caritas & co: baby erstausstattung


hi an alle,
ich habe eine frage und zwar bin ich in der 25 ssw und habe von der arge schon erstausstattung für´s baby bekommen, ich habe aber auch gelesen dass man bei der caritas oder sonstige auch sowas beantragen kann. ich komme aus schleswig holstein, is das evtl regionen abhängig ob ich das bei der caritas oder bei der diakoni machen kann...und wenn... kann mir jemand die tele nr und anschrift geben...

fragen beantworte ich gerne

und bedanke mich schon für die antworten

liebe grüße


rufe doch einfach mal bei der Caritas an


DRK hat manchmal auch sowas.

Und die Müllabfuhr mancher grossen Städte sammelt und bereitet guten Sperrmüll wieder auf.

Gruß

Highlander


Manchmal haben auch die Kath.oder evangelische Gemeinde direkt bei Dir vor Ort eine Kleiderkammer oder Du kannst dort im Gemeindebüro Adressen bekommen,wo man Dir weiter hilft .


Gib doch mal im Internet beim Telefonbuch Deinen Wohnort ein und dann "Kirchengemeinde", dann sollten die entsprechenden Telefonnummern schon erscheinen. Und sonst halt "Diakonie", wenn Du es protestantisch möchtest oder "Caritas", wenns katholisch sein soll. Die Sozialamtstelle Deiner Kommune sollte auch wissen unter welchen Bedingungen und wo man so was bekommt.
Kann mir eigentlich nicht vorstellen, dass jemand nicht von selbst auf eine solche Idee kommt. Tschuldiging! Aber vielleicht möchtest Du einen Anlass zum Kommunizieren haben?


Hier hast du die Homepage des Deutschen Caritasverband, eine Telefonnummer findest du gaaanz unten.
Vielleicht hilft dir auch diese Adress-Suche weiter.

Nur Mut :blumen:


Zitat (ladyelfy @ 08.09.2010 15:26:18)
hi an alle,
ich habe eine frage und zwar bin ich in der 25 ssw und habe von der arge schon erstausstattung für´s baby bekommen, ich habe aber auch gelesen dass man bei der caritas oder sonstige auch sowas beantragen kann. ich komme aus schleswig holstein, is das evtl regionen abhängig ob ich das bei der caritas oder bei der diakoni machen kann...und wenn... kann mir jemand die tele nr und anschrift geben...

fragen beantworte ich gerne

und bedanke mich schon für die antworten

liebe grüße

mal ne ganz dumme Frage: Reicht nicht eine Erstausstattung für lau? und dann eventuell selbst dafür sorgen das Kind was zum Anziehen hat?

Nachi - ich gehe mal davon aus, dass jemand, der dafür sorgen KANN, dass das Kind was zum Anziehen hat, das auch macht.

Ich glaube nicht, dass die ARGE einem ein Kinderbettchen mit Matratze hinstellt, ein Schränkchen, eine Babybadewanne, Bodys, Schlafanzüge, Mützchen, Jacke, Hose, Kinderwagen, Mulltücher, etc.

Ich denke, da bekommt man einen bestimmten Betrag, der vermutlich nicht seehr weit reicht. Und z.B. für alleinerziehende Mütter finde ich es ganz sinnvoll, jede Art der Hilfe und Unterstützung in Anspruch zu nehmen.

Oder glaubst du, dass mit dem "doppelten Geld" von der Caritas (oder was auch immer) die Mutter sich noch neErstausstattung kaufen kann?


Zitat (Ribbit @ 09.09.2010 09:16:35)
Nachi - ich gehe mal davon aus, dass jemand, der dafür sorgen KANN, dass das Kind was zum Anziehen hat, das auch macht.

Ich glaube nicht, dass die ARGE einem ein Kinderbettchen mit Matratze hinstellt, ein Schränkchen, eine Babybadewanne, Bodys, Schlafanzüge, Mützchen, Jacke, Hose, Kinderwagen, Mulltücher, etc.

