Frage zu Strom und Wasserpreisen


Ich mal wieder...

Ich habe mir heute mal unsere Traumwohnung angeschaut. Kostet 400 Warm, hat 54qm². Der Vermieter sagte, wir müssen für Strom und Wasser MINDESTENS 100 Euro einrechnen. Warum zur Hölle so viel? damit hab ich ja mal garnicht gerechnet...

Seelensturm :wub:


Hm, wird die Warmwasserbereitung mit Strom gemacht (Durchlauferhitzer o.ä.)? Oder gar mit Strom (teilweise) geheizt? Das würde einen höheren Strombedarf gerechtfertigen.


Heizungsart: Zentralheizung
Befeuerungsart: Öl


Ölheizung ist ja auch nicht besonders preiswert.


Das ist die Abschlagszahlung,dann hängt es von dir ab was du verbrauchst.
Den Rest bekommst du wieder zurück wenn du Sparsam warst,oder du mußt nachzahlen :unsure:


woher will der vermieter denn wissen, wieviel wasser und strom ihr verbraucht?
und wenn von warmmiete die rede ist ,sollte es egal sein, was für eine heizungsart verwendet wird.

aber man sollte überlegen wieviel strom und wasser nun mal verbraucht werden.

strom gehört selten zur betriebskosten vorrauszahlung

Bearbeitet von dingens am 20.10.2010 20:21:06


Zitat (wurst @ 20.10.2010 15:11:30)
Das ist die Abschlagszahlung,dann hängt es von dir ab was du verbrauchst.
Den Rest bekommst du wieder zurück wenn du Sparsam warst,oder du mußt nachzahlen :unsure:

Evtl. kannst du dir auch einen günstigeren Stromanbieter suchen.
Viele Städte haben auch die Abwassergebühren stark erhöht.

Hi Seelensturm,

ich kann Dir eine langjährige persönliche Vergleichsrechnung anbieten. Ich bezahle für meine 55-qm-Wohnung 270,- € Kaltmiiete. Mit den Nebenkosten, die ich mit dem Vermieter abzurechnen habe, zahle ich derzeit 370,- €.

In den 100,- € enthalten sind die Heizungs- und (Warm-)Wasserkosten, die Müllabfuhr und die Heizungswartung.
Die Zentralheizung (Öl und Gas) versorgt die Gesamtwärme im Haus. Wir haben separate Wärmemengenzähler. Je nach Öl- und Gaspreisen sowie individuellem Verbrauch ist nach Spitzabrechnung am Jahresende von mir etwas nachzuzahlen, oder ich bekomme auch etwas zurück.

Das mit dem Strompreis ist etwas anderes. Ich kenne es von Anfang an nur so (und ich wohne seit 12 Jahren hier), dass Stromkosten direkt mit dem Stromanbieter und nicht mit dem Vermieter abzurechnen sind. Also zusätzlich zu den Warmkosten an den Vermieter zahle ich noch monatlich 25,- € Abschlag an meinen Stromanbieter.
Du müsstest eigentlich die Möglichkeit haben, Dir Deinen Stromanbieter und einen Tarif selbst zu wählen. Damit dürfte Dein Vermieter eigentlich nichts zu tun haben und Du zahlst Deine Monatsabschläge direkt an den Versorger. Vielleicht wollte Dein Vermieter Dir diesbezüglich nur mal einen Hinweis auf kommende Nebenkosten geben.

So wie ich das betrachte, ist der Hinweis auf die mindestens 100,- € durchaus berechtigt, und ich meine sogar, niedrig gegriffen. Mit Wärme, Strom, Müllgebühren und evtl. sonstigem Anderen (z. B. Umlage der Grundsteuer, Straßenreinigung usw.) sind für einen 2-Personen-Haushalt die Nebenkosten mit 100,- € sehr, sehr niedrig veranschlagt. Ich würde sogar sagen, rechne mit dem Doppelten.

