Einfaches Händewaschen reicht


Ja ihr Sagrotansüchtigen und Desinfektionsmittelanbeter,was gutes tut ihr euch nicht :unsure:
Denn ihr vernichtet mehr Gute (nützliche) Bakterien,als schädliche mit eueren Hygienetüchern und antibakteriellen Putzmitteln, :pfeifen: denn Wasser und Seife reicht!

Info


Gut das das mal einer sagt.Bei uns wird normal geputzt und jeder wäscht sich die Hände sobald er heim kommt, so schleppt man schon weniger ins Haus. An jedem Wasserhahn steht Seife, auch in der Küche und im Keller/Waschraum.Wir fahren gut damit, selten das hier einer krank ist, wenn dann bringen die Kinder mal was von der Schule mit. Zu jedem Kind bekam ich in der Klinik eine Flasche Sterilium, die ich postwendend in den Abfall befördert habe. Sowohl ich als auch meine Familie und Besucher haben sich immer die Hände gewaschen und dann das Baby beknuddelt. Das langt, eingegangen ist mit jedenfalls keines :pfeifen:


Zitat (wurst @ 14.12.2010 09:12:18)

Denn ihr vernichtet mehr Gute (nützliche) Bakterien

Hey wurst :blumen:

...ohjee...jetzt hab ich doch tatsächlich welche unter meinen Schuhsohlen mit der Hundek... :wacko: entfernt :trösten: kann aber auch von ner Katz gewesen sein - darf man das denn?

Aber in Zukunft werde ich die armen Tierchen aufpäppeln (Frage: was mögen sie am liebsten :unsure: ) und dann wieder aussetzen...versprochen!!!

Sorry wurst...aber du hast das irgendwie provoziert. Bin gespannt, was da noch so kommt :pfeifen:

Zitat (horizon @ 14.12.2010 09:28:38)


...ohjee...jetzt hab ich doch tatsächlich welche unter meinen Schuhsohlen mit der Hundek... :wacko: entfernt :trösten: kann aber auch von ner Katz gewesen sein - darf man das denn?

Du wirst die festere Masse doch sicher erst abgekratzt haben, bevor du die Treter mit Desi behandelt hast, dann ist alles okay, den darin ist ja dann reichliches Überleben gesichert :pfeifen:
rofl Man sollte nichts zu verbissen sehen rofl

Zitat (horizon @ 14.12.2010 09:28:38)


...ohjee...jetzt hab ich doch tatsächlich welche unter meinen Schuhsohlen mit der Hundek... :wacko: entfernt :trösten:  kann aber auch von ner Katz gewesen sein - darf man das denn?

:yes: :yes: :yes:

Das ist Dreck und keine nützlichen Bakterien :lol:
Auserdem geht die Kacke mit Seife weg :augenzwinkern:
Aber habt ihr euch schon mal die Frage gestellt,woher die vielen Allergiker kommen? :pfeifen:

Vor Sagrotan und Co,waren die ehr selten.

Bearbeitet von wurst am 14.12.2010 09:40:47

Wurst, die Leute, die mit Sagrotan arbeiten, wirst du nicht missionieren können.

Ich nehm das Zeug auch nicht. Wenn wir hier mal Salmonellen hätten, würd ich das Klo damit putzen. Ansonsten... überflüssig. Allergien hab ich trotzdem :lol: obwohl es Sagrotan in meiner Kindheit auch nicht im Haus gab.


Sagrotan war nur mal sinnvoll bei uns, als mein Sohn die Salmonellen hatte. Und das auch nur zum Kloputzen.
Der Lohn dafür war, dass sie bei ihm geblieben sind - bzw. er sie erstaunlich schnell losgeworden ist - seine Freunde, die das gleiche Eis gegessen haben, hatten etwas länger damit zu kämpfen. Den Eisladen gibts seit dem nicht mehr.

