Kordel mit Quaste selbst machen? Bauanleitung gesucht


Bin derzeit bissl beim Weihnachtsgeschenke basteln, und hab mir paar Bausätze für gestickte Lesezeichen gekauft, aber die kosten nicht schlecht, und ich glaub, ich könnt das sicher auch günstiger selbst zusammenstellen.

Hier mal paar fertige Ergebnisse von mir:
Bookmark1
Bookmark2
Bookmark3

Das einzige, was ich nicht selbst weiß wie es geht oder wo ich es her bekomme ist diese Goldkordel mit der Quaste. Kann mir jemand sagen, wie man die macht?


Die Goldkordel ist aus 3 Strängen gegeflochten aus dickeren Goldfaden ;)

und die Quaste ist warscheinlich wie eine Bommel für Mützen gemacht Etwa so mit Kreisen aus Karton ;)

Ich war früher ein Großer Bommelmacher :schlaumeier:

Bearbeitet von wurst am 15.11.2010 13:34:22


Die Kordel ist gedrillt. Das brauchst Du nicht selbst zu machen, die gibt es schon fertig gedrillt zu kaufen. Die Quaste ist simpel: Du wickelst die Schnur ein paar mal um die Hand, knotest die Kordel an und schneidest sie auf.


Goldkordel bekommst du in jedem halbwegs sortierten Bastelgeschäft oder in der Kurzwarenabteilung von Kaufhäusern. Die Quasten kannst du aus dünneren Goldkordeln selber herstellen, oder "notfalls" machst du einen Knoten in die Kordel und dröselst das Ende auf.


Schau mal hier bei Handarbeitshaus.de rein.

Ansonsten würde ich in einem gut sortierten Stoffladen, großes Kaufhaus mit Stoffabteilung oder Bastelladen vorbei schauen, meist bekommst du dort meterweise Kordelmaterial in vielen Ausführungen.

Die Quaste kannst du selbst "puscheln": Knoten in die Kordel, das Ende mit einer dünnen Nadel auseinander fisseln, zurecht schneiden, fertig ist die Quaste. Wie man eine Kordel kordelt, weißt du, Wyvern? Ich denke das mal, da du da recht versiert in solchen Dingen zu sein scheinst.


Woher Du die Goldkordel bekommst oder selber machst, weißt Du ja nun. Quasten gibts im Gardinengeschäft oder bei "Tedox" (weiß nicht, wo Du wohnst und ob eine Filiale in Deiner Nähe ist). Du bekommst sie in allen möglichen Farben und verschiedenen Größen. Bei der Größe für ein Lesezeichen liegst Du so bei 50 bis 70 Cent.

Gruß Antje


Das erste Lesezeichen gefällt mir sehr. :)


Wurst, ein Bommel für Mützen, auch als Pompom bekannt, ist zwar ein hübsches "Anhängsel", aber für ein Lesezeichen stilmäßig zu voluminös, schätze ich.
Am Besten erscheint mir für die geplanten Lesezeichen, irgendwie ein Stück zu fixieren, entweder durch einen Knoten oder durch Umwickeln mit einem Faden aus dem Kordelmaterial, und dann das Ende, etwa 3 - 5 cm tatsächlich aufzufisseln (schöne Wortmalerei).

Bearbeitet von dahlie am 15.11.2010 15:48:44



Kostenloser Newsletter