Milch wird nicht aus einem Glas getrunken! Ein Irrtum meiner Jugenderinnerung?


Ich meine dies wurde mir als Kind immer gesagt. Ich hab es in jedem Fall irgendwie in mir drin.
Als mein Sohn nun neulich beim Frühstück Milch aus einem Glas trank, weis ich ihn darauf hin beim nächsten Mal bitte eine Tasse zu nehmen.
Meine Frau lachte mich aus und fragte mich nach einer Begründung für diesen Quatsch. Ich konnte ihr keine geben.
Irre ich mich nun total oder kennt jemand Anderes dies auch und hat ggfs. sogar eine Begründung dafür?

Das sind Probleme :P


Ich wüsste nichts, was dagegen spricht, Milch aus dem Glas zu trinken. Machen meine Kinder auch so, habe ich als Kind so gemacht.
Ich kann mir höchsten vorstellen, dass deine Eltern aus irgend einem Grund das so vorgeschrieben haben, vielleicht war die Gefahr des Verschüttens beim Trinken aus der Tasse kleiner?


Komisch ich trinke Milch auch fast immer aus der Tasse.

Obwohl man Milch auch aus dem Glas trinken kann.


Wenn ich mich Recht erinnere hat meine Oma früher gesagt:

Das Glas wird durch die Milch mit der Zeit schneller trüb.


Das kenn ich auch von zu Hause.

Milch und Kakao gibts nur im Becher/Tasse.
In ein Glas kommen Wasser und Saft oder ähnliches.

Heute trinke ich selten mal Milch ausm Glas, mehr so im Sinne von: Ha, mir egal was ihr sagt, ich kann auch Milch ausm Glas trinken.

Aber Kakao gibts nur im Becher.


Hallo,
ich nehme an, dass es an dem Geruch liegt, der nach dem Spülen des Glases entsteht. Das Glas riecht dann nämlich unangenehm nach "nassem Hund". (Anders kann ich den Geruch nicht beschreiben, sorry!):kotz:
Dieses Phänomen entsteht, so weit ich weiß, bei Tassen nicht. Woran es liegt? - Keine Ahnung!

Liebe Grüße
spaetzchen


Milch hinterlässt im Glas nach dem Trinken sichtbare Fettspuren. So sieht das Glas schnell unsauber aus.
In der Tasse ist es zwar genauso aber man sieht die Fettspuren von aussen nicht.


Es gibt keinen logischen Grund dafür- das Glas nimmt durch die Milch nämlich keinen Schaden. Auch das milchige Aussehen mancher Gläser liegt nicht daran dass da mal Milch drin war sondern an aggressiven Spülmaschinenreinigern. Bei uns hat es immer "ein Glas Milch" oder "ein Glas Kakao" gegeben, in der Werbung sieht man Milch meist in Gläsern, in Italien wird Latte macchiato im Glas serviert... manche finden's vielleicht eklig, hässlich, unästhetisch wenn beim Milchtrinken das Glas langsam leer wird, an der Glaswand dabei aber immer Spuren von Milch "kleben" bleiben und das Glas nicht so schön durchsichtig wird.


Für mich ist Milch aus der Tasse genauso komisch wie ein Filterkaffee aus dem Glas. ^_^


Kalte Milch aus dem Glas, warme Milch aus der Tasse


Hm, wirklich helfen kann ich dir da leider auch nicht.
Ich musste als Kind morgens immer ein Gals mit erwärmter Milch trinken - was mir im Übrigen sehr zuwider war. Unsere Gläser waren stets sauber und klar - ich kann daher also auch keinen Milch-Einfluss auf die Gläser bestätigen (zumindest nicht, nach dem Abwasch).

Auch wenn du mal die gägnigen Suchmaschinen benutzt wirst du milch eher in Verbindung mit Gläsern als mit Tassen finden. In Wikipedia ist ein Glas Milch abgebildet.

Ich habe mir Gedanken gemacht, ob es etwas mit der Milchtemperatur zu tun haben könnte (warem Getränke eher aus Tassen, kalte aus Gläsern) oder die Nutzungszuordnung mit der Tagseszeit zusammen hängt (zum Frühstück oder Nachmittagskaffe nutzt man ja tendenziell am ehesten Tassen).
Aber aus beidem lässt sich eigentlich kein Grudsatz zum Milchtrink-Gefäß aufstellen.
Dann habe ich überlegt, ob man "wertvolle" Getränke eher aus Gläsern oder aus Tassen trinkt..
Eine allgemeingültige Lösung fällt mir aber nicht ein.

Ich kann mir derzeit eigentlich nur vorstellen, dass es einen Ursprung in eurer Familie oder Region gibt.

Solltest du zu einer Lösung kommen - ich bin gespannt.