Also, in der Gastronomie und in Krankenhäusern sollte man schon einige Desinfektionsmaßnahmen beherzigen, aber beim Ottonormalverbraucher sind im normalen Alltag solche Bakterientöter absolut fehl am Platze.
Schon meine Oma sagte immer: Dreck stillt den Magen.


Bei uns werden keine Desinfektionsmittel benutzt. Ich bin dagegen allergisch und deshalb berufunfähig geworden. Außerdem wird das Immunsystem geschädigt. :(


Ein vernünftiger Umgang bei der Anwendung von Desinfektionsmitteln sollte schon sein. Als Allround-Mittelchen für den täglichen Gebrauch :o sind die nun mal gar nichts - da hat wurst schon Recht! So ne Flasche voll sollte schon ein Weilchen reichen...

Aber Allergien werden m.E. eher durch Farbstoffe in Textilien und Gebrauchsgütern sowie deren Imprägnierungen gegen Schädlinge bei Lagerung = Fernost-Billigprodukte (wäre einen Thread wert, da sich Otto-Normalverbraucher ja kaum "gute Qualität" leisten kann...und selbst da...), und all die Nano- und Techno-Ausrüstungen, die kein Mensch braucht, hervorgerufen.
Und was das nicht schafft, ziehen wir uns dann mit der Nahrung rein...aber es gibt ja "Nahrungsergänzungsmittelchen" :rolleyes: und dank I-net auch für jeden einigermaßen erschwinglich, ne???


Horizon, ich bin toxisch allergisch gegen Desinfektionsmittel. Von mehreren Tests und Ärzten bestätigt. Bekleidung wasche ich grundsätzlich vor dem ersten Tragen mehrmals. Leider nehmen die Allergien im allgemeinen zu, je mehr Zusatzstoffe egal worin, desto anfälliger die Haut und das Immunsystem.
Weniger ist mehr.


Ja, Rheinkiesel :blumen: , auch meine Meinung!

Ein schönes Beispiel sind diese Markenetiketten/Waschanleitungen aus einem Was-weiß-ich-Material (Metallfäden?) die meist am Halsausschnitt von Oberbekleidungen hängen. Wenn ich diese nicht immer abtrennen würde (und die sind besser vernäht als z.B. Säume, frag nicht, warum???), kratze ich mich (und alle in der Familie) wortwörtlich "kaputt" - und das bis auf´s Blut! Ich frag mich jedesmal, warum die nicht wenigstens alle an der Seite angenäht werden können. Wird wohl ein Mehraufwand bei der (profitablen) Produktion sein :unsure:
Vor noch nicht allzulanger Zeit befanden sich da auch Etiketten, die konnten aber dranbleiben, komisch. Aber es hätte wahrscheinlich einige Hersteller förmlich in die Pleite getrieben, wenn hautfreundliche Materialien (wenigstens für diese Etiketten) weiter dafür verwendet worden wären - und das wollen wir doch nicht, hängen ja Arbeitsplätze dran...Und überhaupt, wir haben ja für alles Verständnis, auch wenn wir davon ins Gras beißen. Ärzte und Pharmaindustrie wollen ja auch noch leben, die brauchen wir dann hinterher. Und so schließt sich der Kreis.
Ist nur ein Beispiel von vielem, was sich in unserer Gesellschaft "verschlimmbessert" hat.


Zur Vorbeugung gegen Allergien sind Haustiere auch ganz gut geeignet. Damit meine ich Katze, Hund, Frettchen, Hausschwein und was es sonst alles gibt, dass nach Draußen geht. (Also keine Fische ^_^ )

Ein gutes Beispiel ist mein Bruder, der sich sehr oft erkältet, da (natürlich unter anderem, da gibt es bestimmt noch tausend andere Gründe) der Hund unserer Oma ihn nicht leiden konnte :lol:

Aber ganz ehrlich, endlich wurde dieser Humbug mit den Desinfektionsmitteln veröffentlicht. Ich habe bei der TV-Werbung von diesen Mitteln immer beim Anblick der übervorsorglichen Mutter einen dicken Hals bekommen.

