Essen und Gesundheit: Die Lebensmittelindustrie rüstet auf


Gestern bei Maischberger ;)

Die Lebensmittelindustrie baut jetzt künstliche Vitamine in die Nahrung ein,da sie die Natürlichen durch die Verarbeitung kaputt gemacht hat :unsure:

Sogar Eier mit Omega-3-Fettsäuren kann man kaufen,ganz ohne Fischgeschmack :lol:

Sendung von gestern ,das beste ist das letzte 1/3 :pfeifen:

Bearbeitet von wurst am 27.10.2010 13:20:22


Ich konnt leider nur durchhalten bis Sarah Wiener den Mund aufgemacht hat. :ph34r:

Omega 3 ist ja schon seit 1-2 Jahren das topmodische Accessoire an allen möglichen Lebensmitteln. In dieser zugepanschten Form ist es wahrscheinlich so sinnvoll wie Socken mit Gürtelschnallen.
Von dem "Functional Food" reden die Konzerne ja schon seit Jahren. Ich vermute, dass die Pharmamischer vor dem Hintergrund steigender Gesundheitskosten so einfach viele teure Pillen vom Markt nehmen und die fehlenden Einnahmen über die Lebensmittelsparte des gleichen Konzerns reinholen können, bzw. dass Lebensmittel- und Pharmahersteller künftig mehr Fusionen und strategische Partnerschaften eingehen werden.

Edit: Warum fällt mir dazu gerade das hier ein?

Bearbeitet von Koenich am 27.10.2010 13:49:31


Zitat (Koenich @ 27.10.2010 13:43:24)
die Lebensmittelsparte des gleichen Konzerns reinholen können, bzw. dass Lebensmittel- und Pharmahersteller künftig mehr Fusionen und strategische Partnerschaften eingehen werden.

Das ist doch schon lange gang und gäbe,aber die Tiernahrung hast du vergessen. :P

Noch was Glutamat ist ja jetzt fast nirgens mehr drin, :lol: schon gar nicht in Bio oder Öko. :lol: :lol:

Aber sucht mal bei den Zutaten nach:Hefeextrakt, Würze,gekörnte Brühe oder gar ganz versteckt hinter den Begriffen Milcheiweiß,Maltodextrin und Aroma, da könnte sich doch glatt Glutamat drin verstecken.:pfeifen:

Zitat (wurst @ 27.10.2010 19:20:09)
Das ist doch schon lange gang und gäbe,aber die Tiernahrung hast du vergessen. :P

Noch was Glutamat ist ja jetzt fast nirgens mehr drin, :lol: schon gar nicht in Bio oder Öko. :lol: :lol:

Aber sucht mal bei den Zutaten nach:Hefeextrakt, Würze,gekörnte Brühe oder gar ganz versteckt hinter den Begriffen Milcheiweiß,Maltodextrin und Aroma, da könnte sich doch glatt Glutamat drin verstecken.:pfeifen:

Ja das ist doch net wie die Leutchen verars..t werden.
Also mein persönlicher Favorit in punkto Verdummung durch die Industrie ist "TRAUBENFRUCHTSÜSSE" (na klingelt es da?)
Übrigens: wer als alternative für die schnelle Küche eine Bühe ohne Glutamat, Hefeextrakt oder oder oder sucht kann mir ne persönliche Nachricht schicken(ich glaub nennen darf ich es ja hier nicht wegen der Werbung?!) ich kenne eine (ewig gesucht!!!!)
Und was die Zusätze von Vitaminen und so anbetrifft, klar das die nötig sind, denn wer mal selbst ne Paprika oder irgend ne ander Frucht geerntet hat der kennt den Unterschied zu dem was man kaufen kann. ( Für Interesierte: mal über Justus Liebig/ Gesetz des Minimums informieren, das erklärt vieles!)

Es wird ja jetzt schon immer behauptet, dass Schokolade Inhaltsstoffe hat, die glücklich machen. Wie glücklich wird die erst machen, wenn man da ab Werk auch noch ordentlich Psychopharmaka reinhauen kann? :jupi:

Hach wird das toll... Jede Menge Drogen, einfach so im Supimarkt zu kriegen. Steroide, Stimmungsaufheller, Antibabypillen... kann man sich bald alles direkt beim Essen reinziehen.