Ich denke, da bekommt man einen bestimmten Betrag, der vermutlich nicht seehr weit reicht. Und z.B. für alleinerziehende Mütter finde ich es ganz sinnvoll, jede Art der Hilfe und Unterstützung in Anspruch zu nehmen.

Oder glaubst du, dass mit dem "doppelten Geld" von der Caritas (oder was auch immer) die Mutter sich noch neErstausstattung kaufen kann?

danke sehr, das wäre die antwort auf die frage von nachi... ^_^


wenn ihr wollt kann ich euch gerne auflisten was ich von der arge bekomme. ;)


ich habe auch mittlerweile rausgefunden wo ich anrufen muss und bedanke mich trotz manch skeptischer antwort herzlich für die vorschläge :D

In Finnland bekommt jede werdende Mutter kurz vor der Geburt ein Babypaket- sie muss nur regelmäßig schon zu Schwangerschaftsbeginn zu den Vorsorgeuntersuchungen gehen. Das ist eine große Schachtel, die in den ersten Monaten sogar als Babybett genutzt werden kann- darin ist eine Matratze genau in Schachtelgröße, außerdem jede Menge Bekleidung wie Unterwäsche, Strampler, Jäckchen, Schneeanzug, Mützchen und auch sonst diverses Zubehör wie z. B. Babybürste, Handtuch, Bettwäsche und so weiter, und zwar alles neu, nichts Gebrauchtes. Ich frage mich, warum sowas in Deutschland nicht möglich ist... zumindest für diejenigen, die finanziell nicht so gut situiert sind. (Die "reichen" können ihre Box ja anfordern und dann spenden?). Für jeden Killefitz gibt der Staat Gelder aus, aber darauf kommt keiner!

Inzwischen kann man sich das Babypaket sogar aus Deutschland bestellen- muss dafür allerdings bezahlen. Kostete 2007 incl. Porto knapp über 300 EUR, und wenn man sich den Inhalt mal so anschaut, dann muss man sagen, das würde es auch kosten wenn man sich die Sachen einzeln kaufen würde.


Mein Einwand kam, weil ich hier jemanden kenne der von der ARGE Geld bekommen hat.

Sie selbst hat für ihre Klamotten(Schwangerschaftsbekleidung) 150Euro bekommen,
300 Euro für die Geburtsausstattung,
des weiteren hat sie nach der Geburt weiteres Geld bekommen so in etwa 250Euro wofür sie(Vorschlag des Amtes) bitte gebraucht ein Kinderbett, Kinderwagen und Stuhl kaufen konnte(musste Quittungen vorlegen)

so und damit wenn das "Amt" kausern sollte dem ARGE Bearbeiter geholfen werden kann habe ich mal schnell noch den Paragrafen raus gesucht der das ganze regelt: § 28 SGB XII und sollten sie nur Klamotten raus rücken wollen dann der Verweis auf Sozialgericht Hamburg Az. S 57 AS 125/05 ER


Nachi, ich versteh deinen Einwand immer noch nicht. Egal. Meines Wissens ist es individuell, wieviel die ARGE oder wer auch immer zahlt.

Vielleicht hat die Threaderöffnerin weniger bekommen als deine Bekannte.

Und auch wenn man gebraucht einkauft, kostet es manchmal mehr als 3 Euro, wenn man nicht was Schäbiges haben will.

edit: ich will hier nicht stänkern, aber in einem Mamiforum, wo ich früher war, gab es TAUSENDE dieser "Kinderkriegen und dann haufenweise Geld vom Staat abzocken, solche Schmarotzer"-Diskussionen und ich hab sie bis oben satt.

Bearbeitet von Ribbit am 09.09.2010 13:08:16


@Ribbit, wenn sie wirklich vom Amt nichts(oder sehr wenig) bekommen hat, sollte sie sich bei der Behörde beschweren...

