Maiglöckchen: Maiglöckchen pflanzen


Hab von jemandem die kleinen Knollen, die sich an den Maiglöckchen bilden bekommen, zum Einpflanzen. Ich weiß nur nicht, wann ich sie und wie ich sie einpflanzen soll. Hat da jemand erfahrung?
Würde sie gerne auf dem Balkon pflanzen.


Zitat (Noemi25h @ 13.08.2010 10:12:38)
Hab von jemandem die kleinen Knollen, die sich an den Maiglöckchen bilden bekommen, zum Einpflanzen. Ich weiß nur nicht, wann ich sie und wie ich sie einpflanzen soll. Hat da jemand erfahrung?
Würde sie gerne auf dem Balkon pflanzen.

google hilft auch hier: http://www.gartendatenbank.de/wiki/convallaria-majalis

In den Balkonkasten würde ich sie allerdings nicht setzen. Direkte Sonne ist wohl nicht so gut und sie wuchern stark.
Dass Maiglöckchen giftig sind, weißt Du?

Aber lies Dich mal durch.

Zitat (Hilla @ 13.08.2010 11:41:17)
google hilft auch hier: http://www.gartendatenbank.de/wiki/convallaria-majalis

In den Balkonkasten würde ich sie allerdings nicht setzen. Direkte Sonne ist wohl nicht so gut und sie wuchern stark.
Dass Maiglöckchen giftig sind, weißt Du?

Aber lies Dich mal durch.

ACHTUNG GIFTIG!

Ansonsten viell auch einfach mal in den Blumenladen oder Baumarkt wenn Google nicht hilfreich sein sollte (wär mal was neues) :pfeifen:

Muss ich das jetzt verstehen? Warum zitierst Du mich?

Dass Maiglöckchen giftig sind, schrieb ich doch.


Zitat (Hilla @ 13.08.2010 15:12:45)
Dass Maiglöckchen giftig sind, schrieb ich doch.

Dann sind die Maiglöckchen eben gleich noch giftiger, wenn schon 2 warnen. :D
Und mir ist ein Stück Schreibarbeit abgenommen, dankeschön Euch beiden.

Ich würde die nicht aus Samen ziehen, sondern mir Rhizome (Wurzelstücke) besorgen (sie bilden ellenlange unterirdische "Kabel", aus denen sie dann nach oben austreiben. Und zwar jedes noch so kleine Wurzelstück treibt garantiert. :rolleyes:
Viele Gartenfreunde müssen ihre Maiglöckchen immer mal wieder gründlich dezimieren, da bekommt man Rhizome in allen Längen und Mengen mit Kußhand nachgeworfen.

Ich würde sie allerdings auch nicht in den Balkonkasten setzen, sondern in einen flachen Kübel oder Kasten, den ich auf dem Balkonboden schattig / halbschattig stehen lasse. Maiglöckchen sind Waldpflanzen und mögen pralle Sonne nicht.
Im Winter müssen sie draußen bleiben, sie brauchen die Kältephase zum späteren Austreiben und Blühen. Da aber so ein Kübel oder Kasten im Winter generell frostgefährdeter ist als das Gartenbeet, würde ich das Ganze im Spätherbst auf eine dicke Holzplatte setzen (Isolation zum Boden) und obendrauf eine dicke Schicht Rindenmulch packen - diesen gut anwässern. Dann sollte das mit den Maiglöckchenblüten auf Balkonien auch was werden können. :)

Edit: Ist übrigens eine prima Idee, das Projekt jetzt zum Herbst hin anzugehen! :yes:
Ich wünsche Dir viel Glück, Noemi25h!

Bearbeitet von Die Bi(e)ne am 13.08.2010 21:59:05

waren Maiglöckchen nicht Tiefwurzler? Reichen den eigentlich Töpfe aus?



PS: aber die Maiglöckchen sind giftig, das wisst ihr schon? :pfeifen:


Ich kann Euch sagen... :huh: ich habe eine Maiglöckenwiese gehabt
und es war verdammt schwer denen Einhalt zu gebieten.
Die haben Wurzeln man oh man :o

Ich kann mir daher eigentlich nicht vorstellen sie in einen zusetzen???

