder in der Kleinstadt wohnen ziemlich spinnert erscheinen, es gibt allerdings schon sehr angespannte Parkplatzsituationen, bei denen sich (reiche) Menschen sowas vielleicht ernsthaft überlegen.

Ich könnt's mir durchaus vorstellen, in so einem Teil zu wohnen- sofern ich das nötige Kleingeld hätte. Selbst wenn man in einem Haus mit Tiefgarage wohnt, ist es relativ umständlich, die Einkäufe in die Wohnung zu bekommen- man muss alles erst mal aus dem Auto vor den Lift tragen, dann den Lift rufen, alles einladen, oben angekommen wieder ausladen und in die Wohnung tragen. Da ist es in so einer Anlage doch ungleich bequemer: man fährt mit dem Auto direkt in den Aufzug hinein, bis direkt vor die Wohnung, und hat dann mit wenigen Handgriffen alle Einkäufe in der Küche. Das ist eindeutig wirbelsäulenfreundlicher ;)



Kostenloser Newsletter