Rückruf für Rossmann-Weihnachtspyramide: Stillstand mit Brandgefahr


Die Drogeriekette Rossmann ruft rund 4 000 Weihnachtspyramiden des Modells „Weihnachtswelt Chorsänger“ zurück. Die Flügel können stehen bleiben und in Brand geraten. weiterlesen bei Stiftung Warentest


Na dann schnell ab zu Rossmann und die Pyramiden zurückschaffen, sonst geht es Euch wie einst meinen Eltern:

Meine Mutter besaß eine fast ebenso, aber viel zierlicher aufgebaute original erzgebirgische Pyramide, aber mit Wandaufhängung.
Diese hatte den selben Fehler: Wann diese "Stimmungsleier" meinte oder der Luftstrom nicht stimmte, blieb sie einfach stillschweigend stehen wie eine abgelaufene Uhr. Die Kerzen brannten natürlich weiter und wenn keiner guckte--- roch es sengerig.
Die Flügel waren irgendwann sehr, sehr angesengt, ziemlich einer entflammte auch mal, wurde jedoch so lautstark wie rechtzeitig gelöscht. Oh liebes, besinnliches Weihnachtsfest, alle Jahre wieder!

Aber die Pyramide überlebte lange, auch mit angesengten Flügeln, schwarzen Kurrendesängernasen, x-facher Reparatur und "Wehe, ihr macht dieses Ding nochmal an!!" von meinem Vater, der das Ding alljährlich persönlich überwachte (wär doch gelacht, er war Brandschutzbeauftragter in seinem Betrieb!!!).
Alles ging gut, immer wieder bis eines schönen Weihnachtstages (irgendwann 1983, die besagte Stimmungsmühle lebte da schon 15 Jahre bei uns) Vaters Lieblingsarbeitskollege zum alljährlichen (meist sehr feuchtfröhlichen) Weihnachtsbesuch anrückte.
Der Mann war einfach genial und durch nix zu erschüttern... und nahm im Besuchsohrensessel Platz, ich bekam meine übliche Weihnachtsüberraschung in Form von Süßigkeiten ("Biene, sag gefälligst Dankeschön, Herr S.!"), hatte eine halbe Stunde später zur schlafenszeit ins Bett zu verschwinden ("Gute Nacht, Mutti und Vati, gute Nacht, Herr S.!") und der Abend nahm seinen Verlauf ---
Bis ich irgendwann von Geschrei und Getöse und der schimpfenden Stimme meiner Mutter und schepperndem Wassereimer wach wurde und aus meiner Kammertür linste:
Es stank nach angesegtem Holz, 2 Männer tobten lautstark umeinander, mein Vater klopfte immer wieder auf Herrn S. herum: "Jesses, entschuldige, Franz...!" Meine Mutter polterte mit dem Wassereimer böse murmelnd die Treppe herunter - ich wagte mich besser nicht weiter heraus.

Was war passiert?
Vor lauter Glückseligkeit und Weihnachtsprost und tiefschürfenden Reden hatte keiner der 3 Beteiligten auf die unsägliche Pyramide geachtet, die bis irgendwann brav ihre Flügel über dem Besuchsohrensessel drehte, die Kurrendesänger wirbelten fröhlich in hektischen Kreisen... bis, ja bis sich die Stimmungsmühle nach so langem und gefährlichem Leben ganz leise und ohne ein Wort abmeldete.
Sie brach gänzlich in sich zusammen und ein flammender Pyramidenrotor fiel samt 4 munter herabrollernden noch brennenden Kerzenstümpfchen genau auf den völlig verdatterten Kollegen, der all die Flämmchen klaglos löschte und ganz harmlos meinte: "Nä, nu isse hin, de Pyramide... och, je!"

Der Sessel hatte ein paar Brandflecken, Herrn S. zweitbestes Jackett auch, der Rest der Pyramide wurde im Wassereimer ersäuft und auf den Schreck mußten doch alle erstmal einen heben: Prost, Ihr Lieben, wie gut, daß die Bude und Franz nicht angebrannt sind, das müssen wir doch feiern...

