Die drei Farben der Butter: Brotaufstrich, farbig


Die drei Farben der Butter

Die Biergartenzeit naht! Die bayerischen Wirte sind schlau genug; sie verbieten nicht „das Verzehr von mitgebrachten Speisen“, wie die Preißn. Im Gegensatz: sie fördern es sogar. Sie Rufen „Brotzeitwettbewerbe“ aus, wohl wissend, dass in der heutigen Gastwirtschaft mit Speisen kein Geld zu machen ist, wohl aber mit den Getränken...

Du armer, nichtbayerischer Leser! Vielleicht gibst du eine Party, oder hältst du ein Picknick. Hier kannst du, fernab von mörderischen Blicken seitens einer arroganten Bedienung, einfach und preiswert mit diesen drei Sorten von Butter alles Lob einheimsen. Am besten schmecken sie auf getoastetem Weißbrotscheiben.

[IMG]http://www.hotel-weinhaus-stern.de/Bilder/Kuechewein/gourmet1.gif[/IMG]
... oder, von mir aus, serviere sie zu deinem Steak

Die Farbe Grün: Bärlauchbutter


der wilde Knoblauch war die Leibspeise der Germanen...

... und soll saugesund sein. Gallentreibend, voller Magnesium und Dings. Deine Rheuma läuft schreiend davon, nicht anders deine Sozialisation: Er stinkt aus dem Mund etwas nachhaltiger als Knoblauch. Ich verwende ihn daher mit einer gewissen Vorsicht.

[IMG]http://www.brombachsee.com/Ausfluege/Baerlauch1.jpg[/IMG]
Bärlauch findest du in feuchten Auenwäldern im Frühjahr. Er bildet Riesenkolonien...

... , sie sind unübersehbar. Um genau zu sein: unüberriechbar. Die Kolonien duften 300 Meter gegen Wind süßlich nach Knoblauch. Achtung! Nur pflücken, bevor er blüht!

Recipe

- Für ein halbes Pfund Butter reichen eine handvoll Blätter. Diese in hauchdünne Streifen schneiden.
- Butter auf Zimmertemperatur schäumig schlagen, wermengen mit
- dem Saft einer halben Zitrone, 8 weissen Pfefferkörnern in dem Mörser zu feinem Pulver gerieben
- eine Knoblauchzehe gepresst, sowie die Bärlauchstreifen untermengen, im Kühli 4 Stdn. ziehen lassen.


Die Farbe Rot: Tomatenbutter

... eigentlich Paprikabutter, aber Pscht! ;)

Recipe

- ein halbes Pfund Butter mit 1 EL Tomatenmark auf Küchentemperatur leicht salzen, schäumig schlagen
- je nach Gusto edelsüße Paprikapulver und / oder MSP Chillipulver untermengen

- hole dir vom Onkel Mehmed 2 rote, längliche Paprikaschoten

... sind diese zu scharf (vorher auf Butterbrot probieren), so schneide sie zuerst in längliche Streifen und entferne mit einem Messer die weisse Adern. Den Rest in zündholzkopf-grosse Stücke schnipseln, der Butter untermengen – fertig.


Die Farbe Gelb: Currybutter

Wenn du für Safran nicht viel Geld ausgeben willst, so kaufe beim Asiaten Kurkuma, ...


... den Gelbwurzpulver

Recipe

- du weißt schon: Warme Butter mit einem TL Kurkuma und frischgemahlenem w. Pfeffer schäumig schlagen
- einen TL Currypulver (gibts in verschiedenen Geschmackrichtungen) dazugeben. Den Saft einer halben Orange untermischen. Dadurch wird diese Butter nur zum baldigen Verzehr (gekühlt <24 Stdn.) geeignet, schmeckt aber herrlich!


- im Schälchen obenauf ein paar Butterblumen plazieren, oder Blütenblätter vom Löwenzahn - fürs Auge


Wem die Badezimmerwaage nervt, oder wer noch an die Ammenmärchen vom Cholesterin glaubt, der mache die Mischungen aus Crème fraîche. Nachsalzen nicht vergessen!

Dazu empfehle ich - na was wohl? – Kristallweizenbier ... :D

PS: WARNUNG!

So sehr es mich verwundert, es gibt immer wieder besoffene, blinde Kräutermännlein mit verstopfter Nase, die Bärlauch mit giftigen Pflanzen verwechseln, wie:

Maiglöckchen und
Herbstzeitlose.

Wie das geht, ist mir rätselhaft... Verlass dich ruhig auf deine Nase beim Pflücken! Noch mal: Bärlauch duftet intensiv nach Knoblauch, was weder Maiglöckchen noch Herbstzeitlose tun.

Zitat (BuckwheatPancake @ 14.04.2005 - 22:57:02)
[
Die Farbe Grün: Bärlauchbutter


der wilde Knoblauch war die Leibspeise der Germanen...

... und soll saugesund sein. Gallentreibend, voller Magnesium und Dings. Deine Rheuma läuft schreiend davon, nicht anders deine Sozialisation: Er stinkt aus dem Mund etwas nachhaltiger als Knoblauch. Ich verwende ihn daher mit einer gewissen Vorsicht.

(IMG:http://www.brombachsee.com/Ausfluege/Baerlauch1.jpg)
Bärlauch findest du in feuchten Auenwäldern im Frühjahr. Er bildet Riesenkolonien...

... , sie sind unübersehbar. Um genau zu sein: unüberriechbar. Die Kolonien duften 300 Meter gegen Wind süßlich nach Knoblauch. Achtung! Nur pflücken, bevor er blüht!

Recipe

- Für ein halbes Pfund Butter reichen eine handvoll Blätter. Diese in hauchdünne Streifen schneiden.
- Butter auf Zimmertemperatur schäumig schlagen, wermengen mit
- dem Saft einer halben Zitrone, 8 weissen Pfefferkörnern in dem Mörser zu feinem Pulver gerieben
- eine Knoblauchzehe gepresst, sowie die Bärlauchstreifen untermengen, im Kühli 4 Stdn. ziehen lassen.


intensiv nach Knoblauch, was weder Maiglöckchen noch Herbstzeitlose tun.[/i]

Achtung beim Selbsternten von Bärlauch...in vielen Gebieten herrscht Tollwutgefahr!!!!


Tja, das mit den Maiglöckchen liegt wohl am Instinkt der Männer...Maiglöckchenduft führt nämlich die Spermien zur Eizelle!!!!! Also nur Frauen zum Bärlauchpflücken...... :D


...und Vorsicht beim Bücken....... :huh:

Bearbeitet von pestcontroller am 15.04.2005 09:12:56


Kostenloser Newsletter