März in London: Übernachtungs- und allg. Reisetipps


Hallo, ich soll im Auftrag meiner Schwester mal anfragen, ob einer von euch Infos zu London im März 2011 geben kann.

Vorrangig geht es erstmal um eine gute und günstige und zentrumsnahe (!) Übernachtungsmöglichkeit für 4 Nächte (wobei die Sanitären Anlagen im Zimmer und nicht auf der Etage sein sollten). Anreise wird mit dem Zug sein, insofern wäre es auch gut, wenn die Ü-Möglichkeit nahe den öffentlichen Verkehrsmitteln wäre.
Und evtl. eine Liste von "must have" Sehenswürdigkeiten die ein Mädel anfang 20 interessieren könnten. So wie gute (günstige) Restaurants oder Kneipen.

Vielen Dank für eure Mühe und die hoffentlich vielen Infos!


wenn sie auf etwas rocknroll-feeling steht, soll sie sich das st. Christopher's inn in camden ansehen. Das liegt ganz in der nähe der subway und ist mitten in camden - camden market und superviele kleine verrückte läden, pubs und günstige restaurants sind wörtlich um die ecke.
Die mitarbeiter im st. christopher's sind megahilfsbereit und geben gerne tipps zur günstigen und alternativen abendgestaltung.
Auch wenn es ein hostel ist, gibt es single und double rooms, ob dort das stille örtchen auf dem zimmer ist, weiß ich nicht.
Mail - fragen - antworten kriegen ;)

in meinen londonaufenthalten bin ich ehrlich gesagt kaum aus camden rausgekommen, weils da einfach zu cool ist. Die ganze tourischeiße - tschuldigung - kann man machen, wenn man alt ist...


Naja... eigentlich geht es um eine Studienfahrt... aber wer weiß was die so nach dem ganzen rumstudieren dort treiben wollen... ;)

Trotzdem schon mal Danke für den ersten Tipp! :blumen:

Bearbeitet von Schwaller am 27.09.2010 21:50:21


Ich esse in London eigentlich fast nur bei Mc Doof, oder an der Ecke ein Stück Pizza. Am Piccadilly Circus war immer ein guter Pizzaladen.
Ich fand Hamleys immer Klasse. Das ist ein riesen Spielzeugladen.
Auch Carnaby Street ist sehenswert, also vor allem die Klamotten da.
Man kann in manchen Kirchen Grabsteine abpausen. Früher ging das zum Beispiel in St Martins in the field.

In der Nähe der öffentlichen Verkehrsmittel ein Hotel zu finden dürfte kein Problem sein, da in London doch alles in der Nähe einer Bus- oder U-Bahn Station liegt.


Günstig sind in London die Easy-Hotels

http://www.easyhotel.com/

Nix für Leute mit Raumangst, aber billig und sauber.

Beim letzten Mal war ich im Olympic House Hotel, das lag direkt am Bahnhof Paddington, war super weil ich immer abends direkt ins Hotelzimmer fallen konnte, weiß aber nicht wie so das Budget deiner Schwester ist.

http://www.olympichousehotel.co.uk/

Anstatt McDonalds und Co. (in London irre teuer und dieselbe Pappe wie hier auch) würde ich ihr raten, zur Mittagszeit in England lieber schauen, dass sie einen Supermarkt oder eine Drogeriekette findet (Boots, Tesco, Sainsbury, Somerfield). Dort gibt es für meistens um die 3 Pfund den sogenannten "Meal Deal", bestehend aus einem Softdrink, einem abgepackten Sandwich und einer Süßigkeit bzw. einer kleinen Tüte Chips.

Mittagessen gehe ich in London immer ins "Cafe Hongkong". Das ist am Leceister Square direkt gegenüber einem Steakhaus. Ein bisschen unscheinbar von außen und innen eher Bistro-Flair aber leckere asiatische Gerichte mit großzügigen Portionen zu anständigen Preisen (Tipp: "Bubble Tea" mitbestellen, das ist frischer Eistee mit Fruchtsaft und kleinen Kügelchen aus Gelatine).

Für eine 20jährige würde ich einen Trip nach Camden Town empfehlen.

Bearbeitet von witch_abroad am 28.09.2010 11:16:25


Erstmal vielen Dank euch allen! :blumen:

Wenn noch jemand mehr Infos hat... immer her damit! ;)


Kommt darauf an, was die Damen studieren. Der Royal Botanic Kew Garden ist sehr schön und sehenswert.
Wenn ich London bin gehe auch gerne zu Books for Cooks.

Bearbeitet von Lebensmittelchemikerin am 29.09.2010 21:18:15


Hier hatte schonmal jemand nach London gefragt, ich kopier mal raus was ich damals getippt hatte:

- Wenn Zeit ist und das Wetter schön: Trip nach Brighton. Mit dem Zug kommt man recht schnell hin und mit einer Off-Peak Karte (nach 9:30 fahren) ist es auch nicht so teuer. Dort: Teatime im Tea Cosy Tearoom.
- Im Hyde Park spazieren gehen, nesonders die Gegend um die Serpentine rum ist wunderschön.
- Mit der Oxford Tube (ein komfortabler Bus, der den ganzen Tag und die ganze Nacht fährt) nach Oxford fahren und sich dort die Colleges ansehen
- Ins Natural History Museum und das British Museum gehen
- Nach Greenwich fahren, sich den Nullmeridian und das Observatorium ansehen

Kommt natürlich schwer auf die Interessen der Dame an. Generell würde ich Camden weiterhin ganz nach oben auf die Liste setzen ^_^


Schwaller, ich ueberlege mal, was mir noch einfaellt. Ansonsten kannst Du ja mal hier (Link kommt gleich) reinschauen. Vielleicht findet Ihr da etwas Interessantes. Hier ist der Link http://www.deutsche-in-london.net/forum/index.php? Bei Tips und Tricks steht bestimmt was.

Bearbeitet von Mikro am 06.10.2010 16:04:58


Schau mal hier nach: Londonreise

und vor allem meinen abschließenden Erlebnisbericht.


Vielen Dank euch beiden... ich leite einfach alle Tipps an meine Schwester weiter und dann soll sie das passende raussuchen.


Zitat (yuki @ 06.10.2010 16:38:53)
Schau mal hier nach: Londonreise

und vor allem meinen abschließenden Erlebnisbericht.

yuki, ich hatte Deinen Bericht noch gar nicht gesehen. Schoen, dass es Euch gefallen hat.

Ich reise nun auch das erste Mal nach London und bin noch auf der Suche nach einem zentralen, nicht allzu teurem Hotel/Hostel/B&B etc .... Hat noch jemand Tipps?

Danke schonmal! :)


Hallöchen!
Ich bin der totale HRS Fan, aber als ich nach einem Hotel in Dubai gesucht habe, habe ich auch mal dieses neue Trivago ausprobiert und da waren teilweise günstigere Angebote dabei. Es lohnt sich also doch mal zu vergleichen. In London habe ich auch noch den Tipp durchzurechnen, ob sich der London Pass lohnt. Ich wollte zum Beispiel den Tower of London besuchen und hatte wenig Zeit. Da die Schlangen aber gerade bei solchen Attraktionen lang sind habe ich noch eine andere Sache besucht und dafür in Kauf genommen, dass ich mit dem Pass zwar nichts spare, aber wenigstens die Zeit gespart habe. Gewohnt habe ich in London am Hyde Park im Queenshotel. Aber nicht zu empfehlen ;)



Kostenloser Newsletter