Ich sage es mal so.
Jeder kann Arbeitslos werden ohne sein verschulden, Schwanger aber wohl nicht.
Das Amt gibt ihr das was ihr zusteht und das ist meines Erachtens gutes Geld.
Wieso muss es immer noch mehr sein?
Sorry wenn ich hier negativ denke und klinge aber ich sehe sehr oft das bei uns in der Kleiderkammer der Stadt ganz viele Klamotten raus getragen werden um drinnen nicht nein sagen zu müssen und auf dem Heimweg werden nur die Sahnestücke mit genommen, genauso ist es bei unserer Tafel in der Stadt, dort wird alles mitgenommen und landet ein paar Straßen weiter in der Tonne... ich bin in der letzten Zeit davon geprägt das viele immer mehr wollen und alles mitnehmen wollen was es gibt...

vielleicht kann ja ladyelfy mir den Wind aus den Segeln nehmen die mich in letzter Zeit immer in diese Richtung treiben wenn ich lese das eine Amt gab mir nur das und deshalb bin ich noch da und da hin um noch was zu bekommen, indem sie uns sagt wieso sie noch zusätzlich Hilfen braucht die ich auch verstehen kann...


Deine Beispiele mit der Kleiderkammer und der Tafel kann ich gut verstehen... dass du dich da aufregst.
Aber ich denke, ladyelfy ist hier nicht Rechenschaft schuldig, über das , was sie vom Amt bekommt.

Naja, ich halt mich jetzt hier zurück ^_^


@Ribbit, Rechenschaft soll es nicht sein, aber wenn sie nur annähernd das bekommen hat was ich schon aufgelistet habe , denke ich das ist für den Start OK und ausreichend...


Nachi ich kann dich gut verstehen. Als mein Mann fast ein Jahr arbeitslos war durften wir nicht mal zur Tafel, weil er ja kein Hartz 4 bekam. Wie ich Lebensmittel kaufte, Kinder ernährte, Haus hielt, Klassenfahrten und Sportvereine der Kinder finanzierte usw. fragt da keiner. Ich bekomme deshalb bei solchen Sachen wie Du sie beschreibst die Kriese. Dennoch darf man nicht, tust Du ja auch nicht, alle über einen Kamm scheren.

Ladyelfe, dich wollte sicher keiner angreifen, aber ich kann mir einfach nicht vorstellen das die Knete von der Arge für eine EINFACHE, GEBRAUCHTE Erstaustattung nicht reicht. Lasse mich aber gerne belehren.


Zitat (Valentine @ 09.09.2010 12:31:09)
In Finnland bekommt jede werdende Mutter kurz vor der Geburt ein Babypaket- sie muss nur regelmäßig schon zu Schwangerschaftsbeginn zu den Vorsorgeuntersuchungen gehen. Das ist eine große Schachtel, die in den ersten Monaten sogar als Babybett genutzt werden kann- darin ist eine Matratze genau in Schachtelgröße, außerdem jede Menge Bekleidung wie Unterwäsche, Strampler, Jäckchen, Schneeanzug, Mützchen und auch sonst diverses Zubehör wie z. B. Babybürste, Handtuch, Bettwäsche und so weiter, und zwar alles neu, nichts Gebrauchtes. Ich frage mich, warum sowas in Deutschland nicht möglich ist... zumindest für diejenigen, die finanziell nicht so gut situiert sind. (Die "reichen" können ihre Box ja anfordern und dann spenden?). Für jeden Killefitz gibt der Staat Gelder aus, aber darauf kommt keiner!

Inzwischen kann man sich das Babypaket sogar aus Deutschland bestellen- muss dafür allerdings bezahlen. Kostete 2007 incl. Porto knapp über 300 EUR, und wenn man sich den Inhalt mal so anschaut, dann muss man sagen, das würde es auch kosten wenn man sich die Sachen einzeln kaufen würde.

