Vegetarische Leckereien auf Weihnachstmarkt: Was kommt gut an - Ideen und Rezepte?


Hallo Ihr Lieben,

ich bin von einer Kollegin angesprochen worden, ob ich nicht ein paar Ideen für ihren Imbiss-Stand auf dem Weihnachtsmarkt hätte.

Sie und ihr Verein wollen dieses Jahr erstmalig einen Imbiss auf dem hiesigen Weihnachtsmarkt eröffnen, wo sie vegetarische warme Imbisse anbieten. Es ist kein Verein kompromissloser Vegetarier; es essen welche auch Fleisch.
Der Gedanke ist, den Leuten mal was schmackhaft zu machen, was nicht "Fleisch muss dabei sein" bedeutet, um satt zu werden. Es geht um das Bewusstsein, dass vielleicht weniger Fleisch ein bisschen besser für alle ist (gesünder leben, Massentierhaltung verringern). Keine Schreier, Millitanten, Polemiker.

Sie erwähnte was in der Form von Aufläufen, Suppen und Ofenblechvariationen (belegte Teige, Kartoffelzubereitungen usw.)

Ich denke, die Zubereitungen für die Sachen sollen recht unkompliziert gehalten werden, aber natürlich auch schmecken.
Habt Ihr Ideen/Rezepte? Kollegins Idee finde ich gut, weil ich selber gerne nach solchen Leckereien Ausschau halte.

VG Pitz :blumen:


Wie wäre es denn mit Krautschupfnudeln ?

Natürlich ohne Speck :pfeifen: :pfeifen:

Ist schnell gemacht und hält sich gut, ohne zu zerkochen.

:blumen:


Saustarke Idee! Das kann ich als seit Jahren fleischlos Lebende nur VOLL unterstützen!

Gut kommen eigentlich immer gebratene Champignons in Sahnesauce oder mit Kräutern an. Dann dürfen sie halt nur nicht in Speckfett angebraten werden, sondern man kann Butter oder irgendwas vergleichbares nehmen.

Man könnte auch Flammkuchen mit vegetarischem Belag machen (Zwiebeln, Gemüse, Phantasie!). Ist zwar nicht wirklich original, aber wen juckt das schon ;)

Oder Maultaschen mit vegetarischer Füllung.

Oder Tofubratwürste! Sowas hab ich noch nie auf einem Weihnachtsmarkt/Jahrmarkt gesehen und würde mir ein Loch in den Bauch freuen, wenn ich sowas mal finden würde. Die sind im Einkauf etwas teurer, aber man kann das ja in den Preis einrechnen. Ich bin mir sicher, dass Vegetarier bereit wären, 20ct mehr für ne Wurst zu zahlen als Carnivoren.

Gut lange warmhalten lässt sich auch Nudelauflauf mit Gemüse (Möhren, Erbsen, Zuckerschoten, Paprika, Mais, Zwiebeln, Tomaten,...). Man kann auch Schupfnudelpfanne draus machen.

Als Suppe könnte man eine Minestrone ohne Fleisch anbieten. Einfach alles, an Suppengemüse was sich finden lässt kleinschnibbeln, ein paar Nudeln dazu und Voila! Grade für verfrorene Weihnachtsmarktbesucher könnte man sowas prima machen.

Oder Chilli Sine Carne. Rezept: Jamjamjamjam

Wo soll denn der Weihnachtsmarktstand sein? Wenn es in der Nähe ist, komm ich auch gerne zum Futtern vorbei ;)

Bearbeitet von Cambria am 19.10.2010 19:14:37


Wilde Kartoffeln mit Knobisoße :sabber: - auf den Kartoffeln ist irgendsoeine Würzmischung, die sie pikant macht. Superlecker.

Als erstes ist mir Falafel eingefallen, aber ich glaube, da braucht man ne und auch Erfahrung.

Pizza geht ja gut vegetarisch, ist wohl aber nicht so ideal für den Winter? Die könnte man schön variieren mit gegrilltem Gemüse obendrauf, Pilzen, Mais, Zwiebeln, ...

Chili ohne Carne? :P aber nicht mit Sojaersatz, sondern einfach "nur" mit Paprika, Mais, Bohnen, viel Tomaten, Zwiebeln, Knobi.


