pelzkleidung: .. wieso kann das nicht verboten werden?


Diese Menschen die Pelz tragen sollten bestraft werden! Da kommt mir echt die Kotze hoch!

Den Link sollten nur jene anklicken welche nicht so zart beseidet seid. Ist echt nichts schönes! Aber es ist Realität und davor soll man nicht die Augen schliessen!

Echt zum kotzen find ich das!


tierquäler pelztäger!!!!

Falls gewünscht, dann lösch ich den Link sofort wieder!


ja, einfach nur zum kotzen und aufregen, was anderes kann man da nicht sagen!
:labern: :labern: :labern: :labern: :labern: :labern: :labern:

weiß garnicht, wie man so wenig mitgefühl mit anderen lebewesen haben kann.

Bearbeitet von chilli-lilli am 30.10.2005 11:41:48


Das Problem ist, dass dahinter eine riesige Lobby steht. Es geht um Mrd. €.

Eigentlich ist jedes Argument gegen sog. Kunstpelz (Microfaser) wiederlegt.
(z.B. Kunstpelze sind genauso z.T. wärmer als echte Pelze.)

:heul:


klar geht es nur um prestige. und das ist ja, was mich umso wütender macht! :labern: :labern: :labern:


Ich habe den Link nicht angeklickt, mir wird immer ganz übel und diese schrecklichen Bilder gehen mir dann nicht mehr aus dem Kopf.

Muß ich bei Leder- schuhen,-stiefel, -gürtel,-jacken nicht auch ein schlechtes Gewissen haben, glaube nicht, das die Tiere dafür an Altersschwäche sterben.
Eigendlich sollte ich mir jeden Tag solche Bilder und Filme ansehen, wie z.B. auch von Tiertransporten und Schlachthöfe, würde dann garantiert zum Vegetarier werden, habe bei jedem Stück Fleisch oder Wurst solche Gedanken, denke das es der erste Schritt dazu ist.


nyx, leder ist was anderes, das ist ein abfall produkt, und die kühe waren glücklich auf der weide!


Das sind ja wohl die allerletzten!
Ja das kann einen ja nur WÜTEND :labern: :labern: :labern: machen!
Ich kann auch nicht verstehen,wie man solche sachen veröffendlicht! :labern:
Ich dürfte soetwas nicht Live miterleben,dann würde ich für nicht garantieren was ich machen würde!
Man ich habe jetzt ein gefühl in mir,das kann sich keiner vorstellen! :wacko:
Wie würden diese Leute reagieren,wenn man es mit denen macht?
Was aber noch schlimmer war in dem Film,ist das manche tiere nicht mal Tot sind.Man ich könnte :heul:


ich hab den Link auch lieber nicht angeklickt, hab auch kein Verständnis dafür, dass es immer noch Pelzträger gibt :angry:
Pelz sieht doch wirklich nur an Tieren schön aus ....meine Meinung
Gruß Milka


Zitat (aglaja @ 30.10.2005 - 14:13:24)
nyx, leder ist was anderes, das ist ein abfall produkt, und die kühe waren glücklich auf der weide!

:wacko: leider leben nur die wenigsten kühe auf der weide, aber das ist ein anderes problem.

ich trage auch keine pelze, aber ich esse fleisch etc... und wenn man da so manche bilder von der massentierhaltung sieht, kann einem auch schlecht werden.

das einzige was ich mit gutem gewissen esse, sind die eier von meinen "glücklichen" hühnern :D

Zur Massentierhaltung hat Reinhard Mey ein sehr trauriges Lied gesungen: Die Würde des Schweins.


Zitat (Nyx @ 30.10.2005 - 15:04:24)
Muß ich bei Leder- schuhen,-stiefel, -gürtel,-jacken nicht auch ein schlechtes Gewissen haben, glaube nicht, das die Tiere dafür an Altersschwäche sterben.

Einerseits sind aus Rind- oder Schweinsleder gefertigte Schuhe für uns unverzichtbar, andererseits wiederum wäre eine - wie heute allgemein üblich - Massenschlachtung von diesen lederliefernden Tieren sicher nicht notwendig, wenn es nicht zu viele Menschen gäbe, die sich einbilden wöchentlich [?!?] zum Schuhkauf aufbrechen zu müssen. :blink:

Was Pelze betrifft, so bin ich der Meinung, dass derartiges in unseren (gemässigten) Breiten nur modische Hirngespinste sind und vorsätzlicher Tiermord dafür also rigoros abzulehnen ist.

