Freigänger: Katzen nach draußen


Hallo ihr lieben
Meine beiden Katzen sind Freigänger.

Wenn es schneit und gestreut wird, sollte man ja bei Hunden Vaseline oder Melkfett unten den Pfoten
schmieren.

Könnte ich das bei den Katzen auch machen.
Könnt ihr mir einen Tip geben.

Gruss Petra


Hi Petra,

herzlich willkommen hier. :blumen:

Hast Du Streusalzverletzungen an den Pfoten festgestellt? Meiner schlickert die Beine auch manchmal beim Reinkommen. Aber Verätzungen oder Ekzeme konnte ich nicht feststellen.
Erst wenn es dazu kommt würde ich tätig werden. Katzen sind zwar doof aber nicht dumm. Ich glaube, die wissen sich zu helfen in allen Witterungslagen - wenn sie gesund sind. :D

Grüßle, Pitz


Das kannst Du zwar machen, aber sie werden es sofort wieder ablecken. ;)


Ich glaube, Katzen vertragen Salz besser als Hunde. So soll man dem selbstgemachten Futter Salz zusetzen.

Unsere Katze mag die Straße eh nicht besonders, sie hat Angst vor den Autos *gut so*. Dafür sehe ich überall ums Haus rum im frisch gefallenen Schnee Katzenspuren. Katzen können laufen, wo sie wollen. Hunde müssen auf der Straße laufen, neben Herrchen oder Frauchen, sie kriegen also eher Salz ab als Katzen. Und Katzen nehmen sich viel Zeit für die Fell- und Pfotenpflege. Die haben das sehr gut allein im Griff.


Katzen weichen Salz auf den Wegen wie auch allem anderen , was ihnen keine Freude bereitet, so geschickt wie gründlich aus. Da sie nicht wie Hunde gezwungen sind, an der Leine über mehr oder minder gut gesalzene Wege gehen zu müssen, tun sie das auch nicht.
Auf jeden Fall habe ich noch keine echte Freigänger-Katze mit aufgelaufenen oder vom Streusalz derbe geschädigten Pfoten gesehen, dafür um so mehr Hunde.
Für Katzen aller Art wäre eher das tägliche Eincremen der Pfoten eine Tortur, würde ich meinen.
Hunde lassen sich das schon eher gefallen ;)

Bei aller Vorsicht: Es muß keine teure Salbe sein, es reicht normales Melkfett zur Prophylaxe. Allerdings spüren eingecremte Pfoten die Kälte draußen deutlicher... wie menschliche "Vorderfüße".

Bearbeitet von Die Bi(e)ne am 01.01.2011 02:26:01



Kostenloser Newsletter