Das wäre doch mal eine vernünftige Sachleistung der ARGE. ;)

das Babypaket würde ich auch gut finden, wenn ich mir die Bilder dazu anschaue die hier verlinkt wurden, ist es wirklich eine Grundausstattung...

Bearbeitet von Nachi am 09.09.2010 14:07:24


Zitat (tante ju @ 09.09.2010 13:59:25)
Das wäre doch mal eine vernünftige Sachleistung der ARGE. ;)

Wieso denn mal wieder nur für die Frauen die bei der Arge sind? (Aus welchem Grund auch immer sie bei der Arge sind.)

Find ich auch... in Finnland ist das alles gut durchorganisiert, der Staat ordert den Paketinhalt in großer Stückzahl zumeist bei inländischen Firmen (die dadurch auch gefördert werden), und die Pakete kann man dann ca. 2 Monate vor der Geburt bei KELA bestellen. So ein Paket schaut dann so aus (Paket 2010)- die Farben variieren von Jahr zu Jahr, in den letzten Jahren gab es diese Pakete. (Die Seite ist zwar finnisch, aber Bilder kann man auch so verstehen ;-) )

Bearbeitet von Valentine am 09.09.2010 14:11:58


Zitat (Ela1971 @ 09.09.2010 14:08:08)
Wieso denn mal wieder nur für die Frauen die bei der Arge sind? (Aus welchem Grund auch immer sie bei der Arge sind.)

Da habe ich mich wohl etwas missverständlich ausgedrückt. Ich wollte das jetzt keinesfalls auf Frauen beschränken, die auf die ARGE angewiesen sind, würde aber das Paket von der regelmäßigen Teilnahme an den Vorsorgeuntersuchungen abhängig machen.

Sinnvolle Sachleistung habe ich jetzt geschrieben, da ich die geplante Gutschein- oder Chipkartenregelung für Kinder aus ALG II - Familien bis vor einigen Tagen für sehr sinnvoll hielt.

Eine Begründung wäre jetzt hier 1. viel zu lange und 2.

:offtopic:

Falls es jemanden interessieren sollte, der kann nachfragen. :)

bei meinem schwager und seiner frau wird es bei zwei kindern bleiben. vieles brauchen sie nicht mehr und wollten es verschenken. an jemanden, der es wirklich braucht.

sie kennen recht viele frauen, die kundinnen bei der arge sind und entweder schwanger sind oder kleine kinder haben.

sie sind nichts losgeworden. die frauen waren alle der ansicht:
das ist ja alles nicht mehr neu! almosen wollen wir nicht! für ein paar hemdchen und höschen ist mir der weg zu weit! die bekleidung ist altmodisch!

die neuesten kleidungsstücke sind nicht einmal ein halbes jahr alt. :hirni:

von hartz vier-kundinnen konnte ich mir auch schon anhören, wie geizig ich doch sei, dass ich für meine kinder auch selbst nähe und wir sehr viel auf trödelmärkten gekauft haben. obwohl mein mann gut verdiene.

eine fand, ihre tochter müsse hello kitty-lätzchen haben. und echauffierte sich über die einfachen weißen frottee-lätzchen meiner tochter, die ich aus ausgedienten badetüchern genäht hatte. :toktok:

von anderen weiß ich, dass sie mit dem geld für die grundausstattung sehr viel bekommen hat. sie hatte alles gebraucht gekauft. nur die haarbürste und das thermometer nicht.