Schokolade mit Beipackzettel!? :unsure:


Ich hab die Sendung gestern nicht gesehen, aber eben mal kurz reingeschaut und festgestellt, dass ich nichts verpasst habe.
Wir waren nämlich Essen - im Steakhouse - und es hat super lecker geschmeckt! Die Salate, Pommes, Ofenkartoffeln sowie das Fleisch. Dazu gabs Rotwein, Wasser, Bier, für die Kinder Spezi oder sowas und wir waren laut, hatten Spass und uns viel zu erzählen.
Ich bin der Meinung, dass wir uns zu viel Gedanken um das Essen machen. Lasst und doch einfach essen, was uns schmeckt, damit wir wenigstens glücklich sterben. :pfeifen:


Im Impfthread hab ich schon Ben Goldacre zitiert. Der hat auch diese ganzen angeblichen "Ernährungsberater" und künstlich angereichte Lebensmittel auf dem Kieker. Ich finde das genaue Zitat nicht, aber er meint, dass es nun mal so ist dass du für eine gesunde Ernährungsweise einfach diese Regeln beachten musst: Iss dein Gemüse, iss nicht so viel Fett und Zucker und beweg dich regelmäßig. Leider ist das auch sehr mühsam und daher greifen die Leute lieber zu mit irgendwelchem pseudo-wissenschaftlichen Kram versetzten Modelebensmittel in der Hoffnung, sie kommen drumherum einfach mal die Finger von der Chipstüte zu lassen. Über Omega 3 hat er hier etwas geschrieben. Der Artikel nennt sich "The Bullshit Box" :D

Sein Buch gibt's übrigens jetzt auch auf deutsch, "Die Wissenschaftslüge" (Titel ist eklig reißerisch - "danke" an die Übersetzer - Inhalt aber nicht). Und nein, er bezahlt mich nicht für Schleichwerbung ^_^

Bearbeitet von witch_abroad am 28.10.2010 11:00:07


@wurst Deine Beiträge sind mal wieder der Knaller! Also wenn du ein Lebensmittel erhitzt, gehen bei dir die Vitamine nicht kaputt? Toll da solltest du echt ein Patent drauf anmelden. :D

Es gibt auch in der VO (EG) Nr. 178/2002 eine klare Abgrenzung zwischen Lebensmittel und Arzneimittel. Die VO kann im Internet in deutshcer Sprache, kostenlos runtergeladen werden.

@ all Die Lebensmittelindustrie reizt nur das Lebensmittelrecht aus und es gibt Leute die kaufen halt alles ohne darüber nach zudenken. Also bitte in Brüssel über das EU- Lebensmittelrecht beschweren und nicht immer nur auf die Industrie schimpfen.


LMC: Wer sich ne Tiefkühlpizza mit einer Armlänge an Inhaltsstoffen reinzieht weil vorne drauf eine schöne frische Salami und von Hand gekneteter Teig zu sehen ist, bzw. wirklich denkt, sein Landliebe-Joghurt wäre von der Bäuerin persönlich kultiviert und dann schimpft, die böse Industrie zocke ihn ab, für den fehlt mir dann auch das Verständnis :lol:


Zitat (Pumukel77 @ 27.10.2010 21:17:03)
ich glaub nennen darf ich es ja hier nicht wegen der Werbung?!) ich kenne eine (ewig gesucht!!!!)

Doch, darfst Du.
Siehe
Regeln Punkt 7

Also, nur zu. :blumen:

Also gut,dann mal für alle: Lebe Gesund Versand eingeben dort kann man bestellen oder sehen ob es in der Nähe einen Laden git. Würzfee heißt das ganze, etwas teuer aber sehr gut und nur Gemüse, Steinsalz und Maismehl drin sonst nichts.
Und danke für den Hinweis ich bin immer vorsichtig nich das ich was falsch mach :unsure:


Ach ja und ich weiß schon: wer lesen kann ist klar im Vorteil :D

Bearbeitet von Pumukel77 am 28.10.2010 13:39:42


Zitat (Lebensmittelchemikerin @ 28.10.2010 11:09:43)


Es gibt auch in der VO (EG) Nr. 178/2002 eine klare Abgrenzung zwischen Lebensmittel und Arzneimittel. Die VO kann im Internet in deutscher Sprache, kostenlos runtergeladen werden.


:hmm: Warum gibt es dann Lebensmittel mit zB. Pflanzensterinen die sind nicht ohne :unsure: und haben medizinische Wirkung :pfeifen:

Zitat (Pumukel77 @ 28.10.2010 13:38:56)
Lebe Gesund Versand


Bei denen wollte ich auch mal was kaufen, hatte es aber aus irgendwelchen Gründen dann doch gelassen.

