Großes Adventsgewinnspiel!

Großes Adventsgewinnspiel!

Gewinne ein buntes Backpaket vom Hobbybäcker im Gesamtwert von über 150 €!

Frau Schulz: gestrickte Patchworkdecke

Hallo, dürfen ich und mein Frollein Schulz hier auch mitmachen?


© FreakMomma


© FreakMomma

Sorry für die schlechte Qualität, sind leider momentan nur Handy-Fotos möglich.

Frollein Schulz ist noch ganz klein (ca. 40 x 30 cm) und wird auch nicht viel größer (ca. 40 x 50 cm). Außerdem bekommt sie zum Schluss natürlich noch richtig eckige Ecken.

Sie soll eine waschbare, wollige Unterlage für meinen Kater werden (er liebt Strickstücke und hat sie schon ausprobiert) und passt gerade so rechts auf unseren

Valentine, Respekt für Deine Frau Schulz! Für eine Patchwork-Decke in dieser Größe würde mir wohl die Geduld und noch mehr die Wolle fehlen.

Ganz liebe Grüße von FMomma

ach guck - Valentine, deine frau Schulz is ne Augenweide :applaus:

und beim untersuchen hab ich festgestellt, du strickst das Teil auch nur kraus, genau wie ich, so stehts ja auch in der Anleitung.

Freak Momma hingegen strickt glatt rechts - oder hat sich mein Auge noch nich vonner OP erholt, kann mir da bitte ´mal jemand gucken helfen? Weil rechts würd mich auch interessieren...

Sach ma, hab ich nicht vor ein, zwei Stunden eine Antwort hier gepostet wegen FMommas Frl. Schulz? Wo ist die denn abgeblieben?? Na, egal, dann eben nochmal.

Frl. Schulz gehört auf jeden Fall hier mit dazu, welche Frage!

Bezüglich Geduld kann ich nur sagen, dass das ein Langzeitprojekt ist- die Decke soll mich nicht im kommenden Winter wärmen sondern im nächsten Herbst oder so ;) und die Wolle hab ich extra gekauft, weil ich keinen so umfangreichen Fundus an gleichstarken Garnresten besitze. Außerdem ist "kunterbunt durcheinander" für mich keine Option, weil es mich extrem nervös machen würde. Anschauen tu' ich sowas ja ganz gerne, aber es würdee mich keinesfalls beruhigen, wenn ich mir überlegen müsste, wie ich die einzelnen Farben verteilen müsste damit's gleichmäßig wird und sich nichts beißt.

DarkIady, wenn ich richtig sehe, sind bei Frl. Schulz auch Rippen mit dabei: die hellen Garne sind "glatt rechts" verstrickt, dazwischen sind dunkelbraune Rippen. Handyfotos sind leider oft nicht so dolle, deshalb hab ich die letzten zwei Bilder von Frau Schulz dann auch mit der "richtigen" Digicam fotografiert, auch wenn das für mich aufwändiger ist, die Bilder erst mal im großen Compi abzuspeichern und dann auf mein Netbook zu ziehen. Man merkt schon den Unterschied zwischen den ersten Bildern und den letzten, find ich.

Zitat (Valentine, 15.11.2010)
Soll ich noch eins draufsetzen... (IMG:https://s3.directupload.net/images/101115/temp/ldcvizl8.jpg)

© Valentine

:applaus: Wouw... die sind ja schöööön!!! :applaus:

...Stulpen ja, gerade jetzt wo es doch wieder sooo kalt ist...*bibber-bibber

Ich will ja auch noch welche stricken, aber z.Zt. mache ich mir eine warme Stola mit Ärmeln.
Im Anschluss geht`s an die Stulpen ran.- von der restlichen Wolle. :pfeifen:

@Freak Momma:

:applaus: boah.. was für eine Arbeit!!! :applaus:
Ein traumhaftes Muster!

Viel zu schade zum Benutzen... :pfeifen:

Zitat
DarkIady, wenn ich richtig sehe, sind bei Frl. Schulz auch Rippen mit dabei: die hellen Garne sind "glatt rechts" verstrickt, dazwischen sind dunkelbraune Rippen.


