Produkte, die die Welt unbedingt braucht: Was fehlt euch?


Hallo Leute,

heute interessiert mich, ob es irgendwelche Produkte gibt, die ihr in der Kueche (oder auch sonst im Haushalt) schmerzlich vermisst. Dinge, die noch erfunden werden sollten, weil sie das Leben im Haushalt einfacher machen wuerden. Welche Probleme sind eurer Meinung nach noch nicht geloest?

Ich zum Beispiel finde es unheimlich schwierig den Kern einer noch nicht ganz gereiften und daher festen Nektarine herauszubekommen. Ein Geraet, welches das erleichtern wuerde, haette ich gerne...

Was sind eure Gedanken?


Zitat (Bernhard @ 23.08.2010 20:53:35)


Ich zum Beispiel finde es unheimlich schwierig den Kern einer noch nicht ganz gereiften und daher festen Nektarine herauszubekommen.

Einfach noch 1-2 Tage liegen lassen,am besten neben einen Apfel dann sollte es gehen ;)

Zitat (Bernhard @ 23.08.2010 20:53:35)


Ich zum Beispiel finde es unheimlich schwierig den Kern einer noch nicht ganz gereiften und daher festen Nektarine herauszubekommen. Ein Geraet, welches das erleichtern wuerde, haette ich gerne...


so ein Gerät hätte ich gerne für Mangos :D

Zitat (wurst @ 23.08.2010 21:04:29)
Einfach noch 1-2 Tage liegen lassen,am besten neben einen Apfel dann sollte es gehen ;)

Ja gut, das ist ja trivial klar, hilft aber ja nu nix, wenn man die Nektarine sofort essen will :D

Für mich hat sich da ganz gut bewährt, die Nektarine nicht entlang der natürlichen Furche aufzuschneiden, sondern 90° dazu, so wie man eine Apfelsine halbieren würde (also in obere und untere Hälfte teilen. Bis zum Kern rundrum einschneiden, dann vorsichtig in die Hände nehmen und obere und untere Hälfte gegeneinander drehen (wie wenn man ein Marmeladenglas öffnet). Ist die Nektarine noch nicht zu weich, löst sich der Kern dadurch recht zuverlässig.

Ich wollt, ich hätte ein sich selbst reinigendes Haus.

Bearbeitet von Eifelgold am 23.08.2010 21:10:41


Der Nektarine könnte man so an den Kragen gehen, wie einer Mango: Durch am Stein entlang schneiden. Nur ... bei der Mango kann man eher ahnen, wo sich der Stein befindet, nicht?
Könnte man weitergeben an "Jugend forscht". Vielleicht (er)finden die was Passendes.
Für mich wäre es seeeehr hilfreich, wenn es etwas gäbe, was mich VOR dem Überkochen von zB. Nudelwasser und zwar RECHTZEITIG warnen würde, so dass ich noch Zeit habe, darauf zu reagieren, bevor mir das "schmierige" Wasser auf der Kochfläche flutscht. :heul:


Ein Gerät, dass das Überkochen von Nudel- oder Kartoffelwasser trotz geschlossenen Deckels zuverlässig verhindert :D


Zitat (Bierle @ 23.08.2010 21:09:12)
Ja gut, das ist ja trivial klar, hilft aber ja nu nix, wenn man die Nektarine sofort essen will :D

Für mich hat sich da ganz gut bewährt, die Nektarine nicht entlang der natürlichen Furche aufzuschneiden, sondern 90° dazu, so wie man eine Apfelsine halbieren würde (also in obere und untere Hälfte teilen. Bis zum Kern rundrum einschneiden, dann vorsichtig in die Hände nehmen und obere und untere Hälfte gegeneinander drehen (wie wenn man ein Marmeladenglas öffnet). Ist die Nektarine noch nicht zu weich, löst sich der Kern dadurch recht zuverlässig.

ja, aber dann bleibt der Kern in der zweiten Haelfte stecken. genau dieses Problem ahtte ich heute morgen und hab mich mit Nektarinenmansche vollgesudelt :)

Zitat (Bierle @ 23.08.2010 21:17:45)
Ein Gerät, dass das Überkochen von Nudel- oder Kartoffelwasser trotz geschlossenen Deckels zuverlässig verhindert :D

Deckel weglassen... :pfeifen: soll genauso schnell kochen, hat wohl mal einer im Test rausgefunden.