Etwas anders sieht z.b. die Sache in Gegenden wie Russland aus; dort habe ich die Erfahrung am eigenen Leib gemacht, dass im Winter bei Temperaturen von minus 25 Grad aufwärts, der einzig wahre Kälteschutz diverse Natur-Pelzbekleidung darstellt. Das ist mit auch der Grund warum dort Pelzbekleidung weiterhin derart populär ist; nicht weil Russen solche Ärsche sind, sondern weil es die klimatischen Umstände einfach erfordern.

Zitat (Jaren @ 30.10.2005 - 16:57:36)
Zur Massentierhaltung hat Reinhard Mey ein sehr trauriges Lied gesungen: Die Würde des Schweins.

http://www.metrolyrics.com/lyrics/120985/R...st_Unantastbar/


Hier findet ihr den Text

tja...das ist wie mit allem was man so "benötigt"...wie man vorher mit den Tieren umgeht ist das Problem...ansonsten ist "wäre" das okay....wenn ich daran denke wieviele Polyester für meine Jacke sterben mußten...... :o


Zitat (wolfamon @ 30.10.2005 - 17:04:43)
Massenschlachtung von diesen lederliefernden Tieren sicher nicht notwendig, wenn es nicht zu viele Menschen gäbe, die sich einbilden wöchentlich [?!?] zum Schuhkauf aufbrechen zu müssen. :blink:

da kann ich mit gutem gewissen sagen, dass ich da unschuldig bin!! ^_^

Zitat (aglaja @ 30.10.2005 - 14:13:24)
nyx, leder ist was anderes, das ist ein abfall produkt, und die kühe waren glücklich auf der weide!

Ein Abfallprodukt nur weil man die Kuh ißt ?
Ich würde einen Persianerpelz auch nicht als Abfallprodukt bezeichnen, nur weil man das Fleisch von dem Lamm des Karakulschafes essen kann.
Der Punkt ist doch, das ALLE Tiere mehr oder weniger gücklich waren bis zu ihrem Tod uns erst danach zu einem Produkt werden.
Dabei sollte es doch eigendlich egal sein, ob sie gezüchtet, geschlachtet und vermarktet, oder gejagt/gefangen und getötet werden.
Sie sterben, weil der Mensch davon profitiert.
Schrecklich und unbegreiflich finde ich nur die Art und Weise wie manche Tiere sterben, das Schächten z.B. finde ich genauso unwürdig und grausam wie das Robbenschlachten, das Menschen zu soetwas fähig sind, kann ich nicht verstehen.

ein interessanter Link :http://de.wikipedia.org/wiki/Pelz#Wirtschaftliche_Bedeutung

Zitat (Nyx @ 30.10.2005 - 17:19:39)
Zitat (aglaja @ 30.10.2005 - 14:13:24)
nyx, leder ist was anderes, das ist ein abfall produkt, und die kühe waren glücklich auf der weide!

Ein Abfallprodukt nur weil man die Kuh ißt ?
Ich würde einen Persianerpelz auch nicht als Abfallprodukt bezeichnen, nur weil man das Fleisch von dem Lamm des Karakulschafes essen kann.
Der Punkt ist doch, das ALLE Tiere mehr oder weniger gücklich waren bis zu ihrem Tod uns erst danach zu einem Produkt werden.
Dabei sollte es doch eigendlich egal sein, ob sie gezüchtet, geschlachtet und vermarktet, oder gejagt/gefangen und getötet werden.
Sie sterben, weil der Mensch davon profitiert.
Schrecklich und unbegreiflich finde ich nur die Art und Weise wie manche Tiere sterben, das Schächten z.B. finde ich genauso unwürdig und grausam wie das Robbenschlachten, das Menschen zu soetwas fähig sind, kann ich nicht verstehen.

ein interessanter Link :http://de.wikipedia.org/wiki/Pelz#Wirtschaftliche_Bedeutung

jeder stirbt, weil der andere davon profitiert...der Mensch steht meistens am Ende der Nahrungskette....das wie ist die Frage.....

