Schief tapeziert


Guten Morgen,

aus diversen Gründen mussten wir im September auf einen Bekannten zurückgreifen, der unser Wohnzimmer tapeziert hat. Seiner Meinung nach kann er es mindestens so gut wie ein Profi.

Ihr ahnt es schon: Hat nicht ganz so toll geklappt. Das Hauptproblem ist, dass es oben am "Abschluß" (also an der Kante, wo es zur Decke übergeht) meistens nicht gerade ist. Man sagte mir, dass es für solche Fälle Abschlussleisten aus Styropor gibt bzw. selbstklebende Kordel. Die Styroporleisten habe ich mir angesehen, die sind erstens viel zu dick und außerdem viel zu breit, ebenso die Kordel.

Ich möchte da nichts wirklich auffälliges haben, hat jemand von Euch eine Idee, wo ich vielleicht schmalere Leisten herbekommen könnte oder gibt es vielleicht eine andere Möglichkeit? Ich habe auch schon über Streichen nachgedacht, aber es handelt sich um eine Strukturtapete und da ich handwerklich so gar nicht begabt bin, habe ich Panik, dass das dann noch viel schlimmer werden könnte...

Hoffe, Euch fällt was ein :blumen:

Grüße, Miss Parker


Oh ja, so etwas ist ärgerlich. Leider weiß ich auch nicht, wie diese Strukturtabete aussieht. Kannst Du vielleicht ein Bild hier einstellen?
Ansonsten, wenn das zu der Art von Strukturtapete paßt, gibt es im Baumarkt Bordüren zu kaufen, die man einfach anbringen kann. Es gibt sie in unterschiedlichen Breiten und Dessins, vielleicht findest Du dort eine, die zum Stil Deiner Tapete paßt.

Viel Glück und gutes Gelingen! :blumen:


Also auf dem Foto hätte man die Struktur auch nicht so gut erkennen können. Es sieht praktisch so aus, als wären noch einmal ganz schmale Fäden auf der Tapete - also gestreift. Man könnte sagen, es handelt sich sozusgen um eine Cordtapete :)

Die Bordüren habe ich mir auch schon mal angesehen, bisher habe ich aber nur sehr breite gefunden und die meisten sind ziemlich bunt. Ich stelle mir so etwas wie ein Korrekturband vor...

Liebe Grüße
Miss Parker


Hallo,

es gibt so kleine L-förmige Holzleisten. Bekommt man im Baumarkt. Haben oft eine Schenkellänge von ca. 10 mm.
Fall es passt (Spalt nicht so gross), einfach solche Leisten kaufen und oben anbringen. In den Ecken auf Gehrung sägen (45° Winkel). Ducht die geringen Abmessungen sehen sie dann nicht so wuchtig aus.

Wenn Du es magst, kannst Du diese Leisten auch lackieren, vielleicht sogar in einer Kontrastfarbe zur Tabetenfarbe. Kann schön aussehen.

Gruß

Highlander


Wenn Du noch Tapete übrig hast, dann kannst Du Dir Streifen in der Breite schneiden wie Du sie möchtest.
Dann ergibt das jetzt waagerechte Muster einen Kontrast.
Die Farbe passt ja sowieso und somit ist es dann auch wieder dezent.

immer diese möchteggernmaler...

wie "luft" ist denn zwischen decke/wand?

mach mal ein test ob du tesa (25-30mm, kein billigklebeband nehmen) auf die tapete kleben kannst, nicht zu fest andrücken aber anliegen sollte es schon an der strucktur. danach langsam abziehenund zwar so das du es in die zugrichtung klappst. sollte das schadensfrei gehen kannste den wandanschluss sauber grade abkleben, danach mit ACRYL ganz dünn versiegeln und mit den finger auswischen und DIREKT (am besten kommt eine zweite person mit den pinseln hinterher einmal mit der deckenfarbe streichen. hier keine fettkanten stehen lassen, sondern einmal auswischen mit den pinsel.

das acryl hat nur den zweck das die farbe nicht hinter das tesa läuft. umso besser du das mit den finger abwischt, umso kleiner die kante am teas und umso geriger die gefahr das es unsauber wird.
finger weg von billigacryl, das vergilbt!!! auch durch die farbe durch!!!
ich empfehle brillux, würth, sista oder disbon die bekomst du im fachhandel und vergilben nicht!

