Wäsche komischer geruch


Hallo zusammen,

eine kurze Anfrage. Ich hab auch schon ein bisschen Recherchiert, aber keine wirklich zufriedenstellende Antwort bekommen.

Bei mir riechen bestimmte Wäscheteile manchmal Muffig. Aber nicht nach dem waschen, sondern erst wenn ich sie trage. Dann wird mein Achselschweißgeruch aufeinmal sehr stark verstärkt. Das komische ist es tritt nicht überall auf. Dieser Effekt ist nur bei T-Shirts und manchen Poloshirts. Hemden die ich trage haben nicht diesen effekt. Ich wasche meine Wäsche immer so ca. mit 40 Grad. Mehr geht nicht, weil die Poloshirts und Hemden darf man nicht mit mehr als 40 Grad waschen. Wenn ich ein anderes Waschmittel verwende sind die effekte eigentlich auch nicht wirklich da. Der effekt tritt eigentlich nur auf, wenn ich meine Wäsche mit Coral Black wasche. Wenn ich meine Wasche mit Dalli Black oder Persil wasche, dann wird mein Körpergeruch nicht verstärkt.

Liegt das am Waschmittel? Weil man hier immer wieder ließt das die Waschmaschine müffeln würde, wenn man nur mit 40 Grad wäscht. Vielleicht bilde ich mir den Schweißgeruch auch zum teil manchmal ein, aber das Glaub ich eher nicht. Ich trage meine Shirts und Hemden Generell nur ein Tag und ich dusche jeden Tag. Kann da denn überhaupt Schweißgeruch entstehen?

Danke schon mal fürs zuende lesen und für Eure Hilfe!

FG

Bearbeitet von 6162900 am 22.11.2007 12:20:50


Vielleicht ist in den T-Shirts Polyester drin. Das riecht dann anders, wenn man schwitzt als Baumwolle.


Wasch sie mal mit Impresan oder Sagrotanwäschespüler durch. Das tötet die Bakterien ab, die den Schweiß zersetzen. Durch die riechts ja erst.
Könnte evtl. helfen, grade bei Synthetikzeug.


Wenn ich dauernd von diesem Hygienespülern höre...das Zeug is sauteuer und bringt doch überhauptnix!


Hallo!

Ich denke, wenn die Wäsche gleich wieder müffelt (nach Schweiß), dann war sie wohl nicht richitg sauber. Das habe ich manchmal bei wirklich stark verschmutzer Wäsche (Sportkram z.B.), da ist der Schweißgeruch bei 40°C manchmal nach einmal waschen nicht draußen. Oft sprühe ich dann ein Vorwaschspray drauf, dann reicht es.

Allerdings habe ich auch beobachtet, daß Baumwollsachen einen Eigengeruch entwickeln, wenn sie schon sehr, sehr oft gewaschen wurden. Das riecht dann gleich nach dem Trocknen so, als hätte das Zeug lange im Schrank gelegen.

Müffelnde Wäsche direkt nach dem Waschen kenne ich auch, bei niedrigen Temperaturen. Manchmal habe ich das Gefühl, das liegt an der Waschmaschine, denn mit meiner alten hatte ich sieben Jahre lang bei gleichem Waschmittel dieses Problem nicht. Mit dem neuen Ding, dessen Hersteller ganz eindeutig nicht weiß, was Frauen wünschen, auch wenn er es behauptet, hatte ich von Beginn an nur Ärger. Und das Müffeln ist eine der vielen Sachen.

Schelmin


Hallo zusammen,

bin gerade von der Arbeit nach Hause gekommen und war erstaunt über bereits vier Antworten. Danke!!!

Ich lasse meine Waschmaschine jetzt mal testhalber eine Wäsche mit 60 Grad wieder waschen und schaue, ob es danach besser geworden ist.
Bzgl. der Hygenepulverchen bin ich ein bisschen kritisch, weil ich sorge habe, dass meine Kleidung evtl. davon schneller ausbleichen könnte oder das Material beschädigt wird.

Des Testbericht zu Coral Black bei Ciao konnte mir auch keine Auffälligkeiten aufzeigen. Die meisten Bewertungen hatten vier Sterne. Ich glaube ich steige auf Dallie Waschmitteltechnisch um. Ich dachte ja, dass die bei Henkel Waschmittel auf die Reihe bekommen, aber anscheinend können die Kleber und Fugenmassen besser entwickeln.