Das hast Du richtig erkannt, Valentine. Die dunkelbraune Wolle hab ich extra gekauft, und die anderen Farben sind 3 x Reste von Sockenwolle (also die relativ bunte). Ob ich allerdings meine anderen gefühlten 100 Wollreste so harmonisch verarbeiten kann, bleibt fraglich. Da ist ganz viel kunterbuntes dabei, das ginge höchstens evt. mit Schwarz kombiniert.

Naja, und es sind leider nur Handy-Fotos, weil unsere Digi kaputt ist, und ich weiß noch nicht, wann's eine neue gibt. :(

@ engelmetratron: Danke für's Kompliment :blumen: , aber wie gesagt, sie wird ja nicht so groß. Und wenn der Kater nicht drauf liegt (für alles andere ist sie ja zu klein), kann man sie ja schön angucken.

Gleich geht's auf's Sofa, noch n büschen Zopfsocken stricken.

Ganz liebe Grüße von FMomma.

Bearbeitet von FreakMomma am 19.11.2010 20:46:33

Frau Schulz ist letzte Woche nicht gewachsen. Vor lauter Stulpen und Socken und sonstigem hab ich keine Zeit für sie gefunden...

...übrigens danke fürs "mitgucken".

@Valentine und FreakMomma.


Hoffentlich is bald Februar, da gibts endlich die Brille... ansonsten frag ich halt einfach weiter euch B)

Hallo @ Valentine!
Ich hätte gerne einen Hinweis von Dir zu folgendem:
Angeregt durch Frau Schulz arbeite ich zur Zeit an einem "Fräulein Schulz", einer Babydecke, die so etwa 1 x 1 m groß werden soll. In hellgelb, also sektfarben. Mit einer Quadraten-Seitenlänge von 31 Maschen. Zuerst wollte ich dann meliertes Garn auf der Basis dieser Farbe dazu nehmen, habe mich aber stattdessen fürs Stricken von glatt rechtsen Quadraten in der gleichen Farbe entschieden. Trick dabei: ich nehme bei den glatten immer nur 29 M auf, weil die Quadrate sonst größer werden als die krausen.
Nun meine Frage:
Gibt es eine Möglichkeit, auch unten und oben gerade Kanten zu erhalten? - An den Seiten klappt das ja prima. Ich dachte an quergestrickte halbe Quadrate, wie an den Seiten - da sind es die glatt rechtsen (wie die dunklen bei FRau Schulz). Dabei würde ich sie dann unten und oben beim Wenden immer mit dem anderen, krausen Quadrat verbinden. Oder gibt es eine andere Lösung?

Hoffentlich habe ich mich deutlich genug ausgedrückt.. :unsure:

Hmmmm... auf die Idee bin ich bei Fr. Schulz auch schon gekommen, hab sie aber vorläufig wieder verworfen.

Du könntest an der Oberkante ganz normal aus zwei benachbarten Quadraten Maschen aufnehmen und dann nicht nur in der Mitte in jeder Hinreihe drei Maschen zusammenstricken sondern auch am Anfang und Ende dieser Reihen je zwei Maschen zusammenstricken. Und an der Unterkante... da drehst du die Decke einfach um und verfährst genauso. Anschließend kannst du dann ja noch mal rundherum um die komplette Decke Maschen aufnehmen und einige Runden kraus stricken, damit es einen schönen Rand ergibt, oder du häkelst eine hübsche Kante.

Zitat (Valentine, 27.04.2011)
Anschließend kannst du dann ja noch mal rundherum um die komplette Decke Maschen aufnehmen und einige Runden kraus stricken, damit es einen schönen Rand ergibt, oder du häkelst eine hübsche Kante.

Oder als Abschlusskante eine sogenannte I-Cord, würde sogar bei Zackenkanten funktionieren.
Schau hier rein: Link. Das habe ich auch bei meiner Zigzagdecke vor, wenn diese (irgendwann mal) fertig wird.