Genau seidenlöckchen und diese Damen machen es für alle Anderen kaputt! :heul:


ich sehe mein kind auch gern in hübscher kleidung. doch wenn sie nur zu hause ist und wir nichts mehr vorhaben, trägt sie meistens nur ein t-shirt, aus dem die breiflecken nicht herauszubekommen sind. und ein ebensolches höschen.

im garten meiner schwiegereltern trägt sie etwas ähnlich robustes, das ruhig schmutzig werden darf. ihre spucktücher sind schlicht weiß. und haben keinen bunten aufdruck.

mein mann und ich haben uns sehr bewusst dafür entschieden, viel aus zweiter hand zu kaufen und selbst zu fertigen aus ausrangierten kleidungsstücken. denn viele dinge für kinder sind einfach schrecklich überteuert.

ein schleifchen auf der strumpfhose lässt sie gleich um etwa ein drittel oder um die hälfte teurer werden. das wollten wir nicht mitmachen. lieber sparen wir etwas für ihre ausbildung oder für nötige anschaffungen.

mein mann sieht es ein wenig zynischer. er glaubt, dass diese frauen auch zweimal überlegen würden, was sie ihren kindern kauften, müssten sie das geld selbst verdienen.


Normalerweise hat so'n Baby jeweils einen Vater und eine Mutter... die Leistung ist eigentlich nicht für die Mutter, auch nicht für den Vater- sondern für's Baby. Und wenn die Eltern zusammen wohnen, profitieren sie doch beide von diesen Leistungen??


@Valentine , wie meinst du das? oder worauf beziehst du dich?

Bearbeitet von Nachi am 09.09.2010 15:31:40


Ooops, falscher Fehler... ich dachte, ich hätte "Zitieren" gewählt. Ich bezog mich auf Elas Beitrag um 14:08 Uhr

"QUOTE (tante ju @ 09.09.2010 13:59:25)
Das wäre doch mal eine vernünftige Sachleistung der ARGE.


Wieso denn mal wieder nur für die Frauen die bei der Arge sind? (Aus welchem Grund auch immer sie bei der Arge sind.) "

Als ob die Babypakete für die Mütter sind- es sind zumindest in Finnland Sachleistungen für's Baby.


also, ich zitiere einfach mal was in dem brief der arge drin steht und gebe meine meinung dann einfach direkt dazu in klammern:

diese sachen bekomme ich nur auf gutschein, d.h. ich kann das nur in bestimmten geschäften kaufen... und habe dazu auch nur 30 tage zeit...

-1x Kinderbett (umbaubar) - 102,00€ (wo bekommt man ein umbaubares kinderbett her wo anschein auch noch eine matratze bei sein soll?)

- 2x Bettlaken - à 5,00€ ( finde ich völlig okay)

- 1x Bettdecke (inlett) - 36,00€ (auch mehr als ausreichend)

- 2x Bettwäsche (bezüge) - à 10,00€ (ist ebenso ausreichend)

- 1x kinderwagen - 102,00€ (für einen säuglings wagen den man bräuchte ist das auch zu wenig)

- 1x kinderwagenzubehör - 51,00€ (langt auch aus)

und nu das was ich aufs konto bekomme:

- 1x Schwangerschaftsbekleidung - 100,00€

- 1x säuglingsbekleidung - 155,00€

das finde ich für den anfang auch sehr ausreichen



wie man sieht ist es im endefekt nicht viel was ich noch brauche... aber wir haben durch ein missverständniss eine sanktion bekommen und können uns daher nicht von dem üblichen geld etwas dazu kaufen...

bei uns wohnt nämlich ein messi und dadurch wurde zeitweilig keine post geschickt ( weil das ganze treppenhaus so erbärmlich stinkt zum teil), deswegen haben wir termine verpasst und die sanktion bekommen.... eigenartigerweise kann uns aber keiner so richtig weiter helfen weil der sachbearbeiter der dafür zuständig ist.... momentan im urlaub ist....

ich hoffe ich habe so einige fragen beantworten können und habe nichts durcheinander geschrieben, falls nicht... einfach fragen ^_^

ich beisse ja nicht :D


liebe grüße

ladyelfy

Zitat (ladyelfy @ 09.09.2010 17:32:59)
-1x Kinderbett (umbaubar) - 102,00€ (wo bekommt man ein umbaubares kinderbett her wo anschein auch noch eine matratze bei sein soll?)