Zitat (pestcontroller @ 30.10.2005 - 17:24:42)
Schrecklich und unbegreiflich finde ich nur die Art und Weise wie manche Tiere sterben, das Schächten

jeder stirbt, weil der andere davon profitiert...der Mensch steht meistens am Ende der Nahrungskette....das wie ist die Frage.....

Sag ich doch auch !

Zitat (pestcontroller @ 30.10.2005 - 18:10:05)
wie man vorher mit den Tieren umgeht ist das Problem

Da zeigt sich meiner Meinung nach wieder mal ein Teufelskreis: die vehement von Konsumenten und auch deren Vertretern geforderten Billigpreise verursachen die Notwendigkeit der Massentierhaltung und damit einhergehender Missbehandlung von Schlachtvieh [Massenschlachtungen sind aus technischen Gründen so gut wie nicht unter humanitär vertretbaren Gesichtspunkten durchführbar]; Extension der Billigpreispolitik ist wiederum gefördert von entsprechender Billiglohnpolitik die dem Konsumenten die verstärkte Nachfrage von Billigwaren aufnötigt etc etc.

Also ein Teufelskreis der ziemlich sicher nicht allein durch Schrei nach artgerechter Haltung von Tieren zu durchbrechen ist. Ich denke der Hebel ist anderer, okkulter Position anzusetzen. - Dazu fällt mir spontan mal eine zumindest Teilentmachtung der diversen Lobbies ein ... Tjo und dazu bedarfs wahrscheinlich eines wesentlich globaleren Umdenkungsprozess als dieser im relativ kleinen Diskussionsrahmen über Pelztier- und Schlachtviehhaltung möglich ist ...

Bearbeitet von wolfamon am 30.10.2005 18:02:04

Mannoman @wolfamon, ich sehe das auch so, hätte es aber
sicher nicht so formulieren können ( war das auf deinem Mist
gewachsen oder gegoogelt?) :pfeifen: :pfeifen:


Zitat (anitram.sunny @ 30.10.2005 - 19:09:58)
Mannoman @wolfamon, ich sehe das auch so, hätte es aber
sicher nicht so formulieren können ( war das auf deinem Mist
gewachsen oder gegoogelt?)   :pfeifen:  :pfeifen:

äähm ... ich stelle grundsätzlich keine gegoogelten respektive fremde texte ohne zumindest quellenverweis ins netz ... ;) aber ich wollte mich damit nicht profilieren sondern einfach nur einen sinnvollen beitrag zu einem diskussionswürdigen thema liefern :rolleyes:

übrigens: ich bin kein zeuge jehovas der keine eigene meinung hat und diese nicht ohne hilfe von bibelzitaten ausformulieren kann :P

Bearbeitet von wolfamon am 30.10.2005 18:49:39

Hi Drizzt- Dich gibts auch noch? Welcome back! :yes:

Was so toll an Echtpelzen ist, entzieht sich meiner Kenntnis völlig, zumal es
a) aufwändig ist, einen Pelz für irrsinniges Geld zu kaufen (und zu erhalten),
B) unsere Mitgeschöpfe für (unseren) dekadenten Geschmack mit Leib und Leben zahlen und
c) es sich aufgrund der klimatischen Entwicklung nicht mehr lohnt, in derartiges zu investieren! ;).

Außerdem: wen beeindruckt es heute noch, wollte ich mich in Blaufuchs kleiden oder mit einem Ozelot promenieren wollen?!
Übrigens hab ich viel zu viel für meine Umwelt und vor allem die Tiere übrig... und zu meinem Typ würde ein Pelz gar nicht passen... <_<
Pelz macht ALT!!!!


oooch es gibt schon schöne Sachen aus Pelz ...und ich muß zugeben, das ich gerne Lederjacken trage...Preislich sind die Sachen auch nicht so teuer.....in Australien, kannst du prima Angorapelze bekommen, die haben nämlich ein Kanninchenproblem...... :D