Um gerade Kanten zu bekommen würde ich genauso wie Valentine es schon beschrieben hat verfahren.

Ich danke Euch beiden für die schnellen Antworten! Ja, so wie Valentine das beschrieben hat, wird es sicher eine gerade Kante, aber nicht als "Querstrich" wie ich es mir überlegt hatte, sondern genau wie es sein sollte. Und umgekehrt für die Anfangsreihe dranzustricken ist eigentlich kein Problem.

Ans Umranden hatte ich auch schon gedacht, zumal bei dieser Babydecke die in glattem Trikot gestrickten Quadrate nun mal an der Außenkante sind. - Bei einer nächsten Decke werde ich es andersrum machen; dann rollt der Rand sich nicht so.
I-Cord wäre nicht schlecht; danke für den HInweis. Oder ich umhäkle sie. Ich dachte zuerst an ein Muschelmuster, aber das passt nicht so gut zu den gradlinigen Quadraten. Nun, ich habe noch viel Zeit, was zu überlegen, denn die Decke ist noch sehr jugendlich und im Wachsen begriffen.
Auf geht's! :stricken: :stricken: :stricken:

DAs klappt hervorragend! :applaus: Vor allem der Hinweis, am Anfang UND am Ende jeder Reihe 2 zusammenzustricken, war wichtig; von alleine hätte ich es erst mal mit jeweils anfangs eine Masche abketteln versucht. Nun blieb mir dieser Umweg erspart. :)
Was mir auffällt (aber womöglich nur mir...) ist, dass beim nach unten Ergänzen die 3 zusammengestrickten um eine halbe Masche versetzt sind der anderen Richtung gegenüber. Aber das lässt sich wohl nicht vermeiden beim umgedreht aufnehmen; das kenne ich aus anderen Strickereien.
Nun muss ich noch entscheiden, ob ich an den Ecken die Schrägung lasse - oder da ein Viertelquadrat anstricke. Ist alles kein Problem mehr.
Danke! :blumenstrauss:

So, nächstes Kapitel; vllt. nutzt es irgendjemandem mal... B)
Bei Tageslicht besehen, gefiel mir die "untere" Lösung mit dem Entgegenstricken doch nicht, weil in diesem Trikot (glatt rechts) nun alle Reihen entgegen denen der anderen Quadrate liefen, und auch das Versetzte in der Mitte war nun doch nicht so doll, also raus damit.
ABER: ich habe dadurch gelernt, wie ich es besser machen könnte: Die obere Hälfte eines Quadrates nachempfinden, und dies dann einnähen. Dabei sollte eine glatte Seitenlänge von 28 oder 30 Reihen entstehen bei meinen Quadraten. :schlaumeier:
Das ging (nach einigen Versuchen, und ich brauche ja glatt rechtse Quadratteile) so: 2 M Anschlag, 1 r li., 2. R. re. 3. R.: Am Anfang 2 (zwei!) M zusätzlich li. aufnehmen, in der 5. auch, usw., bis man 10 M hat. Nun neu anfangen und spiegelbildlich in den rechten Reihen auch je 2 M zunehmen. Diese Teile dann an der Zunahmeseite verbinden = 20 M. In der nächsten re. R die beiden mittleren M zusammenstricken = 19 M. Nun wie gehabt in jeder re. R in der Mitte 3 M zus.stricken. Einnähen.
Da ich für den Anfang nur 4 Quadrate in kraus re. gestrickt hatte, kann ich nun zuerst die entsprechenden halben in Trikot stricken und dann wie gewohnt aufnehmen, bis ich bei 1 m Seitenlänge angelangt bin.... :pfeifen:
Und die Viertelquadrate (!) an den Ecken wie den Anfang der halben.
Es muss alles aber unbedingt stramm umhäkelt werden, da - bei mir jedenfalls - das Zugenommene unten am Rand etwas, äh, labberig aussieht.