Da es ja nicht mehr allzulange hin ist bis Herbst und Winter denke ich an Eßkastanien..

Ich finde es oft mühselig, diese kreuzweise einzuritzen, bevor ich sie röste.

Es wäre schön, wenn es da so etwas gäbe, womit man das Ruckzuck erledigen könnte.. <_<


Zitat (Ribbit @ 23.08.2010 21:31:33)
Deckel weglassen...  :pfeifen:  soll genauso schnell kochen, hat wohl mal einer im Test rausgefunden.

Na... davon bin ich nicht so überzeugt, @ribbit. Es heißt doch immer: Topfgucken ist Energie verschwenden, also oben ohne kochen (nur Deckelmäßig) :lol: dann erst recht, oder?

Ich schließe mich Eifelgold an. Ein selbstreinigendes Haus wäre klasse! ;)

Oder ein Gerät, bei dem man (bei Bedarf) täglich die Taste RESET drückt - und damit das Haus wieder auf den Stand "direkt nach Frühjahrsputz" bringt.

Das vermisse ich jeden Tag schmerzlich...... :pfeifen:


Ja, ich auch!!

Nudeln übergekocht? Schade..egal, das Haus reinigt sich von selbst.
Nachbarsgören haben vergessen, ihre Gummistiefel auszuziehen? Das Haus lächelt und reinigt sich selbst.

Ja, Leute, Dass wäre ne Erfindung. Ich nehme auch die Reset-Taste von Bonsai.


hallo zusammen :D

Wie wäre es denn mit einem Gerät , das die Wäsche wäscht
trocken und noch Bügel . halt alles in einem gang
so das man die Wäsche nur noch selber in den Schrank räumen müsste. :P rofl
es sollte auch nur eine halbe Stunden für alles brauchen


Ich glaube, ich würde mir 'ne Maschine wünschen, in die ich morgens, vor der Arbeit, eingebe, was zu tun ist, von putzen über waschen und bügeln bis kochen, was ich gerne möchte, wenn ich nach Hause komme. Ich bräuchte dann nur noch einzukaufen und dann machen, was Spaß macht. Träum------ :wub:


ich benötige einen Behälter wo ich frisch geschnittene Kräuter hineinstellen kann, das ich nicht immer irgendein Glas nehmen muss... das ganze am besten noch durchsichtig mit Deckel und unten einem Gitter das die Stiele schön geordnet werden....sowas habe ich noch nicht im Handel gesehen...

oder einen Silikonpinsel mit Spritze das ich Marinanden auf Fleisch, Maiskolben mit flüssiger Butter oder Bratensaft auf dem Braten schön einfach verstreichen kann....

oder, oder, oder Maiskolbenhalter, damit ich nicht immer Holzspieße nutzen muss...

da fallen mir sicher noch 1Millionen kleine Dinge ein...


Zitat (Nachi @ 23.08.2010 22:58:55)
oder, oder Maiskolbenhalter, damit ich nicht immer Holzspieße nutzen muss...


Also, ich weiß, dass es die gibt - leider nicht, von welcher Firma - sind aus Plastik

Zitat (123stpo456 @ 23.08.2010 23:01:48)
Also, ich weiß, dass es die gibt - leider nicht, von welcher Firma - sind aus Plastik

in Kaufhof, bei WMF und solchen Läden kennen die das nicht... ich habe sowas mal in einem Amerikanischen Film gesehen...

Maiskolbenhalter gibts doch schon, Nachi!
Meine SchwieMu hatte neulich so kleine Piekser mit Griffen... Die Piekser sahen in etwa so aus wie ein Kartoffelschäl-Halter, also drei kleine Stacheln und die Griffe waren geformt wie Maiskolben.
Wäre jetzt nicht grade mein bevorzugtes Design, aber es ist praktisch, die Kolben drehen sich nicht weg und man sutscht sich nicht die Finger voll.