Guten Morgen!
Ich habe den Link auch nicht angeklickt..habe noch Bilder von vorletzter Woche vor meinem geistigen Auge. Da haben sie im TV eine Reportage gezeigt über Japan und ihren Katzenfellhandel.... es lief zwar unten ein Spruchband... die folgenden fünf Minuten können für Zartbeseidete schlimm werden.....
Aber ich habs trotzdem geguckt!!! Bin ja eine von den harten *dacht ich :(
Das Bild von 50 und mehr auf engsten Raum zusammengepferchte katzen, die in kochendes Wasser geschmissen werden..... bringen mir auch heute noch schlaflose Stunden in der Nacht...
Seitdem darf meine Katze mit in mein Bett! Ohne von mir "entsorgt" zu werden!
Und es ist mir scheißegal(!) ob das Tiergerecht ist...oder nicht! Grrrrrrrrrrrr werde grade richtig wütend! Oben regt sich jemand auf, weil ein Hund aus einer Volvic oder was auch immer Flasche trinkt..und woanders krepieren die Tiere wie die Fliegen...... oder besser formuliert, werden "getötet" nicht schnell sondern qualvoll langsam.... damit bloß dem fell nix passiert! DAS ist das wirklich schäbige!!!!
Vom Prinzip her.... halt ich es auch eher so... TIER ist TIER ! Und meine Katze bekommt z.B nichts vom Tisch. Und es wäre auch nicht mein "Traum" mit ihr mein Wasserglas zu teilen..... aber in der not würd ich auch DAS machen!


Ach, was für ein furchtbares Thema, es ist wirklich zum ..... :heul:

Mir ging's genauso wie vielen hier, es hat vor Jahren mit dem Lied von Reinhard Mey angefangen (muss heute noch heulen, wenn ich es höre), weiter ging's mit den Berichten von M. Karremann über verschiedene Unsäglichkeiten um den Tierhandel herum, ob's jetzt um Fleisch, Pelze, Leder ging, alles von Milchproduktion über Legebatterien, den Missbrauch von Zirkustieren, von Turnierpferden, von Windhunden, von Labortieren......wenn man einmal anfängt nachzuforschen und sich Material zu besorgen über Tierschutz, kommt man von einem schockierenden Wissen zum anderen, es hört einfach nicht auf. Es kam soweit, dass mir das Würstchen auf dem Teller Tränen in die Augen trieb und ich die Bilder nicht loswerden konnte, die es in mir hervorrief. Also wurde ich Vegetarier. Nach knapp einem Jahr ging es mir aufgrund einer Eisenverwertungsstörung so schlecht, dass ich von meinem Arzt wieder gezwungen wurde, Fleisch zu essen. Ein paar Jahre schaffte ich es mit Verdrängung......jetzt bin ich wieder Vegetarier, versuche das Eisenmangelproblem anders in den Griff zu kriegen, und es klappt. Einfach war's trotzdem nicht. Früher gehörte ich auch immer zu den Leuten, die sagten "Wenn Vegetarier kein Fleisch mehr essen wollen, warum kaufen sie sich dann Tofuzeug in Fleischform und mit Fleischgeschmack?! Wie dämlich, und wie inkonsequent!" Mittlerweile weiss ich's besser: Einen "Umsteller" wie mich verfolgt noch jetzt, nach Jahren, der leckere Geschmack von Fleisch. Es macht keinesfalls Spaß, sich immer selbst zu beherrschen, das kann ich Euch sagen! Jemand, der bereits vegetarisch aufgewachsen ist, hat diese Probleme wahrscheinlich nicht. Aber wenn ich an einem Dönerstand vorbei gehe, komm ich immer noch, nach Jahren, in Versuchung. Helfen tun dann nur die Bilder aus den Schlachthofszenen..... Und besonders ärgerlich ist es, wenn man sich immer wieder vor Leuten dafür rechtfertigen muss, Vegetarier zu sein, ja, sogar angegriffen wird.

Und es ist noch nicht zu Ende. Ich trage immer noch Leder, esse immer noch Eier und Milchprodukte....irgendwann will ich auch davon loskommen, solange ich nicht kontrollieren kann, woher die Produkte wirklich kommen und ob das "Bio" darauf wirklich seine Berechtigung hat und sich nicht nur auf Fütterung, sondern auch Haltung etc. der Tiere bezieht. Wenn einmal die Denke angefangen hat, gibt's kein Zurück mehr.....

