Was ist Cremefine


Ich habe ein Bienenstichrezept, da steht, ich soll 500gr. Cremefine nehmen. Habe das Wort noch nie gehört.


Das ist ein fettreduzierter Ersatz für Sahne
Es steht im Kühlregal im Supermarkt, in kleinen Plastik-Flaschen


http://www.foodwatch.de/newsletter/newslet.../index_ger.html

Kannst es auch mal googeln, dann siehst du, wie die Verpackung aussieht.

Kostet nur mehr als Sahne. Wenn Du Sahne und Milch mischen würdest hättest etwas ähnliches, und Dir ne Menge Kohle gespart.
http://www.abgespeist.de/rama_cremefine/index_ger.html

Bearbeitet von Wyvern am 25.09.2010 18:06:47


jetzt macht mir mal meine lieblings sahne nicht schlecht. :angry:

ich nehme beide nur noch, und ich lebe damit schon seit sie raus gekommen ist. :P


Am besten Sahne pur :rolleyes:

ist auch nicht viel fetter als
Cremefine aber gesünder :P

Jetzt schon gitti :P:P:P

Bearbeitet von wurst am 25.09.2010 18:33:18


die seite kann nicht angezeigt werden würstelchen :wub:


Zitat (gitti2810 @ 25.09.2010 18:29:31)
die seite kann nicht angezeigt werden würstelchen :wub:

Bei mir war sie schon zu sehen.

Also liebe Gitti, da nehme ich doch lieber echte Sahne. :yes:

ich habe das Cremefine auch schon benutzt... ich lebe noch... ob ich s immer bräuchte weiß ich nicht, doch damals stand es in dem Rezept was ich nach gekocht habe halt mit drin und da hat es ach gut gepasst und geschmeckt mit all den anderen Zutaten...


Zitat (gitti2810 @ 25.09.2010 18:29:31)
die seite kann nicht angezeigt werden würstelchen :wub:

Bei mir schon.

Übrigens sehr aufschlussreich....

Zitat (wurst @ 25.09.2010 18:28:21)
Am besten Sahne pur :rolleyes:


... und lieber, wenn nötig mit bissi Milch verdünnen, schmeckt auf jeden Fall besser... :sabber:
Cremafine ist doch nur Chemiekram... :unsure: bäh.

Also sowas kommt mir nicht ins Haus. An einen Bienenstich gehört Sahne und nicht so ein Sahneersatzzeug. Die paar Kalorien,d ie es vielleicht weniger hat als richtige Sahne sind eh ein Witz. Um Kalorien zu sparen frisst man halt statt 3 nur 1 Stück Bienenstich.


Zitat (Knuddelbärchen @ 26.09.2010 23:06:26)
Also sowas kommt mir nicht ins Haus. An einen Bienenstich gehört Sahne und nicht so ein Sahneersatzzeug. Die paar Kalorien,d ie es vielleicht weniger hat als richtige Sahne sind eh ein Witz. Um Kalorien zu sparen frisst man halt statt 3 nur 1 Stück Bienenstich.

Genau :sabber:

Das Gleiche gilt für mich auch für Margarine beim Backen und Kochen. Ich backe alles mit Butter. Käme nie auf die Idee Kleingebäck oder Kuchen mit dem Kunstprodukt Margarine zu backen. Man schmeckts einfach, wenn man Butter genommen hat.


Zitat (Knuddelbärchen @ 26.09.2010 23:38:50)
. Man schmeckts einfach, wenn man Butter genommen hat.

Ja, da hast Du sicherlich Recht! Bin ganz auf Deiner Seite.
Trotzdem müssen wir nun mal darauf achten, nicht zu viel Fett zu uns zu nehmen.
Also ich strecke ein Sahne-Dressing schon mit Milch - fettreduziert.
Und ich zibbele von der Scheibe Schinken den Fetrand ab.
Jeder sollte für sich halt einfach ein gesundes Mitelmaß finden.

Na die Sahne mit Milch oder Wasser zu strecken ist ja auch ok und völlig natürlich ohne unnötige Zusatzstoffe.
Aber diese Cremfine und Nachmachprodukte sind hanebüchen. Teuer, schmecken schlechter und haben noch unnötige Zusatzstoffe.

Bearbeitet von Knuddelbärchen am 27.09.2010 00:25:19


intressant finde ich, dass in dem Rezept Cremefine verlangt wird, geschicktes Productplacement nenn ich das


Interessante Diskussion ;)

Also, Margarine kommt mir nicht ins (Klein)Gebäck. Den Unterschied schmeckt man wirklich. Da stimme ich Knuddelbärchen voll und ganz zu. Aber auch die Bemerkung, dass selber essen dick macht, ist richtig. Dann esse ich eben nur ein Stück Bienenstich - statt drei Stück - wenn ich meine Zufuhr von tierischen Fetten reduzieren will. In meiner Jugend gabs da mal einen geflügelten Spruch dazu: Friss die Hälfte (FDH). Und in oder an den Bienenstich gehört nun mal echte Sahne. Nicht irgend ein Substitut.

Hast Recht, Agnetha, die Methode des Product Placements ist schon auffällig. Fragt sich halt, wo frau die Rezepte für ein neues Experiment her hat. Ich bin bisher mit den Klassikern "Dr. Oetker Kochbuch" und "Dr. Oetker Backbuch", die mir meine Mama als Abschiedsgeschenk beim Auszug aus dem Hotel Mama mitgegeben hat, ganz gut gefahren. Okay, im Moment freunde ich mich gerade mit meinem neuen Thermomix an. Doch das ist ein anderes Thema, das hier nicht zur Debatte steht.

Grüßle,

Ilwedritscheline



Kostenloser Newsletter