hier sprach kein möchtegernmaler, ich mache den job schon etwas länger... ;)


ac so, sowas passiert erst gar nicht wenn man direkt die bahnen oben und unten schneidet und alle 10-15cm länger macht. aber da wir immer noch das bescheidene rollenmass von 10,03 haben (kommt noch aus der guten alten zeit der altbauten bzw von den inselaffen;) ) und die heutigen raumhöhen 2,45-2,50 haben macht man ja lieber 4 statt 3 bahnen aus einer rolle ;)
soviel zu thema am falschen ende sparen!
weiterhin ist keine decke oder wandecke waage- oder senkrecht!


ach so, zum wirklich graden abkleben kannste nen bindfaden von ecke zu ecke spannen. es sieht sauberer aus wenn du nun 0,2 - 0,5cm unterhalb der decke ein sauberen graden abschluss hast wie stuckleisten etc, die man eigentlich eh vor dem tapezieren setzt, da diese auch gestrichen werden müssen.


Zitat (Miss Parker @ 14.11.2008 09:06:20)
Also auf dem Foto hätte man die Struktur auch nicht so gut erkennen können. Es sieht praktisch so aus, als wären noch einmal ganz schmale Fäden auf der Tapete - also gestreift. Man könnte sagen, es handelt sich sozusgen um eine Cordtapete :)


:D dann dürfte es sich um diese tapete handeln, die hab ich auch bei meiner schwester tapeziert. allerdings mit drei bahnen die das muster haben und ober- und unterhalb eben ohne das muster. an der wand steht nujn eine anrichte so das auch hier der gleiche abstand von muster bis zu anrichte so ist wie zur decke.

deine cordbahnen werden also ca. 1-1,5mm breit sein dito der zwischenraum ;)

da würde ich wie schon geschrieben oberhalb abkleben und nachstreichen

copyright by bulli-sh

Guten Morgen!

Bulli-SH, da hast du dich aber ganz schön ins Zeug geschmissen! Immerhin habe ich es in der Theorie schon mal kapiert. Vielen Dank dafür!

Das Problem war aber nicht Sparsamkeit, sondern schlicht und ergreifend, dass der Typ es nicht konnte. Er schob es auf schiefe Wände. Ja klar, da hätte ich aber oben lieber eine gerade Kante gehabt, als unten dann teilweise 20 cm Verschnitt - es hat ja vorher auch geklappt. Gut, ist passiert, wird nie wieder vorkommen und überhaupt.

Also die Kante oben ist maximal 1 cm breit - aber eben nicht überall. Habe auch schon überlegt, einfach alles gleich abzuschneiden, aber wie gesagt: Da scheitert es wohl am handwerklichen Geschick.

Ich denke drüber nach, aber vielen Dank für Eure Vorschläge.

Eine schöne Woche!
Miss Parker


:labern: 1cm man das schafft nicht einmal meine schwester!!!
ich weiss was er gemacht hat, er hat die bahnen vorher zugeschnitten und grade übergeklappt und sauber aufeinander gelegt. es gibt aber zu 90% keine waagerechten decken!!! deswegen wird immer oben und unten passenend abgerissen oder geschnitten, je nach tapete.
wenn nun links ne bahn sitzt und die nächtste geklebt wird und direkt angesetzt wird und die decke dann etwas nach oben läuft hat man die luft die ihr nun habt ;)

also bei 1cm würde ich ein stuckprofil setzen, die gibt es auch in sehr schlicht z.b. als hohlkehle oder mit einer kleinen rundung. nimm eine länge mehr, da der leihe sich imemr gern mal verschneidet bei den ecken. zum besseren umdenken ist die (wenn man vor der wand mit der leiste und gährungslade sitzt) linke obere ecken die rechte untere an der wand (die leiste muss dann nur in der länge um 180° gedreht werden)

danach ein tesa direkt unter die leiste kleben, die ecke mit acryl versiegeln und dünn auskratzen und direkt einmal mit der eckenfarbe mit den pinsel streichen! FERTIG und SAUBERER ABSCHLUSS!
ach so, zur decke auch einmal versiegeln!

ich persönlich würde einen solchen freund in den A---- treten....mit anlauf ;)



Kostenloser Newsletter