Steckdose defekt oder doch Waschmaschine?


Hallo,

als ich vorhin meine WaMa anstellen wollte, tat sich an der Maschine nichts, das Display leuchtete nicht und auch so war keine Funktion festzustellen.
Die Maschine ist an eine 2-fach Steckdose im Waschkeller angeschlossen, indem noch 2 weitere WaMa der Nachbarn stehen.
Vor einigen Monaten stellte ich bereits fest, das die Maschine teilweise nicht an ging und einmal sogar mitten im Waschgang aus ging. Darauf hin habe ich den Stecker einfach mal von links nach rechts gesteckt und seitdem gab es keine Probleme mehr - bis heute.
Ich habe folgendes ausprobiert: unsere Maschine bei den Steckdosen der Nachbarn mal eingesteckt - die Maschine ging sofort an. Des weiteren habe ich eine unserer Nachtischlampen an unsere Stecker angeschlossen - keine Funktion. An den jeweiligen Stromkästen habe ich keine rausgeflogene Sicherung gefunden, habe aber auch kaum Ahnung davon.
Ist es tatsächlich möglich, das erst die eine Seite der Doppelsteckdose und nun die andere defekt ist? Habe es bisher auf die Maschine geschoben.
Und vor allem, lässt sich ausschließen das es an unserer Maschine liegt? Wir stehen nun kurz vor Ostern - ich könnte meine Nachbarn fragen ob ich mich vorerst an deren Strom hängen dürfte, habe aber Angst das doch etwas mit der WaMa nicht in Ordnung ist.
Wäre euch für Tipps und Ratschläge sehr dankbar.

Gruß,
Jennifer


Hilfreichste Antwort

Zitat (JennyLP @ 17.04.2014 14:53:32)
Ist es tatsächlich möglich, das erst die eine Seite der Doppelsteckdose und nun die andere defekt ist?

Ja, das ist möglich. Fehler würde ich an der Verschraubung der Kupferkabel an die Kontakte zum Einstecken in der Steckdose suchen. Die Verschraubung hat sich evtl. gelockert und dadurch besteht nun keine stromleitende Verbindung mehr.

Stecke deine Maschine in die Dose von deiner Nachbarin (natürlich vorher absprechen ;)). Der Waschvorgang sollte problemlos möglich sein.

Zitat (JennyLP @ 17.04.2014 14:53:32)
Ist es tatsächlich möglich, das erst die eine Seite der Doppelsteckdose und nun die andere defekt ist?

Ja, das ist möglich. Fehler würde ich an der Verschraubung der Kupferkabel an die Kontakte zum Einstecken in der Steckdose suchen. Die Verschraubung hat sich evtl. gelockert und dadurch besteht nun keine stromleitende Verbindung mehr.

Stecke deine Maschine in die Dose von deiner Nachbarin (natürlich vorher absprechen ;)). Der Waschvorgang sollte problemlos möglich sein.

Zitat (Dudelsack @ 17.04.2014 15:32:25)
Ja, das ist möglich. Fehler würde ich an der Verschraubung der Kupferkabel an die Kontakte zum Einstecken in der Steckdose suchen. Die Verschraubung hat sich evtl. gelockert und dadurch besteht nun keine stromleitende Verbindung mehr.


Wenn du da dran gehen solltest - bloß vorher die Sicherung rausdrehen. Nicht dass du..... :heul:

Danke für eure Antworten!
Selber dran gehen werde ich definitiv nicht, dafür hab ich zu wenig Ahnung davon.
Werde wohl den Vermieter informieren und hoffen das es bald wieder in Ordnung kommt....
Ich wünsche euch schöne Feiertage!


Zitat (JennyLP @ 17.04.2014 20:42:17)

Selber dran gehen werde ich definitiv nicht, dafür hab ich zu wenig Ahnung davon.
Werde wohl den Vermieter informieren und hoffen das es bald wieder in Ordnung kommt....
Ich wünsche euch schöne Feiertage!

Das ist das einzig Richtige! :daumenhoch:

Danke, und dir auch schöne Ostertage. :blumen: Mit sauberer Wäsche. ;)

Kleines Update: die Hoffnung stirbt ja zuletzt, bin grade von der Arbeit nach Hause gekommen, Maschine mal wieder eingesteckt und siehe da, Sie kriegt Strom! Im Moment wäscht sie (hoffentlich bis zu Ende ;-))
Für mich als Laie völlig faszinierend, vielleicht wirklich nen Wackelkontakt?!
Mal schauen wie lange es diesmal gut geht....


Wackelkontakt wäre aber nicht so gut: lieber zügig kontrollieren lassen, nicht längere Zeit unbeaufsichtigt lassen und besser den Nachbarn bitten, dass Du seine Steckdose solange benutzen darfst.

Bearbeitet von chris35 am 19.04.2014 18:43:56


Hallo Chris,

habe die Maschine jetzt erstmal wieder vom Strom genommen.
Ist es vielleicht besser die Sicherungen noch raus zu nehmen oder besteht nur Gefahr wenn was angeschlossen ist?

LG

Jennifer


Ich würde sicherheitshalber Wasser abdrehen und den Stecker ziehen, dann sollte die Gefahr gering sein, wenn nichts feuergefährliches in der Nähe der Steckdose ist.
Wenn Du eine extra Sicherung für die Waschmaschine hast, kannst Du die auch noch abschalten - aber nicht "gewohnheitsmässig" immer wieder: die sind halt als Sicherung gedacht und nicht als Schalter und könnten irgendwann auch kaputtgehen.
Ich vermute einen schlechten Kontakt in der Steckdose; evtl. in einer Verteilerdose. Das bruzzelt dann bei hoher Strombelastung immer mehr, der Kontakt wird heiss und noch schlechter, schlimmstenfalls kann es dann einen Brand geben. Für einen Elektriker sollte es eine Kleinigkeit sein, aber das ist Sache des Vermieters und kann wohl bis nach Ostern warten. Wenn Du hilfreiche Bekannte hast: meines Wissens lernen sowas heute auch z.B. Installateur-Azubis; auch ein guter Hausi sollte es können, auch wenn er es aus Sicht der Elektriker vielleicht nicht "darf" und notfalls haftbar wäre.


Vielen Dank für die tolle Antwort... Ich bin nun wenigstens etwas beruhigt.
Habe die Sicherung aber nun raus gemacht zur Sicherheit... werde die auch erst wieder rein machen wenn der Elektriker da ist! Also nicht immer wieder rein/raus :rolleyes:
Hatte nur mittlerweile Angst vor nem Kabelbrand oder ähnlichem... Im Bekanntenkreis haben wir leider niemanden der sich damit so richtig auskennt und rumbasteln soll da ja auch keiner!

Ganz lieben Dank & schöne Ostern!



Kostenloser Newsletter