Graue Strähnen bei gefärbtem Haar. Wie blondieren?


Habe seit Jahren schon graue Strähnen und färbe schon recht lange mit roten Brauntönen meine Haare selbst. Möchte jetzt blond färben. Worauf muß ich achten? Stimmt es, daß graue Ansätze beim Blondieren gelbstichig werden? Dann keine Blondiercreme auf graue Ansätze?


also ich bin auch eine ergraute blonde Fehlfarbe, und lasse mir allerdings von einer Friseurin regelmässig blonde Strähnen auf meine in Ehren ergrauten Haare machen, sie macht es zur Schonung immer abwechseln mit einer blonden Tönung und dann wieder richtig Strähnen mit einer Blondierungscreme.

ich hatte Gott sei dank noch nie Ärger mit Gelbstichen.

Und ich war vorher auch dunkel gefärbt, allerdings hab ich mich da nicht auf selbstexperimente eingelassen, da ich längeres Haar habe und das ist relativ schwer (oder ich bin zu dämlich) das selbst gleichmässig hinzubekommen.

Ich würde mich an deiner Stelle vielleicht mal bei einem Frisör zumindest schlau fragen, klar dass man aus Kostengründen dazu übergeht, sich selbst zu versuchen als in einen Salon zu gehen. Vielleicht hast du sogar jemanden vom Fach im Bekanntenkreis ?

Viel Glück :)


Wenn Du deine Haaare jahrelang gefärbt hat und nun blondieren willst, dann kannst Du nur zum Friseur gehen. Habe von Natur aus dunkelblonde Haare, dann viele Jahre schwarz gefärbt, auch wegen grauer Haare am Ansatz, und dann konnte ich das nicht mehr sehen und wollte wieder blondieren. Bin aber zum Friseur, das mit einer Blondiercreme zu versuchen ist reiner Irrsinn. Erst einmal funktioniert keine handelsübliche Blondiercreme gut genug, damit das funktionieren kann. Meine Friseuse hat mit unterschiedlichen Tübchen und Pulver herumhantiert, und das bekommt bestimmt niemand alleine hin. Abgesehen davon strapazierst Du deine Haare dermaßen, dass sie ohne professionelle Hilfe wohl zerstört sein werden. Das Ergebnis, das Du haben wirst wenn Due es selbst versuchst, kann ich Dir beschreiben:
Am Ansatz wirst Du hellblond sein, und der Rest wird zu den Haarspitzen hin in unterschiedlichen hellen rottönen zu sehen sein. Da brauchst Du Dir um einen Gelbstich am Ansatz nun wirklich keine Gedanken mehr zu machen, da sieht man eh aus wie ein Papagei. Du musst bedenken, dass sich durch die jahrelange Färberei im ganzen Haar Farbpigmente angesammelt haben, die überall unterschiedlich dicht angelagert sind. Und die muss man erst einmal herausbekommen. Geh lieber auf Nummer sicher und frag beim Friseur nach, das kostet zunächst einmal nichts, und das sollten Dir deine Haare wert sein.



Kostenloser Newsletter