Wintergarten: Scheiben nass


Hallo zusammen,

an meiner Wohnung (2.OG) hängt ein Wintergarten. Wohnung und Wintergarten (abgekürzt WG) sind mit einer Art Balkontüre incl. Rolladen von einander getrennt. Nun habe ich im Winter das Problem dass ich den WG nicht nutzen kann, da die Scheiben von innen sofort nass werden, wenn besagte Balkontüre zur Wohnung offen ist. Auch nach dem Lüften, bei dem ich die Fenster im WG und die Balkontür öffne beschlagen danach sofort die Scheiben. Die einzige Möglichkeit einigermassen trockene Scheiben zu haben, ist ein ständig gekipptes Fenster im WG und geschlossene Balkontüre. Das schadet aber vor allem bei den Temperaturen meinen Möbeln im WG - was also tun?
Freue mich über hilfreiche Tipps :)


Kann es sein, daß Dein Wintergarten keine Heizung hat? Da bleibt es nicht aus, daß wenn Du die Balkontür öffnest, die warme Luft aus dem Zimmer an den Scheiben des Wintergartens kondensiert und somit die Scheiben beschlagen und demzufolge nach kurzer Zeit naß werden. Da hiöft wahrscheinlich nur ein Heizofen oder Radiator, den Du in den Wintergarten stellst, damit dieser auch beheizt wird. Auf Dauer ist das natürlich eine ziemlich teure Lösung, aber momentan sicher die einzige, falls Du den Wintergarten eben auch in der kalten Zeit nutzen möchtest. Die bessere Lösung wäre, wenn Dein Vermieter dort eine zusätzliche Heizung einbauen würde. Allerdings müßten die Rahmen des Wintergarten dann auch entsprechend wie ein normales Fenster gedämmt werden und es muß die Möglichkeit der Belüftung bestehen. Läßt der Vermieter nicht mit sich reden, bleibt der Wintergarten leider nur ein "Sommergarten".


Murmeltier

Ach ja, noch was vergessen, herzlich willkommen hier bei uns!

Bearbeitet von Murmeltier am 30.11.2010 09:29:13


Hi Murmeltier,

danke - das Forum hat mir schon oft geholfen :blumen:
Der Wintergarten hat leider keine Heizung und der Vermieter ist eine faule Socke, so dass ich keine Möglichkeit sehe hier etwas nachrüsten zu lassen.
Der WG ist ca. 4qm groß. Kannst du schätzen welcher Verbrauch/Kosten beim "externen" Heizen, mittels Radiator oder Heizlüfter, auf mich zu kämen?


Zitat (MissMop @ 30.11.2010 09:18:44)
Die einzige Möglichkeit einigermassen trockene Scheiben zu haben, ist ein ständig gekipptes Fenster im WG und geschlossene Balkontüre. Das schadet aber vor allem bei den Temperaturen meinen Möbeln im WG - was also tun?
Freue mich über hilfreiche Tipps :)

Zur Überwinterung von Kalthauspflanzen sind Temperaturen von 6°~11° C am besten. Diese Themperatur sollte Dein Wintergarten auch haben, dann hält sich die Kondensatbildung in Grenzen.

Im Augenblick haben wir stark fallende Temeperaturen, da hast Du überall an den Fenstern Kondensatbildung. Zur Zeit hilft nur ein Küchentuch zu nehmen und das Kondensat abzuwischen. Wenn es über einige Tage kalt war trocknet die Luft aus und die Kondensatbildung lässt spürbar nach.

Hallo nightingale,

momentan stehen dort gar keine Pflanzen. Würden diese auch Nässe aufnehmen oder eher abgeben?


Leider kann ich Dir nicht sagen, wie teuer es wird, wenn Du den Wintergarten mit Radiator bzw. Heizlüfter beheizt, zumal die Geräte ja auch den ganzen Tag laufen müßten und nachts sicher auch noch bei etwas niedrigerer Einstellung. Da kann Dir nur ein Elektriker weiterhelfen. Ich weiß nur, daß diese Geräte ziemlich stromintensiv sind. Es wäre zu überlegen, ob Du mit dem Vermeiter reden kannst, daß Du die Kosten für den Einbau eines zusätzlichen Heizkörpers übernimmst. Über die Kosten einer solchen Maßnahme würde ich mir einen unverbindlichen Kostenvoranschlag eines Installateurs einholen. Vielleicht läßt der Vermieter sich darauf ein, daß er Dir evtl. bei - sagen wir mal - 3 Monatsmieten einen "kleinen" Nachlaß gewährt?! So muß er sich um nix kümmern und Du bist das Kondenswasser los.
Ach ja, Pflanzen können Wasser kompensieren, aber sie geben ebenso Feuchtigkeit an die Raumluft ab. So wird das Kondenzwasser sicher nicht ganz verschwinden.