Irgendwann habe ich aber mal was über die gelesen & kaufe jetzt erst recht nichts bei denen. Ist mir suspekt dieser Verein wegen dieser Sektengeschichte drumherum, was ja sicher nichts mit der Qualität zu tun hat, aber unterstützen möchte ich das so dann aber doch nicht.

http://de.wikipedia.org/wiki/Universelles_Leben#Struktur

http://gestern.nordbayern.de/artikel.asp?a...9&kat=10&man=3:
"Doch was die oft ahnungslose Kundschaft nicht weiß: Der Erlös, so berichten Aussteiger, fließe zu einem großen Teil in die Kassen der pseudoreligiösen Glaubensgemeinschaft der selbst ernannten Prophetin Gabriele Wittek namens „Universelles Leben“ (UL)."

http://www.esowatch.com/ge/index.php?title...erselles_Leben:
"UL bezeichnet sich als urchristliche Gemeinschaft, lehnt die heutige katholische Kirche ab und folgt einer kruden Mischung aus Religion, UFO-Theorien, Esoterik und Antisemitismus. Die Sekte ist autoritär strukturiert und wurde von der gelernten Buchhalterin Gabriele Wittek (geb. 7. Oktober 1933) ab Mitte der 1970er Jahre aufgebaut. Wittek hatte angeblich in der Vergangenheit Gespräche mit ihrer verstorbenen Mutter, mit Jesus Christus und mit einem Alien namens Mairadi und bezeichnet sich als "Prophetin von Gott". Im Laufe der Jahre kamen immer mehr esoterische, okkulte und New-Age-Elemente hinzu. So glauben UL-Anhänger an die Reinkarnation und behaupten, dass der Holocaust lediglich eine Bestrafung für Sünden aus früheren Leben gewesen sei. Nach Wittek würde jegliche Krankheit aus einem "seelischen Ungleichgewicht" entstehen, das die Folge von begangenen Sünden im jetzigen Leben oder einem früheren Leben sei. Heilung würde erfahren, wer den "universellen Geist" empfinge. "

Zitat (Pumukel77 @ 28.10.2010 13:38:56)
Und danke für den Hinweis ich bin immer vorsichtig nich das ich was falsch mach :unsure:
Ach ja und ich weiß schon: wer lesen kann ist klar im Vorteil :D

Gar kein Problem, es gibt viele hier, die sich nicht trauen, Aldi, Lidl oder sonstwas auszuschreiben, obwohl es eigentlich ja nicht verboten ist :blumen:

Die Tricks der Nahrungsmittelindustrie
http://www.gesundheitlicheaufklaerung.de/d...a-wird-mir-ubel
Bitte alle Videos ansehen.
auch hier:
http://neo.zdf.de/ZDFde/inhalt/20/0,1872,8...88,00.html?dr=1
Man kann nur die Zutaten lesen und vor allem nichts billiges kaufen !


Eine gute Richtlinie ist möglichst unverarbeitete Lebensmittel und regional zukaufen. Dann weiß man wenigstens was man da gerade isst und braucht auch keine Vitaminpillen oder Functional Food fressen.


Zitat (wurst @ 28.10.2010 13:48:30)
:hmm: Warum gibt es dann Lebensmittel mit zB. Pflanzensterinen die sind nicht ohne :unsure: und haben medizinische Wirkung :pfeifen:

Weil Pflanzensterine natürliche Substanzen sind, auch in geringen Dosen in Pflanzen vorkommen. Ob eine Substanz als Lebensmittel oder Arzneimittel eingestuft wird, ist zum Teil auch Dosis abhängig, z.B. Salicylsäure ist ein Arzneimittel kommt aber auch in geringen Dosen in Pflanzen vor.

Und wenn du soviel langeweile hast und es immer genau wissen willst kauf dir doch Lebensmittelrecht (Textsammlung) aus dem Beck-Verlag. Da stehen alle rechtlich relevaten Sachen zum Thema Lebensmittel, Futtermittel und Bedarfgegenstände drin.

Wir können dann auch gerne eine rechtliche Diskussion führen. :rolleyes:

Zitat (Lebensmittelchemikerin @ 28.10.2010 17:35:50)
Weil Pflanzensterine natürliche Substanzen sind, auch in geringen Dosen in Pflanzen vorkommen. Ob eine Substanz als Lebensmittel oder Arzneimittel eingestuft wird, ist zum Teil auch Dosis abhängig

Kuckst du pdf ;)
über zuviel Pflanzensterine,künstlich angereichert,warum auch immer,aber sowas von unnötig :unsure:

Aber wen,s schee/krank macht :lol:

Der tägliche Verzehr wirksamer Mengen an Pflanzensterinen hemmt außerdem die Aufnahme bestimmter Carotinoide und fettlöslicher Vitamine aus der Nahrung und erhöht den Pflanzensterinspiegel im Blutplasma. Da noch nicht sicher abgeschätzt werden kann, ob aus beiden Effekten langfristig unerwünschte gesundheitliche Beeinträchtigungen resultieren, hat die Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA) empfohlen, den täglichen Verzehr von Pflanzensterinen auf drei Gramm zu begrenzen.

Quelle

:hirni: Ach deshalb die zusätzlichen Vitamine :pfeifen:

Also du siehst mich gut informiert,über unnötige Beimengungen.


Kostenloser Newsletter