Pullover gefärbt: oganfarbene Schrift,schwarzer Hintergund


Hallo,

Ich habe einmal eine Frage, ich habe einen echt schönen Winterpullover, der an der Ärmeln und auf Brust und Schulter eine orangfarbene Outline hat. Nun hat er mir beim letzten waschen die Linie vom Orange so abgefärbt, dass es aussieht als hätte ich mich mit Senf oder Ketchup bekleckert. Gibt es da irgendeinen Spezialtrick????? Oder hilft nur der Mülleimer.
Vielen Dank im vorraus.
Chris


na der Mülleimer wird ja mal noch warten können.
sicher wird dir Knuddelbärchen helfen können wenn gar keiner kommt. :trösten: :wub:


Wie ist denn die Grundfarbe des Pullovers?
Wenn ich es richtig verstanden habe, ist die Schrift schwarz mit orangener Umrandung. Die Umrandung hat die Verfärbungsflecken verursacht.
Normalerweise darf sowas nicht passieren. Das liegt an der mangelhaften Färbequalität, wenn sowas passiert. Eventuellf würde ich den Pulli umtauschen bzw. Geld zurück. Falls du das nicht willst, wasche den Pullover noch zweimal direkt hintereinander mit Pulvervollwaschmittel auf 40 Grad. Wenn du Glück hast, kriegst du die Verfärbungen wieder weg. Pulli nicht trocknen dazwischen. Das fixiert die Verfärbungen erst recht.

Hatte ähnliche Mist bei nem T-Shirt, bei dem die Ärmel bunt waren und auf den Rest den T-Shirts abfärbten.


Vielen Dank für den Tipp.
Das probiere ich direkt mal aus.
Das komische ist das dies erst beim fünften oder sechsten waschen aufgetreten ist. Deshalb umtauschen wohl eher keine Chance.
Vielen Gruß Chris



Kostenloser Newsletter