Murmeltier


es soll auch eine große Kerze helfen, die du aufstellen könntest.
so wird die Luft etwas aufgeheizt.

so bleibt die Temp. so um 0°C


Zitat (MissMop @ 30.11.2010 10:16:11)
Hallo nightingale,

momentan stehen dort gar keine Pflanzen. Würden diese auch Nässe aufnehmen oder eher abgeben?

Deine Pflanzen können nur wenig zum Raumklima beitragen, aber sie geben Wasser eher ab. Derzeit halten sie Winterruhe und mögen es gern hell und kühl. Auf keinen Fall können sie Dir den Raum entfeuchten.

Gitti weiß nicht nur, wo man im Internet alles Tipps und Erklärungen bekommt - sie hat auch noch kreativ was vorzuschlagen. :blumen:
Da der WG 4 qm groß ist; ich nehme an Zimmerhöhe? könnte 1 oder auch 2 Kerzen hier gute Dienste leisten! Ich kenne das vom Zelten her (nicht ich selbst bin so abgehärtet, sondern der Nachwuchs war es mal!): da gab es/gibt es sicher noch spezielle Kerzenhalter zum Zelterwärmen, für kleine Zelte natürlich nur. Und aufgrund von Erzählungen von Kanadabesuchern habe ich gerade gestern wieder eine dickere, kurze Kerze ins Auto gelegt, mit einem Feuerzeug. Für den Fall, dass man mal im Winterstau steckenbleibt, und dann nicht allen kraftstoff zum Verheizen nehmen muss. HAbe daszwar in den letzte Wintern nicht gebraucht (toi, toi toi), gibt aber ein gutes Gefühl.
Und bevor ich da groß Kosten investiere - denn so ein Heizkörper verbraucht natürlich auch entsprechend viel - würde ich es erst mal mit etwas so Einfaches versuchen.


danke für die Blumen dahlie, :wub: :wub: sowas weiß man doch auch wenn man einen Garten mit Gewächshaus hat.
um die Pflanzen bei strengen Frösten zu schützen. :wub:


Ventilator, Heizung, lüften sollte auf alle Fälle helfen - Wintergärten die feucht sind machen absolut keinen Spaß!! Wirklich ärgerlich!!

Bearbeitet von Namati44 am 11.08.2013 14:10:39


Vieleicht hilft in diesem Fall ein Luftentfeuchter.....?


wenn's nach drei Jahren immer noch feucht ist... :pfeifen: :P


Die Wintergärten im Bekanntenkreis werden tagsüber belüftet.
Die Pflanzen verdunsten ja das Gießwasser.
Nachts beschlagen dann wieder die Scheiben.
:ruege:


Das Problem, welches hier beschrieben wird, ist eines der Standardprobleme in deutschen Haushälten. Und die Standardlösung, welche dieses Problem am effektivsten behebt, sind Luftentfeuchter. Schau mal nach unter unerwünschter Link entfernt , dort gibt es viele Hintergrundinformationen zu diesem Thema. Etwa wie man den richtigen Entfeuchter auswählt oder wie man das Gerät idealerweise im Raum platziert.

Bearbeitet von Jeanette am 20.11.2014 16:28:18


bitte hör auf, alte Freds herauszukramen, um mögliche Werbelinks zu platzieren ... klappt eh nicht :ach:


Das Problem, welches hier beschrieben wird, ist eines der Standardprobleme in deutschen Foren. Und die Standardlösung, welche dieses Problem am effektivsten behebt, ist das Lesen der Nutzungsregeln.
Schau mal nach unter https://www.frag-mutti.de/agb.php , dort gibt es viele Hintergrundinformationen zu diesem Thema... :P :rolleyes:



Kostenloser Newsletter