Ich kenne das auch so; als Grund für das Meiden von Milch im Glas wurde angegeben, dass man ja aus den Gläsern auch perlende Getränke (Mineralwasser, Bier, Limo) trinkt, und dass dieses Perlen beeinträchtigt werde, wenn man mal Milch daraus getrunken hatte, auch nach dem Spülen. Kann es sein, dass man früher nicht so scharfe Spülmittel verwendet hat? - Wir hatten z.B. zuhause Soda dafür. Ist allerdings schon seeeehr lange her. Könnte aber trotzdem eine solche Kultur begründet haben. Wer weiß da Näheres?

Auf der anderen Seite: Mineralwasser oder so trinke ich eigentlich NIE aus Tassen oder Bechern. Würde das als Stilbruch empfinden.


ich glaube eher, das hängt damit zusammen, das früher Gläser nicht wie unsere heutigen Gläser gut mit Wärme und Kälte umgehen konnten und Gläser sehr schnell zersprangen durch Temperaturwechsel...


Bei uns gab es früher Mich, egal ob warm oder kalt, nur aus der Tasse.
Zur Begründung hieß es, dass sich das Milchfett aus Gläsern schlecht entfernen ließe und diese daher auch nach dem (Hand-)Spülen trüb blieben.

Als Kind habe ich das nicht hinterfragt.
Heute trinke ich Milch aus dem Glas und meine Minna hat kein Problem damit. :pfeifen:


Vielleicht auch ein Sicherheitsaspekt?

Als Kind hatte ich die Angewohnheit, beim Trinken am Gläserrand rumzuknabbern. Eines Tages hatte ich zu kräftig gebissen und eine Glasscherbe im Mund. Danach bekam ich erstmal eine Zeitlang nur Blechtassen.
Die fand ich aber doof, weil die einen nach außen gewölbten kleinen Rand hatten und irgendwie beim Trinken immer wieder Flüssigkeit in die Rille kam, so dass regelmäßig Milch oder Saft mir die Mundwinkel runterlief. <_<


Zitat (Pitz @ 05.09.2010 18:23:15)
Als Kind hatte ich die Angewohnheit, beim Trinken am Gläserrand rumzuknabbern.

Das habe ich auch getan - nicht nur einmal. Ich weiß gar nicht mehr, wie viele Gläser ich geschrottet habe.
Weil, Saft gab es ja grundsätzlich aus dem Glas. Es geht doch nichts über Prinzipien! rofl

Zitat (Sparfuchs @ 05.09.2010 13:00:16)
Kalte Milch aus dem Glas, warme Milch aus der Tasse

Seh ich genauso!
Anders wärs irgendwie komisch :D

und wie schaut's aus mit Latte macchiato? Das ist ein Heißgetränk, das ich mir beim besten Willen nicht in einer Tasse vorstellen kann. Da sieht man ja die verschiedenen Schichten gar nicht mehr ;)


Hmm, Milch bei mir prinzipiell nur aus den größten, verfügbaren Trinkgefäßen.
Meist sind das Gläser, weil meine Jumbotassen mehr Zeit in der Spülmaschine verbringen.
Als ausgewiesene Milchtrinkerin (2-3 Liter am Tag) ist mir das Gefäß ziemlich egal.
Wobei eine heisse aufgeschäumte Milch mit Honig definitiv in ein Glas gehört, ein kalter Kakao kann im Becher oder Glas sein, Latte Macchiato natürlich Glas, Cappuccino natürlich Tasse, Café Latte natürlich Jumbotasse.
Der REst wird eh direkt aus der Flasche getrunken oder eben in ein Glas, einen Becher gekippt.
Nachdem wir nur Bioladenmilch (unbehandelt, unhomogenisiert) haben, bieten sich die Hauseigenen Glasflaschen an.


Zitat (Thouy @ 05.09.2010 21:03:31)
Als ausgewiesene Milchtrinkerin (2-3 Liter am Tag) ist mir das Gefäß ziemlich egal.

Um Himmels Willen, ernährst du dich denn auch noch von was anderem? :o


@ Valentine
Latte Macchiato ist doch eine Modegetränk, da gibts noch keine traditionellen Gedanken zu.

Aber alle anderer Kaffee wird ja auch eher aus Tassen, also ist es beim Latte wohl doch nur wegen der Streifen. *g*


Ich hab mir echt nie Gedanken über irgendwelche physikalischen/reinigungstechnischen Gründe gemacht, warum man Milch eher nicht aus Gläsern trinkt. Schon komisch..

ich kenne das auch noch von früher. ich denke, das rührt daher, das es
gläser nur für die besonderen tage, wie geburtstage, oder besuchstage, gab.
meistens waren das auch sehr teure gläser.
und das von handspülen und trocknen dieser meist zarten gebilde war
immer sehr kniffelig und zeitraubend.
und milch aus solchen zarten gläsern zu trinken, war ein ding der unmöglichkeit.
milch wurde aus dem becher, meist sogar aus blech, getrunken.
tassen, die fast immer genauso zerbrechlich waren, blieben für den
sonntäglichen, *guten bohnenkaffee*.
heute ist mir das egal. ich habe eine spülmaschine, die gläser, genauso wie
tassen, sauber spült. egal was da drinn war.....