Bearbeitet von femaledragon3490 am 14.12.2010 13:21:05


Was denn? Es gibt Leute, die Desinfektionsmittel benutzen? :blink: :lol:

Ich denke auch, das Wasser und Seife reicht.
Die Leute vor ein paar hundert Jahren haben auch überlebt, als es sowas noch nicht gab...
Die sind bestimmt auch nicht an ein paar Bakterien gestorben :D
Und meine Mutter sagt immer: "Was dich nicht umbringt, macht dich nur stärker!"
Und bis jetzt hatte sie damit recht :P

Ich finde unsere heutige Gesellschaft ist ein bisschen verweichlicht worden.
Ich will hier niemanden persönlich angreifen, aber das ist eben meine Meinung dazu =)

Bearbeitet von Neyla am 14.12.2010 13:47:00


Es gibt diese grausige Werbung wo ein kleiner Junge RANDVOLL MIT BAKTERIEN!1!! aus dem Kindergarten heimkommt. Aber gottseidank hat Mutti ja den Hygienespüler von Persil und spült damit schön die ganze Wäsche durch.

Laut Website soll dieser Spüler auch Viren entfernen. Allerdings nur den Influenza-Virus. :(

Wenn ich in die netten Geschenke von den Nachbarhundis latsche, kommt bei mir auch schonmal die Sagrotanflasche aus, oder wenn ich in irgendwas ganz Fieses gepackt habe. Ansonsten möchte ich die gutartigen Bakterien auf meiner Haut bitte behalten und kaufe sowas erst, wenn sie gelernt haben, böse und gute Bakterien auzusieben und nur die zu abzutöten, die mir schaden. Bis dahin gibt's aber bestimmt auch fliegende Autos. :pfeifen:

Desinfektionsmittel gehören in die Arztpraxis. Im normalen Haushalt haben sie nur im Notfall was zu suchen. Wer zuviel damit hantiert, schadet nur sich selbst.

Bearbeitet von witch_abroad am 14.12.2010 16:17:57


Jo, und im Krankenhaus, wo alles so schön desinfiziert wird, hat's dann die RICHTIG fiesen Sachen, Viren oder Bakterien, wasweißich, die schon gegen alles resistent sind.

Wenn man dann sowas an der Backe hat, hat man wirklich ein Problem. Und die Dinger haben wir uns selbst gezüchtet. :pfeifen:


:) bei Samonellen ist es eigentlich auch überflüssig, weil wesentlich weniger ansteckend als ein profaner Magen-Darm-Virus. Samonellen können durch Tröpfchen- oder Schmierinfektion eigentlich nicht übertragen werden.
die Bakterien müssen sich eigentlich erst mal kräftig im Essen vermehren, bevor man sich infiziert.

Ich nutzt Sagrotan genau dann: Beim Magen-Darm-Virus.
Letztes Jahr als mein Sohn Schweinegrippe hatte, dann auch. Angesteckt hat sich keiner. Da hab ich allerdings alles eingesprüht, was er angefasst hatte. Leicht paranoid, aber hat geholfen.

Bearbeitet von klementine am 14.12.2010 21:38:56


Selbst in Krankenhäuser wird nicht alles desinfiziert. Untersuchungen ergaben das der Fußboden in normalen Krankenzimmern nicht desinfiziert werden müssen. Da schon nach kurzer Zeit wieder alles infiziert ist.

Viel wichtiger ist die Händedesinfektion von Ärzten und Pflegepersonal, evtl auch der Türklinken.
Hier wird vieles weitergegeben. Im Haushalt braucht man kaum Desinfektionsmittel.
Nur in ganz seltenen Fällen, wenn ein Mitglied der Familie eine ansteckende Krankheit hat.