Endlich mal wieder ein Grund, in einem FM-Thread antworten zu können... :rolleyes:

Essen ist irgendwie immer ein Thema für mich.

Also ich denke da jetzt mal ganz spontan an eine Gemüse- aus Gemüsen der Saison (Pilze, Kartoffeln, Kohlarten...) und dazu dann vielleicht (also wer mag) Soßen wie z.B. Knoblauch- oder andere diverse Soßen, die dazu passen können. Hintergrund dieser Idee war eigentlich Champignon-Pfanne mit Knoblauchsoße, aber ich dachte, man kann doch daraus gleich mal eine richtige Gemüsepfanne mit passenden verschiedenen Soßen zur Auswahl anbieten.

Maiskolben gibt es ja fast schon überall... was für mich trotzdem aber auch immer wieder lecker ist.

Oder darf es vielleicht was Süßes sein? Wie wär es mit gebackenen Apfelringen mit Zimtzucker bestreut? Oder Puffertjes?

Hoffe, ich konnte ein paar Anregungen beisteuern.

:sabber:

Wo bitte ist dann der Weihnachtsmarkt? :pfeifen:

@Cambria: An Tofu-Würstchen habe ich auch sofort gedacht... :blumen:

@Ribbit: Chili sin Carne eben... Also Chili ohne Fleischzusatz. :blumen:

Ach so, Tante Edit sagt mir gerade, 'wer lesen kann, ist klar im Vorteil'...

Aufläufe, Ofenblechgerichte... Da denke ich dann auch an Fladen-Kräuterbrote mit Schmand. Und an Kartoffelgratin (zählt das nicht auch zu Aufläufen? *doof frag*)

Suppen: Kartoffelcreme-Suppe, Erbsensuppe, Linsensuppe... (ohne Fleisch eben) oder auch heiße Fruchtsuppen aus Früchten der Saison

Bearbeitet von Monschi am 19.10.2010 19:27:39

Hi Pitz, schöne Idee - hier paar Vorschläge von mir:

gebratene Champignons & Kräuter-/Knobisoße
Folienkartoffeln & Kräuterdip
Kartoffelpuffer & Apfelbrei
Gemüsepuffer & Kräuterdip oder
Ratatouille
Spätzle-Gemüse-Pfanne
Gemüsesuppe
Kartoffelsuppe
bunter Bohneneintopf

finde ich alles ziemlich :sabber: und ist mit passendem Geschirr (XXL-Pfannen/Töpfe) echt gut Weihnachtsmarkt-geeignet :blumen:

Bearbeitet von compensare am 19.10.2010 19:31:14


- Gemüsemaultaschen in Gemüsebrühe - also die Maultaschen separat erhitzen und erst bei Verkauf in die
Brühe geben, dann wird sie nicht so trübe, dazu Schnittlauch oder Röstzwiebeln anbieten,
oder mit Kartoffelsalat... (ist dann allerdings aufwendiger).
- Gemüsepfanne auf die mediterrane Art mit Knöpfle kommt auch immer sehr gut an.


:D Ich glaube, Pitz sitzt gerade am Tisch und schreibt Zettel mit den ganzen Vorschlägen voll... :D


Man muß auch an die Umsetzung,den Aufwand und das Gedränge denken. ;)
Auf einen Weihnachstmarkt isst man am liebsten was aus der Hand warum nicht Vegetarische-Hamburger. :pfeifen:


Folienkartoffeln, wahlweise mit Kräuterbutter oder Zaziki, kommen eigentlich immer gut an, auch bei Nicht-Vegetariern. Oder schöner fleischfreier Möhreneintopf, nur aus Möhren, Kartoffeln und etwas Gemüsebrühe und Petersilie. Nur falls ihr was mit Käse machen wollt, braucht ihr am Besten einen vom Bioladen, da sind die labfreien ausgeschrieben. Im normalen Käse ist oft Lab drin, und das ist vom toten Tier, deshalb essen informierte Vegetarier den oft nicht.


Zitat (Monschi @ 19.10.2010 19:41:02)
:D Ich glaube, Pitz sitzt gerade am Tisch und schreibt Zettel mit den ganzen Vorschlägen voll...  :D

Genau getroffen Monschi,

ich schreibe mit (bzw. wird alles kopiert hier) ;) .