Man bekommt doch auch Milch in Glasflaschen. Tetrapack ist zwar inzwischen häufiger, aber das gibt es immer noch; ich kann mir daher nicht wirklich vorstellen dass die Milch dann schnell schlecht wird (wär ja auch egal, da sie nach dem Eingießen eh gleich getrunken wird).

Das "Putz-Argument" :P klingt für mich plausibler.


@ jeannie, ich glaube, dass Du dasselbe Argument zu hören bekommen hast wie ich: Das im Glas ja immer verbleibende Milchfett, das beim HAndspülen - zudem mit den damaligen Mitteln - nicht zu entfernen war.

Die einleitende Frage was ja auch, dass das wohl von früher stamme: zochi: "Als Kind gesagt bekommen" - und ob jemand das kenne und eine Begründung dafür kenne.
Hallo zochi! Ist Deine FRage jetzt beantwortet? <_<


Ich kenn das auch noch so, dass Milch aus ner Tasse getrunken wird. Warum kann ich nicht sagen, aber wir hatten dann mal 2 extra Milchgläser, aber fragt mich nicht was an denen anders war ;)

LG


Jaja, habe ich es mir doch gedacht!
Da schreibt ein Neuer eine FRage rein, etliche nehmen sich die Zeit, darauf zu antworten und dann --- FUNKSTILLE!!!! Neeeiiinn, ich rege mich nicht auf; ich stelle nur fest, dass dies sich in letzter Zeit immer öfter vorkommt. Das kombiniere ich mal damit, dass neulich zu lesen war, dass junge Leute längst nicht so gut mit dem internet zurecht kommen, wie gedacht... :P :D
Daher auch in meinem vorige posting hier fettgedruckt die Aufforderung an zochi, doch mal zu reagieren.

Schaut Euch interessehalbe doch mal bei Fragen usw. das Eintrittsdatum und das des posting an; da wisst Ihr was ich meine...
Es stehen nämlich öfter gute Antworten da, Leute machen sich echt Mühe, und dann wäre es doch angebracht, dass man sich zumindestens dafür bedankt. Und irgendwie merken lässt, dass er/sie es jedenfalls gelesen hat.
Oder - wie neulich - da fragt jemand bei "Wohnen" etwas über Flecken, und genau darüber steht doch glatt die Rubrik "Putzen und Flecken". :labern: Was auch ein Neuling... :pfeifen: Und die FRage war NICHT "neu"!

So, das bin ich mal losgeworden. Uff! :sabber:


Saft und Wasser aus Gläsern, Milch und Kakao aus Bechern, Kaffee aus Bechern oder Tassen, so bin ich`s gewohnt von klein auf.
Gewöhnungsbedürftig ist für mich immer noch der Latte macchiato aus Gläsern, auch Milchtrinken aus der Kaffeetasse ist sonderbar, sehr komisch waren für mich auch immer diese Kaffeetassen aus dickem Glas, die mal modern waren.
Tee kann ich übrigens aus Tassen, Bechern und Gläsern trinken.

Ich glaube, praktische Erwägungen sind das nicht, es ist einfach Gewohnheit!


kann mich da Fleur nur anschliessen.

Ich trinke auch aus Gewonheit, Milch, Kaffee und Tee aus Tassen. Bei Milch egal ob warm oder Kalt und ob mit oder ohne Kakao gehört in eine Tasse. Wobei meine Mutter früher auch immer gesagt hat, das Milch in Tassen gehört! Die Begründung war mir bis heute egal.

Saft, Wasser etc. gehört in ein Glas, ich finde auch das Sprudel-Wasser z. B. nicht aus einer Tasse schmeckt. Warum kann ich nicht erklären, es ist bei mir einfach so!

Wobei ich die logik mit dem Fett ganz gut finde, ob was dran ist, keine Ahnung.... Meine Spühlmaschine spült ja, das ist ihr Problem!


Hallo zochi! Ist Deine FRage jetzt beantwortet? <_<

Du wirst lachen:
Ich habe heute zum ersten Mal seit langer Zeit wieder hier hinein geschaut und die Antworten gelesen.

Dies hatte ganz verschiedene Gründe, aber vielen Dank für die zahlreichen Antworten

Milch wird auch bei mir nicht aus dem Glas getrunken und schon gar nicht Kakao, weil es aus dem Glas, selbst in der Spülmaschine, wenn einmal festgetrocknet nicht so gut herausgewaschen wird wie aus einer Tasse:-)



Kostenloser Newsletter