VAlentine, wenn Dich das leicht Versetzte bei der mittleren Reihe nicht stört, kannst Du das sicher umgekehrt machen weil es alles kraus gestrickt ist, aber wenn nicht, dann müsstest Du vllt. auch die notwendige Reihenzahl als Anhaltspunkt nehmen, und das runterbrechen auf jeweils 2 zunehmen und nachher wie gehabt abnehmen. Und einnähen.
Alles klar? :wub:

Bearbeitet von dahlie am 28.04.2011 12:59:48

Fortsetzungsroman!
So, aber das ist dann hoffentlich der letzte Bericht über Versuch und Irtum. :P
Ich beklagte im letzten Beitrag ja den etwas labberigen unteren Rand der halben Anfangsquadrate. Die bisher gestrickten 5 werde ich alle wieder entfernen, denn:
Schlage dafür bei jedem Zipfel der halben Quadrate gleich die ganze Maschenzahl an (in meinem Fall also 10), und nimm dann beim Hin- und Herstricken, mit 2 M anfangend, jeweils 2 dazu, bis die Maschen aufgebraucht sind. Der untere Rand wird ganz gut. Warum bin ich nicht gleich darauf gekommen?? :wub:

Ich bin auch eine eifrige Sockenstrickerin und entsprechend viele Wollreste hatten sich bei mir angesammelt. Da kam die Anregung von Frau Schulz gerade recht. Also habe ich mich an die Arbeit gemacht und mit viel Freude und Elan an Frau Schulz gestrickt. Jetzt ist sie fertig. Ich habe ungefähr ein halbes Jahr gebraucht, denn zwischendurch musste ich wieder Socken stricken um neue Farben ins Spiel zu bringen. Von meiner netten Nachbarin bekam ich auch noch Wollreste und so ist Frau Schulz gewachsen.
Wenn ihr die unteren Links anklickt, könnt ihr mein Werk bewundern!

Gruß milledille


(IMG:https://s1.directupload.net/images/111105/temp/aq5t24ch.jpg)

(IMG:https://s7.directupload.net/images/111105/temp/vyu5c97i.jpg)

beide Fotos von milledille

Bearbeitet von milledille am 05.11.2011 19:55:23

Super toll,[COLOR=orange] ich hätte keine Geduld, :blumen: :blumen:

:applaus: :applaus: :applaus: Wow, das ist Spitze!!!

Ich hoffe ich finde irgendwann auch mal die Zeit für so ein Großprojekt.

Ist ja der Hammer :blumen:
Wenn ich groß bin :D versuche ich das auch.

Nee, im Ernst. Sau Stark und Hut ab :applaus:

hallo milledille, :blumen:

das teil ist ja wohl echt der wahnsinn.......irre!!!!!!!!!!
chapeau
:applaus: :applaus: :applaus: :applaus:

Super milledille, in meinen Augen eher ein Kunstwerk, als das in Dortmund, welches von einer Putzfrau "entehrt" wurde. was ja angeblich 800 000€ (lach, lach) wert ist

Wunderschön! WEnn ich nicht andere Ziele mit meinen Sockenwollresten hätte, würde ich auch so was anfangen, ehrlich. Denn die Idee ist großartig.

Hast Du noch mehr solcher tolle Anregungen?

Vielen Dank für Eure tollen Komplimente. Das Stricken hat wirklich viel Spaß gemacht. Die Decke hatte ich meinem Sohn zu seinem Geburtstag versprochen, der war vor 4 Wochen, leider war sie da noch nicht fertig, jetzt ist er ganz heiß darauf, sie endlich in seinen Besitz zu nehmen.
Ich würde ja gerne noch eine stricken, aber es fehlen die Wollreste. Also weiter Socken stricken.