Hast du IKEA in deiner Nähe? Da bekommst du Betten 120 x 60 cm für unter 100 EUR und 'ne akzeptable Matratze für 20, 30 EUR.

Es gibt dort auch hübsche Babybettwäsche, Decken, Kissen...


Zitat
- 1x kinderwagen - 102,00€ (für einen säuglings wagen den man bräuchte ist das auch zu wenig)


Neu bekommst du dafür keinen, höchstens gebraucht. Schau mal bei Ebay?

Du wohnst leider zu weit weg, ich hab noch ein Babybett (Ikea, nicht umbaubar) mit Matratze. Wollte ich für 30 Euro verkaufen. Kinderwagen gibt es Second Hand sicher auch in deiner Nähe, oder aus der Zeitung.
Ach ich Doof, Du kriegst ja nur Gutscheine. Gibt es mit den Gutscheinen keine Liste wo Du die einlösen kannst?

Mit der nicht zugestellten Post sollte es eigentlich so sein, dass die Post die Post (hört sich das blöd
an ;) ) aufbewahren muss. Haben die Euch denn nicht mitgeteilt, das die keine Post mehr zustellen? Das kenne ich nämlich so.

Mit dem Typen von der Arge der gerade in Urlaub ist das kenne ich. Mein Mann bekam 2 Monate kein Geld weil mal hier oder da ein Kreuzchen fehlte, oder der Sachbearbeiter in Urlaub oder krank war.

Kopf hoch und Ellebogen raus, das wird schon! :trösten:

Bearbeitet von Ela1971 am 09.09.2010 18:08:53


Zitat (ladyelfy @ 09.09.2010 17:32:59)

diese sachen bekomme ich nur auf gutschein, d.h. ich kann das nur in bestimmten geschäften kaufen... und habe dazu auch nur 30 tage zeit...


In diesen Geschäften müßte es dann doch die Sachen zu den bewilligten Preisen geben

Hallo ladyelfy,

erst mal danke für die Infos die deine Situation ein wenig ausleuchten. Ok wenn euch das Amt ein Kürzung gegeben hat dann ist das Geld knapper denn je, somit sehe ich ein, wenn ihr wie du schreibst unverschuldet da in der Geldfalle sitzt, das du nach hilfe suchst und die steht dir dann zu.

So jetzt aber zu den Gutscheinen. Wenn du sie dort nicht nutzen kannst wo dir das "Amt" es vorschreibt, müssen sie dir diese auch in Geldwert auszahlen, können, müssen oder werden dann aber von dir Quittungen so wie ich das kannte abverlangen.

ich weiß ja nicht wie die Zeit bei dir drängt, aber im Internet bekommst du auch Kinderwagen für "wenig" Geld und Neuware: Klick


@123stpo456 :

ich weiß nicht ob es da das zu den "erlaubten" preisen gibt.... okay wenn man logisch denkt sollte das wohl so sein... aber ich muss eh noch in die geschäfte... wenn ihr wollt kann ich gerne bericht erstatten :D


@Ela1971 :

das mit der post ... keine ahnung wie das normalerweise läuft... irgendwann hat uns das die postbotin gesagt, das sie wenn es zu schlimm ist sie keine post in dieses haus bringen muss.


@Valentine :

wie ich schon geschrieben hatte bekomme ich nur einen gutschein und kann diesen auch nur in vorbestimmten geschäften einlösen.



ich hoffe ich hab niemand vergessen :D


Zitat (ladyelfy @ 09.09.2010 18:32:39)
@123stpo456 :

ich weiß nicht ob es da das zu den "erlaubten" preisen gibt.... okay wenn man logisch denkt sollte das wohl so sein... aber ich muss eh noch in die geschäfte... wenn ihr wollt kann ich gerne bericht erstatten :D



Wenn dort nichts zu den bewilligten Preisen zu bekommen ist, mach' es so, wie Nachi schreibt: Lass es Dir bescheinigen und beantrage die entsprechenden Barleistungen.
Lg
123

Zitat (ladyelfy @ 09.09.2010 18:32:39)

@Ela1971 :

das mit der post ... keine ahnung wie das normalerweise läuft... irgendwann hat uns das die postbotin gesagt, das sie wenn es zu schlimm ist sie keine post in dieses haus bringen muss.