Schnegge


Ich mag auf ein schönes Steak nicht verzichten.... und Eier sind für mich ein Grundnahrungsmittel Hmmmmm schön mit Remoulade, Salz und Pfeffer...
Ich verurteile nur die Art und weise, wie mit den Tieren VORHER umgegangen wird. Warum muß ne Kuh, ein Schwein...oder sonstwas stundenlang hin und her gekarrt werden (mein Mann arbeitete mal in einem Schlachthof.... und ich kenne Details!) Tiere müssen getötet werden..keine Frage...- sonst haben wir nix zu essen! Alles eine Frage des WIE`S!


Felle hat der Mensch schon in der Steinzeit getragen! :angry:
Und manche haben sich in ihrem moralischen Denken eben seitdem nicht weiterentwickelt. :pfeifen:

Aber im Ernst: mal wieder das alte Problem - wo fängts an, wo hörts auf?!?
Ich besitze einige Schuhe aus LEDER!!!
Welche Art von Bestie bin ich damit?


@ Schnegge : du hast recht, wenn einmal das denken angefangen hat, gibt es kein zurück mehr. Mein Mann und meine Kids haben gestern gegrillt.Ich konnte mich zum ersten Mal beherschen und habe kein Fleisch/Wurst gegessen.Meine Folienkartoffel und der Salat reichten mir und nach dem ich mir von jedem zig-mal anhören mußte : bist du krank, willst du wirklich nicht, auch kein halbes...... habe ich einfach gesagt mir wird schlecht wenn ich da reinbeiße.
Angefangen hat alles mit einer bestimmten Kuh.Vor meiner Haustür ist eine Kuhweide,dort waren ( sind jetzt im Stall ) 6 Kühe, eine davon war ganz hellbraun mit riesengroßen Augen und Puschelohren, richtig hübsch.Diese, meine Lieblingskuh, war auf einmal weg.Seit dem plagt mich der Gedanke, das sie in meinem Topf/Pfanne/Grill landet.Trau mich nicht den Bauer zu fragen,tröste mich mit dem Gedanken,das sie glücklich auf einer anderen Weide/Stall steht.Bin mal gespannt wie lange ich es durchhalte ohne Fleisch/Wurst und die armen leckeren Fische.


Sicher ist alles eine Frage des WIE´s, aber ich frage mich immer öffter auch warum.
Warum muß ich auf einem Daunenkissen schlafen ? Warum müssen meine Autositze mit Leder bezogen sein? Mein schönstes Schachspiel hat Elfenbeinfiguren.
Mein moralisches Denken läd sich gerade auf.


@ Nyx: :blumen: :blumen:


ich trage eine Nerz, von der Großmutter geerbt und umgearbeitet. Einen neuen würde ich mir aber nie kaufen.
Tiere werden woll immer leiden müssen :-( - ich denke da besonders an die Pharmaindustrie. Aber das ist wohl unumgänglich und ein anderes Thema.

Don


@ Pesti:
Angorapelze aus Australien???? :blink: :blink: :lol:

Ein Karnickelproblem haben die da, soviel ist okay... aber welcher Alkoholiker im fortgeschrittenen Stadium hat dort weiße Wuschelhäschen zwischen den Känguruhs rumhoppeln sehen??? rofl rofl rofl

Sch$%&-Whisky... übler Fusel *michwechschmeiß! :lol:


Gruß,
MEike,

Bearbeitet von MEike am 24.11.2007 12:15:38


Hi Meike,
naja, in dem oben geposteten Link geht's leider absolut nicht um in freier Wildbahn erschossene Tiere, die schmerzfrei sterben, sondern um unter unbeschreiblichen Zuständen gezüchtete Pelztiere, die bei lebendigem Leibe gehäutet werden (ein Kehlschnitt würde das hübsche Fell versauen, einen Schuss können die Schlachter sich gar nicht leisten, und interessieren tut's sie sowieso nicht...). Guck Dir den Link an, ich denke, da graust's sogar jeden Jäger, der eigentlich das Häuten von Tieren gewöhnt ist.