Ich gebe der Kollegin die Anregungen wie sie sind. Sie kocht gut und ist bestimmt sehr interessiert, was ich hier für sie sammeln kann. Vor allen Dingen kommen die Vorlieben der Leute raus.

Danke Ihr Lieben, bis Mitte November kriegt sie ihr Konzept bestimmt hin.

Liebe Grüße, Pitz :)

Bearbeitet von Cambria am 19.10.2010 22:56:31

Schnitzel-Sandwich :lol: ,aus panierten Selleriescheiben :P


Ich kenn mich mit dieser Lab-Geschichte leider nicht aus, aber woran ich als erstes gedacht hab, waren panierte Käsespieße, die fritiert/ gebraten werden.
Dazu vielleicht ein Sourcream-Dipp?

Oder Kartoffelpuffer?

Ansonsten finde ich die Vorschläge mit den Eintöpfen und Suppen echt super. :applaus:


-Steinpilz-/ Safran-/ Tomaten-/Pesto-/Kürbis-/.......-Risotto
-Käsespätzle
-Schupfnudeln mit Apfelmus
-Gemüsequiche
-
-Gemüsesuppe mit Gerste
-Gemüse-Halloumi-Spiesse
-.....


in ausbackteig getauchtes und danach frittiertes gemüse mit einer sauce ist schnell gemacht. besonders blumenkohl und broccoli eignen sich. dazu passt sour cream.

falafel schmecken auch sehr vielen besuchern.

frühlingsrollen und panierte reis- oder nudelfrikadellen.

gebackener camembert mit preiselbeeren, dazu knuspriges brot oder toast.

getreidebratlinge oder eine bunte glasnudelpfanne. :blumen:


Toll!

Ich habe mir alles noch mal ganz genau durchgelesen. Da sind viele gute Ideen!!! :wub:
Ich bin selbst eher der sogenannte "Beilagen-Typ". Das heißt, ich gucke auf einer Speisekarte zuerst, was an Gemüsen, Salaten und sattmachenden Kohlehydraten dabei ist.
Am liebsten würde ich mir im Restaurant manchmal z. B. die Flugente mit Knödeln und Rotkraut bestellen ohne Ente aber mit viel Klößen, Rotkraut und Soße.
Oft bestelle ich als Hauptgericht 3 Vorspeisen (z. B. gebackener Schafskäse, gebratene Zucchini oder Salat und Folienkartoffel). Das ist dann teurer als der Riesengrillteller, den ein anderer am Tisch kriegt. Und häufig kommt das nur so pö a pö bei mir an, obwohl ich sage, dass ich das alles zusammen als Hauptgericht haben will. Mühsam.

Ich kenne so Einige die gleiche Gelüste wie ich haben. ;)

Ich werde die Vorschläge zusammen fassen und die Liste meiner Kollegin geben. Ich glaube, sie wird schon ein bisschen staunen. Vor allem über die Vielfalt der Möglichkeiten.

Vielleicht lädt sich mich ja mal auf ein vegetarisches Bierchen ein. :lol:

In zwei Sachen könnte ich mich jetzt gerade aus persönlicher Magenlaune reinstürzen: Chilli sin carne mit Baguette und panierte Radi-Scheiben.

Natürlich werde ich schreiben, was es am Weihnachtsmarkt dann gibt.

Vielen Dank und liebe Grüße, Pitz :blumen: :blumen: :blumen:


wir hatten kürzlich für ne Feier im Verein einen riesigen französische Zwiebelsuppe gemacht, die ließ sich auch gut einige Stunden heiß halten. Statt mit Rinderbouillon kann man die sicher auch mit Gemüsebrühe machen.
Zum Servieren haben wir eine Hand voll Reibekäse in die Suppenteller gestreut, die heiße Suppe drauf und ein paar Knoblauchcroutons drüber gestreut.
Kam prima an und wir sind die ca. 15 l schnell los geworden.


