"NEUGERUCH" aus Wäsche bekommen

Neues Thema Umfrage

Das kennt je jeder, Sachen, die man neu gekauft hat, riechen ja auch "Neu"...speziell bei

Waschen hilft eigentlich ganz gut, nach ein paar Wäschen ist der Geruch raus. Ansonsten könntest Du duftigen Weichspüler benutzen, das sollte es wenigstens übertünchen.

War diese Antwort hilfreich?

kommt das nicht auch auf das material an?? bei 100% baumwolle hatte ich dies nach dem waschen nicht mehr

War diese Antwort hilfreich?

Bei 100% Baumwolle ist der Geruch nach der ersten Wäsche meist weg.- Bei Mikrofaser, oder aber Mischgewebe hängt der Ur-Duft schon mal länger bis unendlich drin.- Trotz Waschen und Weichspüler.- Der verschwindet an sich nur im Sommer, wenn die Wäsche an der frischen Luft trocknen kann.
Je nachdem, wo die Bettäwche produziert wurde, kann's auch an den Farben liegen, daß der Duft so hartnäckig ist.- Mal mit Essig versuchen im Spül(wasch)gang.

Lieben Gruß...Isi

War diese Antwort hilfreich?

Die nagelneu gekaufte Bettwäsche in die

War diese Antwort hilfreich?

Aber bei Mikrofaser darf man doch keinen Weichspüler benutzen?? :unsure:

War diese Antwort hilfreich?

Ich habe einen Fleece Pulli, den ich ganz klasse finde. Leider riecht er schrecklich nach Chemie. Anfangs war das nicht so der Fall. Obwohl ich ihn ohne Weichspueler wasche, scheint der Geruch mit der Zeit sogar noch schlimmer zu werden. Inzwischen habe ich ihn schon zu lange, so dass ich ihn nicht mehr zurueckgeben kann.

Hat jemand vielleicht noch einen heissen Tipp?? :blumen:

War diese Antwort hilfreich?

Heisse Tipps sind immer so ne Sache. Die gibts bei so Muffproblemen nicht wirklich.

Was ich versuchen würde:

Pulli mal für 3 Tage oder so in ziemlich konzentriertem Essigwasser einweichen. Essig nimmt ja bekanntlich Gerüche.
Oder Weiche den Pulli mal für paar Tage in einer auch konzentrierten Waschmittellauge ein. Nimm dazu Perwoll "Sport & Funktionstextilien" Das hat nämlich so spezielle Inhaltsstoffe, um stinkende Kunstfasertextilien Geruchsfrei zu machen bzw. geruchsfrei zu halten.

War diese Antwort hilfreich?

O.k., danke. Ich werde es mal der Reihe nach versuchen. Wenn etwas geholfen hat, berichte ich selbstverstaendlich. :blumen:

War diese Antwort hilfreich?

Versuchs mal so: Nimm jede Menge Tageszeitungen. Keine Werbeblättchen und auch keine Illustrierten, nur das ganz normale tägliche Wurst- und Käseblatt. Stopfe den Pullover damit aus und packe auch außen reichlich davon drumrum. Dabei solltest du das Papier nicht knüllen, sondern möglichst viel Fläche des Papieres sollte am Pulli anliegen. Dann lasse das Bündel mehrere Tage liegen. Danach müsste eigentlich dein Pulli zwar immer noch riechen, aber nicht mehr nach Chemie, sondern (für mich angenehm) nach Bibliothek.

MIt Essig wäre ich vorsichtig, Fleece ist 100% Kunstfaser, nicht dass da was kaputt geht.

Bearbeitet von SCHNAUF am 18.01.2011 00:07:29

War diese Antwort hilfreich?

Essig macht dem Fleece nix aus. Da sind Naturfasern wesentlich emfpindlicher.

War diese Antwort hilfreich?

So, jetzt kann ich mal Rueckmeldung geben:

Nachdem ich den Pulli 3 Tag in Essigwasser eingeweicht habe, wurde er heute normal mit einem Feinwaschmittel gwaschen ohne Weichspueler. Nun ist er fast trocken und riecht tatsaechlich nicht mehr so stark wie vorher. Wenn das so bleibt, bin ich happy. Ich glaube, dass ich ihn jetzt ab und zu mal in Essig "einlegen" werde.

UND dem Fleece ist nichts passiert. Der sieht noch genauso aus wie vorher.

Also, danke fuer den Tipp. :blumen:
War diese Antwort hilfreich?

Prima, Mikro. Schön, das es geholfen hat. :applaus: :blumenstrauss:

War diese Antwort hilfreich?

Neues Thema Umfrage


Kostenloser Newsletter von Frag Mutti