Ich hätte gerne einen Aschenbecher, der nicht müffelt und ein intelligentes Ablage- und Aufbewahrungssystem für den . Da hat bei meiner Chaotischen Ader bislang noch alles versagt.


Edit hat welche gefunden: Da guck, Maiskolbenhalter - jedenfalls sind die so ähnlich wie die von SchwieMu.

Bearbeitet von Cambria am 23.08.2010 23:05:38


@Nachi
Ich habe eben Maiskolbenhalter gegoogelt: Da steht ganz viel

Scheinbar gibt's die auch - mitunter - von dem Plastikwarenhändler, der Parties veranstaltet.

Bearbeitet von 123stpo456 am 23.08.2010 23:12:18


Zitat (Cambria @ 23.08.2010 23:03:58)
Edit hat welche gefunden: Da guck, Maiskolbenhalter - jedenfalls sind die so ähnlich wie die von SchwieMu.

die Seite ist gut da gibts auch den Marinadenpinsel ähnlich wie ich mir das vorstelle... den kannte ich aus einer Kochsendung und hatte den auch nirgends bekommen...

Zitat (Eifelgold @ 23.08.2010 21:10:03)
Ich wollt, ich hätte ein sich selbst reinigendes Haus.

So was hätte ich auch gerne :D

Mal ganz ernsthaft: Wenn ich für jedes Obst/Gemüse/Eßkastanie etc ein extra Gerat bräuchte...nee, das wäre nix für mich; ich bin eher der Typ, der nicht so viel Gedöns in seinem Haushalt liegen hat. Und wenn ich mal lecker Maronis, Pfirsiche oder sonstwas futtern will, dann zücke ich mein scharfes Messer und los geht`s.

Einer aus meinem Bekanntenkreis hat einen sogenannten Eierschalensollbruchstellenverursacher..jaaaa, sowas gibt es tatsächlch!!!!
Eben halt für Leute, die zu dämlich sind, ihr Ei mit einem Löffel aufzukloppen...soll es ja auch geben, und die müssen dann halt zwölf Euro für so einen Schwachsinn hinlatzen! :lol:

Zum Thema "Produkte, die die Welt unbedingt braucht, fällt mir spontan ein: WENIGER!!! Ich brauche nicht für jeden Mist ein Extra-Gerät, von dem ich mich abhängig mache, denn ich will auch noch klarkomen, wenn mal für fünf Tage Stromausfall herrscht.Vor allen Dingen will ich in der Lage sein, ein bescheuertes Ei zu kochen oder eine Banane zu schälen, ohne vorher in einem zweihundertseitigem Heft zu blättern, um erst einmal eine Sprache für diesen Sachverhalt zu finden, die ich auch verstehe.

Mein Herzenswunsch wäre allerhöchstens ein Unversalladegerät, womit ich alle Geräte aufladen könnte, egal, ob Handy, Notebook, Digicam, MP3 Player oder was - auch - immer, weil mir dieser '##?&77 :labern: - Kabelsalat in der Universalschublade enorm auf den Geist geht! :wallbash: :D

Aber mich andererseits mit solch einem überflüssigen Zeugs vollzuknallen...nein danke!

Kein Wunder, daß die Menschheit immer fetter wird...findet sie doch mittlerweile für jeden Arbeitsablauf ein Gerät, welches ihr eben diesen abnimmt. :D

Also: Back to the roots und verlaßt Euch auf Eure natürlichen Instinkte. :wub:

Edit: ...und auf den von der Natur gegebenen Muskeltonus.... :D

Bearbeitet von Heiabutzi am 23.08.2010 23:46:56


Zitat (tante ju @ 23.08.2010 21:07:25)
so ein Gerät hätte ich gerne für Mangos :D

Gibt's schon...

Zitat (Nachi @ 23.08.2010 22:58:55)
ich benötige einen Behälter wo ich frisch geschnittene Kräuter hineinstellen kann, das ich nicht immer irgendein Glas nehmen muss... das ganze am besten noch durchsichtig mit Deckel und unten einem Gitter das die Stiele schön geordnet werden....sowas habe ich noch nicht im Handel gesehen...