Gruß
milledille

tja milledille......
eigentlich hab ich ja so einige reste......aber jetzt muss ich sie leider sammeln, ich hab was damit vor......... :augenzwinkern:
in ferner zukunft........ :(

an dahlie und quitscheentchen

Leider bin ich nicht so mit Kreativität gesegnet. Ich kann mir gut woanders was abgucken, aber eigene Ideen habe ich nicht.
Würdest Du mir verraten, was Du mit Deinen Wollresten machst?
Die Idee gefällt mir vielleicht und dann mach ich das nach, wenn ich darf. :stricken:

Gruß und Moin, Moin
milledille

Edit: Das Editieren hat nicht so geklappt, wie ich mir das vorgestellt habe

Bearbeitet von milledille am 06.11.2011 11:03:17

Milledille, ich stricke daraus meistens Kindersocken, also nichts besonders Kreatives. Entweder nehme ich passende bunte Reste, aber häufig habe oder kaufe ich einfarbige Sockenwolle dazu und stricke damit z.B. die Fersen und Spitzen.
Damit die Socken dann in etwa "baugleich" werden, wickle ich die Reste immer ganz ab, nehme dann den Faden doppelt und schneide so auf der Hälfte durch, damit die Reste dann ungefähr gleich lang sind.
Was die Größe betrifft: so ab 3-4 Jahren; auch schon mal für etwa Schuhgröße 37.
Das praktische - für mich - ist dabei, dass ich nicht passend stricken muss, sondern dass ein "passendes" Kind gefunden werden muss. :P

Am 01.09.2011 19:00:59 hatte ich bei "Socken stricken" ein Bild davon eingestellt; die Socken sind also gedacht für Hilfsprojekte, zumeist in Heimen in einigen Balkanländern oder früher auch schon mal in Moldavien. Wie das politisch dort aussieht, kümmert mich in diesem Zusammenhang eigentlich wenig, denn die Kinder können nichts dafür. Über eine meiner Schwestern habe ich Kontakt zu kleinen privaten Hilfsorganisationen; die großen sind nicht so mein Ding.

@milledille,das sieht ja toll aus! Klasse! Weiter so! :blumen: :blumen:

VLG :blumen:
Pompe

hallo milledille,

die sockenwolle benutz ich sehr gern für kinderhandschuhe, gerade für den kleinen....die sind wärmer als die kunststoffteile, die man kaufen kann.....und in fingerlos behalten sie die kinder auch an. und weil kinder ja auch alles angrapschen, kann man sie eben problemlos waschen, manchmal sogar trocknen!!!
und was dann noch übrig bleibt..... vielleicht, in ferner zukunft, .....mache ich DIR was nach..... ;) ;) :D

Ja, Quitscheentchen, und wenn man einen Daumen seitlich einstrickt, tragen sie sie noch mal so gern, weil sie gut zupacken können damit.
Edit: Oh, Quitsche hatte ein e zuviel bekommen. :pfeifen:

Bearbeitet von dahlie am 06.11.2011 22:49:48

hallo dahlie,
genau so hatte ich´s auch gemacht!!!! ;)

Hätte ich mir denken können, Quitsche.... -_-

Noch mal zu @milledille: Könntest Du mal die Maße zu Deiner Decke angeben? Und das Gesamtgewicht? - Denn ich denke doch sehr darüber nach, nachdem ich bestimmt über 100 Paare Kindersocken in all den Jahren gestrickt habe, mal was anderes, also auch eine Decke zu stricken.... Da hätte ich dann eine Handhabe, vorauf ich mich in etwa einstellen sollte.
Dass Du an den Seiten immer nur einfarbig dunkelblau verwendet hast, sieht auch sehr gut aus!


Noch ein Tipp, den ich beim Stricken von Baby-Schulz entdeckt habe: Wenn man eine Decke in einer Farbe stricken will und für die verschiedenen Quadrate nur unterschiedliche Muster verwendet, sollte man unten in einer Ecke anfangen und NICHT in geraden Reihen, sondern schräg nach oben vorgehen, denn dann braucht man nur unten für die nächste Reihe der Quadrate, und nicht nicht jedes Mal beim nächsten Quadrat, neu anzufangen, sondern kann nach dem Aufnehmen der Maschen gleich weiterstricken.

Und - das schrieb ich vllt. schon mal -: Ich verwende für die 3 Restmaschen kleine Sicherheitsnadeln.