Sprich die Postbotin doch noch mal an. Die können die Post doch nicht einfach wegwerfen.

Zitat (Ela1971 @ 09.09.2010 18:37:53)
Sprich die Postbotin doch noch mal an. Die können die Post doch nicht einfach wegwerfen.

Ich würde mich gleich bei der Post beschweren - und die finanzielle Einbuße fordern (was vermutlich nicht klappen wird).
Am besten schriftlich, damit Du dieses Schreiben - und die Antwort - bei "Deinem Amt" vorlegen kannst.....als Nachweis, dass Du die besagten Schreiben tatsächlich nicht erhalten hast.

Zitat (Nachi @ 09.09.2010 18:23:45)
Hallo ladyelfy,

erst mal danke für die Infos die deine Situation ein wenig ausleuchten. Ok wenn euch das Amt ein Kürzung gegeben hat dann ist das Geld knapper denn je, somit sehe ich ein, wenn ihr wie du schreibst unverschuldet da in der Geldfalle sitzt, das du nach hilfe suchst und die steht dir dann zu.

So jetzt aber zu den Gutscheinen. Wenn du sie dort nicht nutzen kannst wo dir das "Amt" es vorschreibt, müssen sie dir diese auch in Geldwert auszahlen, können, müssen oder werden dann aber von dir Quittungen so wie ich das kannte abverlangen.

ich weiß ja nicht wie die Zeit bei dir drängt, aber im Internet bekommst du auch Kinderwagen für "wenig" Geld und Neuware: Klick

danke nachi für die infos

Zitat (123stpo456 @ 09.09.2010 18:42:50)
Ich würde mich gleich bei der Post beschweren - und die finanzielle Einbuße fordern (was vermutlich nicht klappen wird).
Am besten schriftlich, damit Du dieses Schreiben - und die Antwort - bei "Deinem Amt" vorlegen kannst.....als Nachweis, dass Du die besagten Schreiben tatsächlich nicht erhalten hast.

dafür ist mein freund zum rathaus gegangen und die haben dann nach dem sie das nachgeprüft haben uns ein entsprechendes schreiben zu geschickt...

leider müssen wir aber trotzdem auf den zuständigen warten weil keiner eine ahnung hat was der andere macht.

Zitat (dahlie @ 08.09.2010 21:04:34)
Gib doch mal im Internet beim Telefonbuch Deinen Wohnort ein und dann "Kirchengemeinde", dann sollten die entsprechenden Telefonnummern schon erscheinen. Und sonst halt "Diakonie", wenn Du es protestantisch möchtest oder "Caritas", wenns katholisch sein soll. Die Sozialamtstelle Deiner Kommune sollte auch wissen unter welchen Bedingungen und wo man so was bekommt.
Kann mir eigentlich nicht vorstellen, dass jemand nicht von selbst auf eine solche Idee kommt. Tschuldiging! Aber vielleicht möchtest Du einen Anlass zum Kommunizieren haben?

Dhalie, ich hab zugegebenermaßen genau das Gleiche gedacht, aber da ich beim letzten Post schon so angeflaumt wurde, hab ich mich hier zurück gehalten.
Finde das auch irgendwie komisch. Übrigens, hast du nicht die Diöszese gemeint für die Katholiken?

Aber sag mal, du hast doch jetzt Erstaustattung beantragt? Ich kenn mich nicht so gut aus, aber heißt das ein Zuschuss also Geld, oder direkt Möbel.

