Katze fängt an auf Klamotten zu pinkeln


es ist so ich habe vor 2 monaten eine kleine tochter bekommen habe dazu noch ne katze die habe ich schon über 6 jahre, zwischen baby und katze ist auch alles gut. vor einigen wochen mußte ich feststellen das meine katze in den kinderwagen ge pinkelt hat aber nur unten in den einkaufskorb.dann hat sie auch nichts mehr gemacht bis gestern da hat sie auf die fußball tasche meines mannes und die wickel tasche meiner tochter gepinkelt.und heute auf die arbeitshose meines mannes.ich weiß nicht mehr weiter sowas hat sie voher nie gemacht.was kann das bloß sein??????????????? :( :(


Hallo Feuerlocke,
bitte schreib etwas mehr über deine Katze und das Verhältnis zu ihr...ist sie Freigänger? Ist sie ganz gesund(ich denke gerade an Blasenentzündung oder so). Es kann natürlich sein das sie Eifersüchtig ist denn sie lebt ja schon 6 Jahre bei dir und du bist eben ihre Mama. Als ich damals meine große Tochter bekam,war unser Kater etwas über ein Jahr alt und ich habe ihn an meiner Tochter schnuppern lassen und mich immer um ihn gekümmert. Ich weiß das es anfangs nicht einfach ist mit einem Baby und das die Zeit und die Aufmerksamkeit dann geteilt werden muß...das ist für ein Tier schwer zu verstehen,aber mit viel Liebe kriegst du das hin.
Das wichtigste ist: NIEMALS die Katze zu bestrafen denn sie tut das nicht aus Boshaftigkeit sondern aus Verzweiflung. Als meine Tochter noch so klein war,bin ich morgens immer so aufgestanden das ich noch ca eine halbe Stunde Zeit hatte bevor sie ihre Flasche kriegte...in der Zeit habe ich dann den Kater gefüttert und mit ihm gespielt und gekuschelt. So hatte er dann seine Streicheleinheiten gekriegt,legte sich hin zum schlafen und ich konnte mich um meine Tochter kümmern als sie dann aufwachte.
Allerdings würde ich erstmal abkläeren lassen ob deine katze eine Blasenentzündung hat. Wenn nicht,dann wirklich mit ganz viel liebe und geduld an die Sache rangehen,auch wenn es nicht einfach ist,irgendwann hast du Erfolg.


Hallo Feuerlocke sei Willkommen.

Ich weiß nicht für mich klingt das mehr nach Eifersuchtverhalten
6 Jahre war die Katze im Mittelpunkt der Familie und alle die eine Katze
haben wissen ja das es sehr eigenwillige Geschöpfe sind .
Versuche so wie Unicorn schon schrieb die Katze mit in den
Baby Alltag einzubinden ,dass ist nicht leicht aber es ist eine
Möglichkeit der Katze zu zeigen das alles in Ordnung ist.
Katzen sind Gewohnheitstiere die Veränderungen nicht mögen.

Trotzalledem sollte der Gesundheitliche Aspekt nicht außer acht gelassen werden.

Ich wünsche Dir das alles Gute wird und wünsche mir lass
es der Katze nicht spüren das sie was Unrechtdes tut ,sie macht es nicht mit Absicht.

LG Knollekater

Bearbeitet von knollekater am 20.08.2010 11:25:26


nein sie ist kern gesund ist kein freigänger.ich habe mir auch schon gedacht nicht genug aufmerksamkeit den sie war ja immer meine nummer 1.aber mein mann ist immer mit ihr beschäftigt wenn er zu hause ist.ich bin auch für sie da aber halt nicht mehr so wie voher.meinst du es liegt daran das ich nicht genug für sie da bin obwohl mein mann ja für sie da ist????????????????? wo ich mein mann kennengelernt habe und ich ihm mehr aufmerksamkeit gegeben habe hat sie das mit dem pinkeln auch 1 mal gemacht ja auch auf seine fußballtasche fällt mir grade mal so ein.aber es ist ja immer 1 von uns beiden der sich kümmert verstehe das nicht.


Feuerlocke Katzen sind nicht dumm ,die bekommt ganz genau mit
das da jemand in Ihrem Revier ist den sie nicht reingelassen hat.

Vorher waren es zwei die ihr die Aufmerksamkeit schenkten jetzt ist es
immer nur einer.

So verrückt wie das klingt aber Katzen sind schon eigenartig gestrickt
und genau deswegen lieben wir Sie :wub: :wub: :wub:


hmmmmmmmmmmmm gibt es da nicht irgend ein zeug wo mit ich meine sachen einsprühen kann das sie nicht mehr an die sachen pinkelt????? :) SPAß bei seite ich denke auch das sie eifersüchtig ist aber seit dem sie das macht kümmer ich mich jede freie minute um sie und sie hat es heute schon wieder gemacht.ich will sie auch nicht abgeben liebe sie über alles :wub: :wub: ich habe auch keine ahnung mehr.


Du mir fällt gerade was ein....mein Kater war Verhaltensgestört durch Misshandlungen
die er als Kätzchen erfahren musste und war dadurch unheimlich schreckhaft
in Absprache mit dem Tierarzt haben wir Bachblüten angewendet und es hat
geholfen natürlich nicht von heute auf morgen aber doch.