Sowas hab ich schon mal in einer schlaflosen Nacht bei irgendeinem Verkaufssender gesehen.

Und Edit hat's gefunden... zwar nicht das, was ich nächtens im TV gesehen habe, aber immerhin Das hier!

Zitat


oder einen Silikonpinsel mit Spritze das ich Marinanden auf Fleisch, Maiskolben mit flüssiger Butter oder Bratensaft auf dem Braten schön einfach verstreichen kann....

Pinsel gibt's, und überdimensionale Pipetten hab ich schon in verschiedenen Ausführungen in Haushaltwarenläden gesehen. Schau hier!

Zitat
Maiskolbenhalter, damit ich nicht immer Holzspieße nutzen muss...


Auch schon erfunden...

Bearbeitet von Valentine am 24.08.2010 00:01:04

Zitat (Heiabutzi @ 23.08.2010 23:43:25)
Einer aus meinem Bekanntenkreis hat einen sogenannten Eierschalensollbruchstellenverursacher..jaaaa, sowas gibt es tatsächlch!!!!
Eben halt für Leute, die zu dämlich sind, ihr Ei mit einem Löffel aufzukloppen...soll es ja auch geben, und die müssen dann halt zwölf Euro für so einen Schwachsinn hinlatzen! :lol:

So ein Teil haben wir auch- aber das war 'n Werbegeschenk von Nycomed oder Schering oder so. Gekauft hätte ich es nie, weil ich keine geköpften Eier mag. Und es funktioniert auch nur bei XL-Eiern, für M-Eier ist das Ding zu groß.

ich glaube ich habe alles was ich in meiner küche brauche, oder jemal brauchen könnte. :wub:

denn mein mann weiß nicht mehr was er mir schenken kann/soll.
so sagte ich ihm das ich mir auch über gute küchen utensilien freuen würde.
naja, ich brauche langsam ein neues hobby. :pfeifen:

ich habe die maiskolbenhalter nachi, sind wirklich praktisch. :sabber:


Ein Gerät, mit dem man die Reste aus vermeintlich leeren Zahnpastatuben, Sonnencreme-Flaschen etc. herausholen kann, die da noch so an den Innenwänden hängen.

Momentan schneide ich die Packungen dann immer mit einer großen Haushaltsschere auf und hole die reste dann manuell raus, aber so wirklich befriedigend finde ich diese methode nicht, auch nicht besonders hygienisch

(abgesehen davon stimme ich heia aber zu, dass man eigentlich nicht für jeden murks ein spezialgerät haben muss :P )


Zitat (madreselva @ 24.08.2010 08:07:01)
Ein Gerät, mit dem man die Reste aus vermeintlich leeren Zahnpastatuben, Sonnencreme-Flaschen etc. herausholen kann, die da noch so an den Innenwänden hängen.

Es gibt Tubenaufroller, die holen tatsächlich alles raus. Solche Dinger hab ich mal in der Apotheke gekauft, die quetschen wirklich den allerletzten Rest raus- es bleibt maximal eine erbsengroße Menge im Tubenhals drin. Funktioniert bei Metall- und Plastiktuben, Zahnpasta, Tomatenmark, Sardellenpaste...

Zitat (Bierle @ 23.08.2010 21:17:45)
Ein Gerät, dass das Überkochen von Nudel- oder Kartoffelwasser trotz geschlossenen Deckels zuverlässig verhindert :D

Probiers mal damit: lass den Deckel weg und schmiere oben an den Topfrand einmal rundum eine dünne Schicht Butter - Omas Tipps haben mich noch nie im Stich gelassen ;)

Zitat (madreselva @ 24.08.2010 08:07:01)
Ein Gerät, mit dem man die Reste aus vermeintlich leeren Zahnpastatuben, Sonnencreme-Flaschen etc. herausholen kann, die da noch so an den Innenwänden hängen.