Ach Wurst,

ich liebe deinen Beitrag jetzt schon. Er spricht mir soooo aus dem Herzen!!!
Irgendwann standen in der Drogerie, neben meiner Seife, doch tatsächlich einige Flaschen mit Desinfektionsmittel für die Hosen-und Handtasche!!
Ich dachte nur, nun fängt die Menschheit aber wirklich an zu spinnen. Boah und Schweineteuer diese kleinen Flaschen und Tücher. Kopfschüttelnd bin ich dann weiter des Weges gegangen. Aber gekauft wird es ja wohl...sie stehen immer noch neben meiner Seife.

Nein..bei uns gibt es auch kein Desinkektionsmittel. Finde die Preise dafür auch überteuert.
Gründliches Händewaschen reicht völlig aus, wenn man auf Nummer sicher gehen will, sollte man die Hände 30 sek. mit Seife waschen.
Selbst als ich in der Großküche, wo ich mal gearbeitet habe, gab es kein spezielles Desinfektionsmittel.
Wir haben ganz einfach Essig zum reinigen benutz und das desinfiziert auch super gut.

Winke


Zitat (klementine @ 14.12.2010 21:32:12)
:) bei Samonellen ist es eigentlich auch überflüssig, weil wesentlich weniger ansteckend als ein profaner Magen-Darm-Virus. Samonellen können durch Tröpfchen- oder Schmierinfektion eigentlich nicht übertragen werden.
die Bakterien müssen sich eigentlich erst mal kräftig im Essen vermehren, bevor man sich infiziert.


Ach was, das wusste ich nicht. Na, schon wieder was gelernt. Klar, Salmonellen ausm Hühnerei .... aber dass die dann nicht per Schmierinfektion weitergegeben werden können, ist mir neu. Aber das ist ja gut :P

Beim "normalen" Magendarm-Virus hab ich noch nie Sagrotan benutzt. Klo wird normal geputzt, Hände gründlich gewaschen, und zwar oft. Feddich B)

hjemme, das ist doch irgendwie so wie die Intimwaschlotion, die frau ja braucht, damit sie RICHTIG sauber ist, porentief rein, und nicht abstoßend wird, gell.... :toktok:
edit: ich meinte dein Beispiel mit der Desinfektionslösung für die Handtasche.

Bearbeitet von Ribbit am 15.12.2010 00:00:25

Zitat (Ribbit @ 14.12.2010 23:59:47)
so wie die Intimwaschlotion, die frau ja braucht, damit sie RICHTIG sauber ist, porentief rein, und nicht abstoßend wird, gell.... :toktok:

Genau.

Aber wer desinfiziert die Kerle vorher? :pfeifen:

Zitat (Jeannie @ 15.12.2010 00:18:09)
Aber wer desinfiziert die Kerle vorher? :pfeifen:

rofl Jeannie, Du sprichst ein großes (und sehr wahres) Wort gelassen aus. :daumenhoch:

Mögliche Antwort auf diese Frage: Am besten wir selber, damit das auch was wird? *pruuust*

Zitat (Die Bi(e)ne @ 15.12.2010 02:27:06)
rofl Jeannie, Du sprichst ein großes (und sehr wahres) Wort gelassen aus. :daumenhoch:

Mögliche Antwort auf diese Frage: Am besten wir selber, damit das auch was wird? *pruuust*

:daumenhoch: !!!

Ich bin auch ein Gegner von Desinfektionsmitteln, wobei ich eine Ausnahme mache: Ich trage immer ein Dreierpack Sagrotantücher in der Handtasche, seitdem ich mal das "Vergnügen" hatte, daß meine Tochter mal dringend mußte und das einzige Klo in der Nähe in einem Parkhaus in der Hamburger Innenstadt war.
Die Benutzung selbigens war nur ertäglich, indem ich meine Brut einen halben Meter über die Schüssel hielt und sie aufforderte, einigermaßen gut zu zielen. :ph34r:

Deswegen das Sagrotan-Päckchen.. -_-


Heia, ich glaub, ich hätt sie in eine Grünanlage pinkeln lassen :D Bahnhofsklos sind echt... das letzte.


