extrem hartnäckiger Kellermuff in Comics: Standard-Tricks helfen nicht


Hallo,

hoffe ich habe das richtige Unterforum erwischt.

Ich habe einen Stapel Comics, die ich leider längere Zeit sehr unvorteilhaft im Keller lagern musste. Jetzt sind die natürlich ohne Ende "eingemufft".

Habe es zuerst mit Auslüften auf dem Balkon während des Sommers versucht. Dann mit Katzenstreu im Plastikcontainer, danach mit Kaffeepulver. Zum Schluß hab ich mir noch frischen Lavendel organisiert. Frei nach dem Motto "So wie Oma immer danach gestunken hat, muss es doch einfach wirken!". Leider auch Fehlanzeige.

Kennt jemand noch ein wirksames Mittel außer der Altpapiertonne?


Ich würde es mit Natron versuchen: fungizid, bakterizid und geruchstötend,
das müsste reichen.


salz könnte auch ein wenig helfen. oder backpulver. nach zwei wochen dürfte recht viel geruch verschwunden sein. :blumen:


Salz + Backpulver :) und die Hefte müssen sehr, sehr lange die Gelegenheit haben, zu trocknen... ein gewisser kleiner Restmuff (eher eine Ahnnung als eine penetrante Geruchswolke davon) wird wohl noch lange - vielleicht für immer - bleiben, aber damit kann man, denke ich, leben. :) Ist eben keine Neu- sondern lange Zeit feucht gelagerte Secondhandware.


Danke, werde es mal versuchen und dann hier berichten. :)



Kostenloser Newsletter