So etwas gab es mal in den Achtzigern, eine Freundin von mir hat sowas noch. Das ist ein aus zwei kleinen Rollen bestehender Mechanismus, zwischen diese dann die Zahnpastatube geklemmt wird. An der Seite befindet sich eine Flügelschraube, an der dann bei Bedarf gedreht wird. Leider kann ich Dir nicht sagen, wo Du so etwas heutzutage bekommst.
Da müssen Nachi oder wurst ran. :D

Zitat (Heiabutzi @ 23.08.2010 23:43:25)
Einer aus meinem Bekanntenkreis hat einen sogenannten Eierschalensollbruchstellenverursacher..jaaaa, sowas gibt es tatsächlch!!!!
Eben halt für Leute, die zu dämlich sind, ihr Ei mit einem Löffel aufzukloppen...soll es ja auch geben, und die müssen dann halt zwölf Euro für so einen Schwachsinn hinlatzen! :lol:




ach sach mir doch wo es die gibt, für nur 12 Euro. :D

Zitat (rudolf @ 24.08.2010 09:03:21)
ach sach mir doch wo es die gibt, für nur 12 Euro. :D

Im WMF-Laden im Quaree, Hamburg Wandsbek. Ist aber auch schon ein bissle her. Ich habe es auch noch so gut in Erinnerung, weil ich das Ding damals in den Händen hielt und dachte: Wer braucht so einen Schronz??? Sorry, Valentine... :lol:

Bearbeitet von Heiabutzi am 24.08.2010 09:11:40

Zitat (madreselva @ 24.08.2010 08:07:01)
Ein Gerät, mit dem man die Reste aus vermeintlich leeren Zahnpastatuben, Sonnencreme-Flaschen etc. herausholen kann, die da noch so an den Innenwänden hängen.

Gib mal den Begriff "Tubenaufroller" beim allwissenden Gockel ein. Da findest du jede Menge.

Zitat (Ribbit @ 23.08.2010 21:31:33)
Deckel weglassen... :pfeifen: soll genauso schnell kochen, hat wohl mal einer im Test rausgefunden.

Hehe, ok, ja, hätte ich dazu schreiben sollen, dass Deckel weglassen nicht zählt. :D Ist für mich keine Option. <_<

Beim Kochen ohne Deckel braucht man dreimal :o so viel Energie, um die Temperatur im zu halten, als wenn man den Deckel auflegt.
Und auch das zum Kochen bringen des Wassers geht definitiv viel schneller, habs selber mal gestoppt. Spart also Zeit und Energie. Deckel kommt bei mir immer drauf, auch wenn nicht immer ganz geschlossen.

:hmm: Vielleicht sollte man mal probieren, Nudeln im zu kochen rofl

Zitat (Heiabutzi @ 24.08.2010 09:11:06)
Im WMF-Laden im Quaree, Hamburg Wandsbek. Ist aber auch schon ein bissle her. Ich habe es auch noch so gut in Erinnerung, weil ich das Ding damals in den Händen hielt und dachte: Wer braucht so einen Schronz??? Sorry, Valentine... :lol:

:D also ich muss mich ja nicht entschuldigen, aber meine Chefin hat so ein Ding. Natürlich braucht man so was nicht, aber ich finde es schick oder wie auch immer. *schäm* Der Preis hat mich bisher abgeschreckt, so um die 20 Euro.
Ich kann aber auch so meine Eier köpfen.

Rudolf

Ich hätte gerne ein kleine Salat-Zange, die man an Stelle einer Gabel benutzt, um Blattsalat zu essen.
Mir passiert es immer wieder, dass sich eins oder mehrere der Salatblätter von der Gabel lösen,
um dann mit einem "tollen" Saucenfleck auf meinem Oberteil zu landen.


Zitat (Ribbit @ 23.08.2010 21:31:33)
Deckel weglassen...  :pfeifen:  soll genauso schnell kochen, hat wohl mal einer im Test rausgefunden.

:pfeifen:
Das hab`ich bei meinem Topf auch ausprobiert.
Da war ein Unterschied ohne Deckel,
von 3 Min.,hat also länger gedauert. :hmm:
Vielleicht lags am Topf oder am Wasser oder.... :hmm:

Zitat (Eifelgold @ 23.08.2010 21:10:03)
Ich wollt,  ich hätte ein sich selbst reinigendes Haus.