Schnegge

P.S. Tierkörperbeseitigung kostet erst seit neuestem was. Und auch noch nicht in allen Bundesländern. Früher wurden die Kadaver sogar umsonst abgeholt.


Gruß,
MEike

Bearbeitet von MEike am 24.11.2007 12:42:08


Zitat (PowerMami @ 31.10.2005 - 09:52:07)
Guten Morgen!
Ich habe den Link auch nicht angeklickt..habe noch Bilder von vorletzter Woche vor meinem geistigen Auge. Da haben sie im TV eine Reportage gezeigt über Japan und ihren Katzenfellhandel.... es lief zwar unten ein Spruchband... die folgenden fünf Minuten können für Zartbeseidete schlimm werden.....
Aber ich habs trotzdem geguckt!!! Bin ja eine von den harten *dacht ich :(
Das Bild von 50 und mehr auf engsten Raum zusammengepferchte katzen, die in kochendes Wasser geschmissen werden..... bringen mir auch heute noch schlaflose Stunden in der Nacht...
Seitdem darf meine Katze mit in mein Bett! Ohne von mir "entsorgt" zu werden!
Und es ist mir scheißegal(!) ob das Tiergerecht ist...oder nicht! Grrrrrrrrrrrr werde grade richtig wütend! Oben regt sich jemand auf, weil ein Hund aus einer Volvic oder was auch immer Flasche trinkt..und woanders krepieren die Tiere wie die Fliegen...... oder besser formuliert, werden "getötet" nicht schnell sondern qualvoll langsam.... damit bloß dem fell nix passiert! DAS ist das wirklich schäbige!!!!
Vom Prinzip her.... halt ich es auch eher so... TIER ist TIER ! Und meine Katze bekommt z.B nichts vom Tisch. Und es wäre auch nicht mein "Traum" mit ihr mein Wasserglas zu teilen..... aber in der not würd ich auch DAS machen!

China war´s.... :D

Zitat (Schnegge @ 31.10.2005 - 10:45:32)
Ach, was für ein furchtbares Thema, es ist wirklich zum ..... :heul:

Mir ging's genauso wie vielen hier, es hat vor Jahren mit dem Lied von Reinhard Mey angefangen (muss heute noch heulen, wenn ich es höre), weiter ging's mit den Berichten von M. Karremann über verschiedene Unsäglichkeiten um den Tierhandel herum, ob's jetzt um Fleisch, Pelze, Leder ging, alles von Milchproduktion über Legebatterien, den Missbrauch von Zirkustieren, von Turnierpferden, von Windhunden, von Labortieren......wenn man einmal anfängt nachzuforschen und sich Material zu besorgen über Tierschutz, kommt man von einem schockierenden Wissen zum anderen, es hört einfach nicht auf. Es kam soweit, dass mir das Würstchen auf dem Teller Tränen in die Augen trieb und ich die Bilder nicht loswerden konnte, die es in mir hervorrief. Also wurde ich Vegetarier. Nach knapp einem Jahr ging es mir aufgrund einer Eisenverwertungsstörung so schlecht, dass ich von meinem Arzt wieder gezwungen wurde, Fleisch zu essen. Ein paar Jahre schaffte ich es mit Verdrängung......jetzt bin ich wieder Vegetarier, versuche das Eisenmangelproblem anders in den Griff zu kriegen, und es klappt. Einfach war's trotzdem nicht. Früher gehörte ich auch immer zu den Leuten, die sagten "Wenn Vegetarier kein Fleisch mehr essen wollen, warum kaufen sie sich dann Tofuzeug in Fleischform und mit Fleischgeschmack?! Wie dämlich, und wie inkonsequent!" Mittlerweile weiss ich's besser: Einen "Umsteller" wie mich verfolgt noch jetzt, nach Jahren, der leckere Geschmack von Fleisch. Es macht keinesfalls Spaß, sich immer selbst zu beherrschen, das kann ich Euch sagen! Jemand, der bereits vegetarisch aufgewachsen ist, hat diese Probleme wahrscheinlich nicht. Aber wenn ich an einem Dönerstand vorbei gehe, komm ich immer noch, nach Jahren, in Versuchung. Helfen tun dann nur die Bilder aus den Schlachthofszenen..... Und besonders ärgerlich ist es, wenn man sich immer wieder vor Leuten dafür rechtfertigen muss, Vegetarier zu sein, ja, sogar angegriffen wird.