Bzgl.:

Zitat
"Müffelnde Wäsche direkt nach dem Waschen kenne ich auch, bei niedrigen Temperaturen. Manchmal habe ich das Gefühl, das liegt an der Waschmaschine, denn mit meiner alten hatte ich sieben Jahre lang bei gleichem Waschmittel dieses Problem nicht. Mit dem neuen Ding, dessen Hersteller ganz eindeutig nicht weiß, was Frauen wünschen, auch wenn er es behauptet, hatte ich von Beginn an nur Ärger. Und das Müffeln ist eine der vielen Sachen."


Die Waschmaschinen werden ja auch größteils von Männern entwickelt. Woher sollen wir wissen was Frauen an Waschmaschinen wünschen. Die Bedienung der Waschmaschine ist doch so auf Frauen bereits abgestimmt, dass die meisten Männer die Dinger noch nicht mal mehr bedienen können :-)

Dieser Beitrag soll übrigens den Thread hier nicht abschließen. Eine rege Weiterdiskussion ist erwünscht ...

Danke nochmal für die Ratschläge und Tipps!

FG

Gerade eine Email vom Hersteller bekommen. Ich veröffentliche hier mal anonymisiert. Danke nochmal!

Zitat
Sehr geehrter Herr Mustermann,

vielen Dank für Ihre E-mail.
Um den Schweißgeruch aus Ihren farbigen Textilien zu beseitigen, empfehle
ich Ihnen, bei jedem Waschgang 100 ml Sil OXI Fleckengel zusätzlich zum
Waschmittel zu dosieren. Sil OXI Fleckengel ist ein Fleckentferner für
empfindliche Textilien selbst aus Wolle und Seide, der auch unangenehme
Gerüche beseitigt.
Bei eventuellen Ablagerungen auf Ihren Textilien handelt es ich um
Aluminiumverbindungen, die mit einer normalen Wäsche nicht zu entfernen
sind. In diesem Fall empfehle ich Ihnen, die entsprechenden Stellen auf den
Kleidungsstücken mit einem handelsüblichen Rostentferner zu behandeln.
Rostentferner für Textilien sind in den Fachabteilungen der Supermärkte und
in Drogeriemärkten erhältlich.

Unangenehme Gerüche in der Waschmaschine kommen besonders häufig in
Haushalten vor, in denen (fast) ausschließlich mit zu niedrig dosierten
Flüssigwaschmitteln und bei niedrigen Waschtemperaturen gewaschen wird. Die
Unterdosierung des Flüssigwaschmittels, die schnelle Abbaubarkeit der darin
enthaltenen Tenside sowie das fehlende Bleichmittel bei diesem
Waschmitteltyp, führt dann in Kombination mit niedrigen Waschtemperaturen
sehr schnell zur Entstehung eines schmierigen Belags in der Waschmaschine
und dadurch zur Geruchsentwicklung. Wird über einen längeren Zeitraum unter
den genannten Bedingungen gewaschen, breitet sich der Film in der gesamten
Trommel und im Laugenbehälter der Waschmaschine aus. Im Extremfall befindet
sich dann ein schlammartiger Belag in der Waschmaschine.
Als Sofortmaßnahme zur Beseitigung empfiehlt es sich, je nachdem wie stark
die Maschine riecht,  mehrere Kochwaschgänge (ohne Textilien) mit einem
bleichmittelhaltigen Waschmittel (z.B. Persil  UNIVERSAL-PULVER oder Persil
UNIVERSAL-MEGAPERLS®) mit der Dosiermenge für "stark verschmutzt"
durchzuführen.

Um künftig diese Geruchsentwicklung zu vermeiden, empfiehlt es sich, die
Waschmitteldosierung entsprechend der Wasserhärte und dem
Verschmutzungsgrad zu wählen und  in regelmäßigen Abständen, im normalen
Haushalt etwa einmal pro Woche, bei höheren Temperaturen (z.B. 60 °C) mit
einem pulverförmigen Vollwaschmittel zu waschen. Dazu eignet sich ein
bleichmittelhaltiges Waschmittel (z.B. Persil  UNIVERSAL-PULVER oder Persil
UNIVERSAL-MEGAPERLS®) oder auch die separate Zugabe einer Bleiche ( z.B.
Sil Fleckensalz ) zum Colorwaschmittel. Bei der Verwendung von
Feinwaschmittel empfiehlt sich die Zugabe von Sil OXI Flecken-Gel
durchführen. Falls mehrmals am Tag gewaschen wird, sollte dieser Waschgang
idealerweise als letzter erfolgen.