@Ribbit
Das war auch mein erster Gedanke, aber da war kein Plätzchen. Der Kracher war, daß ich da auch noch 50 Cent einwerfen mußte, bevor ich das Örtchen zu Gesicht bekam! :kotz:

Aber im Nachhinein angemerkt: Da wäre ich mit meinen Sagrotan-Tüchern wahrscheinlich auch nicht weit gekommen. Um dieses Bakterienschiff keimfrei zu halten, hätte man alles im Radius von fünf Metern abfackeln müssen! :ph34r:


Ja, das find ich auch - selbst wenn ich so ein Klo mit 6 Sagrotantüchern abwische, ekelts mich immer noch.
Ich glaub, ich könnt das garnicht abwischen... :wacko:

Es lebe der Gang in den Wald rofl


Zitat (Heiabutzi @ 15.12.2010 09:53:14)

Die Benutzung selbigens war nur ertäglich, indem ich meine Brut einen halben Meter über die Schüssel hielt und sie aufforderte, einigermaßen gut zu zielen. :ph34r:


Das kenne ich auch zur Genüge, heiabutzi ... :wacko:

Aber auf solchen "Öffentlichen" machen das wahrscheinlich die meisten so, und wenn dann immer mehr Abstand zum Zielen benötigt wird (man will ja auch nicht reintreten), steht man wahrscheinlich bald draußen.
Selbst gute Zieler sind da irgendwann überfordert...

@ ribbit: Feld, Wald und Hauswände :ph34r: sind doch für´s starke Geschlecht...und weil es so ist, wird´s da auch nicht viel sauberer sein :P

Eine Alternative zu den meist kleinen Sagrotan-Tüchern wäre vllt., immer eine eigene Klobrille bei sich zu tragen - bei Kindern kompatibel mit Kinderwagen, Bobby-Car usw.?
Ach nein, dat muß ja dann auch wieder vom Schmodder befreit werden...also dicke Slipeinlagen und Gummihosen? Da trage ich/wir wenigstens die eigenen Tierchen bei mir :pfeifen:

Ja habt ihr keine WC-Papiersitze dabei,sind besser als Sagrotan-Tücher :P

Bearbeitet von wurst am 15.12.2010 16:26:25


Hallo,
@ Ribbit,

nein ich meine keine Intimwaschlotion!! Die steht in der Drogerie, wo ich immer hingehe,neben den Tampons und Binden. Hihi, warum wohl gerade dort?? :pfeifen:

Es waren in der Tat kleine Flaschen zur Handdesinfektion! Ich habe 3 Mal hingeschaut, weil ich es nicht fassen konnte, dass es so einen ...sorry...Mist wirklich gibt. Unter anderen von der netten Marke Sagrotan.
Wie gesagt, es waren 50 oder 75 ml Desinfektionmittel für die Hände drin und die Falsche sollte 1,99€ kosten! Gab es auch von anderen Herstellern unter anderem auch als Gel, war aber alles nicht deutlich günstiger.

Winke


hjemme, jaja, ich hab dich schon richtig verstanden :P ich finde eben die Intimlotion genauso bescheuert und überflüssig wie das Desinfektionsmittel für die Handtasche. Nee, eigentlich noch bescheuerter. :D

Deswegen ist mir das gleich eingefallen, bei deinem Post...


Zitat (wurst @ 15.12.2010 16:25:32)
Ja habt ihr keine WC-Papiersitze dabei,sind besser als Sagrotan-Tücher :P

Wozu? Damit ich besser sehen kann, wie die Bazillen darauf Walzer tanzen? :D


Kostenloser Newsletter