Speckkragen vermeiden


Weiß jemand, wie man einen frisch gereinigten Kragen von z.B. einer Übergangsjacke davor bewahrt, erneut speckig zu werden? Die angebliche Imprägnierung der Reinigung ist uneffektiv.


Schal tragen. ;)


Ja, die Jacke nie mehr anziehen. Ist ja aber nicht wirklich praktikabel.

Du kannst nix machen gegen Kragenspeck. Das kommt halt vom Hautfett oder vom eincremen der Haut.


Hals mehrmals täglich waschen, oder Rollkragenpullover tragen. Der "Kragenspeck" lässt sich kaum vermeiden, wenn der Kragen wochen- bis monatelang täglich mit dem Hals in Kontakt kommt. Selbst wenn du frisch geduscht bist: die Haut ist immer etwas fettig, und im Lauf der Zeit lagert sich das dann am Kragen an.


klar, je speckiger der hals, desto mehr kragenspeck... Also hals und haare sauber halten, das mildert die 'neuverspeckung' schon mal ab.
Du kannst noch mal selbst nachimprägnieren mit so einem spray. Aber ob man dieses chemiezeugs wirklich direkt auf der haut haben will?
Hab auch mal gehört, dass haarlack als imprägnierung am kragen ganz gute dienste leisen sollen.


Und vor lauter zigmal am Tag den Hals waschen gibts dann ne Hautreizung die dann mit Creme traktiert wird, was dann noch schneller Kragenspeck gibt. :pfeifen: :P


Wie bekommt man den Kragen einer Jacke denn wieder sauber?
Weiß jemand einen guten Tip?


Da hilft wohl - je nach Material - nur komplett waschen oder reinigen


Zitat (greta @ 17.10.2010 09:03:29)
Wie bekommt man den Kragen einer Jacke denn wieder sauber?
Weiß jemand einen guten Tip?

... waschen?


Wenn die Jacke gewaschen werden darf: den Kragen, sofern er speckiger ist als der Rest der Jacke, mit Vorwaschmittel oder Gallseife vorbehandeln, ab in die Waschmaschine. Ansonsten in die Reinigung geben.

Jeannie`s Tip beantwortet die Frage am treffendsten: Schal tragen.
Allerdings soll Haatspray auch wirken, aber wohl eher kurzzeitig.

Bearbeitet von Tweetie am 17.10.2010 14:51:29


Lederkragenspeck kann man mit knochentrockenem Weißbrot ziemich gut abrubbeln; ich weiß nicht, ob Deine Jacke das übel nehmen würde.



Kostenloser Newsletter