Unter Beachtung dieser Hinweise sollten Sie zukünftig keine Probleme mehr
haben.
Konnte ich Ihre Fragen hinreichend beantworten? Wenn Sie zusätzlich noch
Anmerkungen haben, sprechen Sie mich gerne wieder an.


Mit freundlichen Grüßen


FG

Jaaaa! Hey, die Herrschaften von henkel haben ja nun endlich bestätigt, was ich hier schon seit einem Jahr empfehle! :applaus: :applaus: :applaus:


Zitat (Navitronic @ 23.11.2007 18:58:21)
Jaaaa! Hey, die Herrschaften von henkel haben ja nun endlich bestätigt, was ich hier schon seit einem Jahr empfehle! :applaus: :applaus: :applaus:

Wen wunderts, wenns in so vielen Foren geschrieben wird, können die es auch nimmer verschweigen. :lol:

Zitat (6162900 @ 22.11.2007 12:19:48)
Der effekt tritt eigentlich nur auf, wenn ich meine Wäsche mit Coral Black wasche. Wenn ich meine Wasche mit Dalli Black oder Persil wasche, dann wird mein Körpergeruch nicht verstärkt.

Liegt das am Waschmittel? Weil man hier immer wieder ließt das die Waschmaschine müffeln würde, wenn man nur mit 40 Grad wäscht. Vielleicht bilde ich mir den Schweißgeruch auch zum teil manchmal ein, aber das Glaub ich eher nicht. Ich trage meine Shirts und Hemden Generell nur ein Tag und ich dusche jeden Tag. Kann da denn überhaupt Schweißgeruch entstehen?

Danke schon mal fürs zuende lesen und für Eure Hilfe!

FG

Vergiss dieses Coral Black. Diese ganzen Blackwaschmittel sind nur Kundenverdummung. Die sind nämlich nix besonderes, sondern nur stink normale Feinwaschmittel in anderer Verpackung und für viel Geld verkauft.
Zudem sind flüssige Waschmittel, egal welcher Art, wesentlich schlechter in der Waschkraft als die Pulver. Zudem verursachen die flüssigen noch andere Probleme, wie du aus dem Schreiben ja entnehmen kannst und die flüssigen belasten die Umwelt viel stärker als die Pulver, weil die flüssigen viel mehr Tenside enthalten, um überhaupt nur annähernd an die Waschkraft der Pulver heran zu kommen.

Nimm in Zukunft Pulverwaschmittel entsprechend deiner Wäsche. Also Vollwaschmittel für weißes und Colorwaschmittel für buntes. Dann sollte sich das Problem erledigt haben.

Das ganze sind keine Schauermärchen von mir. Es ist alles bei Stiftung Warentest nachlesbar.

Bearbeitet von Knuddelbärchen am 23.11.2007 19:53:01

Zitat (Knuddelbärchen @ 23.11.2007 19:51:56)

Vergiss dieses Coral Black. Diese ganzen Blackwaschmittel sind nur Kundenverdummung. Die sind nämlich nix besonderes, sondern nur stink normale Feinwaschmittel in anderer Verpackung und für viel Geld verkauft.

Und nochmal: Kundenverdummung auf jeden Fall, teuer, bzw teurer nein!
Die Schwarzen kosten das gleiche, wie die bunten auch. Was sie teuer macht, ist daß sie nicht nötig sind und zusätzlich gekauft werden. Naja,... wirklich teurer dadurch auch nciht... was man damit wäscht wäscht man nciht mit dem anderen Mittel, was dadurch länger hält...

Aber auf jeden FAll: unnötig! (Wenn aber jemand meint, daß ihm der Duft so gut gefällt, daß er es unbedingt braucht: bitteschön! Aber nicht noch zusätzlich ein Colorwaschmittel kaufen... das wäre wirklich Unsinn...)

Und was ist mit den Tabs? Sind die gleich wie das Vollmaschmittelpulver?