:pfeifen:
Ach Eifelgold,das wäre doch zuviel des Guten ,
dann kannste ja keine Nachricht mehr in den Staub schreiben. rofl :augenzwinkern: :blumengesicht:

Zitat (Heiabutzi @ 23.08.2010 23:43:25)


Einer aus meinem Bekanntenkreis hat einen sogenannten Eierschalensollbruchstellenverursacher..jaaaa, sowas gibt es tatsächlch!!!!
Eben halt für Leute, die zu dämlich sind, ihr Ei mit einem Löffel aufzukloppen...soll es ja auch geben, und die müssen dann halt zwölf Euro für so einen Schwachsinn hinlatzen! :lol:

Hihi ^_^ Den haben wir auch... Haben wir mal Schwie Va zum Geburtstag geschenkt. Er hat nämlich schon alles, und weil er so gern Frühstückseier isst, gab es den Eierschalensollbruchstellenverursacher zusammen mit Piep-Ei Chantal :lol:

Er hat sich gefreut weil es was ausgefallenes war - und wenn Besuch da ist zieht der Eierschalensollbruchstellenverursacher jeden Blick auf sich. Ich öffne meine Früstückseier auch nur noch mit dem Dingen - nicht weil ich zu doof bin ein Ei mit Messer oder Löffel zu öffnen, sondern weils irgendwie lustig ist :P

Ansonsten bräuchte ich glaub ich - frei nach Mario Barth- eine schwarze Schüssel die den Staub anzieht... Staubputzen find ich nämlich reichlich lästig... wobei - ich glaube dann nehm ich auch gleich das "sich selbst reinigende Haus" :D

Hab's gegoogelt, Tubenroller gibt es tatsächlich.
Aber das löst nicht das Problem mit den Sonnenmilchflaschen.


Zitat (Molly @ 24.08.2010 09:54:18)
:pfeifen:
Das hab`ich bei meinem Topf auch ausprobiert.
Da war ein Unterschied ohne Deckel,
von 3 Min.,hat also länger gedauert. :hmm:
Vielleicht lags am Topf oder am Wasser oder.... :hmm:

Dann hat der, den ich da zitiert habe, wohl Mist erzählt :lol: soll's ja geben.

Tipp: Wasser im zum Kochen bringen, währenddessen den Topf mit 2 Fingerbreit Wasser schonmal heiß machen. So brauchts glaubich am wenigsten Energie und geht ratzfatz.

jaja, :offtopic:

Aber:
Ich hätte gerne was Praktisches, mit dem ich den etwas rubbligen unglasierten Fliesenboden nass wischen kann.
Meine Leifheit-Wischer lassen sich sehr schwer schieben auf dem Boden, und sind ruckzuck "trocken".

Und ich hasse es, die Wischer zwischendurch von Hand auswaschen und auswringen zu müssen.
Die Ausquetsch-Eimer-Systeme, die ich schon gesehen habe, gefallen mir nicht. Entweder hat man da so einen "Staubwedel" zum Wischen, oder der Wischer ist ziemlich schmal. Da putze ich mir ja nen Wolf. :rolleyes:

Madre: wenn ich die Sonnencremeflasche aufgeschnitten habe, mach ich etwas Klarsichtfolie drüber. Das finde ich hygienisch genug. Du kannst ja mit nem Spatel reingehen, oder mit einem Q-Tip, dann bringst du nicht über die Finger irgendwelche Keime in die Creme.

Bearbeitet von Ribbit am 24.08.2010 11:22:39

Zitat (Ribbit @ 24.08.2010 11:21:02)

Ich hätte gerne was Praktisches, mit dem ich den etwas rubbligen unglasierten Fliesenboden nass wischen kann.
Meine Leifheit-Wischer lassen sich sehr schwer schieben auf dem Boden, und sind ruckzuck "trocken".

Und ich hasse es, die Wischer zwischendurch von Hand auswaschen und auswringen zu müssen.
Die Ausquetsch-Eimer-Systeme, die ich schon gesehen habe, gefallen mir nicht. Entweder hat man da so einen "Staubwedel" zum Wischen, oder der Wischer ist ziemlich schmal. Da putze ich mir ja nen Wolf. :rolleyes:

Deswegen habe ich mir einen Dampfbesen zugelegt! Bin total zufrieden damit - ist wie Staubsaugen, man brauch keine komischen Putzmittel, alle Keime werden abgetötet, kann damit auch über den Teppich, und muss mich nicht ständig bücken um den Lappen auszuwringen!