Mein heutiges Mittagessen sollte auch passen :Bouillabaisse Kartoffeln :rolleyes:


Das Problem sehe ich persönlich darin, daß man etwas haben muß, was entweder frisch auf dem Markt zubereitet werden muß, oder was warmgehalten werden kann (ohne daß es zu Matsch verkocht).
Große Suppenteller austeilen bei kleinen Tischchen finde ich persönlich auch nicht so ideal.

Veget. Suppen würde ich nur im Becher anbieten - geht auch im Gedränge, auf kleinem Tischplatz gut zu essen.

Pizza finde ich prima, blos hier sehe ich ein logistisches Problem - wenn da kein Pizzaofen da ist, wie willst Du Pizza frisch anbieten ? Eine mehrere Stunden gealterte und warmgehaltene Pizza würde ich persönlich nicht verzehren wollen.
Risotto gibts auch lecker als vegetarische Variante- aber warmgehaltenes Risotto schmeckt nicht wirklich - es verkocht oder wird trocken. Risotto frisch zubereiten geht aufgrund der Dauer der Zubereitung nicht.

Was ich mir persönlich vorstellen könnte wäre:

Pfannengemüse - die geschnibbelten und auf Biß blanchierten und abgeschreckten Zutaten werden vor Ort in Pfanne gegeben, vorgefertigte Soße - oder Sahne dazu (also auch Ratatoille möglich), kurz anbraten und servieren - der Fantasie der Gemüsesorten sind hierbei fast keien Grenzen gesetzt und Gerichte sind in 2 Min zubereitet: Nachteil: 2 Min Wartezeit pro Gericht - aber dafür könnte es prima ankommen wenn die Leute eben frisch gekochtes bekommen und sich ihr Gericht selbst aus den Zutaten zusammenstellen können.

Kartoffelpuffer: gut vorzubereiten und bei Bratgelegenheit schnell nachproduzierbar.

div Chemesuppen: da passiert kein Problem mit matshcigem verkochtem Gemüse wie bei anderen Suppen die ewig warmgehalten werden.

Falafel halte ich für auch eine gute Idee - Teig daheim zubereiten und die Falafel dann in der Fritöse rausbacken und in Brot legen..

Nudeln mit Soßen lassen sich auch noch gut anbieten - Soßen kann man vorher fertigen - die Nudeln kann man regelmäßig frisch kochen und dann warmhalten so daß die Nudeln nicht zu lang warmgehalten werden müssen also nicht matschig werden wie wenn man nur große Fuhre Nudeln kocht und die dann warmhält.
GMRL - klingt bissl doof. weis grad ncht, wie ich das beschreiben kann - hoffe, Du verstehst was ich meine.


Was hast Du denn als Handwerkszeug dabei ? Sprich, hast Du nur Hausfrauenstandardzeugs oder professionelles Equipement zur Verfügung - und wenn ja, welches ?

Bringt ja nix, wenn wir Dir zig Vrschläge bringen die Du aufgrund des Equipements schonmal nicht bringen könntest. Erzähl doch bissl mehr was Dir zur Verfügung steht :)


Hi Ihr Lieben,

ich glaube, ich darf das Thema nicht zu Hungerzeiten anschauen, da grummelts gleich wie wild im Magen. Ich liebe Suppen in fast allen Varianten (wobei - Linsensuppe net so).

Draku, ich weiß nicht, was meine Kollegin an Ausrüstung so alles hat. Für sie sammle ich die Ideen hier. Sie macht das mit dem Weihnachtsmarktstand das erste Mal in diesem Jahr, und ich kopiere ihr alle Vorschläge und Meinungen, die im Forum gegeben werden.

Sie selbst mag Internet nicht besonders und war erstaunt und erfreut, als ihr die Ergebnisse geliefert habe.

Also, was sie letztendlich macht, weiß ich auch noch nicht so genau, aber auf jeden Fall werden wohl jede Menge Kartoffeln dabei sein - natürlich auch Gemüse.

Schöne Grüße von ihr übrigens. :blumen:

Von mir natürlich auch. :)

Bearbeitet von Pitz am 23.10.2010 09:34:34


Auf meinem Lieblingsweihnachtsmarkt git es immer eine Reispfanne, die in dicken Kohlblättern serviert wird. Das hat den Vorteil, dass man den Teller gleich mitessen kann. :blumen:



Kostenloser Newsletter