Ich habe gerade keine Verpackung für Waschmittelpulver zu Hause. Anhand einer Flasche Vollwaschmittel versuche ich jetzt mal meine Frage zu formulieren. Man soll ja gemäß der Anleitung nicht zu wenig und nicht zu viel Waschmittel nehmen. Aber was heißt das?

Also, auf der Flasche steht:

Wasserhärte leicht verschmutzt normal verschmutzt stark verschmutzt

weich (bis 10 DH) 50 ml 50 ml 75 ml

mittel (10-16 DH) 50 ml 75 ml 100 ml

hart (über 16 DH) 75 ml 100 ml 125 ml



Beim Pulver siehts auch nicht viel anders aus, nur steht da mg dahinter.

Wir haben hier eine Wasserhärte von 10 DH. Sind also Härtebereich 2. Wieviel Waschmittel muss ich also nehmen, damit meine Wäsche sauber wird, keinen Grauschleier bekommt und die Wäsche nicht zu stinken beginnt? Manche Klamotten haben schon mal Flecken, im großen und ganzen ist meine Wäsche aber normal verschmutzt. Aber was ist normal? Oder vielleicht doch nur leicht verschmutzt? Oder wird sie zu "stark verschmutzt", weil Flecken da sind. Fragen über Fragen. Und ich bin überfragt.


Nimm doch einfach 75-80 ml bei jedem Waschgang, so mache ich das auch! Bei halber Beladung nimmst du halt 50ml


Zitat (Navitronic @ 23.11.2007 18:58:21)
Jaaaa! Hey, die Herrschaften von henkel haben ja nun endlich bestätigt, was ich hier schon seit einem Jahr empfehle!  :applaus:  :applaus:  :applaus:

Dem widerspreche ich jetzt mal (zumindest teilweise) frech und aus eigener Erfahrung...

Seit ich ca 1/4 weniger Waschmittel als angegeben nehme, mufft meine Wäsche nicht mehr.

Allerdings hab ich den Temperatursparwahn auch aufgegeben. bei mir gibts nur noch 40° und 60° und ab und an mal 95°

Die Kombi aus weniger Waschmittel und etwas höherer Temperatur hat dazu geführt, daß mein Wäsche sich sauber anfühlt, sauber riecht und ich mich drin wohlfühle.




edit: 1000 :applaus:

Bearbeitet von knuffelzacht am 27.11.2007 13:44:28

Zitat (knuffelzacht @ 27.11.2007 13:43:48)
Dem widerspreche ich jetzt mal (zumindest teilweise) frech und aus eigener Erfahrung...

Seit ich ca 1/4 weniger Waschmittel als angegeben nehme, mufft meine Wäsche nicht mehr.

Allerdings hab ich den Temperatursparwahn auch aufgegeben. bei mir gibts nur noch 40° und 60° und ab und an mal 95°

Die Kombi aus weniger Waschmittel und etwas höherer Temperatur hat dazu geführt, daß mein Wäsche sich sauber anfühlt, sauber riecht und ich mich drin wohlfühle.




edit: 1000 :applaus:

Ja, das mit dem Temperatursparwahn hast du richtig gemacht. :applaus: :applaus:

Das mit dem reduzieren der Waschmittelmenge kann eine Lösung sein. Dies kann dann aber bedeuten, dass deine Waschmaschine die Wäsche eventuell nicht gescheit spült, d. h. zu viele Reste von Waschmittel zurückbleiben----->Wäschemuff.

Die Waschmaschinen leiden nämlich auch teilweise unter dem übertriebenen Wassersparwahn.

Aber wenn du das so lösen konntest und deine Wäsche trotzdem sauber wird, ist es ja super und spart auch Geld und schont die Umwelt. :blumen: :blumen: :blumen:

gab mal vor einiger zeit im wdr fernsehen planet wissen eine hübsche sendungen nur zum thema waschen und flecken, fleckenentfernung. es war auch ein experte von der waschmittelindustrie mit von der partie, der einiges brauchbares zum thema beisteuern konnte und viele tipps und tricks auf lager hatte.


jedenfalls ursachen für gerüche in gewaschenen textilien können vielfältig sein. klassiker dürfte wohl der schlecht belüftete keller als trockenraum sein, bis hin zu bakterien, die sich in den "innereien" der einschubschächte der wama eingenistet haben.


planet wissen: waschen


gruß guido :blumen:

Bearbeitet von guido am 27.11.2007 20:47:28



Kostenloser Newsletter