Frag doch mal den Tierarzt ist eine Möglichkeit

Ich wünsche Dir Erfolg und Deiner Katze :wub:

Bearbeitet von knollekater am 20.08.2010 12:00:49


keine taschen auf dem boden stehen lassen!

deine katze wird auf dich fixiert sein, dein mann ist da kein ersatz! zuwendungen und leckerlis können helfen, vielleicht legst du ihr was leckeres unten in den kinderwagen!

viel erfolg!


ja danke ich wede mein tierarzt mal fragen :)


ja aber wenn ich ihr was in den kinderwagen lege fühlt sie sich doch bestätigt und belohnt das sie in den wagen pinkelt oder meinst du nicht so denkt sie ahhhhhhh wenn ich da rein mache bekomme ich auch noch was leckeres.


sie fühlt sich nur dann belohnt, wenn die leckerlis unmittelbar auf das reinpinkeln folgen würden. bestrafung und belohnung funktionieren bei tieren nur innerhalb weniger sekunden, ansonsten sehen sie keinen zusammenhang zu ihren "taten". ;)


Vergiss bei allem Getue um die Katze nicht die Gesundheit Deines Kindes. Wir hatten eine nahezu identische Situation mit unserer Katze erlebt. Auch wir hatten monatelang versucht unsere Katze an den neuen Mitbewohner heranzuführen und zu gewöhnen. Irgendwie hatten wir den Eindruck, dass die Eifersucht unserer Katze mit der Zeit immer grösser wurde.
Dann began unsere Tochter zu krabbeln! Ich habe nur ein einziges Mal den Angriff unserer Katze auf unsere krabbelnde Tochter mitgekriegt - da habe ich sofort klare und eindeutige Prioritäten gesetzt!!!!

Happy Hippo


was jetz ehrlich.wo ich mit meiner kleinen aus dem krankenhaus gekommen bin habe ich meine katze an meiner tochter richen lassen damit sie gleich schauen konnte das sie keine bedrohung für sie ist.meine katze hat über laut ge faucht und geknurt aber das war nur einmal wenn ich meine tochter jetzt an die katze halte richt sie und geht dann und dansonsten beachten die sich nicht.aber wenn ich sehe das die katze meine kleine angreifen tut ist ganz klar für mich das die katze gehen muß.


@ feuerlocke,
Du hast Dir in Deinen Beiträgen wahrscheinlich unbewusst doch schon selbst die Antworten gegeben.

Du bist Kätzchens "Personal", wenn Du vor Deinem Mann da warst. Da nützt es nichts, wenn sich Dein Mann mit ihr beschäftigt.
Sie vermisst Deine Zuwendung, die sich verständlicherweise nicht mehr so auf die Katze bezieht.
Aber die Katze braucht Dich, das ist ganz klar. Irgendwann schläft Dein Kleines doch mal und wenn Du nicht zu müde bist - kümmere Dich um Deine Katze. Seien es Streicheleinheiten, sie mit einer Katzenbürste abbürsten, ein wenig mit ihr spielen.
Nur Futter geben reicht nicht.


Zitat (Hipposhit @ 20.08.2010 12:36:53)
Vergiss bei allem Getue um die Katze nicht die Gesundheit Deines Kindes. Wir hatten eine nahezu identische Situation mit unserer Katze erlebt. Auch wir hatten monatelang versucht unsere Katze an den neuen Mitbewohner heranzuführen und zu gewöhnen. Irgendwie hatten wir den Eindruck, dass die Eifersucht unserer Katze mit der Zeit immer grösser wurde.
Dann began unsere Tochter zu krabbeln! Ich habe nur ein einziges Mal den Angriff unserer Katze auf unsere krabbelnde Tochter mitgekriegt - da habe ich sofort klare und eindeutige Prioritäten gesetzt!!!!

Happy Hippo

Was meinst du damit?

Hast Du die Katze entsorgt?

Das hab ich noch nie gehört das eine Katze angreift.
Kinder können ja manchmal und in diesem Alter ja so wieso auch sehr üngestüm
sein.

Es ist eben nicht leicht mit Mensch und Tier.
Nur weiß sich der Mensch zu helfen doch das Tier?????????l

Bearbeitet von tessy am 20.08.2010 14:45:41

Für alle Katzenfanatiker unter Euch, die sich jetzt hier Sorgen machen:

Selbstverständlich haben wir unsere Tochter in ein Kinderheim gebracht und zur Adoption frei gegeben! Was glaubt Ihr denn?

Happy Hippo

P.S.: Irgendwo habe ich mal gelesen/gesehen/gehört, dass Katzen instinktiv die Augen mit ihren Krallen angreifen.


Oh das war eine einfache Frage zum Bezug auf deinen Beitrag mehr nicht.
Es tut mir unwahrscheinlich leid das Dein Kind ins Heim musste.!!!! ;)

Und Sorgen mach ich mir immer um MENSCH und Tier!

Bearbeitet von tessy am 20.08.2010 14:57:36


Also bei uns hat es zum Glück mit Kater und Kindern gut geklappt. Trotz vorheriger Warnungen von allen Seiten: Gib die Katze weg....sie legt sich auf das Baby und erstickt es,oder: das Baby erstickt an den Katzenhaaren us.w....meine Tochter wird bald 20 und ist NICHT erstickt. Und das Katzenfutter was sie sich mit Caddy geteilt hat,hat ihr auch nicht geschadet.
Ich weiß nicht ob ich einfach nur Glück mit meinem Kater hatte oder ob die Kinder Welpenschutz bei ihm hatten solange sie noch krabbelten. Auf jeden Fall wußten meine Kinder von Anfang an wie sie mit dem Kater umgehen mußte,das sie ihm nicht am Schwanz ziehen durften und das sie ihm nicht in Augen pieksen durften. Hat alles Super geklappt.
Und Kater hat alle 3 Kinder geliebt. Er hat Patrick sogar das Leben gerettet als er 4 Monate alt war.
Leider mußten wir ihn kurz vor seinem 15. Geburtstag gehen lassen weil er Nierenversagen hatte:(.



Kostenloser Newsletter