verschmutzte böden bei töpfe und pfannen: putzmittel für angebranntes


Ich habe stets an den böden von Töpfen und Pfannen angebrante stellen. Ich habe schon viele Mittel getestet, aber chtig nichts half richtig und mit Stahlwolle kratzen möchte ich nicht. K ennt jemand ein Hausmittelchen?Backpulver wirkt nicht. :(


du könntest doch mal bei der Tippsuche nach angebrannt suchen, da gibt es einige hilfreiche Tipps und Diskussionen.
Die Tippsuche findest du bei Rezepte und Tipps(links oben im roten Balken).

Viel Erfolg! :blumen:


... schau mal HIER...


Hallo papamutzel :blumen:

Da ich meine (größeren) Töpfe und Pfannen eh nicht in die Spülmaschine gebe, fülle ich heißes Wasser und einige Tropfen Geschirrspülmittel ein, Deckel drauf und stelle sie außer Sichtweite für einige Stunden irgendwo hin (ich mag es nicht so sehr, wenn noch schmutzige Teile herumstehen, nachdem alles weggeräumt und gespült wurde).
Dadurch, daß der Deckel aufliegt, wird durch den aufsteigenden Wasserdampf auch an den Topfrändern alles schön eingeweicht und man kann nach einigen Stunden problemlos den erst kurz auswischen und dann abspülen. Für die sofortige Reinigung der angebrannten Böden hilft wohl nur die "Hau-ruck-Methode" mit Stahlwolle und Scheuermittel oder eben ein anderes Putzwunder - ich brauch´s aber nicht, da s. o!

PS: Evtl. Schleier in den wie oben gereinigten Pötten, z. B. bei Edelstahl, beseitige ich, indem ich mit Essig u. Küchenkrepp kräftig auswische -
hilft auch bei Emaille - die Dinger glänzen danach wie neu... :daumenhoch:


ich benutze für schlimme fälle diesen hier.
ich kaufe aber ne billigere sorte. :pfeifen:
die machen keine kratzer im topf.

ja jetzt :pfeifen:rofl

und dann kommt mein allseits beliebter Schmutzradierer (IMG:http://www.bildercache.de/minibild/20110118-115235-384.jpg)
ins Spiel und erledigt den Rest.
ich benutze ihn als normalen schwamm und mache fast alles damit.


oh, ja wie konnten wir gitti's Wunderschwamm vergessen.... :pfeifen:


Gitti, Du Liebe. :bussi:


Von mir auch gleich jetzt :bussi:
und nochmal :bussi: :bussi: :bussi:

Gitti, ich wollte dich nur hervorlocken, ich weiß ja, bei "Wundermitteln" kannst du nicht widerstehen!
Aber nein, da hab ich jetzt gar nicht dran gedacht!
Gitti, mach doch (ganz im Ernst) mal einen Thread auf, in dem du kurz schilderst, wofür man den

Schmutzradierer
:psst: :psst: :psst:

einsetzen kann und wofür eher nicht (naß/trocken usw.)
Oder gab´s den Thread schon :unsure: ? Man nennt ja keine Markennamen, dann müßte es doch gehen...


Zitat (horizon @ 18.01.2011 14:20:43)

rofl :wub:
ja ich weiß ja nicht, ich müsste den ja dann immer wieder erneuern können.
weil ich ja auch weitere versuche immer starte, somit die Liste verlängern müsste.
und auch ihr würdet sicher hier und da ein Erfolgserlebnis mitteilen.
oh ich glaub der würde sehr lang werden.

ich weiß gar nicht mehr wie ich je ohne ihn geputzt habe :hmm:
er kommt fast immer zum Einsatz, wie ich schon in den Speichen thread geschrieben habe.
mein göga sagte gleich -auf meine frage- "na deinen Zauberschwamm."

auch ihn habe ich erst schwer an den schwamm bekommen.
war ja ne lustige Sache an den Tag als er übergelaufen ist. :pfeifen:

er hatte ein Brett was er für irgendwas benutzen wollte, es war aber irgend ein Gammel drauf(was weiß ich was)
er nahm sein Isopropanol(sein Heiligtum), war nix
dann nahm er einen Kratzt schwamm( wo der wieder herkam :hmm:)
ich immer dazwischen nimm doch den weißen, er nein ich muß das nicht brauchen.
weiter ging es mit meinem Edelstahlschwamm, auch nicht.
dann sogar der Glaskeramikfeldschaber.................... :pfeifen:

dann gab er auf und wollte es weg schmeißen.
da sagte ich nur, na dann darf ich ja mal versuchen, ihm fielen die Augen förmlich raus, rofl rofl als ich nach 2 mal hin und her fertig war. :wub:
seit her gehört der schwamm bei ihm ins Arbeitsmäpchen, der schafft ja fast alles :pfeifen:

Bei mit half auch ein Tipp aus FM. Einen EL Soda in einem Liter Wasser aufkochen und zwar in einem etwas größeren Gefäß, dann den zu behandelnden Boden des Topfes oder der hineinstellen. Schon nach kurzer Zeit geht der Belag mit einfachem Abwischen ab.
LG Schokolade


Ich bedanke mich für Eure schnelle Hinweise und werde es mal testen, ich sage Bescheid, welchen Erfolg ich hatte. :blumengesicht:



Kostenloser Newsletter