Wenn du weißt was dir fehlt, auf einfachen Kindersachenabsaren gibts auch genug.

Mein Kinderwagen von Real übrigens hat 80 Euro gekostet, war ein Auslaufmodell, neu 150 Euro, aber umbaubar.

Mal nebenbei.

Wie schon erwähnt auf den Basaren bekommt man sehr sehr viel gebrauchte wirklich gute Ware.
Ich verkauf dort selbst hauptsächlich Esprit (was ich von meiner Schwägerin allerdings geerbt habe).

Mir kann keiner weis machen das das Geld von der Arbeitsagentur nicht ausreicht für die Erstausttattung. In vielerlei Hinsicht bezahlen die oft wirklich zu wenig, und dafür an Stellen wos nicht gebraucht wird wiederum zuviel. Ist halt schwer einzuteilen so.

Ich will mal an der Stelle erzählen was ich erlebt habe zu dem Thema:
In der Mütze (Mütterzentrum) gibts eine Frau die ihr viertes Kind bekommen hat. Bevor es zur Welt kam, ein Mädchen, war sie bei uns betteln. Ja, betteln! Sie ist Jugoslawin und versteht halt auch leider schwer deutsch. Ihr Mann ist allerdings Deutscher. Sie rempelte jeden an und bat um Kleidung, Möbel, Schuhe für ihr Töchterchen. Wir fandens merkwürdig, wo sie doch schon zwei Töchter hat sollte sie ja genug haben....
also schlossen wir uns dennoch zusammen, bestellten AUF UNSERE KOSTEN einen Umzugswagen extra, hieften drauf was wir hatten, Bettchen, Schrank, Wickelkommode etc. alles für sie dann geschenkt aus reiner Nächstenliebe.
Wir fuhren zu ihr nach Hause, klingelten, freuten uns schon jetzt riesig auf ein glückliches Gesicht! und dann - der Hammer: Sie wollte NICHTS! Schickte uns mit allem wieder nach Hause.
Nein, das ist gebraucht, das will ich nicht, das sieht nicht mehr schön aus etc.
Bla bla...
Stimmte auch gar nicht. Sie war auch arbeitslos, noch nie arbeiten, hatte also wenig Geld, aber dann noch schnörkelisch sein.
Derweil wird sie gemieden wenn sie da ist.

Mein Mann ist arbeiten, verdient mittelmäßig gut, ich gehe nächstes Jahr wieder arbeiten, aber ich bin Gott dankbar das es noch Menschen gibt die wirklich Dinge entweder verschenken weil sies doppelt haben, oder günstig auf Basaren verkaufen.
Ein Kind kostet soooo viel Geld. Aber mit Basaren klappts oft sehr gut.


Zitat (ladyelfy @ 09.09.2010 18:32:39)



@Ela1971 :

das mit der post ... keine ahnung wie das normalerweise läuft... irgendwann hat uns das die postbotin gesagt, das sie wenn es zu schlimm ist sie keine post in dieses haus bringen muss.


Oh weija...Ladyelfi...lass dich nicht so an der Nase rumführen.

Im Grundsatz ist die Post verpflichtet von Rechtswegen her die Post auch zuzustellen.
Wenn sie das dir so gesagt hat, das sie die dann nicht mehr ausgetragen hat.....dann lass es dir schriftlich geben und legs der Arge vor, dann hast du nen Nachweis (übrigens bitte unter Zeugen schreiben lassen) und ihr bekommt die Sperre oder was auch immer aufgehoben.
Also irgendwie klingt deine Geschichte aber auch trotzdem sehr undurchsichtig. Tut mir leid.

PS. Sorry für 3 Posts auf einmal, aber die Kleine hat mich grad abgelenkt (obwohl mein Mann eigentlich grad mit ihr spielt)

Bearbeitet von Brinarina am 10.09.2010 08:53:27


Kostenloser Newsletter