Schließlich: Fürs Aufnehmen verwende ich eine dünnere

Für die Umrandung des Babyplaids habe ich ein nettes, passendes Muster in kraus rechts entworfen; bei Gelegenheit stelle ich das mal ein, denn das kann man wenn man will sicher auch für andere Plaids verwenden, die an allen Seiten gerade sind. Dieses Plaid ist aber erst für gut die Hälfte fertig...

Zitat (dahlie, 08.11.2011)

Noch mal zu @milledille: Könntest Du mal die Maße zu Deiner Decke angeben? Und das Gesamtgewicht? -


.


die Decke ist ca. 150 cm breit, das sind 12 Quadrate und 190 cm lang, entspricht 16Quadrate in der Höhe. Sie wiegt 1.500 gramm. Das ist ein gutes Gewicht, ich war erstaunt, daß sie so schwer ist.
Wenn ich richtig gerechnet habe, dann habe ich 372 ! Quadrate gestrickt, ohne die halben am Rand
Die Anfangs- und Endfäden habe ich beim nächsten Quadrat gleich miteingestrickt, so brauchte ich (fast) keine Fäden vernähen, denn das wäre ein Grund gewesen, Frau Schulz nicht zu stricken.

Gruß
milledille

Bearbeitet von milledille am 08.11.2011 20:14:35

Danke, @ milledille! Tja, das ist ein ziemliches Gewicht, hält aber sicher wunderbar warm - und wenn man sie über sich hat, verteilt sich das Gewicht ja. :P
Die Maße sind auch gut für einen Plaaid.

Das Einstricken beim Fadenwechsel ist eine gute Idee. :blumen:

Ja, wieviele Quadrate es sind sollte man sich vorher nicht ausrechnen; ist wahrscheinlich besser.. :pfeifen:

Zitat (milledille, 08.11.2011)
die Decke ist ca. 150 cm breit, das sind 12 Quadrate und 190 cm lang, entspricht 16Quadrate in der Höhe. Sie wiegt 1.500 gramm. Das ist ein gutes Gewicht, ich war erstaunt, daß sie so schwer ist.
Wenn ich richtig gerechnet habe, dann habe ich 372 ! Quadrate gestrickt, ohne die halben am Rand
Die Anfangs- und Endfäden habe ich beim nächsten Quadrat gleich miteingestrickt, so brauchte ich (fast) keine Fäden vernähen, denn das wäre ein Grund gewesen, Frau Schulz nicht zu stricken.

Gruß
milledille

Die Decke sieht super aus! Hut ab, dass du so ergeizig warst, hat sich wirklich gelohnt :D

Da fällt mir gerade ein, dass ich noch so ein ähnliches Muster mal gefunden hat, wo man Schritt für Schritt eine Decke zusammenstrickt The Beekeeper's Quilt. Die Idee finde ich total goldig :lol: Wer Toe-Up Socken strickt, weiß wie man diese Waben macht ohne die Anleitung kaufen zu müssen ;)


Ich habe auch demnächst vor eine Decke zu machen, allerdings aus "einer Wolle", da geistert mir eine Idee schon seit ein paar Monaten im Kopf herum :P (*zu Link, ich finde diese für das Vorhaben perfekt.
Nur stelle ich mir gerade die Frage, wie viel Wolle ich wohl benötigen werde, wenn ich auf etwa die gleiche Größe wie deine Decke hinausmöchte...

Du hast doch mit 4fädiger Sockenwolle gestrickt, oder? Sprich 1,5kg ergibt in etwa 6300m :blink: Ich habe eigentlich gedacht, dass ich 900g hole, also zwei mal Maxi, aber würde das reichen?

:hmm:

Bearbeitet von femaledragon3490 am 09.11.2011 09:09:23

Hallo milledille, :) :) :)
deine Frau Schulz ist wirklich toll geworden. Meine dauert leider noch etwas, ich muß noch fleißig stricken, aber wenn sie dann so super wird wie deine lohnt sich die Mühe.
Für deine nächste Frau Schulz wünsche ich dir "gut strick" und viel Wolle.

Liebe Grüße aus dem Schwabenländle (deine kleine Schwester :D )

und einen schönen ersten Advent

Neues Thema Umfrage


Kostenloser Newsletter