Freibrief für Temposünder? ein Richter spricht Frei


hier ist jede menge bei Google notiert, ihr könnt euch den Link mal selber aussuchen.

was haltet ihr denn davon. :o:o:o
der Richter will erreichen das die Blitzer nur noch an gesetzlich vorgeschriebenen stellen aufgebaut werden dürfen.

Bearbeitet von gitti2810 am 11.11.2010 17:41:20

Gäähn, da ist einer mediengeil, will Aufmerksamkeit des Boulevards, und alle Medien springen wie wild drauf an. :wallbash: :wallbash:

Gehaltvolles ist an der Sache doch nullkommanull. In drei wochen spricht da kein Aas mehr drüber :rolleyes:

Bearbeitet von Bierle am 11.11.2010 17:44:38


Ich finds gut. Die Blitzer stehen tatsächlich eher an Stellen, die übersichtlich sind, oder bergab gehen. Auf jeden Fall keine Gefahrenstellen. Mich hats dieses Jahr auch mal erwischt. Sonntag vormittag, schnurgerade 2 spurige Bahn, Blick bis zum Horizont, und der Polizist schwafelt tatsächlich was von Staugefahr (ich war das einzige weit und breit). :labern:

JA, ich muß sagen, der Richter hat endlich mal Eier in der Hose, und sagt, daß das was die Kommunen abziehen nur Geldmache ist. N Bekannter war auch bei der Blitzereinheit, und er hat es selbst gesagt, daß sie sozusagen ne Quote zu erfüllen hatten. Also blitzt man eher dort wo es viele erwischt, als dort wo es wirklich gefährlich ist (weil da dann eh alle langsamer fahren).


die Gegend rund um Herford, wo auffällig viele Starenkasten stehen, ist tempomäßig wirklich mit Vorsicht zu genießen. Dort stehen viele Blitzer an Stellen, die zum schnellen Fahren verführen, aber an sich sehr übersichtlich sind, von besonderem Gefahrenpotenzial ist da nicht unbedingt auszugehen.
Ich kann es durchaus verstehen, dass der Richter so urteilt, da man dort tatsächlich das Gefühl hat, es geht nur um Geldschneiderei.
Die Einheimischen kennen die Kästen ja mitlerweile und fahren an den besagten Stellen dementsprechend, aber wer sich dort nicht auskennt, hat schlechte Karten.


Zitat (Arabärin @ 12.11.2010 10:53:25)
die Gegend rund um Herford, wo auffällig viele Starenkasten stehen, ist tempomäßig wirklich mit Vorsicht zu genießen. Dort stehen viele Blitzer an Stellen, die zum schnellen Fahren verführen, aber an sich sehr übersichtlich sind, von besonderem Gefahrenpotenzial ist da nicht unbedingt auszugehen.
Ich kann es durchaus verstehen, dass der Richter so urteilt, da man dort tatsächlich das Gefühl hat, es geht nur um Geldschneiderei.
Die Einheimischen kennen die Kästen ja mitlerweile und fahren an den besagten Stellen dementsprechend, aber wer sich dort nicht auskennt, hat schlechte Karten.

Da ich hier beheimatet bin kann ich das nur unterstreichen!!!

ich kann nur sagen, als meine zicke im Krankenwagen zum KH gefahren wurde , bin ich ja mit meinem Auto hinterher.
es sind ca. 2km gewesen(bestimmt immer noch) :pfeifen:
aber ich glaube, das so etwa 20 Blitzer auf dieser Strecke sind, so bin ich erst 10 min nach dem KW angekommen.
alles 30 und normale Fahrstrecke.

es hätten auch nur 4 gereicht, alle (und es wahren nicht viele) die vor mir gefahren sind, haben extrem runter gebremst, das war am nervigsten! :labern:


Manche Blitzer bei uns machen Sinn, wenn sie am Ortseingang sind.

Aber manchmal sind sie wirklich nur Geldmacherei oder Beschäftigungtherapie für Polizisten. (Blitzer steht auf der Landstrasse, wo 70 km/h erlaubt sind bei überfrierender Nässe) :pfeifen:


Ich bin mir sicher, dass die Staatsawaltschaft gegen viele Urteile dieses Richters Einspruch einlegt oder Rechtsmittel gegen die Urteile einreichen wird.


Ehrlich gesagt verstehe ich nicht, wie jemand sagen kann, daß die Blitzerei an einigen Stellen Abzocke ist. Wenn da ein Schild steht, auf dem 70 steht, dann habe ich 70 zu fahren. Fahre ich schneller als erlaubt und werde dabei erwischt, dann ist das doch meine eigene Schuld und nicht die der Polizei.

Das wäre ja in etwa so, als ließe ich mich beim Ladendiebstahl erwischen und würde mich hinterher beschweren, so nach dem Motto: Och, das ist ja voll die Abzocke; der Ladendetektiv hatte sich so gut getarnt, bzw. die Überwachungskameras waren so gut versteckt.

Ich lebe nach dem Motto: Wenn ich Scheiße baue, muß ich auch dafür gerade stehen. :)


Zitat (Heiabutzi @ 12.11.2010 21:30:54)
Ich lebe nach dem Motto: Wenn ich Scheiße baue, muß ich auch dafür gerade stehen. :)

Irgendwie scheint das aber nicht für den Straßenverkehr zu gelten.

Sicher ist es nervig, wenn an jeder Ecke geblitzt wird, noch besser wäre es wenn sich alle Verkehrsteilnehmer an die regeln halten.

Im europäischen Ausland kostet solche Vergehen übrigens sehr viel mehr wie bei uns in Deutschland.

ja klar da hast du recht Heia! :wub:
ist auch meine Fahne. :wub:

aber an manchen stellen frage ich mich schon hin und wieder, muß da nun gerade sooo langsam gefahren werden?
meistens auf der Autobahn. ich fahr sowieso meist langsamer, doch manche stellen...............
das verstehe ich nicht, aber die Blitzer sind da.
meine Sturm und drang Jahre sind ja eh vorbei, bin auch schon da erwischt worden.
aber als ich 98 mal eben erwischt wurde, fragte er mich ob ich was dazu sagen will.........
"ja, erwischt ist erwischt" war meine Antwort, darauf hin hat er geschmunzelt, Zahlen und 1 Monat habe ich trotzdem bekommen.
aber ich stehe halt auch dazu. :wub:



Kostenloser Newsletter