Sorry, ich wollte Dich nicht runterziehen, viele Grüße, Pitz :blumen:

Bearbeitet von Pitz am 20.10.2010 21:26:43


Zitat (Pitz @ 20.10.2010 21:14:30)
So wie ich das betrachte, ist der Hinweis auf die mindestens 100,- € durchaus berechtigt, und ich meine sogar, niedrig gegriffen. Mit Wärme, Strom, Müllgebühren und evtl. sonstigem Anderen (z. B. Umlage der Grundsteuer, Straßenreinigung usw.) sind für einen 2-Personen-Haushalt die Nebenkosten mit 100,- € sehr, sehr niedrig veranschlagt. Ich würde sogar sagen, rechne mit dem Doppelten.


Die Wärme ist doch schon in der Miete drinn!

Zitat
für Strom und Wasser MINDESTENS 100 Euro einrechnen


Es geht nur um Strom und Wasser!

Also da passt so einiges nicht...

Wenn man von Warmmiete spricht, geht man davon aus, dass alle Umlagen enthalten sind (Strom und Telefon gehen fast immer extra, Kabelgebühren manchmal auch).

Strom ist sehr abhängig von den genutzten Geräten, der Häufigkeit der Nutzung und dem Nutzungsverhalten der Nutzer - und somit sehr sehr variabel.
Am besten orientiert man sich da an eigenen Erfahrungswerten. Ansonsten folgendes zur Orientierung:

2 Personen Stromverbrauch p. a. durchschnittlich:
2500 - 3000 kwh, mit Durchlauferhitzer wären es ca. 3500 - 4000 kwh

Es hört sich so an, als würde das Wasser über einen Durchlauferhitzer erwärmt werden. Ist dies der Fall sind 100 € für Strom und Warmwasser ziemlich niedrig gegriffen.

Insgesamt finde ich eine Warmmiete von 400 € für eine 54m² Wohnung verdammt günstig (kommt natürlich auf den Ort, die Lage, das Baujahr und den Zustand der Wohnung an).

Spannend wäre zu erfahren, wie hich die Grundmiete ist, wie hoch Betriebs- und wie hoch die Heizkosten angesetzt sind. Zudem wäre wichtig zu erfahren, welche Betriebskosten bei dem Haus überhaupt anfallen (auch Kosten für Aufzug, Gartenpflege, Hausreinigung, usw.). Es gibt Vermieter die kalkulieren die Nebenkosten einfach viel zu niedrig (manche sogar absichtlich um schneller wieder vermieten zu können oder eine höhere Grundmiete durchzusetzen - viele Mieter achten nur auf die Gesamtmiete). Als Mieter erlebt man mit der ersten Abrechnung dann das böse Erwachen.


Also die Wohnung ist in einem Top zustand, Baujahr 1992. Aufzug gibt es keinen.

Hier könnt ihr euch ein eigenes Bild machen:

http://www.immobilienscout24.de/expose/576...1&ftc=5799NPEXP


Kümmersbruck scheint sehr hohe Wassergebühren zu haben, da könnte der Hase im Pfeffer liegen.

Gebühren Kümmersbruck

2,60€ /m³ sind schon nicht von schlechten Eltern :unsure:

Das und die Warmwassererzeugung per Durchlauferhitzer könnte für die hohen Abschlagszahlungen verantwortlich sein. Schließlich seid ihr ja auch zu zweit(?), und habt dementsprechende einen höheren Strom- und Wasserverbrauch als ein Einzelmieter.

Ob ihr dann am ende des Jahres Geld zurückbekommt und niedriger eingestuft werdet, hängt natürlich von eurem Verbrauchsverhalten ab. Wenn ihr nicht 3mal in der Woche heiß badet, und sparsame Haushaltsgeräte habt, kann da was gehen.

Bearbeitet von Bierle am 21.10.2010 10:39:48


Oke, vielen dank euch! :)



Kostenloser Newsletter