Wiederverwendung von Duftkerzen-Gläsern


Liebes Team,
ich bin ein großer Fan von Duftkerzen in Gläsern. Nun möchte ich die Gläser nach dem Verbrennen gern wiederverwenden als kleinen Übertopf oder Teelichthalter. Mein Problem besteht darin, daß ich den eingeklebten Dochthalter am Boden des Glases nicht abgelöst bekomme. Und dieses Ding stört bei der Weiterverwendung total. Ich würde mich sehr freuen, wenn Ihr mir eine rasche Antwort geben könntet

Mit freundlichen Grüßen
***Klarnamen aus Datenschutzgründen entfernt***

Bearbeitet von Cambria am 18.10.2010 10:43:27


Kauf dir Wachsgranulat und Dochte,dann kannst du die Gläser wieder befüllen.


sind sie denn richtig eingeklebt?

versuche doch mal mit einer spitze sie abzustubsen. :wub:

meine sind immer nur durch Wachs fester dran.
da nehme ich nur heißes Wasser und eine spitze (meist Messer) :D


Wurst,
ich glaube auf die Idee wäre warnow selbst gekommen.
Ich versteh die Frage ein wenig anders. Sie möchte wissen wie sie die Dochthalter aus den Gläsern bekommt.

warnow,
versuch es mal das Glas im Wasserbad zu erhitzen. Meist sind die Dochthalter mit Wachs festgemacht. Wenn das Material des Glases (keine Metallverzierungen etc.) zulässt, kannst Du das Glas auch kurz in der Microwelle erhitzen. Ansonsten wüsste ich Dir auch keinen Rat. Probier es einfach mal....


Habe den Docht aus einem B***se-Duftlicht mal mit Brachialgewalt und nem Löffelstiel rausgehebelt.
Die Dinger sind geklebt.Hitze hebt die nicht an :wallbash: , ich hatte das Glas bei 65 Grad im Geschirrspüler ohne Ergebniss. :labern:
Aber mit festem Drücken am rand des Metallplächens geht es dann doch raus.


Ich bin auch ein großer Duftkerzenfan. Und habe das gleiche Problem. Unzählige Gläser, aber irgendwie sind die zu schade um sie wegzuwerfen. Dieses Dochtding macht mich auch wahnsinnig. Das bekomme ich nur mit purer Gewalt ab. Alles andere habe ich vergebens probiert. Trotzdem was mache ich mit den Gläsern?


Ich gieße kochendes Wasser hinein, dann lässt sich alles einfach rauslösen.
Anschließend verwende ich die Gläser auch weiter. Ich bemale sie meistens mit Tauchlack. In Tauchlack wurden in den 70ern die Glühlampen getaucht, damit sie farbig waren. Es riecht aber sehr. Nichts für Schnüffler:-) Gibt es heute noch, meist in gut sortierten Familiendrogerien.:D


Was gut geht:grad probiert:die Dochthalter sind doch in der Mitte leicht erhöht, dort mir der Kombizange packen und dann ziiiiiehen, notfalls vom starken Mann helfen lassen.


Ich mache es wie Angelina.
Wasserkocher anschmeißen, Wasser in Kerzenhalter gießen, warten und abziehen.


Ich würde den Docht auch mit kochendem Wasser entfernen.
Und wenn du das Glas dann von außen mit Fensterfarben schön anmalst, hast du ein wunderschönes Glas für ein einfaches Teelicht oder eine andere Kerze, deren Docht nicht mehr am Glas klebt! Die gummiartige Fensterfarbe ist leicht durchsichtig, so dass der Kerzenschimmer in den verschiedenen Farben durchscheinen kann, und wenn dir das Muster nicht mehr gefällt, kannst du es abziehen und ein neues drauf malen.
:augenzwinkern:


:rolleyes: Ich bin auch ein Fan von Duftkerzen in Gläsern,ich kaufe sie schon jahrelang und hatte anfangs auch meine Schwierigkeiten damit.Jetzt stelle ich sie für eine Weile mit heißem Wasser und etwas Spülmittel zur Seite ,evtl.fülle ich nach etwa 20 Min.noch mal heißes Wasser ein und kurz darauf bekomme ich alle Reste sowie das Metall ganz einfach raus.Die Gläser lassen sich auch sehr schön dann mit etwas bunten Sand und einem Teelicht weiter verwenden.Das sieht dann sehr schön auf einen gedeckten Tisch aus wenn ich dann mehrere davon habe und die dann alle gleich aussehen.Viel Spass und gutes Gelingen!


Ich lege solche Gläser ins Gefrierfach ,das mache ich um noch verbliebene Wachsreste aus dem Glas zu bekommen und bei den Kerzen die ich bisher benutzt habe löst sich so der Dochthalter gleich mit ab.


Liebe Grüße xx-s



Kostenloser Newsletter