Und es ist noch nicht zu Ende. Ich trage immer noch Leder, esse immer noch Eier und Milchprodukte....irgendwann will ich auch davon loskommen, solange ich nicht kontrollieren kann, woher die Produkte wirklich kommen und ob das "Bio" darauf wirklich seine Berechtigung hat und sich nicht nur auf Fütterung, sondern auch Haltung etc. der Tiere bezieht. Wenn einmal die Denke angefangen hat, gibt's kein Zurück mehr.....

Schnegge

..vegetarisch hin oder her...aber VEGAN!!!??..das ist nachgewiesenermaßen auf Dauer ungesund!!!!

..wenn ich beim Anblick eines Würstchens an Schlachtszenen aus dem TV denken müßte, wie sollte ich dann leben können bzw. klar denken können, wenn ich an alle Kriege, Hunger und POLITIK denken müßte???? :wallbash:

..ach übrigens...habe gestern ein 500gr. Rib-Eye-Steak genossen...... :D


Gestern im WDR-Fernsehen : da wurde in den Niederlanden ein Kuh vor dem Schlachter gerettet, weil sie durch ihre Vorliebe zum Sitzen bekannt wurde, war auch als Foto auf einem Titelblatt.Auf jeden Fall darf sie jetzt bis zu ihrem Lebenende auf einem Gnadenhof glücklich auf der Weide grasen und sitzen.

Wirtschaftsbetrieb, das sagen die von der Pelztierfarm sicher auch.

schon der zweite Tag ohne Fleisch/Wurst (bis jetzt), wollen gleich Essen gehen, bisher hatte ich dort immer einen Zwiebelrostbraten ( fast roh -blutig -very rare) dazu Bratkartoffeln und einen Salat :sabber:


Sind die Holländer doch lieb was?

Nyx vergesse nicht das im Fleisch auch Stoffen sitzen die der Körper braucht.
So wie Soja etc, ein ausgleich brauchst du irgendwann doch statt Fleisch


Zitat (internetkaas @ 01.11.2005 - 17:56:08)
Sind die Holländer doch lieb was?

Nyx vergesse nicht das im Fleisch auch Stoffen sitzen die der Körper braucht.
So wie Soja etc, ein ausgleich brauchst du irgendwann doch statt Fleisch

Da hast du Recht, dort gibt es ganz ganz viele liebe Menschen und hätte es die nicht gegeben, wäre mein Mann heute nicht auf der Welt.Die Verwandschaft kommt aus Brunssum/Limburg.

Und Soja schlucke ich in Tablettenform, habe ich von meiner Ärztin empfohlen bekommen, gegen Menopausebeschwerden.
Aber noch weiß ich ja garnicht wie lange ich das durchhalte, fühle mich jetzt schon wie ein werdender Nichtraucher auf Entzug, oder besser Fleischjunkie.
Mir läuft schon alleine bei dem Gedanken an diesen Zwiebelrostbraten das Wasser im Mund zusammen, dabei habe ich ihn noch nicht einmal gerochen.
In 15 Minuten ist alles überstanden, werde mich mit einem leckeren Rotwein betäuben.

Warum Überleitung: Pelze-Ernährung- Gehirn?
Drizzt wollte wohl mehr auf die Aussage raus: Vergasen der Kleintiere".

Auch ich ziehe gern Ledrejacken an.
Auch ich esse gern Fleisch.
Auch ich bin für das humane Töten mittels Kehlschnitt oder Schuß.

Das Tier sollte nicht leiden müssen. Ob für Geschmack, Mode oder schieß-mich-tot.
Von daher halte ich's mit MEike:
Das faire Jagen ist eher erstrebenswert, als die Haltung in Farmen mit dem "angezeigten" Tod des Tieres...


Zitat (Die Bi(e)ne @ 01.11.2005 - 22:18:58)
Das faire Jagen ist eher erstrebenswert, als die Haltung in Farmen mit dem "angezeigten" Tod des Tieres...