Zitat (Ribbit @ 24.08.2010 11:21:02)
Ich hätte gerne was Praktisches, mit dem ich den etwas rubbligen unglasierten Fliesenboden nass wischen kann.
Meine Leifheit-Wischer lassen sich sehr schwer schieben auf dem Boden, und sind ruckzuck "trocken".

Das kenne ich, selbigen Belag hab ich auch in Küche und Flur, und so ähnlich im Bad.

Ich kippe immer etwas Putzwasser (solange es noch nicht zu dreckig ist :D ) auf dem Boden aus, Verteile es dann mit dem Wischer, putze und nehme es dann mit dem Wischer wieder auf. Aber so ein Dampfbesen wäre wirklich evtl mal eine Idee

Ich hab jetzt mal ein paar Testberichte über Dampfbesen gelesen... oje, da gibts auch Dinger, die nicht gut funktionieren... und saugen muss ich vorher immer noch.

Optimal wäre: ein Teil, das gleichzeitig die Haare/Staubflusen/Krümel aufsaugt und gleich nass wischt.
Bitte erfinden!!!!!!!! :yes:


Zitat (Nachi @ 23.08.2010 22:58:55)

oder, oder, oder Maiskolbenhalter, damit ich nicht immer Holzspieße nutzen muss...


Ich hab solche! :bäh: Die Firma heißt Carl Mertens, sie sind aus Edelstahl und sehr stabil&funktionell.

Ich hätte gern ein Warnsystem an der Tür, damit Kinder daran gehindert werden, aus dem Sandkasten direkt mein frischgewischtes Haus zu betreten und dann bis ins Kinderzimmer im 1.Stock eine Spur des Verderbens hinter sich her zu ziehen..... :D

Nee, ernsthaft: ich möchte auch etwas für meinen Terrakottafußboden, ein Reinigungssystem, dass ich nur in "groß" aus der Gastronomie kenne- eine sogenannte "Einscheibenmaschine". Die macht schön sauber, aber ist für den normalen Haushalt natürlich viel zu riesig. Dampfbesen tun´s definitiv NICHT.

Bearbeitet von Charlatan am 24.08.2010 11:46:52

Zitat (Charlatan @ 24.08.2010 11:39:43)
Ich hab solche! :bäh: Die Firma heißt Carl Mertens, sie sind aus Edelstahl und sehr stabil&funktionell.

:P :P :P gemein :D :lol:
sag wo hast du die gekauft... ich esse oft Maiskolben und habe noch nie solche Teile hier im Handel gefunden... will mir aber auch die Versandkosten sparen wenn es geht...

´Charlatan, die Einscheibenmaschine gibts doch schon ab ca. 900 Euro, in Haushaltsgröße, sei doch nicht so knickerig :rolleyes:


Ein Haus welches sich selbst reinigt wäre sehr ideal. Ich brauche aber auch ein Gerät,welches meinen Mann eines auf den Hinterkopf gibt weil er überall etwas liegen läßt. :zumhaareraufen:

Bearbeitet von bienerli am 24.08.2010 11:58:00


Zitat (Heiabutzi @ 24.08.2010 09:00:44)
So etwas gab es mal in den Achtzigern, eine Freundin von mir hat sowas noch. Das ist ein aus zwei kleinen Rollen bestehender Mechanismus, zwischen diese dann die Zahnpastatube geklemmt wird. An der Seite befindet sich eine Flügelschraube, an der dann bei Bedarf gedreht wird. Leider kann ich Dir nicht sagen, wo Du so etwas heutzutage bekommst.
Da müssen Nachi oder wurst ran. :D

Oder die nette Apothekerin um die Ecke... da hab ich meine Tubenroller nämlich gekauft. Man könnte auch mal bei Amazon stöbern gehen, da gibt es auch unterschiedliche Modelle.


Kostenloser Newsletter