Shirts / Pullover mit Druck


Hallo,

habe mir schon viele Shirts und Pullover (meist schwarz) mit Aufdruck über die Zeit hinweg versaut, obwohl ich sie noch nicht allzu oft gewaschen habe. Entweder löst der Druck sich auf oder verfärbt sich, oder der Stoff verliert an Farbe. Außerdem sieht das Material nach ein paar Wäschen schon total alt aus, fusselt und wird relativ hart.

Gewaschen wird auf 30°C Schonwäsche, danach

Bekannte von mir haben teilweise Shirts von der selben Marke, die sie schon 1-2 Jahre haben und die sehen noch aus wie neu. Die konnten mir aber nicht sagen, wie sie genau waschen, weil das da noch muttern übernimmt :D

Wie kann ich den oben genannten Verschleiß vermeiden? Meinem Geldbeutel schmerzt das nämlich sehr ;)

Soll ich statt Schonwäsche (soweit ich weiß das Pflegeleicht-Programm?!) Feinwäsche machen? Oder gar auf Handwäsche umsteigen? Trockner vermeiden? Irgendwas beim Waschmittelkauf beachten? Umdrehungen bei der Waschmaschine reduzieren?

Bitte helft mir :D

Unser Tipp:
Verpasse keine Haushaltstipps und abonniere unseren kostenlosen Newsletter

0 hilfreiche AntwortenNur hilfreiche Antworten anzeigen

Ich wasch sowas ganz normal bei 40°, 1600 U, normales Color-Pulver und bei mir halten die auch jahrelang und sehen dann noch gut aus. Vielleicht ist es wirklich der Trockner.
Schwarze Sachen bügelt man am besten von links und diese Aufdrucke sowieso oder ein Bügeltuch drauflegen.

Grüße
Gutemine

War diese Antwort hilfreich?

Am Waschen, bzw. Schleudern wird dat nicht liegen!! Pflegeleicht is gut für solche Sachen... Waschmittel: egal, hauptsache ohne opt. Aufheller!
Mach doch den Trockner auf "SCHON" dann dürfte nix passieren!

War diese Antwort hilfreich?

naja, hier:
https://www.frag-mutti.de/tipp/p/show/categ...einwaesche.html

da steht, dass pflegeleicht gerade für aufdrucke nich so schonend wär, wie das feinwaschprogramm. werde das mal ausprobieren.

habt ihr sonst noch empfehlungen, bez. Einstellungen an der

Wasche noch nicht allzu lang selbst :)

War diese Antwort hilfreich?

feinwäsche is natürlich auch nicht verkehrt! vielleicht solltest du die doch nicht in den Trockner hauen! Aber das kann und will ich nicht glauben, bei mir passiert auch nichts - im Trockner!

War diese Antwort hilfreich?

hab nochmal die Anleitung studiert, und da klang mir das Woll-Programm am geeignetsten für meine Shirts. Es sei demnach für "Textilien aus handwaschbarer oder maschinenwaschbarer Wolle und Wollgemische" geeignet. Meine Shirts / Pullover sind ja alle aus 100% Baumwolle.

Oder doch eher Feinwäsche? Da war nämlich eher die Rede von Synthetikstoffen, oder geht Baumwolle da auch in Ordnung?

Wie sagt, die Aufdrucke sind recht empfindlich, das Programm sollte also möglichst wenig Reibung der Wäsche an der Trommel verursachen. Hat eines der Programme denn einen besonders hohen Wasserstand, um die Reibung zu reduzieren? Oder reicht es, die Umdrehungen zu senken, zB auf 600?

War diese Antwort hilfreich?

Zitat (Gutemine @ 21.01.2006 - 17:14:43)
Ich wasch sowas ganz normal bei 40°, 1600 U, normales Color-Pulver und bei mir halten die auch jahrelang und sehen dann noch gut aus. Vielleicht ist es wirklich der Trockner.
Schwarze Sachen bügelt man am besten von links und diese Aufdrucke sowieso oder ein Bügeltuch drauflegen.

Grüße
Gutemine

So mach ich das auch.

Daß der Trockner der Tunichtgut ist, kann ich mir nicht vorstellen. Vielleicht ein Zuviel an Waschmittel? :o Meist sind es (auch die "Schwarz-Waschmittel", leider) diese, die für ein Verblassen sorgen. Oder Stoff und Farbe sind nicht so ganz von der Qualität, die lange hält... -_- .
War diese Antwort hilfreich?

Hallo Nommel,
das liegt 100 pro am Trockner! Der Trockner ist für die aufgedruckten
Applikationen viel zu heiß! Solche Aufdrucke vertragen das nicht, sie beginnen zu fusseln und werden hart. Bügeln darf man solche Shirts auch nur mit ganz niedriger Temparatur und von links! Probiers aus! :)

War diese Antwort hilfreich?

Ob der Trockner Mitschuld trägt, weiss ich nicht aber die Qualität der Wäsche ist auch sehr entscheidend. Es gibt Shirts die sehr gute Qualität haben, diese halten eweig, bleichen nicht aus, der Aufdruck hält lange...und dann gibt es minderwertigere Ware, die nach ein paar Mal waschen aussieht wie Sau...

War diese Antwort hilfreich?

Schwarze Sachen kommen bei mir grundsätzlich nicht in den Trockner. Ich bin der Meinung, dass sie davon einen Grauschimmer bekommen. Shirts mit Aufdruck kommen auch auf die leine und werden von links gebügelt.


lg die Ulli

War diese Antwort hilfreich?

Danke für eure Hilfe! Ich lass den Trockner dann mal weg, und berichte euch ggf. von meinem Erfolg ;)

War diese Antwort hilfreich?

Jo probiers mal. Und von links waschen hab ich vergessen zu erwähnen :)-

Viel Erfolg
Gutemine

War diese Antwort hilfreich?

Hallo ihr Lieben!
Ich habe folgendes Problem:
Mein Pulli hat auf der Kapuze einen großen 3-teiligen Druck in den Farben gelb,schwarz und grau!Nun habe ich gesehen,dass auf dem gelben Druck dunkle Flecken vom schwarzen Druck sind!Ist wohl beim waschen entstanden...Gibt es da eine Chance,die dunklen Flecken vom gelb zu entfernen?
Bin für jeden Tipp dankbar!

War diese Antwort hilfreich?

Hallo an alle!
Ich habe eine coole Webseite, auf der alles über bedruckte Kleidung ist. Da gibt es eines Video, in dem man zuerst über bedruckte T-schirts erzählt, zeigt wie man es selbst machen kann, und dann ratet, wie man am besten um diese Sache kümmern kann.
*** Link wurde entfernt ***

Bearbeitet von Susanne28 am 23.12.2018 11:01:49

War diese Antwort hilfreich?


Kostenloser Newsletter

Frag Mutti-Produkttest

250 Produkttester haben acht Henkel-Produkte auf Alltagstauglichkeit getestet!

Zum Ergebnis!