Pikotten - Knabberwürstchen aus den 70er Jahren


Kennt jemand noch die "Pikotten", das waren längliche in Metalfolie verpackte Knabberwürstchen, die man in den 70er Jahren kaufen konnte? Heute gibt es die "Bifi-Würstchen", die meine ich aber nicht. Die "Pikotten" waren wesentlich länger und dünner. Weiß jemand von euch, wo man die noch beziehen könnte?


Einfach mal bei einem guten Metzger fragen... vielleicht macht der ja selbst welche oder weiß, unter welchem Handelsnamen sie mittlerweile unterwegs sind.


...danke! Ich habe es leider mehrfach vergeblich versucht. Keiner kennt diese Würstchen von früher. Übrings, sie schmeckten in etwa wie die heutige "Kabanossi-Wurst".


google mal Pikanten, da gibt es was bei Amazon, das müßte es sein.


....danke, für den Tipp! Habe mal bei Amazone nach gesehen. Ja, das könnten die "Pikoten" (mit einem "t") von damals sein. Habe mir eine Packung (40 Stck.) bestellt. Werde berichten.....!


Oh ja da freu ich mich, bei uns gibt es die bei 2 Metzgern als Pikanten zu kaufen, so kam ich auf googeln, geschmacklich kommen unsere auch an deine Beschreibung ran.Auf jeden Fall ist es schön wenn du dich noch mal meldest, wer weiß wer sie als nächstes sucht :D


ist das so was wie herzhafte Knabber Landjäger...also so ne würzige Minisalami?


Ja aber ganz dünne ziemlich feste Stangen. Landjäger sind ja schon wieder so dick wie Wiener. Die Pikanten haben ca.6-7mm im Durchmesser und sind ziemlich lang.


Lecker ist auch Wattwurm :lol:


Oh ja die kenn ich auch :sabber: ist aber auch wieder was anderes. sind weicher und dicker.


Zitat (wurst @ 06.01.2011 22:32:02)
Lecker ist auch Wattwurm :lol:

oh ja oder Peitschen Rohesser :sabber:

Bearbeitet von Nachi am 06.01.2011 22:47:57

Die "Pikanten" Würstchen sind gekommen!
Habe den Karton mit 40 Stück gleich geöffnet und probiert.......
Nun ja..... sie schmecken zu 95% wie die einstigen "Pikoten" aus den 70er Jahren. Was ich nicht so mag, ist der anfängliche leichte süßliche Geruch und Geschmack, beim 2. Bissen gehts dann.
Noch besser schmecken sie, wenn man sie aus der Folie nimmt und sie im Kühlschrank, einige Tage liegen lässt. Sie sind dann noch härter als zuvor.
Der Tipp es bei "Amazon" zu versuchen, war große Klasse! Danke nochmals dafür!


@ charismatrix, vergiss nicht, dass Deine Geschmacksnerven / Papillen inzwischen so in etwa 40 Jährchen älter geworden sind.... :pfeifen:


:offtopic: : Das ist ja oft die Krux bei vielen Ehemännern, denen "Bei Muttern" alles viiieeel besser schmeckte: die Erinnerung deckt sich halt nicht immer 1 zu 1 mit dem aktuellen Geschmackserleben. :wub:


Nach so langer Zeit wird sich vermutlich auch die Rezeptur geändert haben.

Ist bei manchem Süßkram aus der Zeit, der heute wieder aufgelegt wird auch so. Schmeckt nimmer so wie früher.


Da freu ich mich jetzt aber das es die richtigen waren und vor allem das du dir nochmal die Zeit nimmst hier zu schreiben. Ein süßer geschmack ist mir noch nicht aufgefallen, aber beim Metzger stehen sie auch schon offen in einem hohen Glas in der Theke drin.


Zitat (Pumukel77 @ 14.01.2011 20:43:16)
aber beim Metzger stehen sie auch schon offen in einem hohen Glas in der Theke drin.



.....ja, da sie geräuchert sind, müssen sie ja nicht in den .
Der Karton ist nun schon fast leer; die Dinger machen ja richtig süchtig!
Übrings, die einstigen "Pikoten" gab es im 5er Folien Pack. Sie waren dicht an einander geschweist, zum abreißen und hatten 1,99 DM gekostet. Es gab sie beim Hertie.

Zitat (Knuddelbärchen @ 14.01.2011 17:14:20)
Nach so langer Zeit wird sich vermutlich auch die Rezeptur geändert haben.

Ist bei manchem Süßkram aus der Zeit, der heute wieder aufgelegt wird auch so. Schmeckt nimmer so wie früher.

Ja, das stimmt allerdings! Leider, ist dem so.
Wenn ich nur an die Creme-Tüten-Suppen (Champignon, Steinpilz) von Maggie denke..... die schmecken heute alle anders als einst. Nicht mehr so gut. Die "Steinpilz-Suppe" hat man sogar zwischenzeitlich (ca. in 2009) vom Markt genommen, da sie nicht mehr ging. Und die schmeckte noch so wie früher.
Schade, schade!

Zitat (dahlie @ 14.01.2011 16:42:45)
@ charismatrix, vergiss nicht, dass Deine Geschmacksnerven / Papillen inzwischen so in etwa 40 Jährchen älter geworden sind.... :pfeifen:


:offtopic: : Das ist ja oft die Krux bei vielen Ehemännern, denen "Bei Muttern" alles viiieeel besser schmeckte: die Erinnerung deckt sich halt nicht immer 1 zu 1 mit dem aktuellen Geschmackserleben. :wub:

Ja, dass kann durchaus der Fall sein. Ich denke aber, dass es an der mittlerweile geänderten Repzeptur liegt, oder aber auch, das es den Anbieter gar nicht mehr gibt (siehe auch meinen Beitrag zu den "Creme-Suppen").

Hallo Charismatrix,

ich war auch schon lange Jahre auf Suche nach gleichwertigem Ersatz für meine geliebten Pikotten.

Durch Zufall habe ich bei unserem EDEKA-Markt entdeckt - die "Wanderstangen" (im Sommer) bzw. die "Schneebeißer" (in den Wintermonaten).

Und hier die Seite des Herstellers mit allen Informationen (z. B. Vertriebsnetz in Deutschland usw.):

Pikotten-Hersteller


Ich hoffe, daß ich Dir und allen anderen Pikotten-Liebhabern helfen konnte.

Gruß aus dem Rhein-Main-Gebiet :P

moritzbock


Unser damaliger Nachbar war Vertreter für Pikotten und so habe ich die reichlich genießen können. Und nein, sie haben nix mit Cabanossi gemein (eher mit Wattpiekern): sie schmeckten nicht fettig, waren fest und trocken, ließen sich gut abbeißen. Meine Mutter und ich haben sie geliebt!
Denke, die sind vom Markt verschwunden wie auch der von mir schmerzlich vermisste Wörrishofener Zwieback!
Peggy-Sue



Kostenloser Newsletter