Da diese Geschichte ja nicht im Betrieb passiert war und kollege S. nur furchtbar darüber lachte ("vor Stalingrad war's schlimmer...") tat diese Geschichte Vaters reputation als Branschutzmensch auch keinen Abbruch. Trotzdem blieb bei ihm ein Resttrauma zurück: In Zukunft schielte er nach jeder weihnachtspyramide, egal wo, mit argusaugen und traute keiner wieder. Sollte der Abend feuchter werden, hatten vorher alle Kerzen aus zu sein... rofl

"Fröhliche Weihnachten, Weihnachten steht vor der Tür, ist das nicht wunderbar?..." *sing* :pfeifen:

Bearbeitet von Die Bi(e)ne am 14.12.2010 01:16:24

Sie sitzen alle um den Baum rum und quäken Weihnachtslieder.
Oma sammelt das Geschenkpapier, Opa nörgelt wieder.
Der Fisch hat zuviel Gräten, ein Stück Fleisch wär ihm jetzt lieber,
die Kinder müßten auch längst schlafen gehn.

Niemand achtet drauf, wie eine Kerze niederbrennt.
Als Feuer an die Nadeln kommt, geht alles furchtbar schnell,
der wunderschöne Weihnachtsbaum geht in Sekunden in Flammen auf.

Frohes Fest! Frohes Fest! Frohes Fest! Frohes Fest! *sing gröhl

Quelle : Die Roten Rosen - Familie Brandt

Ohman, ich hatte auch mit dem guten Stück geliebäugelt, man gut das ich mich dann doch für die Miniversion für ein Teelicht mit tanzenden Engeln aus Metall entschieden habe :pfeifen:


Bi(e)ne, das ist die schönste Weihnachtsgeschichte seit langem! :applaus: :applaus: Und "Vor Stalingrad war's schlimmer" ist ein schönes Stück Zeit-Kolorit.


Herrlich, ich wollte ich wäre dabei gewesen.


schon traditionell sehen wir uns in der Vorweihnachtszeit den Film "Schöne Bescherung" mit Chevy Chase an, die Kinder lieben die Gags ebenso wie wir Eltern. Letztlich ist man dann froh, wenn es zuhause doch friedlich bleibt und keine Katastrophen passieren.
Das "Schlimmste" was wir mal hatten, war ein kompletter Stromausfall im ganzen Dorf über mehrere Stunden, freundlicherweise waren wir grade fertig mit Essen, als die Lichter ausgingen. Also haben wir unseren üblichen Spieleabend bei Kerzenschein abgehalten, war auch sehr schön. :advent:


@Bi(e)ne: Es gibt inzwischen elektrisch betrieben Pyramiden, das wäre doch was. rofl

Bitteschöööööööön


Zitat (Ela1971 @ 14.12.2010 16:57:15)
@Bi(e)ne: Es gibt inzwischen elektrisch betrieben Pyramiden, das wäre doch was. rofl

Bitteschöööööööön

Manchmal sind Kerzen einfach schöner . Wir haben am Sonntag unsere Pyramide mitten auf den Tisch gestellt und die kleinen roten Kerzen angezündet.
Die Pyramide bekommt eine ganz schöne Geschwindigkeit ,wenn die Kerzen gerade angezündet worden sind und an der Zimmerdecke entsteht ein schönes Muster.

Zitat (Pinguin21 @ 14.12.2010 20:26:48)
Die Pyramide bekommt eine ganz schöne Geschwindigkeit...

Oh ja! :D

Wir hatten zu Kinderzeiten eine ganz einfache, nicht mal eine richtige Pyramide.
Nur eine Ebene, mit vier Engelchen.
Meine kleine Schwester nannte sie "dat Engelsmobil". :lol:


Kostenloser Newsletter