Rehe fressen Rosensträucher "leer": Was dagegen tun?


Hallo zusammen,

bin noch ganz deprimiert....

Ich komme gerade vom Friedhof (am Wald gelegen), der mit hohen Drahtzäumen umsäumt ist und musste feststellen, dass wieder einmal wie vor ein paar Jahren Rehe die schönen Rosen komplett leergefuttert haben.
Ich könnte heulen. :heul: :heul:
Dieses Jahr waren mal kein Mehltau oder sonstige Krankheiten oder Schädlinge an den Pflanzen, sie waren so richtig kräftig und gesund, und zudem voller Blüten und Knospen...alles weg.

Kennt jemand ein gutes Mittel, um die Tiere abzuhalten?
Ich wäre sehr dankbar.
Ich hab die Pflanzen jetzt zurückgeschnitten, aber ob das diesen Sommer nochmal was wird, wage ich zu bezweifeln.

Traurige Grüße
nettchen

Ach übrigens, es sind ganz sicher Rehe. Leute haben sie schon tagsüber, ohne Scheu vor Menschen; gesehen. Erst nach heftigem Händeklatschen sind sie weggerannt.


Hallo Nettchen,

wenn der Friedhof nicht zu 100% mit einem Zaun abgesichert ist sehe ich keine Möglichkeit. Die Rehe wissen ja nicht, daß uns Menschen das stört.

Ist doch schön, wenn du sooo leckere Rosen hast, daß es den Rehen mundet. Sie bekommen nicht jeden Tag so was leckeres. :wub:

Da hilft eigentlich nur, keine Rosen zu pflanzen od. das Grab einzuzäunen (Witzle).
Geh doch zur Friedhofsverwaltung. Die Rehe fressen doch bestimmt nicht nur bei dir und ausschließlich Rosen. Die werden auch noch andere Pflanzen anfressen. Es muß einfach der "Zugang" geschlossen werden. Irgendwo müssen sie ja durchkommen.

Grüßli Gisi :blumen:


Für zu hause würde ich Hundehaare vorschlagen aber ob das auf dem Friedhof gerne gesehen wird ??? Evtl. einen Knäuel Hundehaare unter die Bepflanzung legen, damit man es nicht sieht. Aber das Fell müsste ab und zu ausgetauscht werden, damit immer"frischer Duft" vorhanden ist.


wenn das hilft mwh, dann würde ich mal bei einem hunde frisör nach fragen ob du immermal frische haare bekommen kannst. :wub:


Hallo,

auf meinem Grundstueck, das ohne Zaun auf drei Seiten von Wald umgeben ist, habe ich seit ein paar Jahren ca. 50 Rosen gepflanzt.

Alle Rosen, die besonders gefaehrdet sind, stehen in einem "Kaefig" aus sehr grossmaschigem (ca. 15 cm), optisch ansprechendem gruenen Drahtgeflecht. Dieses Drahtgeflecht gibt es in verschiedenen Hoehen.

Bei mir fuellen sich die "Kaefige" allmaehlich, besonders bei den Strauchrosen, so dass der Draht immer mehr unter Blaettern verschwindet.

Gruesse

Hartmut


Danke schonmal für Eure Antworten, aber weder die Hundehaare noch der Drahtkäfig sind irgendwie auf dem bepflanzten Grab praktikabel...
Hat schon jemand Erfahrungen mit Pfeffer? Irgendwie meine ich mich erinnern zu können, dass da mal was war.....

Für weitere Ideen wäre ich sehr dankbar.


Schönen Sonntag Euch allen.
nettchen


Geh zum Friseur, der soll dir menschehaare sammeln...die gehen auch, und die legst du auf (!!!) die blumen... nicht darunter... ( Schon mal haare gegessen??)

oder was auch geht, wenn der Strauch nicht zu gross ist... ..... hmmmm auch legga..;( muss allerdings nach Regen erneuert werden. um gleich die Frage zu beantworten.. nein es muss keines aus dem Friseurgeschäft sein *grins

oder, wenn du etwas mehr geld ausgeben willst.... die Rosen mit " Neem" besprühen... Das ist ein künstliche abwehr für blattläuse ectr. Es schmeckt sehr bitter...ist aber absolut umweltverträglich und bio abbaubar...

Klick

???frage fressen die nur die blumen... oder auch die blätter????

streiche einfach mal einige der blumen mit senf ein... okay, die sind danach kaputt, doch villeicht merken sich die tiere das und gehen auch nix mehr da dran...

... habe gerade überlegt was noch bitter ist.... komme da auf Augustora... das verwendet man in der küche

klick

hmm... versuch ist es wert... ;)))

Sille


Zitat (Sille @ 01.08.2010 10:41:51)

... habe gerade überlegt was noch bitter ist.... komme da auf Augustora... das verwendet man in der küche

hmm... versuch ist es wert... ;)))


Nicht dass die Rehe noch Geschmack dran finden und sich berauschen wollen ;)


Ich würde auch Vorschlagen, mal zur Friedhofsverwaltung zu gehen. Am besten mit noch anderen, die ein ähnliches Problem mit ihren Pflanzen haben.
Ein Friedhof bei uns im Kreis hat das Problem, das sich Kaninchen über die Grabblumen hermachen.
Die Verwaltung hat auch einiges gemacht, nach dem die Besucher sich beschwert haben.

Hab heute vormittag bei der Friedhofsverwaltung angerufen.Der Leiter meinte, es käme, weil die Leute beim Besuch und danach das Haupteingangstor nicht schließen. Da könne er auch nichts dagegen machen.. :wallbash: :wallbash:
Ich hab ihm dann den Vorschlag gemacht, man könne ja in Augenhöhe ein Hinweisschild am Tor anbringen :labern: :labern: :labern:

Mal sehe, wie lange das jetzt wieder dauert.
Kennt Ihr das Arbeitstempo von Gemeinde- oder Stadtarbeitern?
Die würden in der freien Wirtschaft nicht alt werden.

Naja, mal abwarten.

LG nettchen


Dann sag doch denen von der Friedhofsverwaltung sie sollen mal ins Internet unter "Torschliesser" schauen.

Dort werden sie schon eine Lösung finden, kann doch nicht so schwer sein.
EINFACH-PRAKTISCH-GUT-SCHNELL

Bis es so weit ist, würde ich einen freundlich geschriebenen Zettel an die Friedhofstüre hängen, daß die Türe bitte geschlossen werden soll und die Gründe aufzählen. Ist doch jedem daran gelegen, daß die Pflanzen nicht abgefressen werden (auch den Besuchern).

Viel Erfolg


Grüßli Gisi :blumen:


Ganz harter Tip von einem Jäger, den ich vor vielen Jahren mal gehört habe: Hundeurin. :ph34r:
Am besten große Rasse, Rüde, unkastriert. Das Zeug sammeln, notfalls etwas verdünnen und mit der Sprühflasche an die Rosen sprühen. Düngt und hält bis zum nächsten Regen zuverlässig Wildverbiß ab,
Man darf das nur nicht rein konzentriert am Tag versprühen, weil sonst die Blumen eingehen können (Verbrennen).
Am besten nur wenig verdünnt abends oder bei dunklem Wetter ausbringen, wenn die Sonne herunter ist.
Das Gleiche habe ich mal wirkungsgleich von Menschenurin gehört, aber nie hätte ich das ausprobiert.
Das mit dem Hundeurin geht wirklich.

Riecht für Menschennasen fast nicht, aber für Wildwindfänge um so schlimmer. ;)

Bearbeitet von Die Bi(e)ne am 03.08.2010 04:14:52



Kostenloser Newsletter