Wildleder-Garnitur auffrischen


Hallo liebe community,

bestimmt findet sich jemand, der mir bei meinem Anliegen helfen kann.
Ich habe im Wohnzimmer eine graue Wildledergarnitur (Sitzgruppe) aus den 70er Jahren. Sie schaut noch ganz schön aus und befindet sich eigentlich in einwandfreiem Zustand. Es sind auch keine Flecken drauf, und speckig ist sie auch nicht.
Ich möchte sie lediglich nach all der Zeit einmal auffrischen, und zwar ohne scharfe Mittel. Ich weiß nur nicht, wie
ich das "gefahrlos" anstellen soll. Ich möchte ja schließlich keine Flecken reinmachen.
Für Anregungen wäre ich sehr dankbar.

Herzliche Grüße und einen schönen Advent wünscht
Rosika :mellow:


Hilfreichste Antwort

Hallo, Rosika und herzlich willkommen hier bei den Muttis :blumenstrauss:

Es gibt im Fachhandel spezielle Gummi-Bürsten. Mit einer solchen kannst Du das Leder - durchaus ein wenig kräftig - kreuz und quer abbürsten, um auf diese Weise die rauhen Fasern zu "entstauben" und wieder aufzurichten.

Solche Bürsten bekommst Du entweder im Lederwaren-Fachgeschäft, in einem guten Schuhgeschäft oder auch bei einem guten Schumacher/Schuster.

Sicher hast Du solche Bürsten auch schonmal im Kleinformat für Wildlederschuhe gesehen, vermute ich mal. Aber mit einer solchen Minibürste wäre das Bearbeiten einer Polstergarnitur natürlich reine Strafarbeit :aengstlich: , weswegen ich Dir für diese Arbeit eben ein größeres Bürstenformat empfehle.

Zum Abschluß der Arbeit würde ich die Garnitur mit einem entsprechenden Wildlederspray einsprühen, welches es auch für Wildlederschuhe gibt. Dieses Spray würde ich am Abend vor dem Schlafengehen aufsprühen, dann hat es Zeit, über Nacht in das Leder einzuziehen und die Deine Kleidung wird nicht durch die kurzfristige Feuchtigkeit der Sitzmöbel beeinträchtigt.

Ich wünsch Dir viel Erfolg! :daumenhoch:


Hallo, Rosika und herzlich willkommen hier bei den Muttis :blumenstrauss:

Es gibt im Fachhandel spezielle Gummi-Bürsten. Mit einer solchen kannst Du das Leder - durchaus ein wenig kräftig - kreuz und quer abbürsten, um auf diese Weise die rauhen Fasern zu "entstauben" und wieder aufzurichten.

Solche Bürsten bekommst Du entweder im Lederwaren-Fachgeschäft, in einem guten Schuhgeschäft oder auch bei einem guten Schumacher/Schuster.

Sicher hast Du solche Bürsten auch schonmal im Kleinformat für Wildlederschuhe gesehen, vermute ich mal. Aber mit einer solchen Minibürste wäre das Bearbeiten einer Polstergarnitur natürlich reine Strafarbeit :aengstlich: , weswegen ich Dir für diese Arbeit eben ein größeres Bürstenformat empfehle.

Zum Abschluß der Arbeit würde ich die Garnitur mit einem entsprechenden Wildlederspray einsprühen, welches es auch für Wildlederschuhe gibt. Dieses Spray würde ich am Abend vor dem Schlafengehen aufsprühen, dann hat es Zeit, über Nacht in das Leder einzuziehen und die Deine Kleidung wird nicht durch die kurzfristige Feuchtigkeit der Sitzmöbel beeinträchtigt.

Ich wünsch Dir viel Erfolg! :daumenhoch:


Hallo Murmeltier,

erst einmal vielen Dank für Deine Antwort.
Das mit dem Aufrauen mit der Gummibürste hört sich gut an; darauf wäre ich nicht gekommen.
Der Tipp mit dem Wildlederspray zum Schluß ist auch klasse. Nur wußte ich nicht, daß man das Wildlederspray für Schuhe verwenden kann - toll.
Zum Schluß hätte ich noch eine Frage:
Macht es der Wildledergarnitur etwas aus, wenn ich sie als Zwischenschritt mit einem feuchten Tuch abwische
(und danach natürlich trocknen lasse, bevor ich sie einspraye)?
Und falls ich das machen kann, sollte ich reines Wasser verwenden, um mein Tuch darin zu tränken?

Vielen Dank im voraus
Rosika :)


Hi, Rosika,
nein, ich denke nicht, daß das Abwischen mit einem feuchten Tuch der Couchgarnitur schaden wird. Aber ich denke, Du solltest darauf achten, daß das Tuch wirklich nur etwas feucht und auf gar keinen Fall richtig naß ist!! :unsure:

Die minimale Feuchtigkeit - vielleicht eines Microfaser-Tuches - nimmt sicher auch noch einiges an Staub weg. Laß alles gut trocknen, dann steht der weiteren Bearbeitung sicher nichts im Wege. Vielleicht ist es nach dem feuchten Abwischen angebracht, nochmal leicht mit der Bürste über die Lederfläche zu fahren, damit sich die Fasern wieder aufstellen. Laß alles gut trocknen und dann kommt das Wildlederspray zum Einsatz, das dann über Nacht den letzten Schliff bringt. :yes:



Ach ja, hatte ich fast vergessen: Ich würde nur reines Wasser nehmen, ohne irgendwelche "Zutaten" drin, damit ikannst Du dann sichergehen, daß keine Flecken nach dem Trocknen zurückbleiben!

Bearbeitet von Murmeltier am 05.12.2013 19:19:41


Hallo Murmeltier,

allerherzlichsten Dank für Deine erneute Antwort.
Du hast mir richtig weitergeholfen. Jetzt weiß ich, wie ich vorgehen werde, denn Deine Tipps sind echt wertvoll,
vor allem der mit dem Aufrauen nach dem Feuchtabwischen.
Ich besorge mir noch ein Wildlederspray, und dann geht´s los.

Herzliche Grüße, und frohe und gesunde Weihnachten wünscht Dir
Rosika :advent:


Das ist sehr nett von Dir, Rosika, daß Du Dich nochmals gemeldet hast und vielen Dank auch für Deine guten Wünsche, die ich hiermit sehr gern auch an Dich zurückgebe :blumenstrauss:



Kostenloser Newsletter