Stricknadel-Stärke bestimmen


Ich habe eine ganze Tüte Stricknadeln geerbt, auf denen aber die Nadelstärke nicht markiert ist. Wie kann ich nun feststellen, welche Nadelstärke die NAdelspiele, Rundstricknadeln etc. haben?


Da gibt es m.E. in jedem Handarbeitsladen solche Schablonen mit Löchern drin, anhand derer du die Stricknadelstärke bestimmen kannst.

Sieht in etwa so aus.


rofl die wird es wohl nicht mehr geben :pfeifen: , hab die gleiche.

Aber als Anschauunsobjekt passt es ja. Ja das Nadelmaß ist auf jeden fall ne sinnvolle Investition.


Oh hoppla. Hatte gar nicht gesehen, dass da noch VEB draufsteht. :D

Wenn man lange genug sucht, kann man bestimmt irgendwo im Internet noch so eine kaufen. ;)


Ich habe mir mal das hier gekauft:

Link

Sehr praktisch, vorallem wegen wegen der "Maschenprobenschablone".

Ansonsten gibt es in jedem Strickgeschäft oder auch in einer etwas größeren Wollabteilung eines Supermarkts (z.B. real oder Kaufhof) solch Nadelstärkenschablonen.

Vor zwei Wochen habe ich mal gesehen, dass die Verpackung von einer Addi-Rundstricknadel auch so ein "Nadelstärkenschlitz" hat. Da steckt man die Nadel ganz rechts rein und schiebt diese locker nach links, bis sie steckenbleibt. Finde ich persönlich die beste Lösung, denn dann muss man nicht erst alle Löcher durchprobieren, bzw. ein bestimmtes Loch suchen.


Dir bleibt nichts anderes übrig, als jede einzelne Nadel auszumessen. Entweder mit den schon erwähnten Schablonen oder mit einer Schieblehre. Der Durchmesser entspricht der Nadelstärke.

Ich hatte unlängst das selbe "Problem", einen Haufen Rund- und Spielstricknadeln unterschiedlichster Stärke, völlig unsortiert in einer Schachtel. Meine Lösung: mehrere Ziploc-Beutel (die billigen von IKEA) beschriften mit den unterschiedlichen Nadelstärken 2,0, 2,5, 3,0 und so weiter, jede Nadel einzeln ausmessen und in den entsprechenden Beutel geben, die Beutel dann verschlossen wieder in die Schachtel. Nun kann ich mit einem Griff genau die Nadeln rausholen die ich brauche.


sagt mal ginge es nicht auch (wenn die Schieblehre nicht vorhanden ist) einfach ein Loch in ein Stück Papier zu stechen und das Loch auszumessen?
währe ja wenigstens eine Möglichkeit, oder? :wub:


Ich habe das Problem nicht, ich hab ein gutes Augenmaß und sehe sofort welche Größe die Nadel hat.
Bei Rundstricknadeln ist oft so ein Teil aus Pappe mit in der Verpackung.
Genaugenommen kann man die Nadel auch einfach auf ein Lineal legen und den Durchmesser einfach ablesen.


das stimmt auch. Aber in den "Strickläden" gibt es Schablonen aus Pappe (preiswert) und Kunststoff (praktischer, da es länger hält) für wenig Geld. Die Schablonen, die in den Verpackungen sind, leiern schnell aus. Viel Erfolg!


sind auch rundstricknadeln dabei? die nummern sind oft sehr klein am ende der stricknadeln eingraviert. :blumen:


die nummern sind oft so klein oder auch undeutlich, ich finde, die Anschaffung von der Messschablone lohnt sich. Gerade bei einem Spiel sollten ja alle 5 Nadeln die gleiche Stärke haben!


In jedem gut sortierten Laden für Garne und Wolle gibt es diese Schablonen aus Plastik.
Nadel rein, ablesen, fertig.
Bloß dann eben in entsprechende Tütchen mit der Nadelnummer.
Bei älteren oder blanken Nadeln steht keine Größen Nummer drauf.