Karottensaft trinken oder Karotten essen? was ist besser f√ľr die Resorbtion von ..

Karottensaft trinken oder Karotten essen was ist besser für die Resorbtion von Beta Carotin und der Vitamin A Bildung???

Bitte um Antworten, da ich eine Karottensaftkur ausprobieren möchte, aber nur ein Gläschen pro Tag, sonst wird man gelb!

WIchtig ist mir nun, wie ich 100% Karottensaft aus biologischem Anbau von Alete trinken muss, damit ich den gewünschten Erfolg von genügend Versorgung mit Vit. A erreichen kann. Lieber noch einen Esslöffel natives Olivenöl unterrühren oder doch nicht, weil Babys trinken den Saft ja auch so oder ist das besser für mich?

Karotten essen möchte ich sehr ungern, weil ich sie eigentlich nicht mag, aber wenns besser ist, als der Saft?

0 hilfreiche AntwortenNur hilfreiche Antworten anzeigen

Öhm... entschuldige, ich glaube ich verstehe deine Frage nicht so ganz... wenn du eine KarottenSAFTkur machen möchtest, dann trink halt den Saft...

War diese Antwort hilfreich?

Sag uns doch einfach was du möchtest?

Möchtest du deine Sehkraft verstärken?
Möchtest du eine gesunde Gesichtsfarbe bekommen?


Was glaubst du denn selbst?
Hat eine frische Möhre mehr Betakarotin wie ein Möhrensaft mit Zusatz???

Nur mal so frag. Kam mir gerade durch den Sinn.

War diese Antwort hilfreich?

Ich meinte nur die Umsetzung ins Vit A !

Was sich besser eignet, trinken oder essen?
Weil einmal wirds zerkaut, einmal wirds nur runter geschluckt!

Also die Konsistenz des verwendeten Nahrungsmittel!

War diese Antwort hilfreich?

Da es sowieso alles im MAgen landet, ist die KOnsistenz wurscht. Wenn man mal davon ausgeht, dass Karottensaft wirklich 100% aus Karotten gepresst wird und keinerlei Zusätze enthält, ist es dem Körper wirklich ziemlich egal.
Wenn du keine Karotten magst, trink den Saft. Der ist schneller "unten" als man eine Möhre zuende genagt haben kann.

War diese Antwort hilfreich?

[Beitrag entfernt]

War diese Antwort hilfreich?

Für die Resorbtion des ß-Carotins, welches in Vitamin A gespalten wird. Ist es wichtig das du etwas Öl in den Saft gibst, da ß-Carotin fettlöslich ist und sonst nicht vom Körper resorbiert werden kann.

War diese Antwort hilfreich?

Wenn du die Möhre kaust, bekommst du Vitamin A und tust auch gleichzeitig was für deine Zähnchen

War diese Antwort hilfreich?

Nicht nur das Vitam A ist fettlöslich, sondern auch die Vitamine E, D und K.

Man muß sich nur das Wort EDEKA merken, dann kann man es sich besser merken.. ;)

War diese Antwort hilfreich?
Zitat (schnuffelchen, 08.01.2011)
Nicht nur das Vitam A ist fettlöslich, sondern auch die Vitamine E, D und K.

Man muß sich nur das Wort EDEKA merken, dann kann man es sich besser merken.. ;)

Schleichwerbung!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

rofl
War diese Antwort hilfreich?
Zitat (Lebensmittelchemikerin, 08.01.2011)
Für die Resorbtion des ß-Carotins, welches in Vitamin A gespalten wird. Ist es wichtig das du etwas Öl in den Saft gibst, da ß-Carotin fettlöslich ist und sonst nicht vom Körper resorbiert werden kann.

Das ist eigentlich das einzig Wichtige dabei, denn sonst bringen weder Saft noch Karotten die gewünschte Wirkung. ;)
War diese Antwort hilfreich?
Zitat (Ribbit, 08.01.2011)
Schleichwerbung!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

rofl

Ein Schelm, wer Böses dabei denkt.. :)
War diese Antwort hilfreich?

Genau! Die Resorbtion der Wirkstoffe kann nur unter Beteiligung von irgendeinem Fett stattfinden. Das ist der einzige Grund, warum ich die Karotten ein wenig in Fett schwenke, wenn sonst keins bei der Mahlzeit wäre. Oder bei Salat halt das bisschen Öl. Außerdem intensiviert es den Geschmack. Roh knabbern ist natürlich gesund, aber wenn es nur um diese Wirkung geht, ist es äh, Essig.
Übrigens: vor Jahren habe ich mal gehört, Möhren würden sanftmütig(er) machen... HER DAMIT!! :lol:

:offtopic: :
Das gilt auch von Tomaten: die besten Effekte entstehen erst nach der Verarbeitung, sei es als Mark, gegrillt, oder als Suppe, oder auf einer Pizza.
Rohe Tomaten sind mir von jeher ein Graus; ich mag sie aber verarbeitet sehr gerne. Sind sie in einem Salat enthalten der mir aufgetischt wird: Allenfalls kleingeschnitten als Pillen runterschlucken (Tipp vom englischen Prinzen Philipp!), oder halt aussortieren; je nach Ambiente. :pfeifen:

War diese Antwort hilfreich?

Solltest du zufällig Raucher sein, wäre ich vorsichtig mit zu großen Mengen von Karottensaft. Es ist zwar noch umstritten, doch sagt man dem Beta-Carotin nach, bei Rauchern eher das Gegenteil von dem erwünschten Zellschutz zu bewirken.

Ciao
Elisabeth

War diese Antwort hilfreich?

Gestiftelte Möhrchen mit ein wenig Kräuterquark... Oh, dafür würde ich so einiges tun. :wub:

Ich würde sie auch als "ganzes" (=festes) nehmen.

War diese Antwort hilfreich?

ich trinke fast täglich Möhrensaft, einfach weil mir der schmeckt ... ich könnte aber nicht behaupten, dass sich dadurch gesundheit- oder äusserlich irgendwas verändert hätte ... ich trinke ihn zum Essen, manchmal auch "so" ... lecker

War diese Antwort hilfreich?

Vielen Dank für eure Hilfe und Antworten!!!!

:D

War diese Antwort hilfreich?

Also mit Möhren zum Essen habe ich keine Probleme,aber der Saft schmeckt für mich einfach nur ekelig.
Meine Kinder haben den früher gern in ihrer Milch getrunken und als sie älter waren und schon Kakao bekamen,mußte immer ein kleiner Schuß Möhrensaft da rein,sonst haben die den nicht getrunken.
Als sie klein waren,hatten sie immer eine schöne,gesunde Gesichtsfarbe und alle fragten mich ob Kind im Urlaub war :)

War diese Antwort hilfreich?
Neues Thema Umfrage


Kostenloser Newsletter