Und jaaaaaaa die sind giftig!!!!!


Nachi und Knolle - man kann's nicht oft genug betonen, WIE giftig Maiglöckchen sind. :o
Dagegen sind (hier inzwischen ganz gewiß) Stechapfel, Tollkirschen und Eisenhut die reinsten Gesundheitskräuter. :grinsen:

Also ich würde es mit Maiglöckchen im Topf ruhig mal versuchen, man kann die Rhizome ja ruhig tief einsetzen.
Was im Garten ein derartiges Unkraut werden kann, müßte doch eigenlich auch im Topf wachsen können, oder?
Versuch macht kluch... ;)


Wisst Ihr eigentlich schon, dass Maiglöckchen giftig sind? Bitte bloß nicht essen!!!


Zitat (Hilla @ 13.08.2010 23:42:32)
Wisst Ihr eigentlich schon, dass Maiglöckchen giftig sind? Bitte bloß nicht essen!!!

Gut, daß Du's sagst, Hilla - und noch was ist ganz wichtig, was Ihr alle wissen solltet:
Maiglöckchen und Bärlauch sehen sich, sofern sie nicht gerade blühen, verdammt ähnlich...

Quelle: bierle/fodey.com

Bearbeitet von Bierle am 14.08.2010 00:52:18


Da sind wir mal alle wieder beisammen... Bierle, ein schöneres Bild hätte ich auch nicht createn können :hihi:
Aber laßt uns doch bitte trotzdem mal wieder auf den Punkt kommen: Da hat eine neue Nase eine ganz normale Frage gestellt und wir ticken hier mal wieder aus... okay, kommt vor- ist doch aber nicht im vollen Umfang so nötig, oder?

Auf jeden Fall weiß nun wohl auch der Dümmste, daß Maiglöckchenverzehr nicht gerade klug ist, dieses Kraut weder wohlschmeckend noch gesundheitsfördernd ist, sich aber mit ein wenig Geschick möglicherweise auch im -tiefen- Blumentopf auf dem Balkon ziehen läßt.
Das sollte doch reichen, denke ich.

Noemi25h, solltest Du hier nochmal draufgucken: Nimms nicht so schwer, wir kläffen zwar manchmal, sind aber nicht bösartig und greifen auch niemals Postboten an. :) Eigentlich sind wir so lieb wie immer konstruktiv.
Selbst die, die nicht auf den ersten Blick so aussehen.


@ Biene, das hast Du schön und treffend geschrieben. So neu ist Noemi aber auch nicht mehr hier, sicher hat sie schon so Einiges mitbekommen von den Muttis. Aber ich hoffe, in erster Linie nur Gutes.
Die Rotkehlchen-Story ist zu schön!


Vielen Dank für eure Fürsorge!!! Auch ich weiß, dass die Maiglöckchen giftig sind, aber ich finde sie halt zu schön. Ich wollte sie auch nicht essen!! :D
Damit sich alle mal ein wenig beruhigen, hab ich für euch was schönes zum Lachen:
Wie einige von euch vielleicht wissen, hatten wir ein Rothkehlchen-Nest. Sie sind zwar schon alle ausgeflogen, aber sie kommen immernoch, um sich Futter zu holen. Eine Amsel-Mutti kommt nun auch immer mit ihrem Jungen, der so frech ist, dass er folgendes gemacht hat: Da wir am Wochenende keine Mehlwürmer mehr hatten, kam dieses Junge in unsere Küche und suchte ganz ruhig, ob da etwas essbares wäre. Nachdem er gemerkt hatte, dass nichts zu finden war, guckte er uns an und fing an zu schreien wie am Spieß...dann setzte er einen riesen Haufen an die Tür und marschierte "wortlos" wieder raus. Hier mal ein Beweisfoto!! Daraufhin war ich heute Morgen die Erste im "Mehlwürmer-Geschäft"!


Oh das ist ja toll,solche Geschichten find ich wunderschön
das kann einen ja nur Lächeln lassen :D

LG Knollekater :blumen:



Kostenloser Newsletter