Ja, ich muss sagen, da muss ich auch zustimmen. Oder würde zumindest zustimmen, wenn ich nicht schon viel Mist gehört hätte von und über Jäger. Aber da isses natürlich auch wie bei allem: die (hoffentlich wenigen) miesen Jäger ziehen das gute Verhalten der anderen in den Schmutz. Persönlich bin ich noch auf keiner Jagd dabei gewesen, kann also nicht aus erster Hand sprechen und hüte mich, hier Gerüchte zu verbreiten. Aber stimmen tut, dass allein schon die Tatsache, dass die Tiere weder Masthaltung noch Tiertransport noch konventionelle Schlachtung über sich ergehen lassen mussten bevor sie zu Tode gebracht wurden, die Sache in meinen Augen etwas besser macht.

Aber ja, wir sind hier jetzt eigentlich ganz schön ab vom Thema, es ging um Pelztierfarmen, nicht mehr! Und darum werd' ich jetzt auch nicht auf Pesti's freundliche Provokation eingehen, ne ne.... :wacko:

Schnegge

Zitat (Nyx @ 01.11.2005 - 19:43:06)
Zitat (internetkaas @ 01.11.2005 - 17:56:08)
Sind die Holländer doch lieb was?

Nyx vergesse nicht das im Fleisch auch Stoffen sitzen die der Körper braucht.
So wie Soja etc, ein ausgleich brauchst du irgendwann doch statt Fleisch

Da hast du Recht, dort gibt es ganz ganz viele liebe Menschen und hätte es die nicht gegeben, wäre mein Mann heute nicht auf der Welt.Die Verwandschaft kommt aus Brunssum/Limburg.

Und Soja schlucke ich in Tablettenform, habe ich von meiner Ärztin empfohlen bekommen, gegen Menopausebeschwerden.
Aber noch weiß ich ja garnicht wie lange ich das durchhalte, fühle mich jetzt schon wie ein werdender Nichtraucher auf Entzug, oder besser Fleischjunkie.
Mir läuft schon alleine bei dem Gedanken an diesen Zwiebelrostbraten das Wasser im Mund zusammen, dabei habe ich ihn noch nicht einmal gerochen.
In 15 Minuten ist alles überstanden, werde mich mit einem leckeren Rotwein betäuben.

DAS ist die Lösung ...nur noch Pillen essen...mmmmmmhhh, lecker!!! :D

... oder Rotwein rofl


Pillen mit Rotwein runterspülen....... :lol:


....

Bearbeitet von Drizzt am 04.11.2005 09:03:37


Zitat (Die Bi(e)ne @ 31.10.2005 - 02:53:12)
Hi Drizzt- Dich gibts auch noch? Welcome back! :yes:

Ja mich gibts noch, aber nur im Sparpacket und sehr selten :lol:

Zitat (Schnegge @ 02.11.2005 - 09:18:40)
. Aber stimmen tut, dass allein schon die Tatsache, dass die Tiere weder Masthaltung noch Tiertransport noch konventionelle Schlachtung über sich ergehen lassen mussten bevor sie zu Tode gebracht wurden, die Sache in meinen Augen etwas besser macht.

ich finde da hast du recht!!

so was ähnliches passiert hier in spanien mit dem stierkampf, da bin ich eigentlich dagegen, aber zumindest hat der stier 4 jahre lang ein gutes leben gehabt, nicht so wie die kühe, die eingezwängt im stall stehen :wacko:

Kann es eigentlich sein, das sich niemand den Link richtig angeschaut hat?
Oder wie könnt ihr dann so munter darüber reden? Ich bin total geschockt. Unfassbar...


doch doch. das haben schon so einige. Mich inbegriffen. ist echt krass! Hab die Bilder stehts präsent. :labern:


Doch, ich hab ihn auch angeschaut, und die Bilder sind furchtbar. Ich bin zwar einiges gewöhnt, da ich mir schon viele Filme in der Art angesehen habe, einfach um mein Bewusstsein für sowas wach zu halten, aber dies ist einer der schlimmsten. Aber einige Leute scheinen sowas einfach an sich abprallen lassen zu können. Ist mir unverständlich..... :heul: :heul: :heul:

Schnegge



Kostenloser Newsletter